16 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Ich lese momentan

 
Gehe zu Seite   Zurück  1, 2, 3 ... 182, 183, 184
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lesen - Bücher - Talk - Empfehlungen -> Rund ums Buch, Diskussionen, Lesegewohnheiten, Vorlieben
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Taranisa
Geschlecht:weiblichExposéadler

Alter: 53
Beiträge: 2046
Wohnort: Frankenberg/Eder


BeitragVerfasst am: 17.04.2022 09:03    Titel: Antworten mit Zitat

In freiwilliger Vorbereitung für einen Zoom-Kurs zum Thema "Romanfiguren" lese ich z.Zt. eine der Empfehlungen der Dozentin: "Die Hexe von Paris" (Judith Merkle Riley). Die eingeflochtenen Figurenbeschreibungen aus der Ich-Perspektive finde ich gelungen und die Sprache sehr angenehm - obwohl manche sich z.B. an dem öfters eingesetzten Wort "dünkte" stören würden. Die Lebensgeschichte der zum Verstandesmenschen von ihrem Vater erzogenen Protagonistin fließt stimmig und ohne künstlich aufgebauschtes Drama vor sich hin, was dem Interesse für die Geschichte der Schicksalsgebeutelten keinen Abbruch tut.
Ich hatte den Roman, erschienen 1994, tatsächlich noch, obwohl die Epoche eigentlich zu jung für mich ist. Wink


_________________
"Henkersweib", Burgenwelt Verlag, ET 12/18
"Die Ehre des Henkersweibs", Burgenwelt Verlag, ET 12/20
"Spielweib", Burgenwelt Verlag, ET 12/21
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
hobbes
Geschlecht:weiblichTretbootliteratin

Moderatorin

Beiträge: 4430

Das goldene Aufbruchstück Das goldene Gleis
Der silberne Scheinwerfer Ei 4


BeitragVerfasst am: 10.05.2022 22:02    Titel: Antworten mit Zitat

Echtzeit - Die Kunst, intuitiv zu denken von Michael Matthiass.
Ein Buch aus dem Verlag Hermann Schmidt. Das erwähne ich, weil die einfach unfassbar schöne Bücher machen. Also hübsche Bücher, solche, die man auch einfach nur ansehen könnte.

Was drinsteht, ist aber auch ganz interessant. Es geht um Kreation und Intuition und was das eine mit dem anderen zu tun hat. Und ich hatte ein paar Aha-Momente. Zum Beispiel, als Matthiass schrieb, dass man ja immer schon wisse, wenn etwas nicht stimmt. Also zum Beispiel mit dem Text. Man weiß genau, dieser Satz ist Mist, aber man hat keine Lust mehr, es besser zu machen und verargumentiert sich das dann in Richtung "ach, es wird schon passen, das merkt doch eh keiner, so schlimm ist es doch gar nicht."
Ich dachte immer, es geht nur mir so und wer weiß, echte Perfektionistys schütteln jetzt vielleicht verwundert die Köpfe. Mir passiert das tatsächlich immer wieder. Ich denke: Oh, die Stelle da, hm, hm. Als nächstes denke ich: Ach egal (Alternative: die Stelle einfach komplett löschen).
Prompt kommt ein Lesy und sagt: Also die Stelle da, hm, hm.

Dann stellt Matthiass die Frage, ob man schon mal so einen richtigen guten Text geschrieben hat. Und wenn man den vor Augen hat, fragt er, wie es war, den zu schreiben.
Leicht war das nämlich, ganz leicht. Die Worte kamen quasi von selbst. Nein, es war nicht mühsam, anstrengend und zähflüssig.
(Wobei der Weg dahin natürlich schon mühsam, anstrengend und zähflüssig sein kann. Aber wenn es dann passiert, ist es leicht.)

Und auch: Wie man anderer Leute Kreation betrachtet und bewertet. Üblicherweise ist ganz schnell ein Urteil da. Das ist gut, das ist schlecht, dieser Absatz funktioniert irgendwie nicht, dieses Wort fühlt sich komisch an.
Aber man kann noch nicht richtig sagen, warum das so ist.
So geht es mir jedes Mal bei Wettbewerben. Dummerweise breche ich nach diesem ersten Gefühl von "passt/passt nicht" ab Eigentlich käme dann noch die mühselige Arbeit, herauszufinden und zu verargumentieren, warum der Text funktinioniert, warum dieses Wort totaler Mist ist und was bei diesem Absatz nicht stimmt.
Das dauert aber eben Jahre länger als dieser erste Eindruck von "passt/passt nicht" und daher vernachlässige ich es immer schändlich.


_________________
Don't play what's there, play what's not there.
Miles Davis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lesen - Bücher - Talk - Empfehlungen -> Rund ums Buch, Diskussionen, Lesegewohnheiten, Vorlieben Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite   Zurück  1, 2, 3 ... 182, 183, 184
Seite 184 von 184



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Text ist fertig - was mache ich nun d... Kasimira Sonstige Diskussion 11 16.05.2022 22:04 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Als ich fiel Hera Klit Feedback 0 15.05.2022 09:12 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge mein körper und ich Perry Werkstatt 0 13.05.2022 00:46 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Warum ich mich aus dem Forum zurückzi... RAc SmallTalk im DSFo-Café 6 12.05.2022 17:58 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ich bin der Neue Jonas Roter Teppich & Check-In 2 10.05.2022 14:11 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungBuchBuchEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Jocelyn

von Jocelyn

von Lapidar

von jon

von BlueNote

von sleepless_lives

von Rike

von LightVersionXX

von princess of night

von Rosanna

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!