15 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Serienempfehlungen (bitte möglichst Spoiler-free und ohne Twist-Details zu verraten)

 
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> SmallTalk im DSFo-Café
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ralphie
Geschlecht:männlichForenonkel

Alter: 68
Beiträge: 5695
Wohnort: Elsdorf
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 12.08.2021 16:53    Titel: Antworten mit Zitat

Empfehlung

von Ralphie
Was freue ich mich auf den Tod!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ron Swanson
Geschlecht:weiblichKlammeraffe

Alter: 30
Beiträge: 855
NaNoWriMo: 4094
Wohnort: Gütersloh


BeitragVerfasst am: 12.08.2021 23:51    Titel: Antworten mit Zitat

Kojote hat Folgendes geschrieben:
Mein allerheißester Tipp auf Netflix:

LUPIN


"Serienmäßig" so ziemlich das beste, was mir auf Netflix je untergekommen ist. Eine Miniserie von zwei Staffeln à 5 Episoden zu je ca. 45-50 Minuten Laufzeit.

Mit Omar Sy ("Ziemlich beste Freunde") in der Hauptrolle; Spannung hoch drei, etliche unerwartete Twists, eine Prise Action und jede Menge Anspruch und Niveau.


Kann ich nur so unterschreiben. Habe die Serie zusammen mit meiner Freundin an einem Wochenende durchgesuchtet love
Hier stimmt wirklich alles. Und auch die Schauspieler sind bis in die kleinste Rolle perfekt besetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Selanna
Geschlecht:weiblichKlammeraffe


Beiträge: 970
Wohnort: Süddeutschland


BeitragVerfasst am: 10.09.2021 01:50    Titel: Antworten mit Zitat

Empfehlung

von Selanna
Zur Empfehlung davor: Lupin.
Hat mich nicht fesseln können. Dass er die "echten" Lupinfälle nachstellt, fand ich nicht so glaubwürdig. Aber ich habe die Serie auch mittendrin abgebrochen, vielleicht zu früh.

Empfehlung von mir (kein Geheimtipp, kennt wahrscheinlich ohnehin fast jeder):

Rick and Morty


Da haben sich Autoren so richtig ausgetobt: Hunderte (Parallel)Welten, unwahrscheinliche Einfälle, so wenig Moral wie möglich, ganz viel schräger, zynischer Witz, einfach gigantisch. (Das Rülpsen ging mir am Anfang ein wenig auf die Nerven, aber irgendwann hab ich das ausgeblendet.)


_________________
Nur ein mittelmäßiger Mensch ist immer in Hochform. - William Somerset Maugham
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Constantine
Geschlecht:männlichBücherwurm


Beiträge: 3201

Goldener Sturmschaden


BeitragVerfasst am: 10.09.2021 11:59    Titel: Antworten mit Zitat

Selanna hat Folgendes geschrieben:

Empfehlung von mir (kein Geheimtipp, kennt wahrscheinlich ohnehin fast jeder):

Rick and Morty


Da haben sich Autoren so richtig ausgetobt: Hunderte (Parallel)Welten, unwahrscheinliche Einfälle, so wenig Moral wie möglich, ganz viel schräger, zynischer Witz, einfach gigantisch. (Das Rülpsen ging mir am Anfang ein wenig auf die Nerven, aber irgendwann hab ich das ausgeblendet.)


Zustimmung!
Extremst gute, abgefahrene, wahnwitzige und mit unzähligen Referenzen, die (fast immer) Spaß machen,  bestückte Animationsserie. Sehr sehr wenige Folgen haben mir nicht gefallen.
Sehr zu empfehlen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wohlstandskrankheit
Geschlecht:weiblichEselsohr

Alter: 31
Beiträge: 299
Wohnort: Rinteln


BeitragVerfasst am: 24.09.2021 12:16    Titel: Antworten mit Zitat

Wer eine Scheide hat, muss Bridgerton sehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Selanna
Geschlecht:weiblichKlammeraffe


Beiträge: 970
Wohnort: Süddeutschland


BeitragVerfasst am: 28.09.2021 13:23    Titel: Antworten mit Zitat

@Constantine: Ich muss gestehen, mich hat in den ersten Folgen von "Rick & Morty" Ricks Rülpsen etwas genervt. Aber nach einigen Folgen habe ich es einfach ausgeblendet und die Geschichten bloß noch genossen. Gerade die ganzen Paralleluniversen und Parallelfiguren ... das war so phantastisch skurril.

