16 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Feedback
Wer hat Angst vor Frauke Ludowig?


 
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  « | »  
Autor Nachricht
Miss Purple
Geschlecht:weiblichLeseratte


Beiträge: 180
Wohnort: In den öden Weiten des Rübenanbaus


Beitrag03.09.2022 09:46
Wer hat Angst vor Frauke Ludowig?
von Miss Purple
eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Manchmal halte ich es nicht nur für möglich, sondern für sehr wahrscheinlich, dass ein bestimmter Typ „alterslose Frau“ eigens für bestimmte TV-Sender geklont wurde, um dort als genmanipuliertes Pressfleisch zu moderieren, schauspielern oder zu talken.  Während die echten Frauke Ludowigs, Anne Wills und Maybrit Illners derweil auf ihren Sofas Zuhause lümmeln und unbemerkt von der Öffentlichkeit als Gesichtsrosinen vor sich hinwelken können.
Ihre Klone – Gesichtsmimikfreie und zombiehaft wirkendende Barbies – wurden sicher deswegen erschaffen, um uns Normalfrauen weiszumachen, dass öffentliche Frauen keine Winkearme oder Zellulite haben, weil sie sich lebenslang optimieren. Von der Wiege bis zur Bahre: Algen-Austern-Smoothies und Pilates mit Barbara Becker. Frau Medien-Mustermann verfügt über einen straff unter die Achseln gezurrtem Beckenboden und hat hier und da was machen lassen: Hier ein Botox-to-go, dort ein Doppel-D-Implantat, da eine hyaloronunterspritzte Schlauchbootlippe … bis Augen und Mimik etwas Echsenhaftes bekommen.
Nur Iris Berben, die ist von Natur aus schön. Weil sie viel Wein trinkt - und gute Gene hat. Behauptet Frau Berben. Während Frau Schöneberger stöhnt, sie müsse sich ihr sexy-curvy Aussehen echt hart erarbeiten. Überhaupt sehe sie sich genötigt, ununterbrochen zu arbeiten und neben dem betreuten Moderieren für greise Moderatoren-Kollegen auch noch für zahlreiche Magazine, Tapeten, Mayonnaisen oder fleischfarbene Shaping-Unterwäsche ihr Gesicht oder ihren Namen herzugeben. Die arme Frau. Nebenbei erzieht sie noch ihre adelige Kinderschar, hält Anwesen und Park sauber, putzt, kocht … „und das“, so kräht sie im Brustton der Überzeugung, „drei mal täglich und immer frisch“ …!

„Die Leute da draußen haben Angst.“ Ja – aber erst nachdem sie von morgens bis mittags solche Pseudo-Informations-Sendungen gesehen haben, wo stündlich mit Suggestivfragen ein Worst-Cace-Szenario durchgespielt wird: „Werden wir alle in diesem Winter frieren müssen? Was tun, wenn das Haushaltsgeld nicht mal mehr für Billigfleisch oder Hundefutter reicht? Ist unser Trinkwasser schon mit Mikroplastik verseucht? ...“
Und anschließend: Werbung. Und Katja Burckhard ist „gleich wieder für Sie da“. Bitte nicht. Noch brauchen wir kein betreutes Fernsehen für präsenile Zuschauer*innen.

Gegen diese durch und durch verlogene Brut von gebotoxten Kleidchenträgerinnen Vierzich Plus mit Kleinmädchen-Allüren erscheinen jene authentisch peinlichen Frauen aus dem Trash-TV, die ohne nachzudenken alles heraushauen, was frau besser hätte ungesagt lassen, fast schon erfrischend authentisch. Ob im Dschungel, in der Kanalisation bei Big Bro oder beim Bachelor drängeln sich unzählige Zero-Promi-Amazonen, um vor aller Augen öffentlich scheitern zu dürfen.
Was niemand weiß: In gewissen TV-Formaten werden Frauendarstellerinnen wie La Nick, Frau Obert, Frau Youssefan eigens dafür engagiert, um die Krawallschachtel mit Menstruationshintergrund oder eine narzisstisch gestörte Schluckspechtin zu mimen und dafür zu sorgen, dass es zu sauber eskalierten Situationen kommt, zu denen sie vorher nach Kräften beigetragen haben. Damit sich Zuschauer fremdschämend fragen können, was missratener ist: Die Sozialisationen dieser Akteurinnen oder Ihre publikumswirksamen Raufereien.
Auch Influenzerinnen bekommen beim TV ihre Chance: Sie dürfen als animierte Dauerselfies im „Sommerhaus der Stars“ rumsitzen oder sich als Totalausfall bei geringfügigen Herausforderungen und der Wahl ihres Fake-Partners beweisen. Es gibt zahlreiche Formate, wo frau sich für das verbale Entgleisen mit Mädels aus dem Vaginalbusiness qualifizieren kann, die sich extra für ihren Auftritt auf der „Insel der Nackten“ beim Schönheitschirurgen ihres Vertrauens haben auftunen lassen. Wie uns Evelyn Burdecki und Verona Poth immer wieder demonstrieren, muss frau nicht die hellste Kerze im Kronleuchter sein. Selbst nahezu talentfreie Blondchen mit Doppel-D-Implantaten können nach ihrem TV-Desaster noch eine erfolgreiche Karriere am Ballermann hinlegen - wo sie vor strunzbesoffenen Malle-Prolls nackig seinen „Ananas-Saft“ besingen oder sich beim betreuten Schiffbruch vom Team „Goodbye Deutschland“ begleiten lassen.

