15 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Kaugummi [Drabble]


 
Gehe zu Seite   Zurück  1, 2, 3 ... 31, 32, 33
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Trash
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Nihil
{ }

Moderator
Alter: 31
Beiträge: 7648



BeitragVerfasst am: 19.05.2021 20:28    Titel: Antworten mit Zitat

Solange nicht die Kammerstückjäger kommen, ist für mich alles paletti. smile extra
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Klemens_Fitte
Geschlecht:männlichSpreu

Alter: 38
Beiträge: 2583
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 20.05.2021 07:36    Titel: Antworten mit Zitat

Nihil hat Folgendes geschrieben:
Solange nicht die Kammerstückjäger kommen, ist für mich alles paletti. smile extra


Völlig off-topic, aber auf der Suche nach einer möglichst geistreichen Replik landete ich beim Blankwaffen-Forum (blankwaffenforum.de), wo ich erfuhr, dass Kammerstück eine zwar irreführende, aber gebräuchliche Bezeichnung für kammergestempelte Blankwaffen ist, sprich, Blankwaffen, die von der Waffenkammer ausgegeben wurden und mit einem Truppenstempel versehen waren.

Wer also (bspw. beim Antiquitätenhändler oder im Blankwaffen-Forum) auf die Jagd nach Stücken für seine Blankwaffensammlung geht, insb. solchen Blankwaffen, die mit einem Kammerstempel versehen sind, der kann sich wahrscheinlich als Kammerstückjäger bezeichnen.


_________________
100% Fitte

»Es ist illusionär, Schreiben als etwas anderes zu sehen als den Versuch zur extremen Individualisierung.« (Karl Heinz Bohrer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Klemens_Fitte
Geschlecht:männlichSpreu

Alter: 38
Beiträge: 2583
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 20.05.2021 08:21    Titel: Antworten mit Zitat

Alltag


Wäre es dem Jungen in seiner unablässigen Beschäftigung mit sich selbst gegeben gewesen, für einen kurzen Augenblick Distanz zu sich einzunehmen, sich gewissermaßen von außen zu betrachten, hätte er sein Tun in den Phasen eines übertriebenen Tätigkeitsdrangs womöglich mit dem Vorgang verglichen, in dem man die Fahrbahnplatte einer Brücke auflegt, auf der man sich befindet, Stück für Stück, Meter für Meter, Tätigkeit für Tätigkeit – ohne sagen zu können, ob man von Ehrgeiz getrieben wird oder von der Angst, jedes Innehalten könne der Moment sein, in dem man realisiert, dass man keine Brücke baut, sondern ein Sprungbrett über einem unermesslichen Abgrund.

« Was vorher geschah12345678910
11121314151617181920
21222324252627282930
31323334353637383940
41424344454647484950
51525354555657585960
61626364656667686970
71727374757677787980
81828384858687888990
919293949596979899100
101102103104105106107108109110
111112113114115116117118119120
121122123124125126127128129130
131132133134135136137138139140
141142143144145146147148149150
151152153154155156157158159160
161162163164165166167168169170
Wie es weitergeht »



_________________
100% Fitte

»Es ist illusionär, Schreiben als etwas anderes zu sehen als den Versuch zur extremen Individualisierung.« (Karl Heinz Bohrer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Klemens_Fitte
Geschlecht:männlichSpreu

Alter: 38
Beiträge: 2583
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 21.05.2021 08:25    Titel: Antworten mit Zitat

Das Ende der verf***ten Welt 2


Tiefe Stille begleitet unseren Weg durch die Häuserschluchten. Vor dem Opernhaus bleibst du stehen.
»Wir sind da«, sagst du und steigst durch eine der Fensteröffnungen.

Ich folge dem Schein deiner Taschenlampe durch das Foyer, über eine Treppe, einen Flur entlang, durch eine Tür, und dann stehen wir in einer Loge und dort, wo einmal die Bühne war, ist das Nichts.
Der Rand.
Ich lege die Arme auf die Brüstung, lehne mich nach vorn.
Unmöglich zu sagen, ob sich der Nachthimmel in diesem Nichts spiegelt oder ob es keine Grenze mehr zwischen beiden gibt.