@WSK: Ich hatte an Weihnachten mal reingeschaut, aber trotz der von Dir angeführten physischen Qualifikation, die ich habe, war die Serie nichts für mich und ich habe früh abgebrochen. Es ist wie die Verfilmung eines der Bücher aus den End70ern-90ern, die ich als Teenager in mich reingefressen hätte, aber seit den 90ern ist viel Zeit vergangen und die Serie ist für mich nur ein alter Standard-Regency-Plot im neuen Aufguss. Das hat man schon tausend Mal gelesen/gesehen/gehört, aber klar, Geschmäcker sind verschieden und wer noch nicht so viel Jane Feather konsumiert hat wie ich früher, für den mag die Serie genau das Richtige sein Wink


Noch eine Serienempfehlung von mir und schon wieder eine Animationsserie: Final Space. Es ist leichte Scifi-Kost mit eher derberem Humor in kurzen Folgen. In der Zukunft ist ein junger Mann auf einer mehrjährigen "Mission" im Weltall unterwegs, während er schwer an Liebeskummer zu einer Frau auf der Erde leidet. Er quält sich, unterstützt vom Bordcomputer und diversen Robotern, durch den Alltagstrott, bis ihn ein besonderes Space-"Haustier" im All findet und zu seinem Herrchen auserkoren hat. Plötzlich sind anthropomorphe Katzen (ich musste an Dich denken, Veith) hinter ihnen her.
Manche Witze zünden, andere nicht so, und wie gesagt: leichte Kost für zwischendurch. Mich hat's ein paar Abende gut unterhalten. Die zweite Staffel fällt im Vgl. zur ersten ab.


_________________
Nur ein mittelmäßiger Mensch ist immer in Hochform. - William Somerset Maugham
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
V.K.B.
Geschlecht:männlich[Error C7: not in list]

Alter: 48
Beiträge: 4105
Wohnort: Nullraum
Das bronzene Niemandsland Die lange Johanne in Silber
Goldene Gabel


BeitragVerfasst am: 28.09.2021 18:40    Titel: Antworten mit Zitat

Empfehlung

von V.K.B.
Final Space kenne ich zwar nicht, aber das erinnerte mich ein bisschen an Red Dwarf. Die ist zwar schon aus den späten 80ern, aber absoluter Klassiker britischen Humors und wirklich sehenswert. Gibt aber keine deutsche Syncro, soweit ich weiß, ist aber vielleicht auch gut so, das wäre wahrscheinlich eh nur peinlich geworden (siehe Monty Python). Red Dwarf jedenfalls hat absolut wahnwitzige Einfälle, wie z.B. ein Universum, wo zeitliche Kausalität rückwärts laüft oder eins, wo Geschlechter (+rollenklischees) vertauscht sind. Rimmer geht dann da auf ein Date mit seiner weiblichen Version aus dem Paralleluniversum  und freut sich, endlich eine Frau gefunden zu haben, die ihn wirklich versteht. Am nächsten Morgen beschwert er sich dann: "Die wollte die ganze Nacht Schwulenpornos mit mir kucken und meinte, das würde mich auch antörnen. Wie kommen Frauen nur auf sowas?"  

Und gerade entdeckt: Noch dieses Jahr startet eine The Sandman Serie (Neil Gaiman). Ich hoffe, die wird ähnlich gut wie American Gods.


