16 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Aphantasie - WTF, es gibt Menschen ohne Fantasie!

 
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Allgemeines rund um die Schriftstellerei -> Dies und Das
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
wohe
Geschlecht:männlichEselsohr

Alter: 69
Beiträge: 403
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 27.03.2022 10:15    Titel: Antworten mit Zitat

V.K.B. hat Folgendes geschrieben:
ob mit "sehen" tatsächliches visuelles Sehen wie mit den Augen gemeint war
Ja.
Ich schließe die Augen und kann das sehen, was ich will, z.B. meine gläserne Kaffeekanne mit und ohne Kaffee drin oder - rein phantastisch - meine Alu-Thermoskanne aus Glas oder rosa gepunktetem Porzellan.
Das klappt, allerdings ist das Abbild nur zufällig und kurz völlig mit dem Original überein stimmend.
Was gar nicht klappt, ist mir ein bekanntes Gesicht vorstellen, was bedeutet, dass ich nie jemanden richtig beschreiben kann (auch die Gesichtserkennung funktioniert bei mir schlecht --> als Fahnder wäre ich eine totale Niete).
Das klingt zwar paradox, aber meine Phantasie läßt zwar jedes Bild im Kopf zu, aber aus dem Gedächtnis ein Bild wieder herstellen, macht mega-Probleme.
Da sind wohl ein paar Synapsen falsch verbunden.

MfG Wohe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maunzilla
Reißwolf


Beiträge: 1790



BeitragVerfasst am: 27.03.2022 16:17    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke, die Fähigkeit, Dinge zu visualisieren, ist recht selten. Ich vermag es auch nicht. Ich kann zwar unterbewußt in Bildern träumen, aber mir ein wirklichkeitsgetreues Bild bewußt imaginieren, will mir nicht gelingen.
Ich denke jedoch, daß dies für einen Schriftsteller irrelevant ist, da dieser die Wirklichkeit nicht wie ein Maler abbilden muß, sondern sie mit Worten beschreibt. Und so lange er dies vermag, beeinträchtigt es seine Arbeit nicht.


_________________
"Im Internet weiß keiner, daß du eine Katze bist." =^.^=
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
V.K.B.
Geschlecht:männlich[Error C7: not in list]

Alter: 49
Beiträge: 4972
Wohnort: Nullraum
Das goldene Rampenlicht Das silberne Boot
Goldenes Licht Weltrettung in Silber


BeitragVerfasst am: 27.03.2022 17:28    Titel: Antworten mit Zitat

Maunzilla hat Folgendes geschrieben:
Ich denke jedoch, daß dies für einen Schriftsteller irrelevant ist, da dieser die Wirklichkeit nicht wie ein Maler abbilden muß, sondern sie mit Worten beschreibt. Und so lange er dies vermag, beeinträchtigt es seine Arbeit nicht.
Nee, das denke ich auch nicht und fürchte auch nicht, das könnte meine Arbeit beeinträchtigen. Hat mich nur interessiert, weil es in dem Artikel, den ich gerade gelesen hatte, anscheinend als Norm dargestellt wurde, mit geschlossenen Augen wirklich Dinge sehen zu können, als würde man sie direkt anblicken. Aber vielleicht habe ich da auch was missverstanden oder der Autor hatte in seinem Kommentar übertrieben. Ich hatte dann nur gedacht, wenn das schon Aphantasie sein soll, solche Bilder nicht wirklich visuell zu sehen, würde ich ja auch in die Kategorie fallen.

Edit: Gerade nochmal bei Wikipedia nachgelesen, dort ist von "mental images" die Rede, also was anderes als visuelle Bilder. War jetzt wahrscheinlich wieder nur so ein Definitionsding, was genau mit "visuell" gemeint war.


_________________
Warning: Cthulhu may occasionally jumpscare people …
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pickman
Geschlecht:männlichReißwolf


Beiträge: 1497
Wohnort: München


BeitragVerfasst am: 28.03.2022 13:36    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Wohlstandskrankheit,

ein interessantes Thema.

Allerdings finde ich den Titel des Fadens irreführend. Fantasie ist aus meiner Sicht mehr als nur die Fähigkeit, mit Absicht kontrafaktisch zu visualisieren. Deshalb finde ich auch den Begriff "Aphantasie" unglücklich gewählt - nicht Dein Fehler.

Die letzte Deiner Fragen kann ich beantworten. Nein, ich habe noch nie von Aphantasie gehört und ich kenne auch niemanden, von dem ich wüsste, dass er davon betroffen wäre.

