14 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Reden wir mal über nichts


 
Gehe zu Seite   Zurück  1, 2, 3 ... 16, 17, 18, 19, 20, 21  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> DSFo Wettbewerbe -> Phantastisch!
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
BlueNote
Geschlecht:männlichStimme der Vernunft


Beiträge: 7051
Wohnort: NBY
Ei 4



BeitragVerfasst am: 24.10.2020 11:02    Titel: Antworten mit Zitat

Ich fände das auch doof, die letzten Ränge zu verschleiern. Da könnte man genauso sagen, mich stört es, dass die ersten drei Ränge besonders herausgehoben werden und finde das unfair gegenüber dem Mittelfeld (irgendwelche Argumente findet man immer). Entweder gibt es eine Reihenfolge, oder nicht. Wo bleibt denn sonst die ... Sportlichkeit?  Allerdings jedem Punkte geben zu können, halte ich dagegen für eine gute Idee.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rübenach
Geschlecht:männlichExposéadler


Beiträge: 2601



BeitragVerfasst am: 24.10.2020 11:03    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke auch, dass eine der Haupteigenschaften, die ein Schriftsteller braucht, Frustationstoleranz ist. Und die kann man doch hier perfekt üben.

_________________
"Nothing bad can happen to a writer. Everything is material." (Philip Roth)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sleepless_lives
Geschlecht:männlichSchall und Wahn

Administrator
Alter: 56
Beiträge: 7268
Wohnort: Fürth
DSFo-Sponsor Pokapro und Lezepo 2014
Pokapro VI


BeitragVerfasst am: 24.10.2020 11:28    Titel: Antworten mit Zitat

Technisch gesehen ist ein Wettbewerbsboard, das nur teilweise nach den Bewertungen sortiert ist, im Moment nicht möglich. Dazu müsste ein neues Boardsystem von Grund auf programmiert werden und Boro hat jede Menge andere Sachen auf seiner Liste. Man könnte einen Teil der Texte in ein anderes Board verschieben (das wäre ja wohl noch schlimmer) oder alle Texte alphabetisch angeordnet lassen.

Der Vergleich zu anderen Schreibwettbewerben bringt als Argument nichts, wie von anderen schon dargelegt. In keinem anderen Wettbewerb, den ich kenne, gibt es Feedback für jemanden, der nicht zu den Gewinnern gehört und auch bei denen nicht immer. Völlig ausgeschlossen ist üblicherweise, dass die AutorenInnen selbst ihre Konkurrenten bewerten. Wir könnten alles auch so arrangieren "wie in anderen Wettbewerben" und jedes mal eine Jury einsetzen, die dann nur zu den Gewinnern etwas sagt, aber darum geht es uns als Veranstaltern und, denke ich, auch der Mehrheit der TeilnehmerInnen nicht. Umgekehrt sind es aber auch nicht nur die Kommentare, die von Belang sind, sonst könnten wir uns Wettbewerbe sparen und geben zum Beispiel gelegentlich ein Thema aus, zu dem dann Texte geschrieben und in der Werkstatt eingestellt werden. Aber das ist eben nicht das Gleiche.

Ich würde hingegen dafür plädieren, die Platzierungen nicht zu überbewerten. Früher gab es ironische Konkurrenz um den letzten Platz und ich muss gestehen, ich habe auch schon darauf gewettet, dass ich es schaffen würde mit einer makellos geschriebenen Geschichte ganz unten zu landen. Wertvoll sind die (unbeabsichtigten) letzten paar Plätze, weil sie einen wissen lassen, dass man entweder etwas falsch macht oder überhaupt nicht den Publikumsgeschmack trifft (soweit das Forum den repräsentiert, was Grenzen hat). Wenn man etwas falsch macht, kann man das ändern, wenn man am Publikum vorbeischreibt, überlegen, ob einem das was ausmacht. Das ESC-System führt zusammen mit der Kommentarpflicht sowieso dazu, dass das, was von einzelnen Bewertern als gut empfunden wird an einem Text, auch angedeutet wird. Ein wenig positives Feedback gibt es auch beim letzten Platz.   

Ich würde weiterhin dafür plädieren, dass wir hier im Forum eine Platzierung ganz unten nicht als etwas behandeln, dass wir schamhaft verstecken müssen und dadurch ein Stigma überhaupt erst aufbauen. Fehler zu machen und zu scheitern ist Teil des Lebens und noch mehr des Schriftstellerlebens und man kann den Kopf in den Sand stecken und verzweifeln oder es als eine Chance begreifen. Und die Community kann entweder die eine oder die andere Reaktion fördern.


