15 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Vorab per Mail melden (ohne Exposé und Leseprobe)?

 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Agenten, Verlage und Verleger
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Rike La
Geschlecht:weiblichLeseratte


Beiträge: 187



BeitragVerfasst am: 14.04.2021 13:10    Titel: Vorab per Mail melden (ohne Exposé und Leseprobe)? eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

so, nun befasse ich mich ja zum allerersten Mal mit Agenturen, deren Anforderungen usw.

Auf der Homepage einer Agentur habe ich gelesen, dass man sich zuerst per Mail bei Ihnen melden solle und das Thema des Projekts möglichst kurz umreißen. Bei Interesse werde dann ein Exposé und eine Leseprobe angefordert.

Ich bin noch am Überarbeiten meines Manuskripts, es dauert also ohnehin noch lange, trotzdem würde mich interessieren, wie das gemeint ist? Würdet ihr da den Text des Exposé einfach in die Mail kopieren? Das ist ja irgendwie sinnlos, oder? Oder wollen die dann nur den Pitch/einen Klappentext? Ohne Anhang?

Wie würdet ihr das handhaben?

Vielen Dank schon mal und liebe Grüße
Rike
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BrianG
Geschlecht:männlichEselsohr

Alter: 44
Beiträge: 427



BeitragVerfasst am: 14.04.2021 13:18    Titel: Antworten mit Zitat

Ohne jetzt den exakten Wortlaut der Anforderung zu kennen, würde ich meinen, dass nur ein "Elevator Pitch" (Klick) gewünscht ist. Also nur vier, fünf Sätze, in denen du kurz und knackig deine Idee umreißt. Das Expose wäre in diesem Fall wahrscheinlich schon zu viel.

(Ich halte das Generieren von "Elevator Pitches" generell für eine gute Übung - unabhängig davon, ob jemand einen will oder nicht. Das ist gutes Training, sich möglichst kurz und prägnant auf das wirklich Wesentliche zu konzentrieren)


_________________
Aus dem Chaos sprach die Stimme: "Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen."
Und ich lächelte und war froh.
Und es kam schlimmer.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hobbes
Geschlecht:weiblichTretbootliteratin

Moderatorin

Beiträge: 4100

Das goldene Aufbruchstück Das goldene Gleis
Ei 4 Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 14.04.2021 13:21    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe das bisher nur bei Verlagen gemacht und habe da in wenigen Sätzen meine Geschichte, bzw. das Besondere an dieser Geschichte umrissen. Mindestens einmal habe ich auch noch erwähnt, warum ausgerechnet dieser Verlag genau der richtige für diese Geschichte wäre. Letzteres macht bei Agenturen vermutlich wenig Sinn und na ja, genützt hatte es in meinem Fall eh nichts.

Viel Erfolg jedenfalls smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Rike La
Geschlecht:weiblichLeseratte


Beiträge: 187



BeitragVerfasst am: 14.04.2021 13:24    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Danke euch!! Ah ja, das dachte ich mir auch schon, war mir nur nicht sicher und so ganz verstehe ich diese Vorgabe auch nicht (ob man nur anhand des Pitches schon so viel sagen kann??)

Zitat:
Viel Erfolg jedenfalls


Danke dir, hobbes!! Aber dauert noch wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MissClara
Geschlecht:weiblichEselsohr


Beiträge: 359



BeitragVerfasst am: 14.04.2021 13:30    Titel: Antworten mit Zitat

BrianG hat Folgendes geschrieben:
Ohne jetzt den exakten Wortlaut der Anforderung zu kennen, würde ich meinen, dass nur ein "Elevator Pitch" (Klick) gewünscht ist. Also nur vier, fünf Sätze, in denen du kurz und knackig deine Idee umreißt. Das Expose wäre in diesem Fall wahrscheinlich schon zu viel.



Das denke ich auch. Ich hatte im Interview einer Agentin gehört, dass sie sich wünsche, die Autoren würden kurz anrufen und kurz sagen, was sie haben, dann kann sie sagen, ob sie überhaupt theoretisch Interesse hat. Ich war zwar verwundert (weil das allem entgegen spricht, was man sonst hört), hab es aber befolgt.