Ich habe noch nie etwas Schöneres gesehen.

« Was vorher geschah12345678910
11121314151617181920
21222324252627282930
31323334353637383940
41424344454647484950
51525354555657585960
61626364656667686970
71727374757677787980
81828384858687888990
919293949596979899100
101102103104105106107108109110
111112113114115116117118119120
121122123124125126127128129130
131132133134135136137138139140
141142143144145146147148149150
151152153154155156157158159160
161162163164165166167168169170
Wie es weitergeht »



_________________
100% Fitte

»Es ist illusionär, Schreiben als etwas anderes zu sehen als den Versuch zur extremen Individualisierung.« (Karl Heinz Bohrer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Sue Ulmer
Geschlecht:weiblichEselsohr

Alter: 27
Beiträge: 395
Wohnort: Göttingen


BeitragVerfasst am: 21.05.2021 11:25    Titel: Antworten mit Zitat

Gerade verfluche ich das Forumformat - jetzt einfach zurückblättern zum ersten Teil, wie in einem guten Buch... das wär's doch.

_________________
Hier ruht ein gelynchtes Gedicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Klemens_Fitte
Geschlecht:männlichSpreu

Alter: 38
Beiträge: 2583
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 21.05.2021 11:49    Titel: Antworten mit Zitat

Sue Ulmer hat Folgendes geschrieben:
Gerade verfluche ich das Forumformat - jetzt einfach zurückblättern zum ersten Teil, wie in einem guten Buch... das wär's doch.


Stimmt, das wäre hier im Faden ein ziemliches Geblättere bzw. Geklicke. Könnte jetzt auch nicht sagen, welche Nummer der erste Teil hat.
Alternativ aber auch *hier* nachlesbar.


_________________
100% Fitte

»Es ist illusionär, Schreiben als etwas anderes zu sehen als den Versuch zur extremen Individualisierung.« (Karl Heinz Bohrer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sleepless_lives
Geschlecht:männlichSchall und Wahn

Administrator
Alter: 57
Beiträge: 7452
Wohnort: Fürth
DSFo-Sponsor Pokapro und Lezepo 2014
Pokapro VI


BeitragVerfasst am: 21.05.2021 12:23    Titel: Antworten mit Zitat

Sue Ulmer hat Folgendes geschrieben:
Gerade verfluche ich das Forumformat - jetzt einfach zurückblättern zum ersten Teil, wie in einem guten Buch... das wär's doch.

Ich denke, das ist doch gerade der Vorteil der digitalen Repräsentation, dass man Suchfunktionen nutzen kann. Gibt man "verf***ten" in die Suche auf der linken Randleiste ein, kriegt man den ersten Teil zitiert als zweites Ergebnis und den Beitrag selbst als fünftes Ergebnis. Man muss nicht einmal die "erweiterte Suche" bemühen. Oder "Das Ende der verf***ten Welt Fitte" bei Google und es ist das erste Suchergebnis. Das ist genau der Aspekt, der mich am meisten dazu bringen könnte, vom gedruckten zum elektronischen Buch zu wechseln: Dass ich Textstellen sofort wiederfinden könnte.


_________________
Es sollte endlich Klarheit darüber bestehen, dass es uns nicht zukommt, Wirklichkeit zu liefern, sondern Anspielungen auf ein Denkbares zu erfinden, das nicht dargestellt werden kann. (Jean-François Lyotard)

If you had a million Shakespeares, could they write like a monkey? (Steven Wright)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nebenfluss
Geschlecht:männlichPapiertiger


Beiträge: 4561
Wohnort: mittendrin, ganz weit draußen
Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 21.05.2021 12:32    Titel: Antworten mit Zitat

Ich nehme an, das war ein abgekartetes Spiel, um herauszukitzeln, um sleepless schweigend den Faden mitliest. Hat bestens funktioniert Laughing

