16 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Welches Hintergrundwissen für einen Krimi?

 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Eure Gewohnheiten, Schreibhemmung, Verwirrung
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Stoffel
Geschlecht:männlichGänsefüßchen

Alter: 54
Beiträge: 30
Wohnort: Holtland


BeitragVerfasst am: 04.05.2022 06:53    Titel: Welches Hintergrundwissen für einen Krimi? eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo,

ich habe heute mal eine Frage an Autoren, die Krimis schreiben. In meiner nächsten Geschichte möchte ich mich nun mal an einen Krimi wagen. Wie wichtig ist es dabei die Vorgehensweisen oder Strukturen der Polizei oder des Gerichts zu kennen? Schreibt ihr tatsächlich nur die reine Geschichte oder befasst ihr euch auch damit wie die Polizei intern sich mit dem Verbrechen befasst? Natürlich weiß man, dass nach einem Mord erst einmal die Spurensicherung kommt und so weiter, aber da gibt es doch sicherlich noch viel mehr zu beachten.

LG smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thomas74
Geschlecht:männlichReißwolf

Alter: 47
Beiträge: 1480
Wohnort: Annaburg


BeitragVerfasst am: 04.05.2022 07:36    Titel: Antworten mit Zitat

Im Prinzip kannst du den größten fachlichen Blödsinn schreiben, du musst ihn nur plausibel und glaubwürdig verkaufen, a la Karl May...
Ist ja kein Fachbuch. Im Zweifelsfall verlegst du deine Geschichte an einen Ort/in eine Zeit, wo das garantiert keiner nachprüfen kann.


_________________
Optimismus ist, bei Gewitter in einer Kupferrüstung auf dem höchsten Berg zu stehen und "Scheiß Götter!!" zu rufen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Levo
Klammeraffe


Beiträge: 508



BeitragVerfasst am: 04.05.2022 07:53    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn die Formalitäten in dem Krimi vorkommen sollen, versuche ich schon, keinen Blödsinn zu schreiben, sondern mich zumindest grob an das Vorgehen der Polizei, der Rechtsmedizin und Abläufe vor Gericht zu halten. Meine im Hintergrund laufenden Kriminalfälle finden aber meist im Ausland statt, da ist die Recherche manchmal aufwändiger. Fehler werden trotzdem vorkommen, Hauptsache, sie sind nicht unlogisch. Krimilesys wissen meist gut Bescheid, allerdings eher im Rahmen der durch schlechte Recherche kolportierten Vorgehensweisen (fast jeder x-beliebige Thriller/Krimi enthält prozeduralen Unsinn, zumindest für D). Von daher könnte man entspannt rangehen, aber ich versuche, möglichst wenig Blödsinn weiterzutragen. Als erstes wird gesichert (durch Schutzpolizei), Spurensicherung und der Kriminaldauerdienst kommen oder gleich die zuständige Kripo, Rechtsmediziner sind dagegen nur selten an den Tat- oder Fundorten etc; da gibt es nette Beiträge in der Wikipedia, damit kommt man schon ein gutes Stück der Wirklichkeit näher.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maunzilla
Reißwolf


Beiträge: 1790



BeitragVerfasst am: 04.05.2022 14:40    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke, es kommt sehr darauf an, was für eine Art Kriminalerzählung du schreiben willst.
Ist es eine Detektivgeschichte, dann steht der Ermittler und seine Methoden im Vordergrund. Ist dieser ein Privatschnüffler oder ein ordentlicher Polizist? Im letzteren Falle mußt du schon sehr gründlich recherchieren, damit du das erforderliche Maß an Realismus und Glaubwürdigkeit erreichst.
Wobei die Glaubwürdigkeit nicht unbedingt sehr vom Realismus abhängt. Die Fernsehserie Tatort im Westfernsehen war sehr beliebt, obwohl die Methoden der Ermittler nicht unbedingt realistisch und häufig illegal waren. Beim Polizeiruf 110 im DDR-Fernsehen hingegen wurde fast immer streng nach Gesetz und Lehrbuch ermittelt. (Ich mochte letztere Serie lieber, weil sie weniger reißerisch und gewalttätig war, aber das ist Geschmackssache.)

Bei der klassischen Kriminalerzählung übrigens steht nicht der Ermittler, sondern das Verbrechen selbst und der Verbrecher und seine Motivation im Vordergrund.

Wer sich für Methoden der Kriminalistik interessiert, dem kann ich die schon etwas älteren TV-Serien Medical Detectives (läuft derzeit im Nachtprogramm von VOX) und Criminal Minds empfehlen. Da werden echte Verbrechen und deren Aufklärung nachvollzogen. Die Methoden der Spurenanalyse haben sich inzwischen zwar verfeinert, aber grundsätzlich kann man viel daraus lernen.


_________________
"Im Internet weiß keiner, daß du eine Katze bist." =^.^=
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
torpedo-aa
Gänsefüßchen


Beiträge: 15



BeitragVerfasst am: 11.05.2022 18:33    Titel: Antworten mit Zitat

Viel wichtiger finde ich bei Krimis, dass die logische Kette bis zur Überführung stimmt.
Einmal habe ich den Rat gehört, dass ein guter Krimi mindestens zwei kohärente Outlines braucht – eine aus Sicht des Ermittlers, und eine aus Sicht des Täters.
Das versuche ich, bei meinem aktuellen Projekt zu beherzigen.

Die Recherche zur Polizei andererseits könnte einiges an Zeit kosten – aber vielleicht zahlt sich der Aufwand aus ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Eure Gewohnheiten, Schreibhemmung, Verwirrung Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge es gibt für alles einen grund Perry Werkstatt 4 11.08.2022 13:56 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Hallo! Hilfe für Thriller/Mystery/Hor... ojaque1 Roter Teppich & Check-In 2 07.08.2022 20:34 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Einen besonders schönen guten Tag Remington No. 1 Roter Teppich & Check-In 7 07.08.2022 13:01 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Exposés für Essays Pickman Agenten, Verlage und Verleger 0 02.08.2022 19:02 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Manuskriptumfang - zu viele Seiten fü... Riama Agenten, Verlage und Verleger 50 01.08.2022 11:57 Letzten Beitrag anzeigen

BuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlung

von Piratin

von Ralphie

von KeTam

von Piratin

von Gefühlsgier

von Micki

von MT

von Bananenfischin

von Enfant Terrible

von Merope

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!