War ein sehr nettes, kurzes Gespräch. Im Grunde ging es nur um Genre, Zielgruppe und Thema. Ich "durfte" es dann schicken, bin aber am Ende woanders gelandet, bevor dies überhaupt geprüft wurde.

 Ich denke, dass gerade "1-Kopf-Agenturen" da schon oft sehr genau sagen können, was rausfällt, weil ihre Zeit begrenzt ist. Da braucht sich niemand die Mühe von langen Mails und Exposés (oder Homepage-Aktualisierungen) zu machen, wenn sich das Gesuchte ständig ändert. Finde ich auch für Autoren ganz praktisch, da läuft man keinen falschen Fährten nach.

Viel Erfolg.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BrianG
Geschlecht:männlichEselsohr

Alter: 44
Beiträge: 427



BeitragVerfasst am: 14.04.2021 13:34    Titel: Antworten mit Zitat

MissClara hat Folgendes geschrieben:
Ich hatte im Interview einer Agentin gehört, dass sie sich wünsche, die Autoren würden kurz anrufen und kurz sagen, was sie haben, dann kann sie sagen, ob sie überhaupt theoretisch Interesse hat. Ich war zwar verwundert (weil das allem entgegen spricht, was man sonst hört), hab es aber befolgt.


Ehrlich gesagt überrascht mich diese Aussage auch. Denn auf den Seiten jener Agenturen, die ich bisher kontaktiert habe (zugegeben, keine 1-Kopf-Agenturen), stand nichts dergleichen. Im Gegenteil, es wird meist sogar noch darauf hingewiesen, dass man von Nachfragen bitte absehen solle.


_________________
Aus dem Chaos sprach die Stimme: "Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen."
Und ich lächelte und war froh.
Und es kam schlimmer.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Willebroer
Geschlecht:männlichPapiertiger


Beiträge: 4087
Wohnort: OWL


BeitragVerfasst am: 14.04.2021 13:56    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn Agenturen auf der Homepage ihre Wünsche äußern, braucht man sich natürlich keine Gedanken zu machen.

In den anderen Fällen würde ich lieber etwas mehr mitschicken (gut sortiert) als zu wenig. Exposé, Pitch, Leseprobe braucht man ja nur einmal zu erstellen, die Arbeit hält sich also in Grenzen. Als Agentur etwas zu löschen oder zu ignorieren, was nicht interessiert, macht eher noch weniger Arbeit.

Erfahrungsgemäß fällt es den meisten Menschen leichter, nein zu sagen oder gar nicht zu reagieren, wenn das Jasagen einen gewissen Aufwand erfordert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rike La
Geschlecht:weiblichLeseratte


Beiträge: 187



BeitragVerfasst am: 14.04.2021 14:26    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Zitat:
In den anderen Fällen würde ich lieber etwas mehr mitschicken (gut sortiert) als zu wenig. Exposé, Pitch, Leseprobe braucht man ja nur einmal zu erstellen, die Arbeit hält sich also in Grenzen. Als Agentur etwas zu löschen oder zu ignorieren, was nicht interessiert, macht eher noch weniger Arbeit.


Ja, das denke ich auch.

Ich war nur verwirrt, weil ich mich gerade bei den verschiedenen Agenturen umschaue und alle - bis auf diese eine - Exposé und Leseprobe haben möchten (mit unterschiedlichen Seitenvorgaben)...

Danke euch!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BrianG
Geschlecht:männlichEselsohr

Alter: 44
Beiträge: 427



BeitragVerfasst am: 14.04.2021 14:31    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab letztlich drei Exposes geschrieben. 1x 3 Seiten, das dann auf 2 Seiten zusammengestrichen und ein drittes mit 1 Seite. (Das erste, Dreiseitige, war das Schwerste). Im Einsatz sind alle drei Smile

_________________
Aus dem Chaos sprach die Stimme: "Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen."
Und ich lächelte und war froh.
Und es kam schlimmer.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Christoph1990
Leseratte