_________________
fehlende Quellenangabe: mein Kopf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Constantine
Geschlecht:männlichBücherwurm


Beiträge: 3158

Goldener Sturmschaden


BeitragVerfasst am: 21.05.2021 12:38    Titel: Antworten mit Zitat

nebenfluss hat Folgendes geschrieben:
Ich nehme an, das war ein abgekartetes Spiel, um herauszukitzeln, um sleepless schweigend den Faden mitliest. Hat bestens funktioniert Laughing

 Laughing Daumen hoch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sue Ulmer
Geschlecht:weiblichEselsohr

Alter: 27
Beiträge: 395
Wohnort: Göttingen


BeitragVerfasst am: 21.05.2021 12:47    Titel: Antworten mit Zitat

Ich würde lieber fünfhundertsiebundzwanzig Seiten zurückblättern, als die Suchfunktion einer Website zu suchen, aber im Kartenspielen bin ich unschlagbar. Cool

_________________
Hier ruht ein gelynchtes Gedicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Klemens_Fitte
Geschlecht:männlichSpreu

Alter: 38
Beiträge: 2583
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 21.05.2021 19:49    Titel: Antworten mit Zitat

nebenfluss hat Folgendes geschrieben:
Ich nehme an, das war ein abgekartetes Spiel, um herauszukitzeln, um sleepless schweigend den Faden mitliest. Hat bestens funktioniert Laughing


Das kann ich zumindest von meiner Seite aus verneinen. Die Frage hat sich mir nie gestellt.


_________________
100% Fitte

»Es ist illusionär, Schreiben als etwas anderes zu sehen als den Versuch zur extremen Individualisierung.« (Karl Heinz Bohrer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Klemens_Fitte
Geschlecht:männlichSpreu

Alter: 38
Beiträge: 2583
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 22.05.2021 08:23    Titel: Antworten mit Zitat

Im Recht sein


Zu sagen, der Junge hätte schon früh verstanden, im Recht zu sein bedeute, allein zu sein, würde insoweit den Kern verfehlen, als dass ihm das Fehlen von Widerworten – allerdings auch von Zustimmung, von konstruktiven Einlassungen, oder überhaupt von Menschen, die bereit waren, eine Diskussion mit ihm aufrechtzuerhalten – das den meisten seiner ebenso präzisen wie unpersönlichen Ausführungen folgte, nie als Anzeichen dafür gesehen hatte, wie allein er in Wirklichkeit war. In eher ungezwungenen, geselligen Runden beschränkte er sich darauf, das Naheliegende, Offensichtliche auszusprechen, und auch hier schien es kaum verwunderlich, dass ihm selten mit mehr als einem gewohnheitsmäßigen Nicken geantwortet wurde.

« Was vorher geschah12345678910
11121314151617181920
21222324252627282930
31323334353637383940
41424344454647484950
51525354555657585960
61626364656667686970
71727374757677787980
81828384858687888990
919293949596979899100
101102103104105106107108109110
111112113114115116117118119120
121122123124125126127128129130
131132133134135136137138139140
141142143144145146147148149150
151152153154155156157158159160
161162163164165166167168169170
Wie es weitergeht »



_________________
100% Fitte

»Es ist illusionär, Schreiben als etwas anderes zu sehen als den Versuch zur extremen Individualisierung.« (Karl Heinz Bohrer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Klemens_Fitte
Geschlecht:männlichSpreu

Alter: 38
Beiträge: 2583
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 10.06.2021 08:23    Titel: Antworten mit Zitat

Das Kind an der Bushaltestelle


Das Kind, das an der Bushaltestelle sitzt, hat seiner Mutter vor einer Woche das Leben gerettet. Zunächst hat es nichts weiter empfunden als Stolz, so ähnlich, wie wenn es in der Schule zur Tafel gerufen wird und eine Aufgabe löst oder die Hand hebt und die korrekte Antwort weiß – inzwischen aber spürt es schmerzhaft deutlich die Last, die damit einhergeht, dass man ein Leben rettet und sich nun dafür verantwortlich fühlt. In den Phasen, in denen das Kind von der Mutter getrennt ist, wird sie von Minute zu Minute größer, und mit der wachsenden Last schwindet das Kindsein des Kindes.

