15 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


e-books

 
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Das digitale Zeitalter: Alles über E-Books
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Rainer Prem
Geschlecht:männlichReißwolf

Alter: 63
Beiträge: 1258
Wohnort: Wiesbaden


BeitragVerfasst am: 11.06.2021 05:43    Titel: Antworten mit Zitat

Maunzilla hat Folgendes geschrieben:
lazarus_pi hat Folgendes geschrieben:
Ich bin persönlich auch ein Papier-Fan, sehe aber durchaus die Vorteile, etwa dass man nicht einen Riesenstapel Bücher mit in Urlaub nehmen muss Wink


Ein Argument, das man häufig hört, für das ich aber kein Verständnis habe.
Wieso sollte man einen Stapel Bücher auf eine Urlaubsreise mitnehmen? Man bezahlt doch nicht teuer Geld, um dann irgendwohin zu fahren, wo man den ganzen Tag in der Ecke sitzt und liest. Da kann man doch auch zu Hause bleiben und in der Ecke sitzen. Ist billiger und umweltfreundlicher.
Und wenn ich doch mal etwas unterwegs lesen wollte, reicht doch auch ein Buch, oder ein paar Zeitschriften.


Schließ nicht von dir auf andere... Ich mache Urlaub, um mich zu erholen, dazu brauche ich gutes Wetter und gute Bücher. Zu der Zeit, als ich noch Papierbücher gekauft habe, war eine Lage in meinem Koffer von Büchern belegt. Meine Frau und ich lesen beide sehr viel. Der Schritt zum e-Book war eine große Erleichterung - vor allem bei Flugreisen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rainer Prem
Geschlecht:männlichReißwolf

Alter: 63
Beiträge: 1258
Wohnort: Wiesbaden


BeitragVerfasst am: 11.06.2021 05:48    Titel: Antworten mit Zitat

Maunzilla hat Folgendes geschrieben:
Mich stört, daß diese Diesplays refletkieren. Eine Glas- oder Plastescheibe kann nie so matt sein wie ein Papier. Außerdem brauchen sie Strom und halten nicht lange. Ich besitze Bücher, die über 100 Jahre alt sind. Ein Reader ist spätestens nach 5-6 Jahren Schrott, wenn die eingebaute Batterie erschöpft ist und es keine Ersatzteile mehr gibt.


Das ist eigentlich alles falsch. Mein Reader hat ein Display, das NICHT reflektiert. Ich kann in der Sonne damit so gut lesen wie auf Papier. Zusätzlich spare ich den Strom für eine Leselampe im Bett. Sicher gibt es Bücher, die 100 Jahre halten, aber die unter meinen Taschenbüchern aus den 80ern und 90ern, die ich mehrfach gelesen habe, sind in einem schlechten Zustand.

Dass ich meinen Reader in den letzten ~20 Jahren zweimal gewechselt habe, lag nicht an der Batterie, sondern daran, dass er physikalisch kaputtgegangen ist. Das mag bei Büchern nicht so oft geschehen, doch ein Buch, über das man eine Tasse Kaffee ausschüttet, reagiert sehr viel schlechter darauf als mein Reader, der wasserdicht ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lapidar
Geschlecht:weiblichBücherwurm

Alter: 58
Beiträge: 3300
Wohnort: in der Diaspora


BeitragVerfasst am: 11.06.2021 07:02    Titel: Antworten mit Zitat

mein Reader wurde second hand gekauft... 2015 und funktioniert immer noch.

_________________
"Dem Bruder des Schwagers seine Schwester und von der der Onkel dessen Nichte Bogenschützin Lapidar" Kiara
If you can't say something nice... don't say anything at all. Anonym.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Babella
Geschlecht:weiblichKlammeraffe

Alter: 58
Beiträge: 781

Das goldene Aufbruchstück Der bronzene Roboter


BeitragVerfasst am: 13.06.2021 16:54    Titel: Antworten mit Zitat

Mein E-Book-Reader ist auch schon über zehn Jahre alt, es ist der zweite, funktioniert nach wie vor tadellos. Ich hätte gern einen in einem größeren Format, habe bisher aber noch nicht das Richtige gefunden. Bin für jeden Tipp dankbar.