Beiträge: 133



BeitragVerfasst am: 15.04.2021 11:50    Titel: Antworten mit Zitat

Die Voranfrage per eMail kann helfen, Dich als Person interessanter zu machen. Ich bin so grundsätzlich vorgegangen. Wenn dann nach einem Exposé oder gar Manuskript gefragt wird, ist das Interesse schon größer und ich bin überzeugt, dass das die Lektüre positiv beeinflusst. Allerdings kann es Dir natürlich passieren, dass Du schlicht ignoriert wirst. (Natürlich nicht in diesem Fall, in dem explizit darum gebeten wird.) Für mich war das eine Gelegenheit, meine wissenschaftlichen Hintergründe zu skizzieren und zu plausibilisieren, weshalb ich nun für ein breiteres Publikum schreiben möchte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Astrida
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen

Alter: 46
Beiträge: 26



BeitragVerfasst am: 15.04.2021 23:27    Titel: Antworten mit Zitat

Go Self-Publishing.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thomas74
Geschlecht:männlichReißwolf

Alter: 47
Beiträge: 1189
Wohnort: Annaburg


BeitragVerfasst am: 16.04.2021 06:14    Titel: Antworten mit Zitat

Astrida hat Folgendes geschrieben:
Go Self-Publishing.


Eine bestechend einfache Antwort, die allerdings wirklich überhaupt nichts mit der Eingangsfrage zu tun hat. Rolling Eyes

Ansonsten schließe ich mich meinen Vorrednern an. Und, so banal es klingt, lass das Anschreiben von jemanden gegenlesen, wegen eventuellen Fehlern. Absolutes NoGo sind Fehler im Namen der angesprochenen Personen.
Man sollte denken, dass das inzwischen jeder weiß, aber ich hab erst gestern wieder einen Artikel für unsere Zeitschrift angeboten bekommen, den ich maximal als dummfrech bezeichnen würde. Inklusive zwei Fehlern in meinem Namen. Das Ding ist ungeöffnet in der Rundablage gelandet.


_________________
Optimismus ist, bei Gewitter in einer Kupferrüstung auf dem höchsten Berg zu stehen und "Scheiß Götter!!" zu rufen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rike La
Geschlecht:weiblichLeseratte


Beiträge: 187



BeitragVerfasst am: 16.04.2021 07:49    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Zitat:
Eine bestechend einfache Antwort, die allerdings wirklich überhaupt nichts mit der Eingangsfrage zu tun hat. Rolling Eyes


Ja, das dachte ich mir auch Rolling Eyes Self-Publishing kommt für mich nicht infrage. Wenn keine Agentur mein Manuskript haben möchte (wovon ich ohnehin ausgehe), bleibt es in der Schublade...

Danke dir, Thomas!! Es dauert ohnehin noch, aber das weißt du ja wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tribalis
Geschlecht:weiblichLeseratte


Beiträge: 134



BeitragVerfasst am: 24.04.2021 10:35    Titel: Antworten mit Zitat

Die Frage hab ich mir auch schon gestellt und dazu recherchiert. Für mich habe ich das jetzt so beantwortet, dass ich das Projekt in 3-4 Sätzen kurz umreiße: Inhalt, aber auch Einordnung in den Markt (Zielgruppe, potentielle Leserschaft, Genre). So irgendwie.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Agenten, Verlage und Verleger Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge versponnene Hard Sci Fi Kurzgeschicht... Roman Ramon Einstand 1 21.09.2021 15:14 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Benutz du gehobene Sprache und flexio... Ayumi Dies und Das 17 19.09.2021 17:18 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Sondereinzug und Wörtliche Rede Heribert Formsache und Manuskript / Software und Hilfsmittel 13 13.09.2021 12:48 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge [Die schlechteste G.d.W.] Weil ohne B... Mogmeier Inhalt 2 11.09.2021 02:50 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Guten Abend, meine Damen und Herren Mainboard Roter Teppich & Check-In 2 05.09.2021 00:10 Letzten Beitrag anzeigen

BuchEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von ConfusedSönke

von Rosanna

von preusse

von Soraya

von i-Punkt

von MShadow

von nebenfluss

von JT

von Jenni

von Nordlicht

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!