15 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Einladung zum Gespräch von Agentur

 
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Agenten, Verlage und Verleger
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
saskiaia
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen


Beiträge: 19



BeitragVerfasst am: 01.03.2021 14:17    Titel: Einladung zum Gespräch von Agentur eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo an alle,

nachdem eine Agentur mein gesamtes Manuskript geprüft hat, habe ich eine positive Rückmeldung mit der Einladung zu einem Gespräch bekommen (das aktuell leider nur über Zoom stattfinden kann). Dabei wollen sie mich persönlich kennenlernen und mein Projekt besprechen.

Ich bin natürlich mega aufgeregt, denn ein "Vorstellungsgespräch" (was es letztendlich ja ist) hatte ich als Schriftstellerin noch nie. Habt ihr Tipps für mich? Worauf sollte ich achten, worauf sollte ich mich vorbereiten? Teilt gerne eure Erfahrungen mit mir, um meine Anspannung zu nehmen! Very Happy Und, die wichtigste Frage zum Schluss: kann ich das quasi schon als Vertragsangebot der Agentur werten?

(Falls es so einen Thread schon gibt: sorry, ich habe nichts gefunden)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gerling
Geschlecht:männlichExposéadler

Alter: 56
Beiträge: 2135
Wohnort: Braunschweig


BeitragVerfasst am: 01.03.2021 14:26    Titel: Antworten mit Zitat

Glückwunsch. Aber als erstes solltest du dich von der Meinung verabschieden, es handle sich hierbei um eine Art von Bewerbungsgespräch. Es ist auf jeden Fall ein Gespräch auf Augenhöhe. Eine Agentur sucht (und braucht) neue Autoren und vor allem vielversprechende Manuskripte.
Du wiederum bist Autor(in) und hast offenbar ein solches Manuskript.
Dementsprechend wollen die auch was von dir.
Ich denke, sie haben Fragen zum Manuskript, wollen herausfinden, ob du denkst, dass du noch besser werden kannst und bereit bist, daran zu arbeiten.


_________________
Das Programm - Bookspot Verlag (Juli 2014)
Falsche Fährten - Bookspot Verlag (Juli 2015)
Sieben Gräber - Bookspot Verlag (März 2016)
Die Farm - Bookspot Verlag (Sep 2017)
Die Ewigen (Juni 2018)
Architekt des Bösen - Edition M (Aug 2019)
Tag X - Bookspot Verlag (2020)
Caldera - Bookspot Verlag (März 2021)
Brandmal - Rowohlt Verlag (Okt 2021)
Das Phantom - Rowohlt Verlag (Okt 2021)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
BirgitJ
Klammeraffe


Beiträge: 647
NaNoWriMo: 51762
Wohnort: DD


BeitragVerfasst am: 01.03.2021 14:32    Titel: Antworten mit Zitat

Gerling hat Folgendes geschrieben:
Glückwunsch. Aber als erstes solltest du dich von der Meinung verabschieden, es handle sich hierbei um eine Art von Bewerbungsgespräch. Es ist auf jeden Fall ein Gespräch auf Augenhöhe. Eine Agentur sucht (und braucht) neue Autoren und vor allem vielversprechende Manuskripte.
Du wiederum bist Autor(in) und hast offenbar ein solches Manuskript.
Dementsprechend wollen die auch was von dir.
Ich denke, sie haben Fragen zum Manuskript, wollen herausfinden, ob du denkst, dass du noch besser werden kannst und bereit bist, daran zu arbeiten.

Dem kann ich nur zustimmen. Sie werden vielleicht auch wissen wollen, wohin du dich in Zukunft schriftstellerisch entwickeln willst, welche Porjekte du in der Pipeline hast oder in Zukunft planst. Agenturen wollen zudem Autoren, die regelmäßig liefern.

Glückwunsch und Grüße von Birgit


_________________
"Das Geheimnis der Baumeisterin" Aufbau Taschenbuch Juli 2021
"Die Maitresse" Aufbau Taschenbuch Juli 2020
"Das Erbe der Porzellanmalerin" Aufbau Taschenbuch Juni 2019
"Das Geheimnis der Zuckerbäckerin" Aufbau Taschenbuch Oktober 2018
"Das Geheimnis der Porzellanmalerin" Aufbau Taschenbuch Dezember 2017
"Der Duft des Teufels" Aufbau Taschenbuch Juli 2017
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Maunzilla
Reißwolf


Beiträge: 1025



BeitragVerfasst am: 01.03.2021 14:53    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn du eloquent und selbstsicher auftreten kannst und ansehlich ausschaust, kann solch ein Gespräch sehr positiv wirken. Autoren werden heute nämlich auch aufgrund äußerlicher Merkmale gecastet. (Aus dem Grund wollen sie vermutlich auch eine Videokonferenz statt einfach das Telefon zu benutzen.)
Im gegenteiligen Fall würde ich darauf verzichten und es vorziehen, ausschließlich schriftlich zu kommunizieren. (Was im Geschäftsleben grundsätzlich nicht verkehrt ist, denn Worte sind nur Schall und Rauch...)