Cheers

Pickman


_________________
Tempus fugit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FrolleinWunderPunkt
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen

Alter: 29
Beiträge: 28



BeitragVerfasst am: 28.03.2022 18:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

ein spannendes Thema, und zum Schluss kamen ja noch ein paar Fragen, weshalb ich hier noch reingrätsche, obwohl schon einiges geschrieben wurde. Very Happy Ich habe meine Aphantasie vor ein paar Jahren "bemerkt", witzigerweise, als die Diskussion ums Gendern sich langsam hochschaukelte und ich eines der Hauptargumente, die viel zitierten "Bilder im Kopf" nicht nachvollziehen konnte. Vor ein paar Monaten habe ich mich auch als Probandin für eine Studie an der Uni Bonn beworben, wurde aber leider nicht genommen. Generell wird Aphantasie ja erst seit Kurzem wieder intensiver erforscht, nachdem der Begriff in den 1880er-Jahren geprägt wurde.

Ich hangel mich mal durch die Eingangsfragen:

Könnt ihr Bilder in eurem Kopf sehen? Wie deutlich?

Nö. Wenn ich die Augen geschlossen habe, sehe ich gar nichts, wenn ich irgendetwas anschaue, kann ich mir zumindest einbilden, Dinge zu sehen - aber das liegt auch nur daran, dass ich weiß, wie z. B. ein Apfel oder ein Elefant aussieht. Irgendetwas Unbekanntes visualisieren geht aber nicht.

Ich träume allerdings bildlich, und Forschungen haben auch ergeben, dass viele Aphantasisten das können. Insofern kann ich prinzipiell nachvollziehen, wie es sein mag, in Bildern zu denken. Trotzdem hat das etwas Befremdliches für mich.

Könnt ihr euch Melodien, bekannte Stimmen oder Geräusche vorstellen? Wie detailliert?

Das kann ich wiederum sehr detailiert. Also es gibt verschiedene Formen der Aphantasie, meine äußert sich tatsächlich nur im bildlichen Denken. Ich kann Lieder im Kopf nachsingen und "nachhören" und kann die Stimmen meiner Familienmitglieder und Freunde rekonstruieren - Phantombilder von ihnen erstellen könnte ich allerdings nicht. Laughing Ich kann mir auch Gerüche, Geschmäcker und haptische Eindrücke vorstellen.

Was passiert in eurem Kopf, wenn ihr ein Buch lest? Seht ihr den Text, oder seht ihr die Szene?
Ich sehe den Text und "weiß" dann quasi, was passiert. Ich versetze mich dann oft in einen Charakter und fühle das Gelesene nach.

Könnt ihr längere Zeit an nichts denken? Strömen auf euch Gedanken ein, ohne dass ihr es verhindern könnt?


Nein, leider nicht. Meine innere Stimme (die haben manche Leute übrigens auch nicht!) hält leider nie die Klappe. Ich "denke" in der Hinsicht also rein in Wörtern - deren Schriftbild kann ich mir witzigerweise übrigens vorstellen.

Habt ihr schon von Aphantasie gehört und kennt ihr Leute, die davon betroffen sind?

Hat sich ja im Grunde erledigt. Wink Interessant wäre dahingehend noch, dass es auch das Gegenteil gibt, Hyperphantasie (ich weiß nicht, ob das hier jemand schon einmal angesprochen hat), bei der die Betroffenen ein so starkes bildliches Vorstellungsvermögen haben, dass es auch hemmen kann. Meine Schwester tendiert in die Richtung und hat mir mal gesagt, dass sie nicht gerne liest, weil es sie fürchterlich aufregt, wenn die Beschreibungen von Charakteren oder Szenerien auch nur ein bisschen von ihrer eigenen Vorstellung abweichen. Das bekommt sie irgendwie nicht sortiert. Laughing

Und ansonsten: Ich finde die Bezeichnung übrigens auch nicht passend. "Keine Fantasie", das klingt irgendwie ganz fürchterlich. Rolling Eyes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
V.K.B.
Geschlecht:männlich[Error C7: not in list]

Alter: 49
Beiträge: 4972
Wohnort: Nullraum
Das goldene Rampenlicht Das silberne Boot
Goldenes Licht Weltrettung in Silber


BeitragVerfasst am: 28.03.2022 19:43    Titel: Antworten mit Zitat

FrolleinWunderPunkt hat Folgendes geschrieben:
Insofern kann ich prinzipiell nachvollziehen, wie es sein mag, in Bildern zu denken. Trotzdem hat das etwas Befremdliches für mich.
Ich denke für gewöhnlich auch nicht in Bildern, sondern in Worten. Bilder kommen, wenn ich schon im Halbschlaf bin und in den Traumzustand abdrifte (dann auch tatsächlich visuell). Eine Ausnahme ist aber das Schreiben, da habe ich immer ein Bild der Szene im Kopf, die ich gerade schreibe. Obwohl es kein visuelles ist, sondern mehr ein gedankliches, wie gesagt schwer zu beschreiben. Aber dann kann ich mir auch Unbekanntes (also was ich noch nie in echt gesehen habe) bildlich vorstellen, z.B. ein dampfbetriebenes mechanisches Pferd oder ein nichtmenschliches Monster. Bei den Dingen im Halbschaf allerdings sind die Bilder nicht steuerbar, da kann ich die Augen zumachen und mich überraschen lassen, was kommt. Ist dann wie eine komplett randomisierte Bildersuche im Internet.

