14 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Kinderreime bis zum Abwinken


 
Gehe zu Seite   Zurück  1, 2, 3 ... , 91, 92, 93  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Trash
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Zinna
Geschlecht:weiblichschweißt zusammen, was


Beiträge: 1710
Wohnort: zwischen Hügeln und Aue...
Das Silberne Pfand Lezepo 2015
Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 20.08.2020 02:21    Titel: Antworten mit Zitat

von Heid'n

Nach querem Flötendüdeli,
Oboenquäken, Hörnerstöhnen,
Fagottgetröte: Paukendröhnen -
So weckt sie dich, die Sinfonie.


_________________
Wenn alle Stricke reißen, bleibt der Galgen eben leer...
(c) Zinna
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
davidmuc
Geschlecht:männlichEselsohr

Alter: 53
Beiträge: 300
Wohnort: München


BeitragVerfasst am: 21.08.2020 23:03    Titel: Antworten mit Zitat

Chet

Es schmerzt die Lunge und der Hals
ich trage vom Trompeten Spuren -
und von den Drinks, den späten, puren.  
Schwer wiegt die Last des Unterhalts.

Set one, die Stimmung drinnen sinkt.
ich kriege fürs Trompeten Kröten,
doch gebe den diskreten Poeten,
bis es zu allen Sinnen dringt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
poetnick
Geschlecht:männlichKlammeraffe

Alter: 58
Beiträge: 677
Wohnort: Europa


BeitragVerfasst am: 22.08.2020 16:17    Titel: Antworten mit Zitat

Euphonie

Man blies mit Druck das Euphonium,
es dankte dies - mit einem Brummen
und schickte Töne, auch die Krummen,
zur Leiter runter. Dann bliebs stumm.

Die Stimmung hob sich letztlich noch;
gestrichen wird beherzt der Psalter,
der Bogen krumm, (liegt auch am Alter)
entlockt zuletzt ein Säuseln. Doch.


_________________
Wortlos ging er hinein,
schweigend lauschte er der Stille
und kam sprachlos heraus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tula
Geschlecht:männlichKlammeraffe


Beiträge: 700
Wohnort: die alte Stadt


BeitragVerfasst am: 24.08.2020 00:55    Titel: auch euphonisch Antworten mit Zitat

canto de verano

Der Mai war schön. Doch DIESE Zeit
ist schöner noch, wenn mit aparten
Gesängen aus dem Nachbargarten
die Sommernacht mein Herz befreit.

Gezwitschert wird dort stets zu zweit:
erst Lento, in getrennten Klängen,
die sich zum Presto hin vermengen:
ein Specht klopft wild; ein Käuzchen schreit

in eine laue Dunkelheit.
Ich sing‘, erlöst von aller Schwere:
„Wenn ich doch selbst ein Vöglein wäre!“
und schlurf‘ ins Haus, zu Trott und Streit.


 Embarassed


_________________
aller Anfang sind zwei ...
(Dichter und Leser)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
menetekel
Geschlecht:weiblichExposéadler

Alter: 100
Beiträge: 2090
Wohnort: Planet der Frühvergreisten


BeitragVerfasst am: 24.08.2020 17:26    Titel: Op. 68 Antworten mit Zitat

Ich kenne  einen kleinen Spatz,
der zwitschert den Herrn Brahms grazioso,
in c-moll und ganz lückenloso,
manch Symphonie, mehr ratz als fatz.

Die Nr. 1 beherrscht er gut:
zunächst un poco sostenuto
(ich trink derweilen Schampus bruto
bewundre seine Sangesglut);

er patzt nur leicht im vierten Satz -
das seh ich nicht als großen Fehler,
bin vom Getränk bereits fideler,
zufrieden mit dem Logenplatz.


_________________
Alles Amok! (Anita Augustin)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
menetekel
Geschlecht:weiblichExposéadler

Alter: 100
Beiträge: 2090
Wohnort: Planet der Frühvergreisten


BeitragVerfasst am: 26.08.2020 07:37    Titel: Antworten mit Zitat

Ihr Lieben,

umgekehrt geht es natürlich auch: zwei weibliche, jambische Vierheber umarmen ein männliches Verspaar. Hier möchte ich das Frank'sche  Beispiel zitieren, weil es sooo niedlich ist und gut in unser Genre passt.
Der Zusammenhang stellt sich über die Gattung "Tier im Allgemeinen" her *hüstel.

Zitat:
Ein Schäfchen kroch in dicke Hecken,
Dem rauhen Regen zu entgehn.
Hier konnt es freilich trocken stehn;
Allein die Wolle blieb ihm stecken.

Frh. v. Hagedorn: "Das Schäfchen und der Dornstrauch")


Und herzlichen Dank für eure vorherigen Beiträge, die mich wie immer sehr amüsieren. smile smile extra Daumen hoch

Eure m.