_________________
"Im Internet weiß keiner, daß du eine Katze bist." =^.^=
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Niederrheiner
Geschlecht:männlichKlammeraffe


Beiträge: 509



BeitragVerfasst am: 01.03.2021 14:58    Titel: Antworten mit Zitat

Die Frage ist hier schon oft gestellt worde, und ich kann nur immer das Gleiche antworten:

Lass dich von der Agentur testen, aber teste vor allem auch selbst, ob ihr zusammenpasst!

Die wichtigsten Fragen:


1. Ganz wichtig: Wie sieht der Vertrag aus (Projektvertrag oder exklusiv; Laufzeit)?

2. Wie hoch sind die Prozente, die die Agentur kriegt?

3. Gibt es gemeinsame Textarbeit bzw. ein Lektorat seitens der Agentur?

4. Welche Verlage werden angestrebt (nur große? Auch kleinere? Ebook-Imprints?)?


Überleg dir vorher bei jedem dieser Punkte, was du willst, und guck dann, ob ihr da zusammenkommt.

Lass dich nicht auf eine Zusammenarbeit ein ohne diese Punkte zu wissen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MissClara
Geschlecht:weiblichEselsohr


Beiträge: 225



BeitragVerfasst am: 01.03.2021 15:04    Titel: Antworten mit Zitat

Ich schließe mich an und würde noch ergänzen, das Manuskript nicht zu vergessen. Ein inhaltlicher Austausch ist auch ganz wichtig, finde ich, um herauszufinden, ob ihr da auf einer Wellenlänge seid und wenn es in die Textarbeit geht, auch die gleiche Richtung gemeint ist.

Gratulation auf jeden Fall! Ich wünsche dir ein schönes Gespräch auf Augenhöhe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Christoph1990
Leseratte


Beiträge: 132



BeitragVerfasst am: 02.03.2021 10:57    Titel: Antworten mit Zitat

Bei mir ging es lustigerweise überhaupt nicht um zukünftige Projekte, obwohl ich mir dazu viel überlegt hatte. Ich glaube, die Agentur wollte bei mir vor allem sehen, ob ich flexibel genug bin, am Manuskript noch so zu arbeiten, wie sie es für den Verkauf für notwendig hielten. Wenn ich da gesagt hätte: "ne, das ist perfekt so," wäre es vermutlich rum gewesen. Andersherum war es aber rückblickend im Prinzip schon ein Angebot. Wir haben uns dann immer wieder online getroffen und irgendwann kam dann der Vertrag, ohne dass man nochmal wirklich gesagt hätte: "Ok, wir sind zufrieden, wir nehmen Sie." Ein Stück weit wollen die Agenturen sich glaube ich auch einfach selbst vorstellen. Das konnte ich nicht so recht ernst nehmen, weil man ja weiß, wie sehr wir Autoren eigentlich zu allem sofort ja sagen wollen. Aber gerade, weil sie bei mir noch etwas Arbeit wollten, war es ihnen glaube ich wichtig zu zeigen, dass sie durchaus kompetent in dem Bereich sind und auch verstehen, woher ich schriftstellerisch komme. Ich finde es sehr gut, wenn es so eine Vertrauensbasis gibt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
saskiaia
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen


Beiträge: 19



BeitragVerfasst am: 02.03.2021 11:57    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Dankeschön an euch für eure Infos! Das gibt mir ein bisschen Orientierung, auf was ich mich vorbereiten soll smile

Und stimmt, wichtig ist natürlich, dass es auch von meiner Seite passt! Vor allem danke für diese Orientierungsfragen Arrow

Niederrheiner hat Folgendes geschrieben:
Die Frage ist hier schon oft gestellt worde, und ich kann nur immer das Gleiche antworten:

Lass dich von der Agentur testen, aber teste vor allem auch selbst, ob ihr zusammenpasst!

