15 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Das erste Buch, das ihr freiwillig gelesen habt ...

 
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lesen - Bücher - Talk - Empfehlungen -> Rund ums Buch, Diskussionen, Lesegewohnheiten, Vorlieben
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Taranisa
Geschlecht:weiblichReißwolf

Alter: 52
Beiträge: 1529
Wohnort: Frankenberg/Eder


BeitragVerfasst am: 03.05.2021 17:00    Titel: Antworten mit Zitat

Sobald ich das Lesen lernte, war nichts mehr vor mir sicher. Zu Beginn natürlich altersgerecht zahllose Kinder- und Märchenbücher. Welches ich zuerst in Händen hielt? Keine Ahnung. Ich war auch früh Dauergast in der Bücherei.

_________________
"Henkersweib", Burgenwelt Verlag, ET 12/18
"Die Ehre des Henkersweibs", Burgenwelt Verlag, ET 12/20
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Herr Bossi
Geschlecht:männlichAlter Ego

Alter: 59
Beiträge: 478
Wohnort: MG


BeitragVerfasst am: 03.05.2021 18:36    Titel: Antworten mit Zitat

Ich sehe mich nur in der Vergangenheit Berge von Büchern aus der Bücherei tragen Laughing . Zehnerstapel Minimum. Zuerst aus der separaten, gar nicht ganz so kleinen Jugendbücherei ... dann, als ich alt genug war und endlich durfte, habe ich die Erwachsenenbücherei geradezu Regal für Regal durchgearbeitet ... war das eine geile Zeit Wink

Mein erstes Buch? Wahrscheinlich nicht ganz das erste Buch, aber für mich ein sehr besonderes. Mein Vater war damals viel unterwegs und hat von unterwegs aus dem Hotel für mich und meinen Bruder einen Fortsetzungsroman geschrieben. Er hat also geschrieben, meine Mutter hat die Handlung illustriert.

Es gibt aus dieser Zeit zwei selbst geschriebene Bücher mit Figuren aus unserem damaligen Leben.

Vorlage war:

"Der glückliche Löwe."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DerAndreas
Leseratte


Beiträge: 197



BeitragVerfasst am: 04.05.2021 09:23    Titel: Antworten mit Zitat

Das erste Nicht-Schul-Buch, an das ich mich bewusst erinnern kann, war "Die unendliche Geschichte".
Ich bin mir sicher, dass es davor vermutlich schon diverse "5 Freunde" und "TKKG" Bücher gegeben hat, aber welche das waren, und vor allem welches das erste war, daran kann ich mich nicht erinnern.

Das erste Buch überhaupt müsste "Die Eisenbahnmaus" gewesen sein, aber das war Schullektüre.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maunzilla
Reißwolf


Beiträge: 1052



BeitragVerfasst am: 04.05.2021 10:13    Titel: Antworten mit Zitat

Gerade ist es mir wieder eingefallen.: Das erste richtig anspruchsvolle Buch, das ich gelesen hatte, war "Gödel, Escher, Bach - ein endloses geflochtenes Band" von Douglas Hofstadter. Ein ziemlich dicker Schinken, der es auf spannende Weise versteht, Kunst, Mathematik und Musik miteinander zu verknüpfen. Ich kann das Buch auch heute noch wärmstens empfehlen. Aber für meinen damaligen Verstand (Ich war vielleicht 14) war es schon eine ziemliche Herausforderung.
Empfohlen wurde es mir von einem Schulfreund, dem Klassenprimus, für den es vermutlich nur eine leichte Nachmittagslektüre gewesen war. (Er hat später Physik und Informatik studiert und ist nach Kalifornien ausgewandert.)


_________________
"Im Internet weiß keiner, daß du eine Katze bist." =^.^=
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jarandrel
Geschlecht:männlichSchmierfink


Beiträge: 53
Wohnort: Hamburg


BeitragVerfasst am: 04.05.2021 14:58    Titel: Antworten mit Zitat

Taranisa hat Folgendes geschrieben:
Sobald ich das Lesen lernte, war nichts mehr vor mir sicher. Zu Beginn natürlich altersgerecht zahllose Kinder- und Märchenbücher. Welches ich zuerst in Händen hielt? Keine Ahnung. Ich war auch früh Dauergast in der Bücherei.