_________________
Warning: Cthulhu may occasionally jumpscare people …
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PaulaSam
Geschlecht:weiblichKlammeraffe


Beiträge: 567



BeitragVerfasst am: 29.03.2022 11:30    Titel: Antworten mit Zitat

Als ich davon las, dass es offenbar Menschen gibt, die zu Fantasie nicht fähig sind, war ich geschockt. Aber zu lesen, dass viele Betroffene offenbar überhaupt nicht als abnorm auffallen, versetzt mich beinahe in Angst.

Ich kann mir vorstellen, dass Menschen ohne Fähigkeit zur Fantasie sich auch nur schwer in andere Menschen hineinversetzen können, sowohl emotional als auch rational. Sind solche Menschen dann überhaupt zu Mitgefühl, Verständnis und Empathie fähig? Wenn ja, wie machen sie das? Wenn nein, warum fällt das niemanden auf? Ist unsere Gesellschaft so abgestumpft, dass sie solche sozialen Defizite nicht einmal mehr bemerkt?

Vielleicht bin ich aber auch nur zu sensibel. Ich bin, wie man es nennt, ein hypasensibler Mensch. Das betrifft nur etwa 20% der Menschheit und wird auch nicht als krankhaft gesehen. Doch es ist wohl erwiesen, dass solche Menschen anders denken, als andere. Sie denken "emotionaler" und sind hochsensibel beim Erspüren von Empfindungen anderer. Das wird sogar manchmal als Vorteil genutzt, z. Bsp. wenn es um die Beurteilung von neuen Geschäftspartnern oder Angestellten geht. Durch die Sensibilität von "Hypersensiblen" erkennen sie viel schneller, wenn jemand lügt oder etwas verbirgt. Allerdings ist das Leben als "Hypersensibler" in einer "Ellbogengesellschaft" auch nicht einfach. Mir geht es zum Beispiel oft so, dass ich erkenne, dass jemand in sein Verderben rennt, ich ihm aber nicht helfen kann, weil er mir nicht glauben würde.

Durch die Hypersensibilität steht mein Hirn ständig unter Strom, egal was ich mache. Hauptsächlich beginnen Assoziationen bei mir aber zuerst auf emotionaler Ebene. Gefolgt von Gerüchen, Bildern und apstrakten Zusammenhängen all dieser Assoziationen, und zwar in dieser Reihenfolge. Mein Gehirn kreirt also ständig 4-dimensionale "Geschichten".

LG Sam
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FrolleinWunderPunkt
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen

Alter: 29
Beiträge: 28



BeitragVerfasst am: 29.03.2022 11:47    Titel: Antworten mit Zitat

PaulaSam hat Folgendes geschrieben:
Als ich davon las, dass es offenbar Menschen gibt, die zu Fantasie nicht fähig sind, war ich geschockt. Aber zu lesen, dass viele Betroffene offenbar überhaupt nicht als abnorm auffallen, versetzt mich beinahe in Angst.


@PaulsaSam: Bitte lies dir diesen Thread hier in Ruhe durch. Aphantasie bedeutet mitnichten, keine Fantasie zu haben - und kann übrigens durchaus auch mit Hypersensibilität einhergehen. Mit emotionaler Abgestumpftheit hat das auch überhaupt nichts zu tun. Wink Ich hoffe, dass dir der Thread hier die Sorge nehmen kann. Vor Aphantasisten brauchst du definitiv keine Angst zu haben.

V.K.B. hat Folgendes geschrieben:
Ich denke für gewöhnlich auch nicht in Bildern, sondern in Worten. Bilder kommen, wenn ich schon im Halbschlaf bin und in den Traumzustand abdrifte (dann auch tatsächlich visuell). Eine Ausnahme ist aber das Schreiben, da habe ich immer ein Bild der Szene im Kopf, die ich gerade schreibe. Obwohl es kein visuelles ist, sondern mehr ein gedankliches, wie gesagt schwer zu beschreiben. Aber dann kann ich mir auch Unbekanntes (also was ich noch nie in echt gesehen habe) bildlich vorstellen, z.B. ein dampfbetriebenes mechanisches Pferd oder ein nichtmenschliches Monster. Bei den Dingen im Halbschaf allerdings sind die Bilder nicht steuerbar, da kann ich die Augen zumachen und mich überraschen lassen, was kommt. Ist dann wie eine komplett randomisierte Bildersuche im Internet.