Die wichtigsten Fragen:


1. Ganz wichtig: Wie sieht der Vertrag aus (Projektvertrag oder exklusiv; Laufzeit)?

2. Wie hoch sind die Prozente, die die Agentur kriegt?

3. Gibt es gemeinsame Textarbeit bzw. ein Lektorat seitens der Agentur?

4. Welche Verlage werden angestrebt (nur große? Auch kleinere? Ebook-Imprints?)?


Überleg dir vorher bei jedem dieser Punkte, was du willst, und guck dann, ob ihr da zusammenkommt.

Lass dich nicht auf eine Zusammenarbeit ein ohne diese Punkte zu wissen!


Ich bin mir bei der Vertragslänge ehrlich gesagt unsicher. Ein exklusiver Vertrag würde natürlich bedeuten, dass die Agentur auch über das Projekt hinaus mit mir arbeiten möchte was super wäre, aber andererseits ist man dann auch unflexibler, vor allem wenn die Zusammenarbeit nicht so läuft, wie man sich das vorstellt. Wozu würdet ihr raten?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Niederrheiner
Geschlecht:männlichKlammeraffe


Beiträge: 509



BeitragVerfasst am: 02.03.2021 12:57    Titel: Antworten mit Zitat

saskiaia hat Folgendes geschrieben:
Ich bin mir bei der Vertragslänge ehrlich gesagt unsicher. Ein exklusiver Vertrag würde natürlich bedeuten, dass die Agentur auch über das Projekt hinaus mit mir arbeiten möchte was super wäre, aber andererseits ist man dann auch unflexibler, vor allem wenn die Zusammenarbeit nicht so läuft, wie man sich das vorstellt. Wozu würdet ihr raten?


Wir hatten die Diskussion oft und sind unterschiedlicher Meinung.

Aus meiner Sicht kann man als Autor mit einem Projektvertrag nichts falsch machen. Klappt es, erweitert man den; klappt es nicht, kann man auch erweitern, muss man aber nicht. Bei einem Exklusivvertrag bist du halt an diese eine Agentur gebunden und hast keine Chancen, in der Zeit Projekte ohne sie zu machen (es sei denn, sie stimmt ausdrücklich zu).

Die Frage ist, ob sich die Agentur überhaupt auf einen Projektvertrag einlässt. Ich kenne viele, die das aus Prinzip nicht machen

Ist es eine große oder eine kleine Agentur?

Ich persönlich würde bei einer kleineren auf einen Projektvertrag bestehen und bei einer großen den Exklusivvertrag nehmen (weil gerade die Top-Agenturen die Frage nach Projektvertrag eventuell auch etwas anmaßend finden).
Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Wenn du in mehreren Genres schreibt (z.B. Erwachsenen- und Kinderbuch) gibt es auch den Mittelweg: Das eine gibst du ihnen exklusiv und projektübergreifend, und das andere nehmt ihr raus.
Dann kannst du, wenn es mit dem einen nicht klappt, es wenigstens mit dem anderen woanders versuchen.


Zu einem würde ich dir auf jeden Fall dringend raten: Wenn Exklusivvertrag, dann auf keinen Fall länger als ein Jahr Mindestlaufzeit!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Liliengewächs
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen


Beiträge: 23



BeitragVerfasst am: 02.03.2021 13:42    Titel: Antworten mit Zitat

Herzlichen Glückwunsch!

Magst du uns später berichten, wie es war?
Wie es ablief und welche Fragen gestellt wurden?

Bin sehr neugierig wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
saskiaia
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen


Beiträge: 19



BeitragVerfasst am: 02.03.2021 13:46    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Niederrheiner hat Folgendes geschrieben:



Ist es eine große oder eine kleine Agentur?


Zu einem würde ich dir auf jeden Fall dringend raten: Wenn Exklusivvertrag, dann auf keinen Fall länger als ein Jahr Mindestlaufzeit!


Danke für die Einschätzung! Ein Exklusivvertrag kann ggf. ja auch ein Zeichen sein, dass sie einen als Autorin aufbauen wollen. Ich würde sagen, sie gehört schon eher zu den größeren, auch wenn ich das natürlich nicht perfekt einschätzen kann. Auf jeden Fall liest man den Namen immer mal wieder. Will ihn aber (noch) nicht nennen, weil ich nicht weiß, ob die Agenturen hier mitlesen Smile

Vielleicht kann noch jemand eine persönliche Erfahrung teilen? Würde mich interessieren, was ihr für Erfahrungen gemacht habt Embarassed
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
saskiaia
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen


Beiträge: 19



BeitragVerfasst am: 02.03.2021 13:46    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Liliengewächs hat Folgendes geschrieben:
Herzlichen Glückwunsch!