_________________
Warning: Cthulhu may occasionally jumpscare people …
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Selanna
Geschlecht:weiblichKlammeraffe


Beiträge: 970
Wohnort: Süddeutschland


BeitragVerfasst am: 28.09.2021 19:19    Titel: Antworten mit Zitat

@V.K.B.: Red Dwarf wiederum kenne ich wiederum nur dem Namen nach (wüsste nicht, wo man das streamen kann? Klingt interessant), weil ich den Schauspieler John-Jules kenne. Aber Deiner Beschreibung nach klingt das weniger nach Final Space, sondern vielmehr nach wahnwitzigen Einfällen wie in Rick & Morty (Kennst Du das? Da solltest Du unbedingt mal reinsehen). Final Space ist da viel harmloser.

Ist The Sandman nicht schon teilweise als "Luzifer" verfilmt worden? Mein Gott ( Laughing , ähm, sorry), war ich da enttäuscht. Klar, wenn der Teufel auf der Erde kommt, verknallt er sich lediglich hoffnungslos in eine Polizistin in L.A. und das ist dann für ihn das einzige Thema für die nächsten Jahre Rolling Eyes Rolling Eyes Rolling Eyes Ich kann nur hoffen, dass The Sandman von ganz anderen Leuten mit ganz anderem Horizont verfilmt wurde Mad


_________________
Nur ein mittelmäßiger Mensch ist immer in Hochform. - William Somerset Maugham
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
V.K.B.
Geschlecht:männlich[Error C7: not in list]

Alter: 48
Beiträge: 4105
Wohnort: Nullraum
Das bronzene Niemandsland Die lange Johanne in Silber
Goldene Gabel


BeitragVerfasst am: 28.09.2021 23:38    Titel: Antworten mit Zitat

Buch

von V.K.B.
Zitat:
wüsste nicht, wo man das streamen kann?
Streamen kann man die Serie, soweit ich weiß, momentan von Deutschland aus nirgendwo (jedenfalls nicht legal). Es gibt bei Amazon aber BluRay und DVD Sammelboxen. Ich hab sie vor etlichen Jahren mal auf DVD gekauft.

Zitat:
Mein Gott ( Laughing , ähm, sorry), war ich da enttäuscht
Ja, da war schnell die Luft raus. Die ersten Folgen war es noch halbwegs witzig, aber dann hatte ich auch keine Lust mehr.

Zitat:
Ich kann nur hoffen, dass The Sandman von ganz anderen Leuten mit ganz anderem Horizont verfilmt wurde
American Gods war ja auch gut, oder fandest du nicht? (Einschränkung: Ich hab bisher nur die erste Staffel gesehen und weiß nicht, ob die Qualität danach gehalten wurde.)

_________________
Warning: Cthulhu may occasionally jumpscare people …
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
holg
Geschlecht:männlichReißwolf

Moderator

Beiträge: 1979
Wohnort: knapp rechts von links
Der bronzene Roboter


BeitragVerfasst am: 29.09.2021 00:44    Titel: Antworten mit Zitat

V.K.B. hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
Ich kann nur hoffen, dass The Sandman von ganz anderen Leuten mit ganz anderem Horizont verfilmt wurde
American Gods war ja auch gut, oder fandest du nicht? (Einschränkung: Ich hab bisher nur die erste Staffel gesehen und weiß nicht, ob die Qualität danach gehalten wurde.)

Die erste Staffel von American Gods fand ich sehr genial. Hab irgendwann mitten in der zweiten aufgehört. Irgendwie war die Luft raus.

Bin sehr gespannt auf Y-the Last man auf Disney. Die Graphic Novel ist sehr sehr gut und ich hab ein bisschen Angst mit gucken anzufangen.