Noch ein Punkt ist übrigens, dass die ganzen Klassiker spottbillig bis umsonst als E-Book zu haben sind. Und dass man die Schriftgröße einstellen kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rainer Prem
Geschlecht:männlichReißwolf

Alter: 63
Beiträge: 1258
Wohnort: Wiesbaden


BeitragVerfasst am: 14.06.2021 06:24    Titel: Antworten mit Zitat

Babella hat Folgendes geschrieben:
Mein E-Book-Reader ist auch schon über zehn Jahre alt, es ist der zweite, funktioniert nach wie vor tadellos. Ich hätte gern einen in einem größeren Format, habe bisher aber noch nicht das Richtige gefunden. Bin für jeden Tipp dankbar.

Noch ein Punkt ist übrigens, dass die ganzen Klassiker spottbillig bis umsonst als E-Book zu haben sind. Und dass man die Schriftgröße einstellen kann.


Ich habe letztens auch nach einem größeren Format gesucht. Es gibt einen, aber der ist SAUTEUER. Er heißt BOOX Max und hat einen 13.3"-Bildschirm. Preis knapp unter 1000 €.

Andererseits ist mein tolino mit 7" fast so groß wie ein Taschenbuch.

Wenn man englische Bücher liest, ist die Anzahl der kostenlosen Exemplare noch weitaus höher als in Deutsch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rheinsberg
Geschlecht:weiblichécrivaine émigrée

Alter: 62
Beiträge: 2662
NaNoWriMo: 35000
Wohnort: Amman
Bronzenes Messer


BeitragVerfasst am: 14.06.2021 09:28    Titel: Antworten mit Zitat

Englische Bücher - genau. Trotz aller Vorbehalte gegen Amazon, die Preise, die der deutsche Buchhandel für englische Bücher verlangt, fand ich schließlich so übertrieben, dass ich mir zu meinem ebook-reader für epub einen kindle gekauft habe. Das Geld hatte ich mit einer Serie und ein paar anderen Büchern ganz schnell wieder eingespart.
Deutsche Bücher als epub für meinen anderen Reader zu kaufen ist i.Ü. im Vergleich recht umständlich. Wer gegen A. antreten will, sollte mal das Gesamtkonzept genau prüfen.

Ich lese fast nur noch ebooks, da ich beim Kauf die freie Auswahl habe (Bestellen aus Deutschland funktioniert nicht wirklich). Mit zunehmend schwächeren Augen finde ich die Einstellung der Schriftgröße besonders angenehm, und mit der eingebauten Beleuchtung noch abends zu lesen hat auch was.
Und dabei liebe ich "echte" Bücher ...


_________________
"Write what should not be forgotten…" Isabel Allende

"Books are written with blood, tears, laughter and kisses. " - Isabel Allende

"Die größte Gefahr ist die Selbstzensur. Dass ich Texte zu bestimmten Themen gar nicht schreibe, weil ich ahnen kann, welche Reaktionen sie hervorrufen." - Ingrid Brodnig
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Skype Name
Rainer Prem
Geschlecht:männlichReißwolf

Alter: 63
Beiträge: 1258
Wohnort: Wiesbaden


BeitragVerfasst am: 14.06.2021 11:22    Titel: Antworten mit Zitat

Rainer Prem hat Folgendes geschrieben:
Babella hat Folgendes geschrieben:
Mein E-Book-Reader ist auch schon über zehn Jahre alt, es ist der zweite, funktioniert nach wie vor tadellos. Ich hätte gern einen in einem größeren Format, habe bisher aber noch nicht das Richtige gefunden. Bin für jeden Tipp dankbar.