« Was vorher geschah12345678910
11121314151617181920
21222324252627282930
31323334353637383940
41424344454647484950
51525354555657585960
61626364656667686970
71727374757677787980
81828384858687888990
919293949596979899100
101102103104105106107108109110
111112113114115116117118119120
121122123124125126127128129130
131132133134135136137138139140
141142143144145146147148149150
151152153154155156157158159160
161162163164165166167168169170



_________________
100% Fitte

»Es ist illusionär, Schreiben als etwas anderes zu sehen als den Versuch zur extremen Individualisierung.« (Karl Heinz Bohrer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
hobbes
Geschlecht:weiblichTretbootliteratin

Moderatorin

Beiträge: 4030

Das goldene Aufbruchstück Das goldene Gleis
Ei 4 Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 10.06.2021 09:04    Titel: Antworten mit Zitat

love Ein Drabble! Ein beschwerliches (also rein inhaltlich). Erinnert mich an die Geschichte, die mir eine Freundin vor kurzem erst erzählt hat: Kind lebt in einer Pflegefamilie, ist da glücklich und zufrieden (soweit möglich) als es erfährt, dass die leibliche Mutter ein weiteres Kind bekommt. Kind (das ältere) sagt, es müsse jetzt zur leiblichen Mutter zurück, weil die das sonst nicht auf die Reihe bekommt. Die Pflegefamilie tut alles, damit es nicht soweit kommt, aber irgendwo in diesem ganzen System sind zu viele Menschen, die einen Glorienschein um die "echte" Familie weben und nichts lieber tun, als dem Wunsch des Kindes zu entsprechen. Es geht natürlich voll in die Hose und am Ende darf das Kind aus irgendwelchen Gründen noch nicht mal zur Pflegefamilie zurück (obwohl sowohl die Pflegefamilie als auch das Kind das wollen), sondern landet in einem Heim und natürlich ist auch an einem Heim nicht alles schlecht, aber eben doch vieles.

_________________
Don't play what's there, play what's not there.
Miles Davis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Klemens_Fitte
Geschlecht:männlichSpreu

Alter: 38
Beiträge: 2583
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 10.06.2021 18:44    Titel: Antworten mit Zitat

Oh weh, wenn das eine dieser Geschichten ist, die das Leben schreibt, dann sollte sich das Leben echt mal weniger deprimierende Geschichten einfallen lassen

hobbes hat Folgendes geschrieben:
aber irgendwo in diesem ganzen System sind zu viele Menschen, die einen Glorienschein um die "echte" Familie weben

(und sympathischere Figuren)


_________________
100% Fitte

»Es ist illusionär, Schreiben als etwas anderes zu sehen als den Versuch zur extremen Individualisierung.« (Karl Heinz Bohrer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
nebenfluss
Geschlecht:männlichPapiertiger


Beiträge: 4561
Wohnort: mittendrin, ganz weit draußen
Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 10.06.2021 23:15    Titel: Antworten mit Zitat

Ich freue mich auch, dass es wieder ein Drabble gibt und mag den Inhalt auch sehr.
Allerdings dachte ich spontan beim letzten Satz ...

Klemens_Fitte hat Folgendes geschrieben:
In den Phasen, in denen das Kind von der Mutter getrennt ist, wird sie von Minute zu Minute größer, und mit der wachsenden Last schwindet das Kindsein des Kindes.

..., dass der auch genau so einem psychologischen Handbuch oder vielleicht einem Ratgeber für Eltern stehen könnte.
Wäre für mich ein Grund, dem Kind einen Namen zu geben, denn dann verschwände dieser Effekt.