_________________
Why so testerical?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
FaithinClouds
Geschlecht:weiblichSchmierfink


Beiträge: 97
Wohnort: Südlich vom Norden


BeitragVerfasst am: 29.09.2021 13:59    Titel: Antworten mit Zitat

Weiterer Tipp: Goliath auf Amazon Prime, und jetzt kommt's: nur die erste und die vierte Staffel. 😂

In der zweiten wurde es nämlich wirr und arg konstruiert, außerdem haben die Macher irgendwie versucht, von dem klassischen Anwaltskonzept in so ein Bandenkriminalitätsdrama überzugehen, was nicht so funktioniert hat. Auch die dritte Staffel war schlecht, so schlecht, dass ich sie nicht mal zuende geschaut hab...😅

In der vierten (und man kann sie, wie ich aus persönlicher Erfahrung sagen kann, auch schauen, ohne die dritte oder zweite gesehen zu haben, durchaus gut gucken) kehrt die Serie dann wieder zu vertrauten Gefilden zurück. Auch hier mag es zwischendurch ein wenig konstruiert wirken, aber ich muss sagen, dass es mir nie wirklich die Freude am Schauen verdorben hat. Beleuchtung und Kamera sind besonders hervorzuheben, weil die mitunter unkonventionell auftreten, aber auch klassische Motive aus dem Film-Noir-Genre wiederbeleben. (Nebel wie Rauch auf den Straßen San Franciscos oder halb-belichtete Gesichter vor der Neon-Reklame eines Motels usw.)
Im Gegensatz zu vielen Netflix-Produktionen, die irgendwie wie Einheitsbrei wirken (ich habe "die Köchin von Castamar" auf Netflix angefangen und fand, dass das irgendwie vom Licht und der Ausstattung her richtig billig wirkte, weil die Räume vollkommen ausgeleuchtet und die Hintergründe karg wie die Küchenstudios aus den Prospekten eingerichtet waren), ist es bei der Serie so, dass die Macher schon versuchen, der Serie etwas "Eigenes" zu verleihen, einen wiedererkennbaren Stil.
Billy Bob Thornton spielt den Helden mit einem angenehmen understatement, ohne dass es aufgesetzt "hart" oder toxisch maskulin wirkt. In der vierten Staffel hat man dann den Einfluss von Metoo gemerkt, weil da der Konflikt nicht nur "Anwalt der Schwachen gegen Big Pharma", sondern eben auch "drei starke, junge Frauen gegen drei weiße, alte Männer und deren Firmen" war. Das Grundthema der letzten Staffel war auch sehr aktuell: Die Opioidkrise in Amerika.

Wie gesagt: die erste Staffel und die vierte sind wirklich in ihrem Genre des Justizthrillers gut zu schauen und an einem verregneten Wochenende vielleicht eine Überlegung wert.😄
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Constantine
Geschlecht:männlichBücherwurm


Beiträge: 3201

Goldener Sturmschaden


BeitragVerfasst am: 30.09.2021 16:21    Titel: Antworten mit Zitat

V.K.B. hat Folgendes geschrieben:
oder eins, wo Geschlechter (+rollenklischees) vertauscht sind. Rimmer geht dann da auf ein Date mit seiner weiblichen Version aus dem Paralleluniversum  und freut sich, endlich eine Frau gefunden zu haben, die ihn wirklich versteht. Am nächsten Morgen beschwert er sich dann: "Die wollte die ganze Nacht Schwulenpornos mit mir kucken und meinte, das würde mich auch antörnen. Wie kommen Frauen nur auf sowas?"

Wenn Veith als Thread-Ersteller sich nicht an seine Bitte, Serienempfehlungen möglichst spoiler-free und ohne Twist-Details zu verraten, hält und hier eine Episode aus Red Dwarf genauer beschreibt Laughing, dann ist es doch nur recht, dies auch zu dürfen anstatt drumrum zu reden. Laughing


@Selanna:
Selanna hat Folgendes geschrieben:
@Constantine: Ich muss gestehen, mich hat in den ersten Folgen von "Rick & Morty" Ricks Rülpsen etwas genervt. Aber nach einigen Folgen habe ich es einfach ausgeblendet und die Geschichten bloß noch genossen.