Noch ein Punkt ist übrigens, dass die ganzen Klassiker spottbillig bis umsonst als E-Book zu haben sind. Und dass man die Schriftgröße einstellen kann.


Ich habe letztens auch nach einem größeren Format gesucht. Es gibt einen, aber der ist SAUTEUER. Er heißt BOOX Max und hat einen 13.3"-Bildschirm. Preis knapp unter 1000 €.

Andererseits ist mein tolino mit 7" fast so groß wie ein Taschenbuch.

Wenn man englische Bücher liest, ist die Anzahl der kostenlosen Exemplare noch weitaus höher als in Deutsch.


Und kaum schreibt man so etwas, flattert eine e-Mail ins Postfach...

Scott Hanselman ist ein Software-Entwickler, der sich mal neue "e-Ink-Tablets" angeschaut hat: https://www.hanselman.com/blog/the-quiet-rise-of-e-ink-tablets-and-infinite-paper-note-takers-remarkable-2-vs-onyx-boox-note-air
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bildersturm
Geschlecht:männlichLeseratte

Alter: 49
Beiträge: 118
Wohnort: Köln


BeitragVerfasst am: 14.06.2021 17:30    Titel: Antworten mit Zitat

Der reMarkable 2 ist natürlich auch schon ein absolutes Traum-Tablet, vor allem für handschriftliche Noziz-Schreiber (schreibt sich wie auf Papier und wandelt unglaublich präzise Schrift in Text), aber technisch ist das nicht (nur) ein Reader. Kindle geht darauf nicht, ePub natürlich schon. In erster Linie aber ein hochklassiges elektronisches Notizbuch, und wer genau sowas sucht, für den wird der Preis völlig in Ordnung sein. Wer ein typisches Multifunktions-Tablet oder einen dedicated e-Reader sucht, kommt in beiden Fällen günstiger weg, wenn er es drauf anlegt.
Trotzdem: reMarkable 2 ist toll love Wen's interessiert, der findet bestimmt ausreichend YouTube-Rezensionen und weitere Infos gibts auf deren Homepage.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
V.K.B.
Geschlecht:männlich[Error C7: not in list]

Alter: 48
Beiträge: 3765
Wohnort: Nullraum
Das bronzene Niemandsland Die lange Johanne in Silber
Goldene Gabel


BeitragVerfasst am: 14.06.2021 20:10    Titel: Antworten mit Zitat

Bildersturm hat Folgendes geschrieben:
Der reMarkable 2 ist natürlich auch schon ein absolutes Traum-Tablet
[…]
Kindle geht darauf nicht
depends …

Es gibt da so ein nettes Calibre-Plugin … nicht so ganz legal in der EU von wegen Kopierschutz entfernen und so … aber scheiß drauf, wenn man die Bücher bei Amazon gekauft hat, kann einen ja wohl kaum einer verklagen, wenn man das DRM entfernt, um das Buch nach epub zu konvertieren und dann auch (ohne Kindle) lesen zu können. Solange man das nur für den Eigenbedarf tut und die selbstgecrackte Version dann nicht auf irgendwelche torrent-sites stellt, wird einem da kaum was passieren.

Infos über das Plugin (aus erster Hand) gibt’s hier:
https://apprenticealf.wordpress.com/2012/09/10/calibre-plugins-the-simplest-option-for-removing-most-ebook-drm/


_________________
Warning: Cthulhu may occasionally jumpscare people …
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maunzilla
Reißwolf


Beiträge: 1162



BeitragVerfasst am: 15.06.2021 09:30    Titel: Antworten mit Zitat

Als Selfpublisher kann man bei Amazon KDP übrigens selber entscheiden, ob man DRM aktivieren möchte oder nicht.