Magst du uns später berichten, wie es war?
Wie es ablief und welche Fragen gestellt wurden?

Bin sehr neugierig wink


Klar, kann ich sehr gerne machen! Aber, wie gesagt: wenn andere schon in der Position waren, können sie auch gerne jetzt berichten Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lki
Geschlecht:weiblichEselsohr


Beiträge: 261



BeitragVerfasst am: 02.03.2021 14:44    Titel: Antworten mit Zitat

Bei mir kam das Gespräch erst, nachdem die Agentur bereits gesagt hatte, sie möchten mich gerne unter Vertrag nehmen. Vorher hatten sie lediglich mein Manuskript geprüft. Beim Telefonat ging es also vorrangig darum, zu schauen, ob wir zusammenpassen, ob die berühmte Chemie stimmt. Natürlich wurden auch Fragen gestellt, wie lange ich für das Buch gebraucht habe, welche Genres ich mir noch vorstellen könnte usw. Auf jeden Fall war es ein Gespräch auf Augenhöhe, aber wie gesagt, die Entscheidung war vonseiten der Agentur ja auch schon gefallen. Du solltest dich nicht als Bewerberin sehen, sondern als potenzielle Geschäftspartnerin, denn nichts anderes bist du. Wink

Dass eine Agentur Textarbeit macht, halte ich übrigens für keinen relevanten Faktor. Ich persönlich glaube nicht, dass es irgendwelche inhaltlichen oder sprachlichen Defizite in einem Manuskript gibt, deren Ausmerzen durch eine Agentur die Vermittlungschancen erhöht. Wenn es solche Defizite gibt und der Verlag das Projekt trotzdem für markttauglich hält, wird er sich selbst darum kümmern. Das ist schließlich sein Job. Und so bekommt er immerhin eine realistische Einschätzung dessen, was ihm (auch in Zukunft) bevorsteht.


_________________
Ophelia Scale - Die Welt wird brennen - März 2019 (cbj/Random House)
Ophelia Scale - Der Himmel wird beben - August 2019 (cbj/Random House)
Ophelia Scale - Die Sterne werden fallen - November 2019 (cbj/Random House)
Don't LOVE Me - Oktober 2020 (cbj/Random House)
Don't HATE Me - Dezember 2020 (cbj/Random House)
Don't LEAVE Me - März 2021 (cbj/Random House)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ca_Su_
Schmierfink


Beiträge: 98



BeitragVerfasst am: 02.03.2021 14:50    Titel: Antworten mit Zitat

Herzlichen Glückwunsch auch von mir, leider kann ich dir keine Tipps geben, aber bin gespannt, was du erzählst! smile
Viel Erfolg beim Gespräch!
Viele Grüße
Ca_Su
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beka
Geschlecht:weiblichBücherwurm


Beiträge: 3301



BeitragVerfasst am: 02.03.2021 16:55    Titel: Antworten mit Zitat

BirgitJ hat Folgendes geschrieben:
Gerling hat Folgendes geschrieben:
Glückwunsch. Aber als erstes solltest du dich von der Meinung verabschieden, es handle sich hierbei um eine Art von Bewerbungsgespräch. Es ist auf jeden Fall ein Gespräch auf Augenhöhe. Eine Agentur sucht (und braucht) neue Autoren und vor allem vielversprechende Manuskripte.
Du wiederum bist Autor(in) und hast offenbar ein solches Manuskript.
Dementsprechend wollen die auch was von dir.
Ich denke, sie haben Fragen zum Manuskript, wollen herausfinden, ob du denkst, dass du noch besser werden kannst und bereit bist, daran zu arbeiten.

Dem kann ich nur zustimmen. Sie werden vielleicht auch wissen wollen, wohin du dich in Zukunft schriftstellerisch entwickeln willst, welche Porjekte du in der Pipeline hast oder in Zukunft planst. Agenturen wollen zudem Autoren, die regelmäßig liefern.

Glückwunsch und Grüße von Birgit


Herzlichen Glückwunsch Smile

Ich unterschreibe ebenfalls bei Gerling uind Birgit. Sie wollen dich kennenlernen. Es ist ein Gespräch auf Augenhöhe, kein Bewerbungsgespräch.


