16 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Lyrik (Gedicht) Einstand


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Einstand
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sylvia T.
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen

Alter: 44
Beiträge: 24
Wohnort: München


BeitragVerfasst am: 11.07.2022 10:40    Titel: Lyrik (Gedicht) Einstand eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen,

ich habe zwar Angst vor eurer Meinung, dennoch möchte ich sie unbedingt wissen. Leider habe ich mich (aufgrund meiner Selbstzweifel) nicht wirklich entscheiden können, daher habe ich mich einfach für irgendein Werk entschieden.

Kinderschuhʼ

Einander so fremd und doch so nah
In Kinderschuhʼn den Weg miteinander gegangen
Die Zeit Einzug gekehrt und unsere Wege sich getrennt
Fremde aus uns gemacht
Durch Familienbande verbunden, trotzdem unbekannt
Das Herz so schwer, weil ich’s scheinbar nicht zu ändern vermag
Wir schreiten unsere Wege
Aus den Kinderschuhʼn längst herausgewachsen
Getrennt voneinander
Noch weiter voneinander entfernt
Die Zeit hält nicht inne
Sie hinterlässt mir nur verschwommene Bilder
Bilder der Erinnerung
Als wir unseren Weg noch teilten in Kinderschuhʼn


Ich freue mich auf eure Meinung.


LG

Sylvia T.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bananenfischin
Geschlecht:weiblichShow-don't-Tellefant

Moderatorin

Beiträge: 5837
Wohnort: NRW
Goldene Feder Prosa Pokapro IV & Lezepo II
Silberne Harfe



BeitragVerfasst am: 11.07.2022 10:42    Titel: Antworten mit Zitat

In den "Lyrik Einstand" verschoben. smile

_________________
Schriftstellerin, Lektorin, Hundebespaßerin – gern auch in umgekehrter Reihenfolge

I assure you, all my novels were first rate before they were written. (Virginia Woolf)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Sylvia T.
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen

Alter: 44
Beiträge: 24
Wohnort: München


BeitragVerfasst am: 11.07.2022 10:59    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Achso, okay dankeschön Smile . War ich doch verkehrt Embarassed
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tasha-Fleur
Geschlecht:weiblichErklärbär

Alter: 40
Beiträge: 3



BeitragVerfasst am: 31.07.2022 15:44    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Sylvia,

ich bin ganz neu im Forum, aber ich trau mich mal - auch wenn ich nicht viel Erfahrung damit habe, Feedback zu geben. (Und ich kenn das Gefühl, Angst vor der Meinung anderer zu haben, sehr gut...)

Also ich hatte das Problem, dass bei diesem Gedicht  kaum Bilder im Kopf entstehen.

Es wird etwas behauptet, aber nicht gezeigt. Zum Beispiel Zeile 3 und 4: man ist sich fremd geworden...okay, aber an welcher konkreten Situation spürt man diese Fremdheit?

Meine spontane Idee wäre zum Beispiel, dass man eine Situation aus der Kindheit schildert, an der man die Vertrautheit und Nähe erkennt und sie sinnlich erfahrbar macht - so dass man beim Lesen die Personen, den Ort vor sich sieht, die Gerüche, Geräusche wahrnimmt... wie in einem Film.

Und dann nimmt man dieselbe Situation im Erwachsenenleben und zeigt, was sich verändert hat... dass die Nähe nicht mehr da ist.

Ich finde, das Gedicht hat Potential, weil man sich fragt, wer hat sich voneinander entfremdet und vor allem warum? Es könnte eine Geschichte erzählen.

Wichtig ist halt, dass man mit Bildern arbeitet, oder mit einem einzigen Bild, das man konsequent entwickelt, sodass der Leser seine eigenen Schlüsse ziehen muss. Das zieht einen ins Gedicht rein, wogegen ein einfaches "so ist es jetzt" (also: "wir sind uns fremd geworden und ich bin traurig darüber") nicht wirklich fesselt.

So, ich hoffe, das war ok und nicht zu lang oder zu kritisch oder so... sonst einfach sagen Smile

Liebe Grüße
Tasha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sylvia T.
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen

Alter: 44
Beiträge: 24
Wohnort: München


BeitragVerfasst am: 31.07.2022 15:54    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hi Tascha,

vielen lieben Dank für dein ehrliches Feedback. Und, nein, ich fand es in keiner Form zu kritisch Smile . Im Übrigen freue ich mich über jede konstruktive Kritik wink .

Sobald ich etwas mehr Zeit finde (zurzeit bin ich zeitlich leider zu sehr eingespannt Sad ), werde ich versuchen deine Idee einzubringen und die überarbeitete Version hier Online stellen.

Ich freue mich sehr, dass du deinen Weg hier in das Forum gefunden hast und möchte dich ganz herzlich Willkommen heißen Smile .