_________________
"Im Internet weiß keiner, daß du eine Katze bist." =^.^=
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
V.K.B.
Geschlecht:männlich[Error C7: not in list]

Alter: 48
Beiträge: 3765
Wohnort: Nullraum
Das bronzene Niemandsland Die lange Johanne in Silber
Goldene Gabel


BeitragVerfasst am: 15.06.2021 16:33    Titel: Antworten mit Zitat

Maunzilla hat Folgendes geschrieben:
Als Selfpublisher kann man bei Amazon KDP übrigens selber entscheiden, ob man DRM aktivieren möchte oder nicht.
Dann frage ich mich ernsthaft, warum das immer noch Leute machen. Wenn ich meinen Kunden für Geld weniger biete als die nächste Torrent- oder Filesharing Seite für lau, muss ich mich doch nicht wundern, wenn die sich lieber dort bedienen. Zwingt mich ein Kopierschutz, den erstmal verbotenerweise knacken zu müssen, bevor ich die Datei auf jedem Reader lesen kann, kann ich auch gleich zu einem illegalen Download greifen und Geld sparen, wenn ich zum Lesen eh was Verbotenes tun muss. Da bliebe nur noch das Argument, den Autor unterstützen zu wollen. Aber will man jemanden unterstützen, der einen gängelt und einem das Lesen schwer macht?
Die Filmindustrie kapiert das aber ja auch nicht. Will ich unterwegs einen Film oder eine Serie auf meinem Laptop schauen, die ich auch als Blu-Ray im Wohnzimmerschrank stehen habe, müsste ich die Disc verbotenerweise rippen, wenn mein Laptop kein optisches Laufwerk hat. Und wenn ich eh was Verbotenes tun muss, könnte ich mir den Aufwand auch sparen und auf das Original verzichten.
Solange eine illegale Kopie mehr bietet als ein bezahltes Original, wird auch keine Einsicht aufkommen, Piraterie zu lassen und Hersteller unterstützen zu wollen. Das ist jedenfalls meine Meinung zu DRM. (Hinzu kommt noch: Die ersten Dateien mit Adobe-DRM sind heute überhaupt nicht mehr benutzbar, auch wenn man sie mal ganz legal erworben hat, weil die alten Standards nicht mehr unterstützt werden. Hallo?)


_________________
Warning: Cthulhu may occasionally jumpscare people …
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bildersturm
Geschlecht:männlichLeseratte

Alter: 49
Beiträge: 118
Wohnort: Köln


BeitragVerfasst am: 16.06.2021 10:52    Titel: Antworten mit Zitat

V.K.B. hat Folgendes geschrieben:
Bildersturm hat Folgendes geschrieben:
Der reMarkable 2 ist natürlich auch schon ein absolutes Traum-Tablet
[…]
Kindle geht darauf nicht
depends …

Es gibt da so ein nettes Calibre-Plugin …


Ich meinte mit Kindle eher die Plattform. Wink
Dass Calibre (und drölftausend andere Helferlein) Mobil & Co in ePub umwandeln können, ist natürlich klar und stellt kein Hindernis dar. Hier ging es eher um die KU-Nutzer, die wahrscheinlich den größten Teil der Kindle-Leser ausmachen - und für die ist das natürlich keine Option.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Das digitale Zeitalter: Alles über E-Books Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Seite 4 von 4



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge E-Books bei Amazon einstellen Tahoe Agenten, Verlage und Verleger 45 12.03.2020 02:30 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Aktuelle Bitkom Studio: Kein Boom bei... Jupp Allgemeine Infos zum Literaturmarkt 14 05.10.2017 13:24 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge "Black Books", eine neue Co... Abifiz Rund ums Buch, Diskussionen, Lesegewohnheiten, Vorlieben 9 05.12.2016 02:41 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge VG Wort und E-Books Helena101 Dies und Das 3 29.10.2016 16:03 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Autoren und Verleger gegen Zweitmarkt... josephine Allgemeine Infos zum Literaturmarkt 50 25.03.2015 09:35 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlung

von RAc

von CAMIR

von Nordlicht

von Keren

von Mogmeier

von Klemens_Fitte

von Maria

von Soraya

von Akiragirl

von silke-k-weiler

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!