_________________
Es sollte endlich Klarheit darüber bestehen, dass es uns nicht zukommt, Wirklichkeit zu liefern, sondern Anspielungen auf ein Denkbares zu erfinden, das nicht dargestellt werden kann. (Jean-François Lyotard)

If you had a million Shakespeares, could they write like a monkey? (Steven Wright)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
V.K.B.
Geschlecht:männlich[Error C7: not in list]

Alter: 47
Beiträge: 3067
Wohnort: Nullraum
Das bronzene Niemandsland Die lange Johanne in Silber
Goldene Gabel


BeitragVerfasst am: 24.10.2020 12:52    Titel: Antworten mit Zitat

BlueNote hat Folgendes geschrieben:
Allerdings jedem Punkte geben zu können, halte ich dagegen für eine gute Idee.
Dem möchte ich widersprechen. Wenn man allen Texten Punkte gibt, ist nur die Anzahl entscheidend. Das heißt, man könnte, und wird, Texte abwerten, denen man wenig Punkte gibt, das wäre wie beim alten Federn-System. So wie es jetzt ist, ist eben keine negative Bewertung möglich, sondern höchstens ein "hat es nicht in meine Top Ten geschafft". Einzig könnte man vielleicht über die Option nachdenken, dass der Text auf Platz zehn zwei Punkte bekommt und man dann aber noch beliebig einen oder einen halben "Anerkennungspunkt" für unbewertete Texte geben kann, bei denen es einem leid tut, dass sie leer ausgehen müssen. Am meisten habe ich diesmal tatsächlich bei Platz 10 überlegt und tue das auch bei anderen Wettbewerben. Platz 10 hat bei mir einen Sonderrang, eigentlich mache ich eine Top Nine und überlege dann, welcher der unbewerteten Texte jetzt meinen letzten Punkt als Anerkennung oder Honorable Mention bekommen soll. Da wähle ich dann meist einen Text aus, der mich zwar nicht komplett überzeugt hat, aber trotzdem etwas enthält, dass mir gut gefiel und dem ich trotzdem Anerkennung zeigen möchte, auch wenn der Text mich in seiner Gesamtheit nicht überzeugt hat, zum Beispiel aufgrund handwerklicher Schwächen. Das mehr als einmal tun zu können, würde ich auch gut finden.

_________________
Warning: Cthulhu may occasionally jumpscare people …
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
A.J.Triskel
Leseratte

Alter: 53
Beiträge: 110



BeitragVerfasst am: 24.10.2020 13:14    Titel: Antworten mit Zitat

Da es in dem Wettbewerb für mich um ein fremdes Genre geht, erwarte ich nicht zwingend in der Top 3 zu landen. Trotzdem würde mich interessieren, wie die Geschichte bewertet wird. Denn ein einstelliger Platz wäre für mich auch eine Bestätigung, denn einige Geschichten zeigen klar, dass ihr Verfasser in der fantasy zu hause ist
Daher klar gegen nur Top 3

Muss sagen Platz 10 war zwar eine schmerzhafte Entscheidung, weil dadurch Geschichten leer ausgingen, die es nicht verdient hatten, aber bei weitem nicht so schwer wie unter meiner Top 3 zu entscheiden. Auch 4+5 war schwer, aber ob jemand 6 oder 7 Punkte bekommen soll ist nicht so schwer wie ob jemand 8 oder 12 Punkte bekommen soll


_________________
Natürlich spreche ich mit mir selber. Auch ich brauche kompetente Beratung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Raven1303
Geschlecht:weiblichEselsohr

