15 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Wächst das Rettende auch? Preis der Akademie für gesprochenes Wort, 28. Februar 2021

 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Literaturausschreibungen -> Ausschreibung aktuell
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bananenfischin
Geschlecht:weiblichShow-don't-Tellefant

Moderatorin

Beiträge: 5373
Wohnort: NRW
Goldene Feder Prosa Pokapro IV & Lezepo II
Silberne Harfe



BeitragVerfasst am: 01.12.2020 22:51    Titel: Wächst das Rettende auch? Preis der Akademie für gesprochenes Wort, 28. Februar 2021 eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Preis der Akademie für gesprochenes Wort – Uta Kutter-Stiftung
und des PEN-Zentrums Deutschland e.V.


Das Jubiläum zum 250. Geburtstag Friedrich Hölderlins mit rund 700 geplanten Veranstaltungen wurde durch die Corona-Pandemie jäh unterbrochen. Viele Lesungen und Konzerte, Aufführungen und Ausstellungen mussten abgesagt oder verschoben werden. Zugleich wuchs die Sorge um die Auswirkungen der Pandemie. In dieser eigentümlichen und bedrohlichen Konstellation wurde immer wieder auf das Hölderlinwort aus der Hymne Patmos verwiesen: Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch.

Hölderlins Verse verströmen – gerade in ihrer dialektischen Spannung – Trost und Zuversicht. Doch worauf fußt die Zuversicht, worin ist die Hoffnung jenseits ihrer rhetorischen Kraft begründet? Welche Einsichten und Aussichten lassen sich aus den Versen gewinnen, welche Erkenntnisse und Erfahrungen mit ihnen verbinden?

Die Akademie für gesprochenes Wort – Uta Kutter - Stiftung und das PEN-Zentrum Deutschland greifen mit der Preisfrage Wächst das Rettende auch? ein Diskursformat auf, das zu Hölderlins Lebenszeit sehr verbreitet war und den Austausch zwischen Wissenschaft bzw. Literatur und Gesellschaft fördern sollte. Akademie und PEN regen damit zur literarischen Auseinandersetzung mit individuellen und sozialen Dimensionen der aktuellen Krise und ihrer geistigen Bewältigung an.


Eckpunkte der Ausschreibung

Die Preisfrage wird ausgeschrieben als offener, anonymer Wettbewerb. Es werden zehn Preise mit einem Gesamtumfang von 20.000 Euro ausgelobt. Eingereicht werden können Essais, Prosa, Poesie und dramatische Texte mit max. 15.000 Zeichen (ohne Leerzeichen). Jede/r Teilnehmer/in kann nur einen Text einreichen. Der Text muss unveröffentlicht sein. Über die Zuerkennung des Preises / der Preise entscheidet eine Fachjury. Die ausgewählten Texte werden veröffentlicht in der Edition Hubert Klöpfer bei Kröner, Stuttgart.

Die Beiträge sind ohne Namenskennzeichnung oder andere Hinweise auf den Autor / die Autorin als PDF-Datei zusammen mit einer zweiten PDF-Datei (dem ausgefüllten Teilnehmer*innenbogen) einzusenden an: akademiepreis(at)gesprochenes-wort.de

(Anm. Bananenfischin: Der Teilnehmer*innenbogen findet sich auf einer Unterseite der unten verlinkten Quelle)

Einsendeschluss ist der 28. Februar 2021.

Die Preisvergabe findet am
7. Juni 2021, dem 177. Todestag Hölderlins, statt.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Weitere Infos unter: +49 711 221012


Quelle


Viel Erfolg!


_________________
»Ob ich mir eine Dramatisierung meiner Bücher vorstellen kann? Ich kann mir das überhaupt nicht vorstellen, in meinen letzten vier Büchern gibt es keine Handlung.« (Andreas Maier im Gespräch mit Raimund Fellinger, 2015)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Yves Holland
Schmierfink


Beiträge: 58
Wohnort: Wilder Süden


BeitragVerfasst am: 13.12.2020 00:06    Titel: Antworten mit Zitat

Danke fürs Einstellen!

Sowohl Thema als auch Ausrichter und die Höhe der Preisgelder finde ich ein bisschen einschüchternd. Laughing

Macht jemand von hier mit?