_________________
fehlende Quellenangabe: mein Kopf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Klemens_Fitte
Geschlecht:männlichSpreu

Alter: 38
Beiträge: 2583
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 11.06.2021 12:17    Titel: Antworten mit Zitat

nebenfluss hat Folgendes geschrieben:
Ich freue mich auch, dass es wieder ein Drabble gibt und mag den Inhalt auch sehr.


Freut mich smile

nebenfluss hat Folgendes geschrieben:
Allerdings dachte ich spontan beim letzten Satz ...

Klemens_Fitte hat Folgendes geschrieben:
In den Phasen, in denen das Kind von der Mutter getrennt ist, wird sie von Minute zu Minute größer, und mit der wachsenden Last schwindet das Kindsein des Kindes.

..., dass der auch genau so einem psychologischen Handbuch oder vielleicht einem Ratgeber für Eltern stehen könnte.
Wäre für mich ein Grund, dem Kind einen Namen zu geben, denn dann verschwände dieser Effekt.


Interessant. War mir jetzt gar nicht so präsent, aber ich kenne auch keine psychologischen Handbücher oder gar Ratgeber für Eltern. Weiß auch nicht, ob ich das nicht auch ganz lustig fände, so von der Textwirkung her.
Dem Kind einen Namen geben … hm, dann fiele es mir zu sehr aus der Reihe (mit "Reihe" meine ich jetzt die Drabbles "Der Mann in der Einfahrt", "Die Frau am See", "Der Mann auf der Brücke" und "Die Frau an der Ampel", gut, das ist wahrscheinlich etwas, um das vorher nur ich wusste, also dass es diese Reihe gibt, aber für mich gibt es sie halt).


_________________
100% Fitte

»Es ist illusionär, Schreiben als etwas anderes zu sehen als den Versuch zur extremen Individualisierung.« (Karl Heinz Bohrer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
nebenfluss
Geschlecht:männlichPapiertiger


Beiträge: 4561
Wohnort: mittendrin, ganz weit draußen
Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 11.06.2021 12:57    Titel: Antworten mit Zitat

Klemens_Fitte hat Folgendes geschrieben:

Dem Kind einen Namen geben … hm, dann fiele es mir zu sehr aus der Reihe (mit "Reihe" meine ich jetzt die Drabbles "Der Mann in der Einfahrt", "Die Frau am See", "Der Mann auf der Brücke" und "Die Frau an der Ampel", gut, das ist wahrscheinlich etwas, um das vorher nur ich wusste, also dass es diese Reihe gibt, aber für mich gibt es sie halt).


Doch, diese Reihe war mir schon auch bewusst, gar nicht so sehr von den Titeln her, aber dass es schon viele Namenlose gibt, wie z. B. auch mehrere Drabbles mit einem kindlichen oder jugendlichen "er", die schon insofern eine Reihe ergeben könnten, weil für mich nicht ausgeschlossen ist, dass sie von derselben Person handeln. Aber es ist ja keineswegs durchgängig so, es gibt auch Resi, Haderworth und viele andere.


_________________
fehlende Quellenangabe: mein Kopf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Trash Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite   Zurück  1, 2, 3 ... 31, 32, 33
Seite 33 von 33



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Entkleidung (Ein Drabble) Ralfchen Feedback 8 09.05.2021 19:19 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Notverkauf (Ein Drabble) Ralfchen Feedback 12 28.04.2021 14:36 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Drabble-Thread Gast SmallTalk im DSFo-Café 2 10.07.2020 21:04 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Drabble - Warum nur wollte sie schwim... ulitie Einstand 2 07.07.2020 18:43 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Gesichtsmasken (Ein Drabble) Ralfchen Feedback 4 09.05.2020 01:33 Letzten Beitrag anzeigen

BuchEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchBuchBuchBuch

von Bananenfischin

von Piratin

von VanessaD

von EdgarAllanPoe

von Beka

von Mogmeier

von Leveret Pale

von Ralphie

von fancy

von Lapidar

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!