Alter: 37
Beiträge: 418
Wohnort: NRW


BeitragVerfasst am: 24.10.2020 13:44    Titel: Antworten mit Zitat

V.K.B. hat Folgendes geschrieben:
BlueNote hat Folgendes geschrieben:
Allerdings jedem Punkte geben zu können, halte ich dagegen für eine gute Idee.
Dem möchte ich widersprechen. Wenn man allen Texten Punkte gibt, ist nur die Anzahl entscheidend. Das heißt, man könnte, und wird, Texte abwerten, denen man wenig Punkte gibt, das wäre wie beim alten Federn-System. So wie es jetzt ist, ist eben keine negative Bewertung möglich, sondern höchstens ein "hat es nicht in meine Top Ten geschafft". Einzig könnte man vielleicht über die Option nachdenken, dass der Text auf Platz zehn zwei Punkte bekommt und man dann aber noch beliebig einen oder einen halben "Anerkennungspunkt" für unbewertete Texte geben kann, bei denen es einem leid tut, dass sie leer ausgehen müssen. Am meisten habe ich diesmal tatsächlich bei Platz 10 überlegt und tue das auch bei anderen Wettbewerben. Platz 10 hat bei mir einen Sonderrang, eigentlich mache ich eine Top Nine und überlege dann, welcher der unbewerteten Texte jetzt meinen letzten Punkt als Anerkennung oder Honorable Mention bekommen soll. Da wähle ich dann meist einen Text aus, der mich zwar nicht komplett überzeugt hat, aber trotzdem etwas enthält, dass mir gut gefiel und dem ich trotzdem Anerkennung zeigen möchte, auch wenn der Text mich in seiner Gesamtheit nicht überzeugt hat, zum Beispiel aufgrund handwerklicher Schwächen. Das mehr als einmal tun zu können, würde ich auch gut finden.


Das Problem,  dass ich einige Texte, die mir auch noch gut gefallen haben, ich aber keine Punkte mehr hatte, hatte ich auch und finde wie Veith blöd, diese auf die gleiche Stufe stellen zu müssen,  wie die Texte, die ich nicht mochte, oder wo die Anforderungen nicht erreicht wurden. Aber mal ehrlich: Punkte werden wir immer zu wenig haben.

Über unsere Kommentare können wir doch viel auffangen!  Also einfach hinschreiben,  warum man anderen Texten den Vorzug gab und was einem trotzdem gut gefallen hat.


_________________
Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen, die sich über die Dinge ziehn.
Ich werde den Nächsten vielleicht nicht vollbringen, aber versuchen will ich ihn.
Ich kreise um Gott, um den uralten Turm und ich kreise Jahrtausende lang.
Und ich weiß noch nicht: bin ich ein Falke, ein Sturm? Oder ein großer Gesang... (R.M. Rilke)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
A.J.Triskel
Leseratte

Alter: 53
Beiträge: 110



BeitragVerfasst am: 24.10.2020 15:25    Titel: Antworten mit Zitat

Man kann ja ein wenig verfolgen, welche Geschichten häufiger oder seltener kommentiert werden.
Sind die mit mehr Kommentaren gut oder schlecht?
So wie ich die User hier einschätze, deren Hobby Kreuzigungen sind,sind das die, die richtig zerrissen werden


_________________
Natürlich spreche ich mit mir selber. Auch ich brauche kompetente Beratung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MoL
Geschlecht:weiblichQuelle


Beiträge: 1595
Wohnort: NRW
Das bronzene Stundenglas


BeitragVerfasst am: 24.10.2020 16:24    Titel: Antworten mit Zitat

A.J.Triskel hat Folgendes geschrieben:
So wie ich die User hier einschätze, deren Hobby Kreuzigungen sind,sind das die, die richtig zerrissen werden


Äh, hallo? Wieso schreibst du sowas hier? Wenn du mit jemandem ein Problem hast, dann klär das; solche Pauschalverurteilungen finde ich echt daneben.

Desweiteren machen sich viele hier die Mühe, konstruktiv zu kritisieren, eben um auch schwächere Texte besser machen lassen zu können.


_________________
NEU - NEU - NEU im September 2020:
"Hexenherz - Goldener Tod"
----------------------------------
"Hexenherz - Eisiger Zorn", acabus Verlag, Februar 2017.
"Die große acabus-Jubiläumsanthologie", acabus Verlag, Oktober 2018.
"Hexenherz - Glühender Hass", acabus Verlag, Januar 2019.
"Die Tote in der Tränenburg", Alea Libris, 31. Oktober 2019.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
V.K.B.
Geschlecht:männlich[Error C7: not in list]

Alter: 47
Beiträge: 3067
Wohnort: Nullraum
Das bronzene Niemandsland Die lange Johanne in Silber
Goldene Gabel