_________________
Alles Amok! (Anita Augustin)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
davidmuc
Geschlecht:männlichEselsohr

Alter: 53
Beiträge: 300
Wohnort: München


BeitragVerfasst am: 30.08.2020 00:34    Titel: Antworten mit Zitat

Da hört man aucht Emily Dickinsons Gezwitscher im Unterholz... sehr schön.

Die Amsel pfeift uns schöne Themen,
besingt das Licht der Welt um vier,
gräbt morgens schon das Feld um. Wir,
solln wir uns unsrer Töne schämen?

So zäh der Tag, so wild die Stunden.
Darauf zum Streichquartett ein Bier!
Mein Schatz, du bist im Bett ein Tier,
und deine Liebe stillt die Wunden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michel
Geschlecht:männlichExposéadler

Alter: 48
Beiträge: 2572
Wohnort: Südwest
Das goldene Niemandsland Der silberne Spiegel - Prosa
Silberne Neonzeit


BeitragVerfasst am: 31.08.2020 13:37    Titel: Antworten mit Zitat

Kaum wollte ich ihr an die Haube,
rief sie: "Du Schaf!" Schon gab es Zoff,
derweil die Amsel höhnisch pfoff
aus Nachbars gut bespielter Laube.


_________________
Ab November 2019 im Handel: "Shevon", erster Band der Flüchtlings-Chroniken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
poetnick
Geschlecht:männlichKlammeraffe

Alter: 58
Beiträge: 677
Wohnort: Europa


BeitragVerfasst am: 05.09.2020 14:50    Titel: Antworten mit Zitat

Ihr Ausruf war: mein kleiner Kleiber
-als er kopfüber an ihr hing -
verkehrt rum steht da nun das Ding,
verrenken wir uns nicht die Leiber!


_________________
Wortlos ging er hinein,
schweigend lauschte er der Stille
und kam sprachlos heraus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michel
Geschlecht:männlichExposéadler

Alter: 48
Beiträge: 2572
Wohnort: Südwest
Das goldene Niemandsland Der silberne Spiegel - Prosa
Silberne Neonzeit


BeitragVerfasst am: 05.09.2020 17:08    Titel: Antworten mit Zitat

Er hing verkehrt. Sie ließ ihn fallen:
hat ihn per Schädelbruch entleibt,
so dass nur das Erinnern bleibt:
Er war der Kleiberste von allen.

Doch als er noch so an ihr klebte,
nein: kleibte, blickte er sie an
und flüsterte: "Mach mich zum Mann!"
Wogegen sie nach Haltung strebte.

Moral: Wenn man so angestrengt
nach Brunft sucht via Doppelaxel,
wird bei so manchem Klettermaxel
nicht nur der Piepmatz arg verrenkt.


_________________
Ab November 2019 im Handel: "Shevon", erster Band der Flüchtlings-Chroniken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
poetnick
Geschlecht:männlichKlammeraffe

Alter: 58
Beiträge: 677
Wohnort: Europa


BeitragVerfasst am: 05.09.2020 19:39    Titel: Antworten mit Zitat

lol



So schlug er auf, der fesche Kleiber
und tat noch einen letzten Pfiff,
ihm wars als fuhr er auf ein Riff;
hielt fest am Stift und wurd zum Schreiber

von der Moral und Sinngeschichten.
Dem Leser oftmals eine Qual,
doch bleibt dem Schreiber nicht die Wahl
er wird fortan vom Stürzen dichten.


_________________
Wortlos ging er hinein,
schweigend lauschte er der Stille
und kam sprachlos heraus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tula
Geschlecht:männlichKlammeraffe


Beiträge: 700
Wohnort: die alte Stadt


BeitragVerfasst am: 06.09.2020 00:25    Titel: Antworten mit Zitat

Heidi‘s Welt sind keine Zwerge

Man weiß es ja seit Ewigkeiten,
dass Heidi sehr ‚verlangend‘ ist.
Ob Body-Guard, ob Komponist,
ihr Blut kocht wie in Jugendzeiten.

Wer liebt schon seichte Leisetreter,
wenn man es fünfmal täglich will?
Tom klärt es auf. Sie lächelt still:
Sein „Wow!“ läuft einen Viertel-Meter.

