16 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Urknall


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Trash
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Struppisstruppigegedanken
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen

Alter: 22
Beiträge: 29
Wohnort: München


BeitragVerfasst am: 13.02.2022 17:03    Titel: Urknall eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Ein kleines Teil Raumzeit knallt im All. Die Singularität hat sich aus Einsamkeit selbst geliebt. Alles ist das Ergebnis der Energie des Urknalls, das im Orgasmus von Raum und Zeit entstand. Das Ganze ist Kraft und Anziehung ist Gesetz innerhalb der Ausdehnung des Universums (finden sich immer zwei komplementäre Teile.)Raum und Zeit haben eine Welt geschaffen, aber die Liebe zur Lust ist so zeitlos wie der Schmerz des Hasses. Der Raum hasst sich selbst, deswegen entfernt er sich immer weiter von seinem Ursprung, aber die Zeit liebt den Raum deswegen treffen sie sich immer irgendwo und überall. Am Anfang war die null, der man sich danach nur immer annähern kann, aber Alles hat ein Ende, wenn die Sonne die Erde knallt. Verschmelzen zur Eins, wenn nur noch Feuer und alles Wasser verdunstet ist. Aus zwei wird eins wird 0 wird auch das Ende sein.

Der Urknall war Gott und der Mensch findet den heiligen Geist wenn er die Wahrheit in sich integriert. Gott schuf den Menschen, um ihn zur Wahrheit zu führen.
Wissen ist immer da und wird immer gefunden und nicht erfunden. Wissen muss gefunden und bewusst werden. Am Anfang war das Wort . K-UNS-T . K steht für Können und verbindet Uns mit dem Tun. Wir können es gemeinsam tun. Die Kunst ist es die richtige Buchstabenkonstellation zu finden, die zur Wahrheit führt. Die Natur und die Liebe sind Wahr. Der Teufel ist die Lüge. Der heilige Geist und die Seele der Welt sind universell wie die Mathematik der vier Dimensionen(Zeit und Raum).Gott war immer überall und kann zu jeder Zeit gefunden werden. Gott ist der Geist des Universums. Das Universum ist die Kunst der Physik.  Am Anfang war die Schuld der Erkenntnis das Gut getrennt vom Bösen ist. So wurde das Ganze in zwei komplementäre Teile getrennt, die nicht ohne einander existieren können. Um zu Gott zurückzukehren müssen wir beide Teile, das Gute und das Böse, ehrlich in uns selbst integrieren ohne uns für das Böse zu verurteilen. Wir können uns unsere eigenen Sünden verzeihen und uns unsere Unzulänglichkeiten eingestehen. Gott findet uns wenn wir ehrlich zu uns selbst sind. Wir müssen die Traumata unserer Welt erkennen und uns dafür vergeben. Die Kriege der Menschen sind der Ursprung unserer Traumata. Der Krieg beginnt in uns, wir bekriegen unsere eigene Natur der Liebe mit Hass. Dieser Dualismus spaltet unsere Natur. Gott vergibt uns unseren Hass und unsere Angst. Gott vergibt uns den Krieg und jeder Mensch findet den Weg in den Frieden der Wahrheit und der bedingungslosen Liebe. Wer sich selbst ehrlich gegenüber tritt und seinem eigenen Krieg direkt ins Auge sieht, der wird Gott in sich treffen.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BlueNote
Geschlecht:männlichStimme der Vernunft


Beiträge: 7362
Wohnort: NBY



BeitragVerfasst am: 13.02.2022 18:23    Titel: Antworten mit Zitat

Ich war wirklich gespannt, wohin uns diese aufgedampfte Sprache aus Religion und Physik, Liebe und Hass, und all dem "Dualismus" wohl führt. Um zu Gott zurückzukehren müssen wir beide Teile, das Gute und das Böse, ehrlich in uns selbst integrieren ohne uns für das Böse zu verurteilen. und Gott vergibt uns unseren Hass und unsere Angst. Gott vergibt uns den Krieg und Wer sich selbst ehrlich gegenüber tritt und seinem eigenen Krieg direkt ins Auge sieht, der wird Gott in sich treffen.

Den Kalauer, ob wir mit diesen Ausführungen direkt in die krude Gedankenwelt Wladimir Putins sehen, kann ich mir nicht ganz verkneifen.

Was ich allerdings eher glaube ist, dass du im Rausch der Worte gar nicht mehr überblickst, welche Sätze du damit formst (und welchen Sinn das ergeben soll). Ein bisschen Gott, ein bisschen Einstein, ein bisschen K-UNS-T und schon sind wir (anscheinend) bei der Wahrheit (Struppisstruppigegedanken eben).

Einfache (phantastische) Welt, so mit 21.

Ich erinnere mich, in diesem Alter ähnliche Texte geschrieben zu haben. Ich fand sie damals sehr bedeutsam. Heute allerdings nur noch amüsant, so wie deinen Text auch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Struppisstruppigegedanken
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen

Alter: 22
Beiträge: 29
Wohnort: München


BeitragVerfasst am: 13.02.2022 18:57    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Schön, dass du wenigstens drüber lachen kannst
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HansGlogger
Geschlecht:männlichLeseratte

Alter: 63
Beiträge: 192
Wohnort: Bayern


BeitragVerfasst am: 13.02.2022 19:32    Titel: Antworten mit Zitat

@BlueNote

ich finde es schon wichtig, diese Gedanken in der Jugend zu formulieren und sich später dafür nicht zu schämen. Es ist auch interessant, so etwas zu lesen, es ist sozusagen reines Denken aus dem Urspung, noch nicht getrübt durch allzuviel Wissen vom Leiden in der Welt und vom Lesen über Gott und die Welt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Patrick Schuler
Geschlecht:männlichKlammeraffe

Alter: 27
Beiträge: 967



BeitragVerfasst am: 13.02.2022 19:49    Titel: Antworten mit Zitat

Der Gedanke des predigenden Weigottes, dass das Böse ein Teil des menschlichen Wesens ist und zu diesem gehört und angenommen gehört, ist bis in die Frage nach der Kunst Sterben zu lernen, alle Weisheit der Welt. Wenn das Alter eine Abkehr von diesem Gedanken ist, ist das Alter eine Abkehr von dem Wesen der Weisheit schlechthin. Und es gehört Klugheit dazu, diesen Gedanken im Christentum suchen zu wollen.

_________________
in unserer welt
gehen wir hin über höllen
und sehen die blumen

"Issa"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Struppisstruppigegedanken
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen

Alter: 22
Beiträge: 29
Wohnort: München


BeitragVerfasst am: 13.02.2022 19:54    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Danke @HansGlogger ich tue mir noch schwer damit konstruktive Kritik zu vergeben, freue mich aber immer von dir zu lesen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Struppisstruppigegedanken
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen

Alter: 22
Beiträge: 29
Wohnort: München


BeitragVerfasst am: 13.02.2022 19:59    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

danke auch an Patrick Schuler smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Trash Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge 3 Satz - Schöpfungsgeschichte und Urk... Harald Werkstatt 3 17.05.2008 14:11 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlung

von DLurie

von MoL

von Mogmeier

von Mogmeier

von EdgarAllanPoe

von Violet_Pixie

von silvie111

von DasProjekt

von MT

von kskreativ

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!