Ganz anders aufgestellt scheinen da jene gebildeten, wirtschaftlich unabhängigen „Frauen vom Fach“ im TV, die uns tiefe Einblicke geben – zuweilen in den Abgrund weiblicher Selbstgefälligkeit: Frau Stylingexpertin, Frau Doktor Strunzgesund, Mrs. Supernanny, Frau Haushaltsexpertin, Frau Richterin, Frau Rechts- und Ernährungsberaterin …  
Je länger ihre Sendungen laufen, umso größer die Metamorphose vom Aschenputtel zur Mode-Ikone: Haushaltshilfe Yvonne Willicks kommt nach dreizehn Sendungen nicht mehr mit dem Charme einer Hausstaubmilbe daher, sondern plötzlich mit trendiger Designerbrille und neuer Frise made by Udo Walz – und die TV-Maklerin Ost, die bei ihren ersten Sendungen noch mit feuerrotem Irokesen überraschte, erscheint bereits nach wenigen Sendungen mit seltsam barockem Outfit (made by Harald Glööckler?), und suggeriert Mittelstandfrauen West, dass die nicht trendig genug wohnen. Weil sich die wahre Businessfrau in teuer und edel sanierten Lofts räkelt, begehbare Schminkkoffer besitzt und täglich in französischem Champagner badet.

So richtig lästig – wie Vaginalpilz oder Herpes – sind jedoch TV-Frauen in der Werbung. Sie dürfen uns Zuschauern mehrmals am Tag ungestraft auf den Zeiger gehen: Das gleiche konturlose Grinsegesicht wirbt erst für Mortadella, dann für die Bank mit dem kostenlosen Girokonto, danach für Schnupfenspray und später für Autovermietung und Versicherungen. Niemand würde sich wundern, dieses Grinsekatze-Gesicht eines Tages auch in den Nachrichten zu sehen: Wie sie von einem aufgewühlten, rasenden Mob genervter Fernsehzuschauer durch die Gassen getrieben wird …

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samurai_27
Geschlecht:männlichWortedrechsler
S

Alter: 55
Beiträge: 54
Wohnort: Wuppertal


S
Beitrag03.09.2022 12:06

von Samurai_27
Antworten mit Zitat

Schön geschriebene Gesellschaftskritik, die mich doch zur Frage treibt: Was ist falsch an den Menschen, die sich so präsentieren wollen oder müssen? Darf sich nicht jeder so peinlich präsentieren, wie er möchte? Ich für meinen Teil entgehe diese unsäglichen Schauspiel und greife zum Buch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Miss Purple
Geschlecht:weiblichLeseratte


Beiträge: 180
Wohnort: In den öden Weiten des Rübenanbaus


Beitrag03.09.2022 13:06

von Miss Purple
pdf-Datei Antworten mit Zitat

Samurai_27 hat Folgendes geschrieben:
Was ist falsch an den Menschen, die sich so präsentieren wollen oder müssen? Darf sich nicht jeder so peinlich präsentieren, wie er möchte?


Hallo @Samurai - ich persönlich greife auch mal zur Fernbedienung ... und danach zur Tastatur Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Christof Lais Sperl
Geschlecht:männlichKlammeraffe

Alter: 61
Beiträge: 752
Wohnort: Hangover
Der silberne Roboter


Beitrag20.10.2022 17:59
Oha!
von Christof Lais Sperl
Antworten mit Zitat

Das hat mir gut gefallen! Sehr ansprechend!

_________________
Lais
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Miss Purple
Geschlecht:weiblichLeseratte


Beiträge: 180
Wohnort: In den öden Weiten des Rübenanbaus


Beitrag20.10.2022 21:22

von Miss Purple
pdf-Datei Antworten mit Zitat

@Christof Lais Sperl, da bin ich aber jetzt echt beruhigt: Dann hast Du es sicher auch gelesen , gngngngng.
Nein, Spaß: Freut mich, dass es Dir gefällt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1

Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Feedback
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen
 Foren-Übersicht Gehe zu:  


Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Feedback
Keine Angst
von Tisssop
Tisssop Feedback 0 04.11.2022 21:16 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Agenten, Verlage und Verleger
Mit Agentur telefonieren - wer hat es...
von Beatrix
Beatrix Agenten, Verlage und Verleger 12 27.10.2022 21:19 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge SmallTalk im DSFo-Café
Wer hat schon mal Audible-Dateien in ...
von MissClara
MissClara SmallTalk im DSFo-Café 9 24.10.2022 21:32 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Werkstatt
Offener Brief an Kanzler Olaf Scholz...
von pentz
pentz Werkstatt 16 16.10.2022 21:55 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Roter Teppich & Check-In
Wer ich bin und was ich mache
von krappkrapp
krappkrapp Roter Teppich & Check-In 2 08.10.2022 09:23 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlung

von Nordlicht

von MosesBob

von agu

von Micki

von Kojote

von Rike

von V.K.B.

von Jana2

von MT

von Literättin

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!