_________________
*Die Sehnsucht der Albatrosse* (Aufbau TB)
*Das Geheimnis des Nordsterns* (Aufbau TB)
*Die Tochter der Toskana* (Aufbau TB)
*Das Gutshaus in der Toskana* (Aufbau TB)
*Sterne über der Toskana* (Aufbau TB)
*Tage des Aufbruchs* (Tinte & Feder)
*Der Himmel über Amerika - Rebekkas Weg* (Aufbau TB)
*Der Himmel über Amerika - Esthers Entscheidung* (Aufbau TB)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beka
Geschlecht:weiblichBücherwurm


Beiträge: 3301



BeitragVerfasst am: 02.03.2021 17:02    Titel: Antworten mit Zitat

Maunzilla hat Folgendes geschrieben:
Autoren werden heute nämlich auch aufgrund äußerlicher Merkmale gecastet. (Aus dem Grund wollen sie vermutlich auch eine Videokonferenz statt einfach das Telefon zu benutzen.)


Nein. Das Aussehen spielt überhaupt keine Rolle, höchstens  für irgendwelche B-Promis, die ihren Lebenslauf veröffentlichen wollen.


_________________
*Die Sehnsucht der Albatrosse* (Aufbau TB)
*Das Geheimnis des Nordsterns* (Aufbau TB)
*Die Tochter der Toskana* (Aufbau TB)
*Das Gutshaus in der Toskana* (Aufbau TB)
*Sterne über der Toskana* (Aufbau TB)
*Tage des Aufbruchs* (Tinte & Feder)
*Der Himmel über Amerika - Rebekkas Weg* (Aufbau TB)
*Der Himmel über Amerika - Esthers Entscheidung* (Aufbau TB)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pickman
Geschlecht:männlichKlammeraffe

Alter: 53
Beiträge: 781
Wohnort: Diaspora


BeitragVerfasst am: 02.03.2021 22:32    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe saskiaia,

das hört sich ja gut an! Ich gratuliere!

Bei mir kam der Vertrag per E-Mail zusammen mit lobenden Worten für mein Manuskript. Unterschrieben war er auch schon. Ich habe ihn prüfen lassen, und er wurde für fair befunden.

Ich hätte ihn einfach unterschreiben, kopieren und zurücksenden können, aber zum einen war ich neugierig auf Agentin und Agentur, zum anderen wollte ich die Freude über das Angebot noch ein wenig in die Länge ziehen.

Ich hatte mir zwar einige Fragen zurechtgelegt, aber an die Antworten kann ich mich nicht mehr erinnern. Das Gespräch war einfach eine angenehme Plauderei, während der ich meine Unterschrift unter den Vertrag gesetzt habe.

Lass doch mal hören, wie es bei Dir war.

Liebe Grüße

Pickman


_________________
"Wovon man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen." (Wittgenstein)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MarkusM
Geschlecht:männlichEselsohr

Alter: 48
Beiträge: 219
Wohnort: Hüttenberg


BeitragVerfasst am: 02.03.2021 22:35    Titel: Antworten mit Zitat

Glückwunsch!

Und ich wünsche Dir ein tolles Gespräch!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rübenach
Geschlecht:männlichExposéadler


Beiträge: 2655



BeitragVerfasst am: 03.03.2021 08:09    Titel: Antworten mit Zitat

Beka hat Folgendes geschrieben:
BirgitJ hat Folgendes geschrieben:
Gerling hat Folgendes geschrieben:
Glückwunsch. Aber als erstes solltest du dich von der Meinung verabschieden, es handle sich hierbei um eine Art von Bewerbungsgespräch. Es ist auf jeden Fall ein Gespräch auf Augenhöhe. Eine Agentur sucht (und braucht) neue Autoren und vor allem vielversprechende Manuskripte.
Du wiederum bist Autor(in) und hast offenbar ein solches Manuskript.
Dementsprechend wollen die auch was von dir.
Ich denke, sie haben Fragen zum Manuskript, wollen herausfinden, ob du denkst, dass du noch besser werden kannst und bereit bist, daran zu arbeiten.

Dem kann ich nur zustimmen. Sie werden vielleicht auch wissen wollen, wohin du dich in Zukunft schriftstellerisch entwickeln willst, welche Porjekte du in der Pipeline hast oder in Zukunft planst. Agenturen wollen zudem Autoren, die regelmäßig liefern.

Glückwunsch und Grüße von Birgit


Herzlichen Glückwunsch Smile

Ich unterschreibe ebenfalls bei Gerling uind Birgit. Sie wollen dich kennenlernen. Es ist ein Gespräch auf Augenhöhe, kein Bewerbungsgespräch.