Interessant, aber ich habe in anderen Foren auch schon von Leuten gelesen, die trotz Aphantasie Fantasy oder Sci-Fi schreiben. Mir fällt das leider selbst ziemlich schwer, auch wenn ich gerne im Fantasygenre lese und spiele. Es ist wirklich spannend, wie unterschiedlich unsere Gehirne funktionieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PaulaSam
Geschlecht:weiblichKlammeraffe


Beiträge: 567



BeitragVerfasst am: 29.03.2022 13:15    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
@PaulsaSam: Bitte lies dir diesen Thread hier in Ruhe durch. Aphantasie bedeutet mitnichten, keine Fantasie zu haben - und kann übrigens durchaus auch mit Hypersensibilität einhergehen. Mit emotionaler Abgestumpftheit hat das auch überhaupt nichts zu tun. Wink Ich hoffe, dass dir der Thread hier die Sorge nehmen kann. Vor Aphantasisten brauchst du definitiv keine Angst zu haben.

Ja, stimmt. Aphantasie ist quasi die Unfähigkeit Bilder und/oder Geräusche im Kopf entstehen zu lassen und hat nichts mit emotionalen Fähigkeiten zu tun. Zumindest sieht es so aus. Das folgende Video (siehe Link unten), in dem es um eine Studie mit neuen Erkenntnisse zu Aphantasie geht, zeigt, dass die fehlende Fähigkeit zu bildlicher und/oder akustischer Vorstellungskraft sehr wohl Einfluss auf die emotionale Wahrnehmung eines Menschen hat. Das wirkt sich zwar nicht zwingend, wie von mir befürchtet, auf Empatie und Mitgefühl aus, aber nur, wenn die Eindrücke erlebt werden. Werden sie hingegen nur gelesen oder gehört, fehlen Aphantasisten die Bilder/Geräusche, um sich die Situation vorstellen und somit "nachempfinden" zu können.

https://www.youtube.com/watch?v=q1i7RKqjkLw

LG Sam
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast







BeitragVerfasst am: 13.06.2022 02:00    Titel: Antworten mit Zitat

Der Titel dieses Threads klang richtig unglaublich für mich, deswegen musste ich direkt mal reinklicken! Ich habe auch ständig Bilder im Kopf und mein Gehirn steht nicht eine Sekunde still. Ich denke immer an irgendetwas. Außer, wenn ich sehr erschöpft bin, dann ist (zum Glück) auch mal Sendepause. Aber mein Freund zum Beispiel sagt auch immer "Mein Kopf ist einfach leer". Ob er jetzt aphantastisch (?) ist, weiß ich nicht. Aber jedenfalls sagt er, dass er z.B. nie träumt Shocked Auch richtig komisch, ich träume immer ganz verrücktes Zeug lol2

Zu deinen Fragen:

Könnt ihr Bilder in eurem Kopf sehen? Wie deutlich?
Ja, wenn ich Yoga mache zum Beispiel, sind sie sehr deutlich. Aber sonst eher schwammig, würde ich sagen.

Könnt ihr euch Melodien, bekannte Stimmen oder Geräusche vorstellen? Wie detailliert?
Das kann ich sehr detailliert und bin auch ständig von Ohrwürmern geplagt lol2

Was passiert in eurem Kopf, wenn ihr ein Buch lest? Seht ihr den Text, oder seht ihr die Szene?
Das kommt auf das Buch an. Bei einem guten Buch läuft der Film.

Könnt ihr längere Zeit an nichts denken? Strömen auf euch Gedanken ein, ohne dass ihr es verhindern könnt?

s.o.

Habt ihr schon von Aphantasie gehört und kennt ihr Leute, die davon betroffen sind?

Nein, aber möglicherweise ist mein Freund ja in irgendeiner Form betroffen lol2 Ich werde ihn morgen gleich mal analysieren, hehe.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Allgemeines rund um die Schriftstellerei -> Dies und Das Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Seite 4 von 4



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge es gibt für alles einen grund Perry Werkstatt 4 11.08.2022 13:56 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Der Club der Menschen Kurzerede Feedback 3 09.08.2022 16:07 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Leseprobe mit / ohne Deckblatt? MrT Formsache und Manuskript / Software und Hilfsmittel 5 05.08.2022 19:06 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ich würde gerne einchecken. Um wie vi... Nico Roter Teppich & Check-In 2 09.07.2022 19:21 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Grafik aus einem Buch wird von Firma ... Aqua Rechtliches / Urheberrecht / Copyright 7 29.06.2022 11:16 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungBuchBuchBuchBuchEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlung

von Maria

von Dragon Black

von Leveret Pale

von Uwe Helmut Grave

von Piratin

von Jana2

von Münsch

von hexsaa

von Micki

von V.K.B.

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!