BeitragVerfasst am: 24.10.2020 16:48    Titel: Antworten mit Zitat

A.J.Triskel hat Folgendes geschrieben:
Man kann ja ein wenig verfolgen, welche Geschichten häufiger oder seltener kommentiert werden.
Sind die mit mehr Kommentaren gut oder schlecht?
So wie ich die User hier einschätze, deren Hobby Kreuzigungen sind,sind das die, die richtig zerrissen werden
Total daneben mit der Einschätzung, denke ich. Da man Geschichten kommentieren muss, um bepunkten zu können, und bestimmt nicht jeder die Zeit hat, alle Geschichten zu kommentieren, wird wahrscheinlich eher das Gegenteil der Fall sein. Auf Kreuzigungen stehe ich im Übrigen gar nicht, und ich gehe mal davon aus, dass das auch für die meisten anderen hier gilt. Wie kommst du eigentlich auf sowas?

_________________
Warning: Cthulhu may occasionally jumpscare people …
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maunzilla
Klammeraffe


Beiträge: 795



BeitragVerfasst am: 24.10.2020 20:45    Titel: Antworten mit Zitat

Statt die Punkte zu verschleiern, könnte man allerdings auch einfach die Namen der Autoren nicht nennen (außer den Gewinnern), und es jedem Teilnehmer selbst überlassen, sich zu outen. Idea

_________________
"Im Internet weiß keiner, daß du eine Katze bist." =^.^=
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
V.K.B.
Geschlecht:männlich[Error C7: not in list]

Alter: 47
Beiträge: 3067
Wohnort: Nullraum
Das bronzene Niemandsland Die lange Johanne in Silber
Goldene Gabel


BeitragVerfasst am: 24.10.2020 21:37    Titel: Antworten mit Zitat

Man könnte auch einfach dazu stehen, was man geschrieben hat, ohne Wenn und Aber.

Ich möchte auf jeden Fall erfahren, wessen Geschichten ich gelesen und kommentiert habe, ich habe da immerhin drei Tage Arbeit reingesteckt.. Das mache ich nicht für Texte, die der Autor selbst für so schlecht hält, dass er sich nicht einmal mehr traut, zuzugeben, dass er das geschrieben hat. Und wer anbetracht möglicher Misserfolge Panik kriegt, kein Rückgrat hat oder keine Kritik abkann, sollte gar nicht erst an einem Wettkampf teilnehmen. Sorry, wenn ich das jetzt mal so knallhart sage, aber dieses ganze Rumgeheule regt mich langsam echt auf. Ein Wettbewerb ist doch kein Streichelzoo.


_________________
Warning: Cthulhu may occasionally jumpscare people …
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
d.frank
Geschlecht:weiblichReißwolf

Alter: 41
Beiträge: 1047
Wohnort: berlin


BeitragVerfasst am: 24.10.2020 22:02    Titel: Antworten mit Zitat

Ich mag das nochmal sagen:

Es ist immer einfacher, an etwas Fertigem herumzukritteln oder es zu verbessern, als selbst aus dem "Nichts" etwas zu schaffen.
Das sollte man einfach mal verinnerlichen, dann bekommt man eine gute Balance zwischen Kritiker und Autor, in die man hier ja gleichzeitig schlüpft.


_________________
Die Wahrheit ist keine Hure, die sich denen an den Hals wirft, welche ihrer nicht begehren: Vielmehr ist sie eine so spröde Schöne, daß selbst wer ihr alles opfert noch nicht ihrer Gunst gewiß sein darf.
*Arthur Schopenhauer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stefanie
Reißwolf


Beiträge: 1324



BeitragVerfasst am: 25.10.2020 10:07    Titel: Antworten mit Zitat

V.K.B. hat Folgendes geschrieben:
Man könnte auch einfach dazu stehen, was man geschrieben hat, ohne Wenn und Aber.

Ich möchte auf jeden Fall erfahren, wessen Geschichten ich gelesen und kommentiert habe, ich habe da immerhin drei Tage Arbeit reingesteckt..