Ich möchte zaghaft widersprechen. Schaut euch doch mal hier im Forum um. Wie viele User würden ihr letztes (oder zumindest vorvorletztes) Hemd geben, um einen Agenturvertrag zu bekommen?

Allerdings: Wem es gelingt, dieses unzweifelhaft vorhandene Machtgefälle zu ignorieren (Es geht bei diesem Gespräch nicht primär darum, ob die Agentur mich unter Vertrag nehmen will, sondern es geht darum, ob ich mit dieser Agentur zusammenarbeiten will), der wird zumindest mittelfristig die größeren Chancen haben.

Nur: Das gilt natürlich genauso, wenn ich mich für einen Job bewerbe. Auch hier sollte die erste Frage sein: Passt dieses Unternehmen, welches mein zukünftiger Arbeitgeber sein will. überhaupt zu mir?


_________________
"Nothing bad can happen to a writer. Everything is material." (Philip Roth)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
saskiaia
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen


Beiträge: 19



BeitragVerfasst am: 03.03.2021 11:19    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Rübenach hat Folgendes geschrieben:


Ich möchte zaghaft widersprechen. Schaut euch doch mal hier im Forum um. Wie viele User würden ihr letztes (oder zumindest vorvorletztes) Hemd geben, um einen Agenturvertrag zu bekommen?

Allerdings: Wem es gelingt, dieses unzweifelhaft vorhandene Machtgefälle zu ignorieren (Es geht bei diesem Gespräch nicht primär darum, ob die Agentur mich unter Vertrag nehmen will, sondern es geht darum, ob ich mit dieser Agentur zusammenarbeiten will), der wird zumindest mittelfristig die größeren Chancen haben.


Dankeschön an euch alle für die lieben Worte und Glückwünsche! Das macht mir auf jeden Fall Mut smile Und genau, so ähnlich wie Rübenbach sehe ich es auch: letztendlich ist es ja doch vor allem für mich eine riesige Chance. Die Agentur verkraftet es wohl eher, wenn nichts daraus wird als ich Very Happy Aber ich glaube auch, es ist sehr wichtig, das nicht durchscheinen zu lassen. Dass man selbstbewusst wirkt und wie jemand, die weiß, was sie will. Ach, ich wünschte das Gespräch wäre jetzt schon. Dann wäre ich jetzt auch schlauer lol2
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Apfelstrudel
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen

Alter: 30
Beiträge: 15



BeitragVerfasst am: 05.03.2021 19:14    Titel: Antworten mit Zitat

Wie lange musst du denn noch warten bis zu deinem Gespräch? Mich macht solch Warterei immer ganz schrecklich nervös. Hoffe dir geht es da nicht genauso. Meine Daumen sind jedenfalls für dich gedrückt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
saskiaia
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen


Beiträge: 19



BeitragVerfasst am: 09.03.2021 11:25    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Vielen Dank an euch alle für die Glückwünsche, die Tipps und das Daumendrücken. Gestern fand endlich dieses Gespräch statt und mir wurde ein Agenturvertrag angeboten! smile

Ich hatte tatsächlich das Gefühl, dass das Angebot schon vor dem eigentlichen Gespräch feststand. Im Gespräch selber ging es dann wie hier auch schon angesprochen um das Manuskript, was gut und was noch verbesserungswürdig ist, um die Vertragskonditionen, um meine Pläne als Autorin und letztendlich um das Prozedere bis zum erhofften Vertragsabschluss mit einem Verlag.

Ich freue mich auf jeden Fall sehr, dass es geklappt hat! smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Agenten, Verlage und Verleger Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Die Peitsche zum Paradies Patrick Schuler Werkstatt 0 19.04.2021 14:24 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Von zerbrochenen Erinnerungen und Sch... Patrick Schuler Werkstatt 17 13.04.2021 13:59 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Manuskriptentwicklung mit Agentur MissClara Agenten, Verlage und Verleger 15 13.04.2021 09:59 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Auch von mir Hallo Leselust Roter Teppich & Check-In 3 12.04.2021 09:29 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Liebesroman - zum Schluss "krieg... Herr Bossi Impulse Prosa 38 08.04.2021 17:22 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von MrPink

von V.K.B.

von EdgarAllanPoe

von EdgarAllanPoe

von Soraya

von Leveret Pale

von Probber

von Enfant Terrible

von Schmierfink

von Lapidar

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!