_________________
Eins und eins ist zwei - von London bis Shanghai!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maunzilla
Reißwolf


Beiträge: 1057



BeitragVerfasst am: 13.12.2020 05:53    Titel: Antworten mit Zitat

Für mich mich klingt das sehr nach dem elitären Geschwurbel, das man aus Germanistenkreisen kennt.
Nichts für einen einfach gestrickten Märchenonkel wie mich. Rolling Eyes

Aber ich finde es gut, daß es solche Wettbewerbe gibt. Von was sollen die armen Leutchen sonst leben, wenn sie nach 16 Semestern Germanistik- und Philosophiestudium merken, daß ihre Künste in der Freien Wirtschaft nicht unbedingt nachgefragt werden? Laughing


_________________
"Im Internet weiß keiner, daß du eine Katze bist." =^.^=
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BlueNote
Geschlecht:männlichStimme der Vernunft


Beiträge: 7153
Wohnort: NBY



BeitragVerfasst am: 13.12.2020 10:01    Titel: Antworten mit Zitat

Maunzilla hat Folgendes geschrieben:
Für mich mich klingt das sehr nach dem elitären Geschwurbel, das man aus Germanistenkreisen kennt.
Nichts für einen einfach gestrickten Märchenonkel wie mich. Rolling Eyes

Aber ich finde es gut, daß es solche Wettbewerbe gibt. Von was sollen die armen Leutchen sonst leben, wenn sie nach 16 Semestern Germanistik- und Philosophiestudium merken, daß ihre Künste in der Freien Wirtschaft nicht unbedingt nachgefragt werden? Laughing


 Mr. Green

Du haust hier immer Kommentare raus ...
Zur Trivialisierung der Kunst leisten hier einige ihren Beitrag, aber dich wähne ich eher an der Spitze dieser zweifelhaften Bewegung. wink

Oder provozierst du nur gerne (so wie ich, nur eben andersrum)?
Ich finde deine Kommentare ja unterhaltsam, obwohl sie mir manchmal das Herz stocken lassen. Ich würde das einfach Gestrickte in der Literatur ja am liebsten mit der Round-Up-Spraydose ausrotten. Unterhalten lassen kann sich das Publikum zukünftig auch mit Computer-Games und Netflix. Wozu braucht es da noch Unterhaltungsliteratur? Längerfristig gesehen?

Zum Thema: 20.000 € sagen doch eindeutig aus, welchen Stellenwert E-Literatur in bestimmten Kreisen noch hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elbenkönigin1980
Reißwolf


Beiträge: 1110



BeitragVerfasst am: 14.12.2020 00:00    Titel: Antworten mit Zitat

Yves Holland hat Folgendes geschrieben:
Danke fürs Einstellen!

Sowohl Thema als auch Ausrichter und die Höhe der Preisgelder finde ich ein bisschen einschüchternd. Laughing

Macht jemand von hier mit?


Ich nicht, da ich leider Hölderlins Werke nicht kenne*schäm*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CarolinMai
Gänsefüßchen


Beiträge: 22
Wohnort: Oberösterreich


BeitragVerfasst am: 10.02.2021 12:33    Titel: Antworten mit Zitat

Interessant
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Literaturausschreibungen -> Ausschreibung aktuell Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Wichtig: Geisterfaden für die Nachbesprechung sleepless_lives Zehntausend 0 11.05.2021 12:34 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Geheimes Notizbuch für zehntausend Ge... sleepless_lives Nachbesprechungen XD 11.05.2021 12:24 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Handbuch der literarischen Genres und... Pickman Genre, Stil, Technik, Sprache ... 9 11.05.2021 11:31 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge AG Highway to Hell- ein Horrorroman n... Elbenkönigin1980 AG Allgemein und Übersicht 0 10.05.2021 11:54 Letzten Beitrag anzeigen
Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Wichtig: Die hohe Kunst der Bewertung sleepless_lives Zehntausend 0 09.05.2021 19:20 Letzten Beitrag anzeigen

BuchBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Schreibmaschine

von ConfusedSönke

von MoL

von Münsch

von BerndHH

von Lapidar

von Literättin

von Cheetah Baby

von Piratin

von Probber

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!