Das Rülpsen fand ich nicht nervig, eher etwas uninspiriert, um Ricks Ungangsformen zu charakterisieren. Episode 6 der dritten Staffel, in der die guten und bösen Seiten von Rick und Morty in der Detoxifikation getrennt worden sind und die Guten Rick und Morty im All fliegen und Rick rülpst, dann kurze Stille und sich dann entschuldigt, das fand ich dann eine geniale Stelle, wo dieses Rülpsen als Running Gag selbst parodiert worden ist.
  
Selanna hat Folgendes geschrieben:
Gerade die ganzen Paralleluniversen und Parallelfiguren ... das war so phantastisch skurril.

Zum Thema Paralleluniversen und Parallelfiguren gäbe es das ein oder andere zu sagen, aber das ist alles Geschmackssache. mir gefiel z.B. Episode 7 aus Staffel drei nicht sonderlich: Spielt hauptsächlich auf der Zitadelle und mir gefielen von den vier Storybögen (Polizist-Rick und Polizist-Morty/ 4 Mortys und ihre Stand-by-Me-Story/ Fließband-Rick/ die Präsidentschaftswahl in der Zitadelle)  nur die Präsidentschafts-Story, weil mir der Twist mit dem Evil Morty gut gefiel, aber ansonsten war es mir zu sehr Referenz und Zitiertes.
Auch diese ganzen Rick-Typen, die in der Serie ab und an vorkommen, sind mir zu sehr aus Schlumpfhausen genommen und fand ich von der ganzen Idee her langweilig und uninteressant.


Selanna hat Folgendes geschrieben:
Ist The Sandman nicht schon teilweise als "Lucifer" verfilmt worden?

Nein, nicht wirklich. Lucifer in "Lucifer" ist inspiriert durch Sandman, aber nicht wirklich der Sandman-Lucifer. Deswegen auch der Wechsel der Schauspieler: Tom Ellis spielt nicht Lucifer in der Sandman-Serie.


@V.K.B.:
V.K.B. hat Folgendes geschrieben:
(Einschränkung: Ich hab bisher nur die erste Staffel gesehen und weiß nicht, ob die Qualität danach gehalten wurde.)

Leider nicht. Die zweite Staffel zieht sich und lässt leider den Sog, den die Story der ersten Staffel entwickelte, vermissen. Die dritte Staffel ist etwas besser als die zweite, macht einiges richtiger, aber die erste Staffel bleibt die beste und die Serie wurde zurecht nach der dritten Staffel beendet/abgesetzt.


@holg:
holg hat Folgendes geschrieben:
Bin sehr gespannt auf Y-the Last man auf Disney. Die Graphic Novel ist sehr sehr gut und ich hab ein bisschen Angst mit gucken anzufangen.

Deine Bedenken sind verständlich. Spring über dein bisschen Angst und fang an zu gucken. Vermutlich wird die erste Staffel wie so oft top sein und dann geht es wohl bergab.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
V.K.B.
Geschlecht:männlich[Error C7: not in list]

Alter: 48
Beiträge: 4105
Wohnort: Nullraum
Das bronzene Niemandsland Die lange Johanne in Silber
Goldene Gabel