Der Sinn der Anonymität im Wettbewerb ist doch, dass man eben objektiv bewertet und nicht unbewusst Sympathien oder Antipathien für den jeweiligen Autor einfließen.
Deshalb sind alle Kommentare und Bewertungen auch nicht persönlich zu nehmen, weil der Kommentierende die Person nicht kennt.
Ich bin echt unfähig, Leute am Schreibstil zu erkennen, und finde es faszinierend, dass viele das können, aber für den Wettbewerb halte ich das nicht für hilfreich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sleepless_lives
Geschlecht:männlichSchall und Wahn

Administrator
Alter: 56
Beiträge: 7268
Wohnort: Fürth
DSFo-Sponsor Pokapro und Lezepo 2014
Pokapro VI


BeitragVerfasst am: 25.10.2020 11:26    Titel: Antworten mit Zitat

Taranisa hat Folgendes geschrieben:
V.K.B. hat Folgendes geschrieben:
Sehr gerne mitgemacht und meinen großen Dank an die Organisatoren sleepless und Michel. Schade, dass ihr beiden nicht mitschreiben konntet, eure Geschichten zu dem Thema hätte ich auch gerne gelesen.

Vorschlag: sleepless und Michel schreiben jetzt noch eine Geschichte zum Thema und stellen diese außerhalb des Wettbewerbs hier vor. angel

Wir nehmen die Herausforderung an.  Wohow
Ob daraus was wird, muss sich noch zeigen. Die Schreibfrist ist verkürzt auf etwas über eine Woche. Eingestellt wird natürlich erst nach Beendigung des Wettbewerbes, aber es sollte kurz danach sein, sonst ist es ja kalter Kaffee. Davon haben wir schon genug in der Wettbewerbszentrale. Von der individuell verfügbaren Zeit fürs Schreiben her ist es leider auch nicht gerade die beste Woche. Auf der anderen Seite kennen wir aus irgendeinem Grund das Thema schon ein wenig länger. Nun gut, mal sehen. Aber über die eigenen Vorgaben beim Schreiben fluchen zu können, ist einfach unbezahlbar.


_________________
Es sollte endlich Klarheit darüber bestehen, dass es uns nicht zukommt, Wirklichkeit zu liefern, sondern Anspielungen auf ein Denkbares zu erfinden, das nicht dargestellt werden kann. (Jean-François Lyotard)

If you had a million Shakespeares, could they write like a monkey? (Steven Wright)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Raven1303
Geschlecht:weiblichEselsohr

Alter: 37
Beiträge: 418
Wohnort: NRW


BeitragVerfasst am: 25.10.2020 11:39    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:

Wir nehmen die Herausforderung an.  Wohow


Oh, fein Wohow da bin ich sehr gespannt. Ihr habt ja nun auch den zusätzlichen Nachteil,  dass ihr die vielen Geschichten schon kennt und wir nun eine große Erwartung an euch haben Wink


_________________
Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen, die sich über die Dinge ziehn.
Ich werde den Nächsten vielleicht nicht vollbringen, aber versuchen will ich ihn.
Ich kreise um Gott, um den uralten Turm und ich kreise Jahrtausende lang.
Und ich weiß noch nicht: bin ich ein Falke, ein Sturm? Oder ein großer Gesang... (R.M. Rilke)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michel
Geschlecht:männlichExposéadler

Alter: 48
Beiträge: 2762
Wohnort: Südwest
Das goldene Niemandsland Der silberne Spiegel - Prosa
Silberne Neonzeit


BeitragVerfasst am: 25.10.2020 13:04    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kenn die nicht. Das hat alles die Senora gemacht. angel

_________________
Ab November 2019 im Handel: "Shevon", erster Band der Flüchtlings-Chroniken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Taranisa
Geschlecht:weiblichReißwolf

Alter: 51
Beiträge: 1378
Wohnort: Frankenberg/Eder


BeitragVerfasst am: 25.10.2020 13:46    Titel: Antworten mit Zitat

So. (guter Anfang ^^) Meine Top Ten sind kommentiert und bewertet.
In den nächsten Tagen schreibe ich zu der einen oder anderen noch was und schaue, wo ich evtl. ausführlicher (nach)kommentieren könnte. Fehlte eine der beiden Vorgaben, flog die Geschichte aus der Bewertung, nach dem Motto: gleiches Recht (Pflicht) für alle. Da "nur" 10 bewertet werden durften, musste ich bei ein paar Geschichten rein subjektiv entscheiden, welche ich nehme.


_________________
"Henkersweib", Burgenwelt Verlag, ET 12/18
"Die Ehre des Henkersweibs", Burgenwelt Verlag, ET 12/20
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ribanna
Geschlecht:weiblichKlammeraffe

Alter: 57
Beiträge: 570
Wohnort: am schönen Rhein...