Was macht sie jetzt mit dieser Beichte?
Genau: sie tippt im Instagram:
„Ich bin ein armes Unschulds-Lamm,
dem‘s nie zu einem Hirn gereichte.“

Ein Promi gibt sich gern die Blöße;
wer ‚Image‘ braucht, der setzt auf ‚heiß‘.
Nur gut, dass es nun jeder weiß:
Rein menschlich zählt bei Heidi – Größe!


https://de.style.yahoo.com/tom-kaulitz-verrat-auf-geburtstagsparty-penisgrosse-122228812.html


_________________
aller Anfang sind zwei ...
(Dichter und Leser)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
davidmuc
Geschlecht:männlichEselsohr

Alter: 53
Beiträge: 300
Wohnort: München


BeitragVerfasst am: 06.09.2020 02:43    Titel: Antworten mit Zitat

Ihr seid göttlich, allesamt! love

Er hüpfte viel unter den Zedern,
wer weiß schon, was der Kleiber roch
wenn er zur Wahl der Leiber kroch:
fand er sein Ziel unter den Federn?

Sie kleibern, bis die Leiber kleben!
Er machte alle Weiber klar,
weil er ein fescher Kleiber war,
samt Piepmatz, welch ein Kleiberleben!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
menetekel
Geschlecht:weiblichExposéadler

Alter: 100
Beiträge: 2090
Wohnort: Planet der Frühvergreisten


BeitragVerfasst am: 08.09.2020 08:03    Titel: Antworten mit Zitat

"Kleibern" anstatt "schnackseln" überzeugt sofort!

 Sich kaputt lachen

Und auch in allen anderen Beiträgen wird nicht an Witz gespart. smile smile extra

Mal sehen, was uns Herr Frank als Nächstes anbietet:
jambische Vierheber mit alternierenden Kadenzen, wie sie sich oft in Volksliedern wiederfinden. Im 18, und 19. Jahrhundert treten die gehäuft auf
Natürlich nicht n u r im schlichten Gewand, sondern auch bei Gellert, Lessing, Goethe und ein paar anderen hochrangigen Jungs.

a b a b oder x a x a.

Corona herrscht, die Leute klagen -
nur selten legt sich Frohsinn, lind,
zur Seele hin, dem Schwartenmagen,
fliegt eher fort, oft pfeilgeschwind!


_________________
Alles Amok! (Anita Augustin)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
davidmuc
Geschlecht:männlichEselsohr

Alter: 53
Beiträge: 300
Wohnort: München


BeitragVerfasst am: 12.09.2020 00:59    Titel: Antworten mit Zitat

Was soll man ohne Frohsinn klagen,
hat auch die Welt seit Tagen zu.
ich stelle mir am Klo Sinnfragen,
weil ich nicht gern verzagen tu:

Versuch ichs, auf Papier zu bannen
bekommt es einen queeren Touch:
Es kommt beim vierten Bier zu Pannen,
drum wäre jetzt Zitieren Quatsch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tula
Geschlecht:männlichKlammeraffe


Beiträge: 700
Wohnort: die alte Stadt


BeitragVerfasst am: 17.09.2020 01:23    Titel: Antworten mit Zitat

Ich wollte, aber ...

Ich wollte mal den Garten harken,
doch fehlte mir die Kraft dazu.
Ein Bierchen ließ mich wohl erstarken,
beim zehnten schlief ich ein – im Nu!

Ich wollte einmal nützlich werden
und schickte mich so richtig an,
die Montagsruhe zu gefährden.
Da zog sie mich in ihren Bann.

Ich wollte einst den Kopf verlieren
und meine Unschuld sowieso.
Sie hieß mich ihren Fuß massieren,
worauf ich unverzüglich floh.
 
Ich wollte stets alleine bleiben
und keines andern Menschen Knecht.
Nun darf ich nichts mehr übertreiben
und habe nie und nimmer recht.


 Verstecken Schlafen
LG Tula


_________________
aller Anfang sind zwei ...
(Dichter und Leser)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
poetnick
Geschlecht:männlichKlammeraffe

Alter: 58
Beiträge: 677
Wohnort: Europa


BeitragVerfasst am: 19.09.2020 13:11    Titel: Antworten mit Zitat

...

Von Links kam er und war wohl schneller,
ich hörte noch den lauten Knall -
als Echo vom Zusammenpreller,
im Recht blieb ich auf jeden Fall;

die Vorfahrt wurde ja vermessen
mit Winkelmaß und Kreidestrich,
Pythagoras und Politessen
im Kreis-Quadrat, dazwischen: ich.


_________________
Wortlos ging er hinein,
schweigend lauschte er der Stille
und kam sprachlos heraus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michel
Geschlecht:männlichExposéadler

Alter: 48
Beiträge: 2572
Wohnort: Südwest
Das goldene Niemandsland Der silberne Spiegel - Prosa
Silberne Neonzeit


BeitragVerfasst am: 19.09.2020 22:08    Titel: Antworten mit Zitat

Vom Radler wurde ich zum Flieger -
Der Gegner war halt dick verblecht,
und leider haben Rechtsabbieger
in diesen Tagen Vorfahrtsrecht.