BeitragVerfasst am: 30.09.2021 17:41    Titel: Antworten mit Zitat

Empfehlung

von V.K.B.
Constantine hat Folgendes geschrieben:
Wenn Veith als Thread-Ersteller sich nicht an seine Bitte, Serienempfehlungen möglichst spoiler-free und ohne Twist-Details zu verraten, hält und hier eine Episode aus Red Dwarf genauer beschreibt Laughing, dann ist es doch nur recht, dies auch zu dürfen anstatt drumrum zu reden. Laughing
Klar. So streng war das gar nicht gemeint. Red Dwarf sind ja auch nur Einzelfolgen und keine wirklich zusammenhängende Geschichte. Ich dachte da eher an solche Twists wie z.B. versteckte unzuverlässige Erzählweise oder dass ein Teil der Handlung nur um Kopf eines Hauptcharakter passiert, was einem dann die ganze Serie ruinieren würde, wenn man solche Twist vorher verraten bekommt. Aber selbst Game of Thrones würde es ja keinen großen Abbruch tun, wüsste man vorher, wer am Ende auf dem Thron sitzt, der Weg dorthin wäre immer noch interessant. Ich dachte da hauptsächlich an Serien, die von Anfang an Richtung Mindfuck ausgelegt sind, wie z.B.
Spoiler, dass in diesen drei Beispielserien gravierende Twists vorkommen:Westworld, Mr Robot oder The Nevers.Oder man sollte das wie ich eben als Beispiel gemacht in einen Spoilerkasten setzen und davorschreiben, zu was und in welchem Maße man spoilert. Hast du aber ja schon so gemacht.


_________________
Warning: Cthulhu may occasionally jumpscare people …
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
holg
Geschlecht:männlichReißwolf

Moderator

Beiträge: 1979
Wohnort: knapp rechts von links
Der bronzene Roboter


BeitragVerfasst am: 30.09.2021 17:42    Titel: Antworten mit Zitat

Empfehlung

von holg
Constantine hat Folgendes geschrieben:

V.K.B. hat Folgendes geschrieben:
(Einschränkung: Ich hab bisher nur die erste Staffel gesehen und weiß nicht, ob die Qualität danach gehalten wurde.)

Leider nicht. Die zweite Staffel zieht sich und lässt leider den Sog, den die Story der ersten Staffel entwickelte, vermissen. Die dritte Staffel ist etwas besser als die zweite, macht einiges richtiger, aber die erste Staffel bleibt die beste und die Serie wurde zurecht nach der dritten Staffel beendet/abgesetzt.
Danke. Dann Brauch ich nicht mehr drumherum schleichen.

Constantine hat Folgendes geschrieben:
@holg:
holg hat Folgendes geschrieben:
Bin sehr gespannt auf Y-the Last man auf Disney. Die Graphic Novel ist sehr sehr gut und ich hab ein bisschen Angst mit gucken anzufangen.

Deine Bedenken sind verständlich. Spring über dein bisschen Angst und fang an zu gucken. Vermutlich wird die erste Staffel wie so oft top sein und dann geht es wohl bergab.
Heute Abend gehts los. Werde berichten.

_________________
Why so testerical?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Constantine
Geschlecht:männlichBücherwurm


Beiträge: 3201

Goldener Sturmschaden


BeitragVerfasst am: 04.10.2021 21:08    Titel: Antworten mit Zitat

@Selanna
Selanna hat Folgendes geschrieben:
Noch eine Serienempfehlung von mir und schon wieder eine Animationsserie: Final Space. Es ist leichte Scifi-Kost mit eher derberem Humor in kurzen Folgen.

Danke für den Tipp. Habe die ersten fünf Episoden angeschaut und gefällt mir gut. Vorallem die ersten 1-2 Minuten der Episoden stechen schön hervor, aber auch die Detailfreude und manche tragisch_ruhigen Momente geben der Serie eine besondere Note. Noch hervorzuheben ist der tolle Soundtrack.


Selanna hat Folgendes geschrieben:
Die zweite Staffel fällt im Vgl. zur ersten ab.

Das ist sehr schade.

LG Constantine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Piratin
Geschlecht:weiblichExposéadler

Alter: 56
Beiträge: 2504
Wohnort: Mallorca
Ei 2


BeitragVerfasst am: 06.10.2021 13:45    Titel: Antworten mit Zitat

Zwar schon etwas älter, aus 2006, aber begeistert mich immer wieder: The lost room - das verschwundene Zimmer. Lief mal nachts auf Neo oder One, habe mir dann die DVD-Box gekauft und wird über Amazon-Streaming angeboten. Bei einer Razzia findet der Polizist Joe Miller unter anderem einen Motelschlüssel. Dieser Schlüssel zählt zu mehreren mysteriösen Objekten mit unnatürlichen Fähigkeiten. Der Schlüssel öffnet ein Motelzimmer, das in den 60er Jahren stehen geblieben ist. Als Millers Tochter darin verschwindet, muss er die anderen Objekte suchen, um einen Weg zu finden, sie zurückzubekommen. Es ist eine Mischung aus Mystery, SciFi mit sehr viel Thrill, tollen Twists und einer derart stimmigen Logik in allem, wie ich es selten bei so einer Miniserie gesehen habe.