Ja, so ging mir das auch! Ich hab ALLES gelesen, was mir unter die Finger kam. Erst Reklameschilder und meine Mutter hat mir so schon vor der Einschulung das Lesen beigebracht.
Wir hatten eine Kirchenbücherei, die ich von vorne bis hinten durchgelesen habe, ich erinnere mich da noch an das Dschungelbuch.
Zu Hause gabe es "Amadeus, das Hausgespenst" und "Rüdiger, der kleine Vampir" und die Dolly-Reihe habe ich geliebt!
Ich bin dann aber auch sehr früh dazu übergegangen, die Readers Digest-Auswahlbücher zu lesen, die meine Eltern im Regal stehen hatten.

Das allererste wird irgendeins gewesen sein, das meine Mutter uns vorlesen wollte und ich ihr aus den Händen gerissen hab. wink
Es gibt sogar ein Foto von mir, wo ich gerade laufen kann, noch in Pampers und schon am Langenscheidt lutsche. lol2
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Taranisa
Geschlecht:weiblichReißwolf

Alter: 52
Beiträge: 1529
Wohnort: Frankenberg/Eder


BeitragVerfasst am: 04.05.2021 22:00    Titel: Antworten mit Zitat

Jarandrel hat Folgendes geschrieben:
und die Dolly-Reihe habe ich geliebt!
Ich bin dann aber auch sehr früh dazu übergegangen, die Readers Digest-Auswahlbücher zu lesen, die meine Eltern im Regal stehen hatten.

Oh, ja, Dolly und die anderen Reihen von Enid Blyton hatte ich damals ebenfalls liebend gerne gelesen und mein Bruder musste u.a. die Schreckenstein-Reihe an mich ausleihen. Readers Digest-Abonnentin war meine Mutter, in den diversen Sachbüchern (auch da schon bevorzugt Geschichte) schmökerte ich ausgiebig.


_________________
"Henkersweib", Burgenwelt Verlag, ET 12/18
"Die Ehre des Henkersweibs", Burgenwelt Verlag, ET 12/20
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jarandrel
Geschlecht:männlichSchmierfink


Beiträge: 53
Wohnort: Hamburg


BeitragVerfasst am: 04.05.2021 22:59    Titel: Antworten mit Zitat

Taranisa hat Folgendes geschrieben:
Readers Digest-Abonnentin war meine Mutter, in den diversen Sachbüchern (auch da schon bevorzugt Geschichte) schmökerte ich ausgiebig.

Mein Opa hatte mir ein zweibändiges Lexikon geschenkt, das war mein ganzer Stolz. Das habe ich von vorne nach hinten gelesen, bis ich meiner Mutter erzählte ich wäre schon beim Buchstaben (weißnimmer) und da hat sie mir erklärt, dass man da nur ab und zu nachschlägt, wenn man was wissen will. Da war ich dann ziemlich enttäuscht und dachte, ich hab was falsch gemacht. Danach interessierte mich das nicht mehr so.
Aber ich hatte auch einige WAS IST WAS in meiner Sammlung, Dinosaurier auf jeden Fall. lol2
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
yoshii
Geschlecht:weiblichSchmierfink


Beiträge: 54



BeitragVerfasst am: 05.05.2021 08:07    Titel: Antworten mit Zitat

Taranisa hat Folgendes geschrieben:
. Readers Digest-Abonnentin war meine Mutter, in den diversen Sachbüchern (auch da schon bevorzugt Geschichte) schmökerte ich ausgiebig.

Den RD hab ich auch geliebt, leider hab ich den immer nur bei einer Freundin meiner Mutter lesen können und meine Eltern wollten ihn einfach nicht abonnieren. lol2
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lesen - Bücher - Talk - Empfehlungen -> Rund ums Buch, Diskussionen, Lesegewohnheiten, Vorlieben Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9
Seite 9 von 9



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Wichtig: Das Ende der Einsendefrist ist erreicht Bananenfischin Zehntausend 0 09.05.2021 19:00 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Das soziale Mikroskop Marcus Soike Werkstatt 0 09.05.2021 15:07 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Hallo ihr Lieben jenny.li Roter Teppich & Check-In 1 09.05.2021 14:28 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ist das ein erweiterter Infinitiv im ... Fistandantilus Rechtschreibung, Grammatik & Co 26 06.05.2021 21:34 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wenn ihr das hier lest, ist es zu spät Seth Gecko Einstand 5 06.05.2021 13:38 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchBuchBuch

von zwima

von BlueNote

von Minerva

von BirgitJ

von JGuy

von Enfant Terrible

von Jocelyn

von Piratin

von pna

von fancy

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!