BeitragVerfasst am: 25.10.2020 16:37    Titel: Antworten mit Zitat

Taranisa hat Folgendes geschrieben:
So. (guter Anfang ^^) Meine Top Ten sind kommentiert und bewertet.
... Da "nur" 10 bewertet werden durften, musste ich bei ein paar Geschichten rein subjektiv entscheiden, welche ich nehme.


Ja, ganz genau so ging es mir auch.


_________________
Wenn Du einen Garten hast und eine Bibliothek wird es Dir an nichts fehlen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
A.J.Triskel
Leseratte

Alter: 53
Beiträge: 110



BeitragVerfasst am: 25.10.2020 19:19    Titel: Antworten mit Zitat

Da meine Frage nicht beantwortet wurde.
Werft ihr uns das Endergebnis vor die Füße oder macht ihr das ein wenig spannender?


_________________
Natürlich spreche ich mit mir selber. Auch ich brauche kompetente Beratung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rübenach
Geschlecht:männlichExposéadler


Beiträge: 2601



BeitragVerfasst am: 25.10.2020 19:27    Titel: Antworten mit Zitat

A.J.Triskel hat Folgendes geschrieben:
Da meine Frage nicht beantwortet wurde.
Werft ihr uns das Endergebnis vor die Füße oder macht ihr das ein wenig spannender?


Erfahrungsgemäß ist es den meisten spannend genug. In der Regel wird sofort nach Bewertungsende hektisch auf die F5-Taste gedrückt, weil jeder sofort das Ergebnis sehen will. Wer es dann noch künstlich spannend macht, der wird sich keine Freunde machen.

Just my 0,02 €


_________________
"Nothing bad can happen to a writer. Everything is material." (Philip Roth)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RAc
Eselsohr


Beiträge: 412



BeitragVerfasst am: 25.10.2020 20:32    Titel: Antworten mit Zitat

Die Spannung wird darin bestehen, ob die Forensoftware das Konzept der Winterzeitumschaltung versteht oder nicht. Wenn nicht, bit es das Ergebnis schon um 18:00 nächste Woche... (diehe Down Counter...) Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michel
Geschlecht:männlichExposéadler

Alter: 48
Beiträge: 2762
Wohnort: Südwest
Das goldene Niemandsland Der silberne Spiegel - Prosa
Silberne Neonzeit


BeitragVerfasst am: 25.10.2020 20:56    Titel: Antworten mit Zitat

Rübenach hat Folgendes geschrieben:
A.J.Triskel hat Folgendes geschrieben:
Da meine Frage nicht beantwortet wurde.
Werft ihr uns das Endergebnis vor die Füße oder macht ihr das ein wenig spannender?


Erfahrungsgemäß ist es den meisten spannend genug. In der Regel wird sofort nach Bewertungsende hektisch auf die F5-Taste gedrückt, weil jeder sofort das Ergebnis sehen will. Wer es dann noch künstlich spannend macht, der wird sich keine Freunde machen.

Just my 0,02 €


Außerdem bin ich so unglaublich schlecht im Zielwerfen. Stell Dir mal vor, der dritte Platz landet im Rhein oder der zweite in unserem Komposthaufen …
Ansonsten denke ich, dass die Vergabe vielleicht noch bei alten Wettbewerben einzusehen ist. Aber ich bin nur der Praktikant.


_________________
Ab November 2019 im Handel: "Shevon", erster Band der Flüchtlings-Chroniken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> DSFo Wettbewerbe -> Phantastisch! Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite   Zurück  1, 2, 3 ... 16, 17, 18, 19, 20, 21  Weiter
Seite 17 von 21



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Der Himmel über Amerika - Rebekkas Weg Beka Verlagsveröffentlichung 8 19.11.2020 10:31 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Roman über reale, aber schon verstorb... Elbenkönigin1980 Rechtliches / Urheberrecht / Copyright 7 14.11.2020 11:35 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wollte dann auch mal... Jota Roter Teppich & Check-In 2 10.11.2020 09:54 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Nichts. Alles. anderswolf Phantastisch! 53 18.10.2020 18:00 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Über dem Mond.. Peter Hort Werkstatt 5 13.10.2020 12:10 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuch

von Schmierfink

von Einar Inperson

von Cheetah Baby

von Nayeli Irkalla

von Fjodor

von GSK-Storys

von MShadow

von Soraya

von EdgarAllanPoe

von Bananenfischin

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!