Die Vorfahrt nahm er ganz vermessen
mir weg. Es knallte fürchterlich.
Ich wollte niemals Kreide fressen -
jetzt lieg ich auf dem Kreidestrich.

Was hilft schon gegen Rechts-Abbieger?
Die Amex Gold hat immer recht.
Jetzt hilft mir nur noch Richter Krieger,
falls der nicht mit dem Rechten zecht.


_________________
Ab November 2019 im Handel: "Shevon", erster Band der Flüchtlings-Chroniken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
menetekel
Geschlecht:weiblichExposéadler

Alter: 100
Beiträge: 2090
Wohnort: Planet der Frühvergreisten


BeitragVerfasst am: 20.09.2020 17:07    Titel: Vergeltung bei der Gassifahrt Antworten mit Zitat

Vergeltung bei der Gassifahrt

Ganz ähnlich ist es mir ergangen,
als unlängst wer die Autotür
mir plötzlich, ziemlich unbefangen
ans Fahrrad drischt. Hab Dank dafür!

Acht Meter flieg ich durch den Nebel -
die Reise macht mir keinen Spaß!
Die Luft bleibt weg, ganz ohne Knebel,
indes ich Hasso mahne: "Fass!"

Mein treuer Hund kennt seine Pflichten
und weiß was sich nunmehr gehört;
er schnappt und wird den Fahrer richten,
weil Porschefahren eh nur stört!

 angel


_________________
Alles Amok! (Anita Augustin)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michel
Geschlecht:männlichExposéadler

Alter: 48
Beiträge: 2572
Wohnort: Südwest
Das goldene Niemandsland Der silberne Spiegel - Prosa
Silberne Neonzeit


BeitragVerfasst am: 20.09.2020 18:30    Titel: Antworten mit Zitat

lol lol lol
Großartig. Wo ist hier das Smiley, mit dem ich mich am Boden wälzen kann?



Edit: Der Smiley?


_________________
Ab November 2019 im Handel: "Shevon", erster Band der Flüchtlings-Chroniken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
menetekel
Geschlecht:weiblichExposéadler

Alter: 100
Beiträge: 2090
Wohnort: Planet der Frühvergreisten


BeitragVerfasst am: 22.09.2020 18:07    Titel: Aufforstung Antworten mit Zitat

Danke schön, Michel! Embarassed

Nun wird es wohl Zeit für eine Aufforstung.
Und zwar mit daktylischen, kreuzgereimten Vierhebern, weiblich und männlich im Wechsel endend.

Es will sich den Porsche nicht jedermann leisten,
der unlängst Frau M. in die Lüfte erhob -
als E-Bike und sie zu den Wolken hinreisten
und Hasso von unten ganz aufgeregt schnob!


*Ich kenne übrigens einen Schäferhund namens Lohengrin. Der will aber immer nur spielen!
Wollte ich nur mal dringend gesagt haben ... Mr. Green rotwerd


_________________
Alles Amok! (Anita Augustin)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michel
Geschlecht:männlichExposéadler

Alter: 48
Beiträge: 2572
Wohnort: Südwest
Das goldene Niemandsland Der silberne Spiegel - Prosa
Silberne Neonzeit


BeitragVerfasst am: 22.09.2020 21:04    Titel: Antworten mit Zitat

Das E-Bike erhob sich rasant in die Lüfte
wie weiland des Lohengrin(s?) singender Schwan.
Die Welt schien so weit, doch so brüchig die Hüfte:
Frau M. kam nicht unversehrt auf oder an.

Die Landung war schmerzhaft, doch äußerst präzise.
Zum Glück hielt der Unfallschwan wacker die Spur!
So landete M. eben nicht in der Wiese.
Wie gut, dass der Vordermann Cabrio fuhr!


_________________
Ab November 2019 im Handel: "Shevon", erster Band der Flüchtlings-Chroniken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Trash Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite   Zurück  1, 2, 3 ... , 91, 92, 93  Weiter
Seite 92 von 93



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Erik-Neutsch-Literaturwettbewerb 2020... Bananenfischin Ausschreibung aktuell 0 23.09.2020 18:20 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Live_Hörspiel zum sechsten Eichborn T... Gerling Veranstaltungen - Termine - Events 0 22.09.2020 19:42 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Vom Journalismus zum Bücherschreiben marinaheartsnyc Roter Teppich & Check-In 3 17.08.2020 14:33 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge haferflocken zum frühstück Perry Werkstatt 0 25.07.2020 13:47 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Gott zum Gruße allerseits Lechschwabe Roter Teppich & Check-In 3 21.07.2020 15:29 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlung

von TheSpecula

von Uenff

von Alien78

von EdgarAllanPoe

von sleepless_lives

von MShadow

von Cheetah Baby

von MoL

von fancy

von MT

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!