_________________
Das größte Hobby des Autors ist, neben dem Schreiben, das Lesen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
V.K.B.
Geschlecht:männlich[Error C7: not in list]

Alter: 48
Beiträge: 4105
Wohnort: Nullraum
Das bronzene Niemandsland Die lange Johanne in Silber
Goldene Gabel


BeitragVerfasst am: 07.10.2021 16:04    Titel: Antworten mit Zitat

Empfehlung

von V.K.B.
@Piratin: Stimme zu, an die Serie erinnere ich mich auch noch. Absolut sehenswert. Auch wenn es leider nur eine Miniserie war.

Noch ein Geheimtipp zu vergessenen Serien: Happy Town.
War eine sehr coole Mysteryserie, vielleicht ein bisschen mit Twin Peaks vergleichbar, nur noch etwas abgefahrener. Hat nur leider nicht mal die erste Staffel überlebt und endet damit auf einem Cliffhanger. Lohnt sich mMn aber trotzdem. (https://www.imdb.com/title/tt1379722/)


_________________
Warning: Cthulhu may occasionally jumpscare people …
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Selanna
Geschlecht:weiblichKlammeraffe


Beiträge: 970
Wohnort: Süddeutschland


BeitragVerfasst am: 07.10.2021 16:38    Titel: Antworten mit Zitat

Empfehlung

von Selanna
@Constantine:
Ja, an die Folge mit dem Rülpsen kann ich mich auch erinnern. Die erwähnte Sequenz hab ich als großartig empfunden.
Mh, Zitadellenfolgen gefielen mir auch nie soo gut, das war zu viel des Guten, aber die Parallelwelten für sich waren der Brüller.

Was Du zu Lucifer anmerkst, beruhigt mich ungemein. Dann freu ich mich auch mal auf The Sandman. Hoffentlich streamt das einer der Anbieter, die ich schon abonniert habe.

Zitat:
Vorallem die ersten 1-2 Minuten der Episoden stechen schön hervor, aber auch die Detailfreude und manche tragisch_ruhigen Momente geben der Serie eine besondere Note.

Oh ja! Genau das! Und etliche kleine Klischeebrüche Wink Freut mich sehr, wenn Dir die Serie auch gefällt. Zur zweiten Staffel schreib ich mal nichts weiter, ich will Dich nicht negativ beeinflussen.


_________________
Nur ein mittelmäßiger Mensch ist immer in Hochform. - William Somerset Maugham
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Constantine
Geschlecht:männlichBücherwurm


Beiträge: 3201

Goldener Sturmschaden


BeitragVerfasst am: 08.10.2021 11:18    Titel: Antworten mit Zitat

@Selanna:

Selanna hat Folgendes geschrieben:
@Constantine:
Ja, an die Folge mit dem Rülpsen kann ich mich auch erinnern. Die erwähnte Sequenz hab ich als großartig empfunden.

Definitiv Laughing

Selanna hat Folgendes geschrieben:
Mh, Zitadellenfolgen gefielen mir auch nie soo gut, das war zu viel des Guten, aber die Parallelwelten für sich waren der Brüller.

Ja, da sind einige tolle Episoden dabei.

Ich bin mir gar nicht mehr sicher, ob es sich bei der neunten Episode der zweiten Staffel um eine Parallelwelt handelte oder einfach nur einen Planeten [Thema: The Purge], aber diese Folge ist für mich leider eine der schlechten Episoden.

