15 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Pastis oder die Balance


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Trash
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kazuyoshi
Geschlecht:männlichSchmierfink

Alter: 62
Beiträge: 85
Wohnort: Schwarzwald Nord


BeitragVerfasst am: 29.03.2021 09:25    Titel: Pastis oder die Balance eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Vorab ein Wort an den Leser (falls es übrehaupt einen gibt, oder eine):
Diese Geschichte ist mir selber so oder so ähnlich passiert. Mehrfach.
Aber leider fällt mir kein passendes Ende ein. Auch der Anfang ist nicht so originell. Dafür hapert es in der Mitte.
Ich habe das relativ schnell heruntergetippt und mehrfach schnell und langsam durchgelesen, wobei ich vermutlich wieder zu wenige Kommata ... Na jedenfalls würde ich mich freuen, wenn es der Unterhaltung dienen könnte .
Es steht unter "Trash", was bitte nicht heißen soll, dass jeder Mist durchgehen muss oder Bewunderung erwartet wird.
Tatsächlich habe ich im Folgenden einfach nur einen Plot, einen Gedanken ein wenig ausgearbeitet und versucht, nicht zu langweilen.
---------------------------------------------------------------
Pastis oder die Balance

Er war völlig verblüfft. Nachdem er den Wäschetrockner geleert hatte und das Flusensieb öffnete, um es zu reinigen, fand er dort seinen Verstand.
Ganz klein und eingerollt lag er da.
Auf den ersten Blick konnte er gar nicht sagen, ob er nur schlief oder schon völlig tot war.
Er nahm ihn vorsichtig in die Hand und betrachtete ihn, ohne nachzudenken, denn er hatte ja schon einige Zeit keinen Kontakt mehr zu seinem Verstand gehabt.
„Grüß Gott!“, begrüßte er ihn jovial.
Der Verstand antwortete nicht. Er zeigte überhaupt keine Regung.
„Verrückt, früher hatten wir wunderbare Selbstgespräche. Abitur haben wir im dritten Anlauf sogar geschafft“, sprach er die formlose graue Substanz an.
Der Verstand antwortete nicht.
Aber er gab ein Geräusch von sich, ein Fiepen wie wenn man die Luftöffnung eines Luftballons auseinanderzieht und quietschend Luft entweichen lässt.
Und dann roch es nach Furz. Ja, Furz. Warum sollte man es anders und poetischer umschreiben: Es stank nach dieser fiesen Mischung aus vergärten Speisen, Knoblauch und
verbranntem Hackfleisch in Urin.
„Leck mich doch am Arsch!“, kam es ganz leise aus dem Verstand. „Ich habe Dich verlassen. Es ist aus! Geh‘ doch zu Hause, Du Mistgeburt!“, röchelte der Verstand in ganz schlechtem Deutsch. Eine Gänsehaut kräuselte ihm, also nicht dem Verstand, sondern „ihm“, völlig klischeehaft die Nackenhaare: „Grundgütiger! Der Verstand sprach mich an. Und dann noch so stereotyp, dass es mir klischeehaft die Nackenhaare sträubt!“  
Das ist natürlich auch in schlechter Literatur ein schwaches Bild, machen wir uns nichts vor.
Jedenfalls stellte sich heraus, dass etliche Zellen im Verstand schon abgestorben waren. „Pastis“, hauchte der Restverstand, „ist Wahnsinn!“
Er, nennen wir ihn endlich mal Phil, nahm den Klumpen und warf ihn verärgert in den Müll: „ Na dann gucke ich eben Quizduell und danach Dieter Bohlen!“
„Oha!“, grunzte es etwas lauter aus dem Mülleimer.
Aber das hörte Phil schon nicht mehr, weil er sich am Kühlschrank erstmal zischend ein kleines Döschen Bier aufmachte: “Zum Aufwärmen!“
Er prostete sich selbst zu – wie so oft in den letzten Jahren. „Es lebe Malle!“.
Und wir fragen uns, ob wir wirklich wollen, dass diese Geschichte weitergeht, denn sie kann in keinem Fall ein gutes Ende nehmen.
Susi betrat den Raum. Ihre langen Beine waren unbekleidet. Der Rest auch.
„Säufst Du wieder?“, fragte sie rhetorisch, das bedeutet, dass sie auf die Frage gar keine Antwort wollte.
Aus dem Mülleimer vernahm man ein leichtes Röcheln des gerade weggeworfenen Verstandes. Er lag wohl in den letzten Zügen.
„Ist die Dusche frei?“, fragte Phil, ohne weiter auf ihre Anklage einzugehen. „Ich brauche eine Dusche. Mein Verstand hat mich verlassen.“
„Aber ich bin wenigstens noch da“, antwortete Susi.
„Und Dieter Bohlen“, sagte Phil mehr zu sich selbst und schaute mit glasigem, starren Blick immer noch auf die Glotze.
„Bohlen, das ist für mich der Beweis, dass sich die Erde noch dreht, aber irgendwas gewaltig falsch läuft.“
-------------------------------------------------------

Ich habe das auf WORD getippt. Auf Normseiten. Aber ich fürchte, die Rechtschreibprüfung ist gar nicht so toll.



_________________
„Wer nicht klar schreiben kann, der hat vielleicht auch nicht klar gedacht.“
von UTB-BLOG-REDAKTION am 1. APRIL 2016
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Pickman
Geschlecht:männlichKlammeraffe

Alter: 53
Beiträge: 781
Wohnort: Diaspora


BeitragVerfasst am: 04.04.2021 16:49    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Kazuyoshi,

nicht unlustig, Dein Trash.

In der ersten Zeile stimmt was mit den Bezügen nicht. Ich meine, es müsste heißen: "Nachdem er den Wäschetrockner geleert und das Flusensieb geöffnet hatte, um es zu reinigen, fand er dort seinen Verstand."

Cheers

Pickman


_________________
"Wovon man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen." (Wittgenstein)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Christof Lais Sperl
Geschlecht:männlichKlammeraffe

Alter: 59
Beiträge: 562
Wohnort: Hangover
Der silberne Roboter


BeitragVerfasst am: 05.04.2021 08:09    Titel: : ) Antworten mit Zitat

Finde ich gut!

_________________
Lais
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Trash Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge die moderne Perry Werkstatt 0 21.04.2021 12:03 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ein großes „HALLO“ hier in die Runde Allyson_89 Roter Teppich & Check-In 5 21.04.2021 09:28 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge In der Kürze liegt die Würze Zilpzalp Roter Teppich & Check-In 6 20.04.2021 12:26 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Hallo und Grüß die Welt amselschreiber Roter Teppich & Check-In 1 20.04.2021 09:06 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Die Pflanze, die gerne ein Tier sein ... Wildpflanzenliebe Einstand 8 19.04.2021 16:39 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchBuch

von Violet_Pixie

von Traumfänger

von MT

von Jenni

von EdgarAllanPoe

von Cheetah Baby

von MT

von femme-fatale233

von hexsaa

von Cholyrika

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!