Liebe Grüße


Sylvia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Häherfeder
Geschlecht:männlichGänsefüßchen


Beiträge: 23



BeitragVerfasst am: 31.07.2022 20:13    Titel: Antworten mit Zitat

Das Thema und die Idee sind gut, allerdings werden nur wenige Gefühle wirklich beschreiben und transportiert, was der 'Stimmung' des Gedichts nicht so gut tut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sylvia T.
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen

Alter: 44
Beiträge: 24
Wohnort: München


BeitragVerfasst am: 31.07.2022 20:23    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Häherfeder,

vielen Dank für dein Feedback 🤗😊.

Ich werde es bei der Überarbeitung berücksichtigen und versuchen umzusetzen 😊.


Liebe Grüße


Sylvia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heidi
Geschlecht:weiblichReißwolf

Alter: 41
Beiträge: 1423
Wohnort: Hamburg
Der goldene Durchblick


BeitragVerfasst am: 02.08.2022 22:07    Titel: Re: Lyrik (Gedicht) Einstand Antworten mit Zitat

Sylvia T. hat Folgendes geschrieben:
Hallo Zusammen,

ich habe zwar Angst vor eurer Meinung, dennoch möchte ich sie unbedingt wissen. Leider habe ich mich (aufgrund meiner Selbstzweifel) nicht wirklich entscheiden können, daher habe ich mich einfach für irgendein Werk entschieden.


Das war eine gute Entscheidung, was von dir zu zeigen. Es ist ja so, dass - egal, welches Feedback du bekommst - immer noch du die Person bist, die über deinen Text entscheidet. Du kannst also nur gewinnen und dich durch Kritik weiterentwickeln.

Sylvia T. hat Folgendes geschrieben:

Kinderschuhʼ

Einander so fremd und doch so nah
In Kinderschuhʼn den Weg miteinander gegangen
Die Zeit Einzug gekehrt und unsere Wege sich getrennt
Fremde aus uns gemacht
Durch Familienbande verbunden, trotzdem unbekannt
Das Herz so schwer, weil ich’s scheinbar nicht zu ändern vermag
Wir schreiten unsere Wege
Aus den Kinderschuhʼn längst herausgewachsen
Getrennt voneinander
Noch weiter voneinander entfernt
Die Zeit hält nicht inne
Sie hinterlässt mir nur verschwommene Bilder
Bilder der Erinnerung
Als wir unseren Weg noch teilten in Kinderschuhʼn


Ich freue mich auf eure Meinung.


LG

Sylvia T.


Die du hier nun bekommst. Inhaltlich ist das ein berührender Text, der Melancholie transportiert und nachdenklich macht. Ein Trennungsthema; vielleicht Geschwister, die als Kinder nicht zusammensein konnten, oder Freunde, die durch einen Umzug getrennt wurden.

Ich empfehle dir, den Text zu kürzen. Es sind viele Worte dabei, die er nicht braucht. Hier findest du eine von mir gekürzte Fassung (ich habe mir sehr bemüht, nicht noch mehr zu kürzen, es ginge meiner Meinung nach noch dichter), die du natürlich nicht übernehmen musst. Es ist ein Vorschlag, der dir vielleicht Anregungen für eine Überarbeitung gibt. Sätze habe ich nicht groß umgeformt, wobei du da sicher auch noch rumspielen könntest:


Kinderschuhʼ

Fremd und nah
in Kinderschuhʼn miteinander gegangen
Die Zeit hat unsere Wege getrennt
Fremde aus uns gemacht
Familienbande - trotzdem unbekannt

Mein Herz ist schwer
schreiten wir unserer Wege
Herausgewachsen aus Kinderschuhʼn
getrennt voneinander
weit entfernt

Die Zeit hält nicht inne
verschwommene Bilder
Erinnerung

als wir unseren Weg noch teilten


Viele Grüße
Heidi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Sylvia T.
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen

Alter: 44
Beiträge: 24
Wohnort: München


BeitragVerfasst am: 03.08.2022 08:25    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Heidi,

vielen Dank für dein Feedback und Vorschlag 🤗🤗🤗.

Du hast es richtig erkannt, es geht um Geschwister.

Leider finde ich zurzeit keine Zeit zum Schreiben und somit auch nicht zur Überarbeitung meiner Texte 🙈.

Ich bin weiterhin für jedes Feedback dankbar und versuche weiterhin wenigstens schnell zu antworten 😊.


Liebe Grüße


Sylvia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Einstand Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Klimazukünfte 2050 Literaturwettbewer... Bananenfischin Ausschreibung aktuell 7 04.07.2022 19:18 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ich habe bereits meinen Einstand vers... Weltverzweiflung Werkstatt 6 22.04.2022 01:29 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Die Bank (Gedicht aus dem Jahre 2019) Nea Winter Einstand 3 12.04.2022 11:29 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Allerlei Latrinen-Lyrik. Aus den nach... Federfuchser Trash 14 30.03.2022 18:20 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Gedicht Kremmener Kindsmörderinnen(ha... tommasobasu Einstand 2 22.03.2022 18:55 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchBuchEmpfehlungEmpfehlung

von Nordlicht

von Jarda

von Nordlicht

von Selanna

von Minerva

von EdgarAllanPoe

von Kätzchen

von Fjodor

von Tanja Küsters

von Theresa87

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!