Selanna hat Folgendes geschrieben:

Was Du zu Lucifer anmerkst, beruhigt mich ungemein. Dann freu ich mich auch mal auf The Sandman. Hoffentlich streamt das einer der Anbieter, die ich schon abonniert habe.

Die "The Sandman"-Serie ist eine Netflix-Serie, somit besitzt Netflix die Erstnutzungsrechte.

Selanna hat Folgendes geschrieben:
Freut mich sehr, wenn Dir die Serie auch gefällt.

Erste Staffel "Final Space" beendet und: Wow. Insgesamt eine tolle Serie. Der Humor zündet nicht immer, fühlte mich aber gut unterhalten. MMn kann die erste Staffel sehr gut als Abschluss für sich stehen.
Danke für diese tolle Empfehlung.

Selanna hat Folgendes geschrieben:
Zur zweiten Staffel schreib ich mal nichts weiter, ich will Dich nicht negativ beeinflussen.

Danke. Ich lasse mich überraschen.

[Hervorhebungen durch mich]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Raven1303
Geschlecht:weiblichKlammeraffe

Alter: 38
Beiträge: 547
Wohnort: NRW


BeitragVerfasst am: 08.10.2021 13:48    Titel: Antworten mit Zitat

Oh, tolle Tipps!

Ich hab auch noch welche (lustig und leicht schräg).

The Flight Attendant
Last Man on earth

Sehr gerne geschaut.

Wer war noch so enttäuscht von "Loki"?


_________________
Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen, die sich über die Dinge ziehn.
Ich werde den Nächsten vielleicht nicht vollbringen, aber versuchen will ich ihn.
Ich kreise um Gott, um den uralten Turm und ich kreise Jahrtausende lang.
Und ich weiß noch nicht: bin ich ein Falke, ein Sturm? Oder ein großer Gesang... (R.M. Rilke)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Raven1303
Geschlecht:weiblichKlammeraffe

Alter: 38
Beiträge: 547
Wohnort: NRW


BeitragVerfasst am: 08.10.2021 13:50    Titel: Antworten mit Zitat

Ralphie hat Folgendes geschrieben:
Was freue ich mich auf den Tod!


Nee, Ralphie. Ich versteh meinen 11jährigen teilweise auch nicht mehr mit seinem Youtubervokabular lol


_________________
Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen, die sich über die Dinge ziehn.
Ich werde den Nächsten vielleicht nicht vollbringen, aber versuchen will ich ihn.
Ich kreise um Gott, um den uralten Turm und ich kreise Jahrtausende lang.
Und ich weiß noch nicht: bin ich ein Falke, ein Sturm? Oder ein großer Gesang... (R.M. Rilke)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ron Swanson
Geschlecht:weiblichKlammeraffe

Alter: 30
Beiträge: 855
NaNoWriMo: 4094
Wohnort: Gütersloh


BeitragVerfasst am: 09.10.2021 23:42    Titel: Antworten mit Zitat

Squid Game auf Netflix ist unglaublich gut love

Ich mag Produktionen aus Südkorea generell sehr gerne, aber diese toppt einfach alles.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> SmallTalk im DSFo-Café Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge [Dystopischer Roman] Feuer und Sturm ... a2000 Einstand 17 19.10.2021 18:13 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Passt jeder Roman in Genre und Merkmale Lona21 Diskussionen zu Genre und Zielgruppe 7 17.10.2021 22:25 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Dienstbarkeit und Herrlichkeit Zettel Feedback 4 17.10.2021 18:18 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge und über uns der himmel Perry Werkstatt 0 14.10.2021 01:16 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Lucinda und Jay Mumienfreund Einstand 3 14.10.2021 01:14 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchBuchBuchBuchEmpfehlungEmpfehlung

von Nina

von Kara

von Literättin

von Schmierfink

von denLars

von Soraya

von Lady_of_words

von fancy

von Sun Wukong

von Gefühlsgier

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!