14 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Schreib das verflixte Buch endlich fertig!

 
Gehe zu Seite   Zurück  1, 2, 3 ... 306, 307, 308
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Allgemeines rund um die Schriftstellerei -> Kurse, Weiterbildung / Literatur, Links
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Taranisa
Geschlecht:weiblichReißwolf

Alter: 51
Beiträge: 1270
Wohnort: Frankenberg/Eder


BeitragVerfasst am: 12.09.2020 21:37    Titel: Antworten mit Zitat

Irgendwo muss eine Geschichte ja spielen, warum nicht in einem (wenn ich dich richtig verstehe) wenig bekannten Ort. Wenn die Geschichte selbst überzeugt, finde ich das wichtiger als den Ort der Handlung.

_________________
"Henkersweib", Burgenwelt Verlag, ET 12/18
"Die Ehre des Henkersweibs", Burgenwelt Verlag, ET 12/20
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Willebroer
Geschlecht:männlichBücherwurm


Beiträge: 3361
Wohnort: OWL


BeitragVerfasst am: 12.09.2020 21:50    Titel: Antworten mit Zitat

Mit einem realen Ort, den man gut kennt, erreicht man vielleicht eher diesen "persönlichen Touch", den besseren Anschauungswert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Raven1303
Geschlecht:weiblichLeseratte

Alter: 37
Beiträge: 122
Wohnort: NRW


BeitragVerfasst am: 12.09.2020 22:06    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, ihr habt Recht. Ich werde es einfach machen.
Ärmel hoch krempeln und noch was Geschichtsbücher lesen...


_________________
Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen, die sich über die Dinge ziehn.
Ich werde den Nächsten vielleicht nicht vollbringen, aber versuchen will ich ihn.
Ich kreise um Gott, um den uralten Turm und ich kreise Jahrtausende lang.
Und ich weiß noch nicht: bin ich ein Falke, ein Sturm? Oder ein großer Gesang... (R.M. Rilke)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stefanie
Reißwolf


Beiträge: 1236



BeitragVerfasst am: 13.09.2020 08:01    Titel: Antworten mit Zitat

zwima hat Folgendes geschrieben:

Ich habe zB bei JEDEM Manuskript wieder im mittleren Drittel voll den Hänger. Da muss ich mich jeden Tag voll zum Schreiben zwingen und bin außerdem überzeugt, dass ich gerade das schlechteste Buch aller Zeiten schreibe. Als ich angefangen habe, zu schreiben, war das dann auch der Punkt, wo ich meistens aufgegeben und das Projekt zur Seite gelegt habe, wo es dann in irgendeiner digitalen Schublade verstaubt ist. Mittlerweile weiß ich, dass das ein wiederkehrendes Phänomen ist und dass ich ganz am Ende nach der Überarbeitung doch eine Geschichte haben werde, mit der ich mich anfreunden kann - ich muss nur durch den Mittelteil powern. Irgendwie. Schande, dass ich momentah auch mal wieder mitten drin stecke (und nebenbei bemerkt diesmal WIRKLICH das schlechteste Buch aller Zeiten schreibe *heul*)


Kann es ein, dass da nichts Spannendes passiert? Vielleicht brauchst du einfach einen Plottwist da oder ein unerwartetes Problem.
Im ersten Teil wird das Problem eingeführt und im letzten gelöst. Wenn der Mittelteil die beiden nur verbindet, ohne eine eigene Funktion zu haben, ist klar, dass es zäh wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zwima
Geschlecht:weiblichKlammeraffe


Beiträge: 852
Wohnort: Reihenhausidyll


BeitragVerfasst am: 15.09.2020 07:50    Titel: Antworten mit Zitat

Stefanie hat Folgendes geschrieben:
zwima hat Folgendes geschrieben:

Ich habe zB bei JEDEM Manuskript wieder im mittleren Drittel voll den Hänger. Da muss ich mich jeden Tag voll zum Schreiben zwingen und bin außerdem überzeugt, dass ich gerade das schlechteste Buch aller Zeiten schreibe. Als ich angefangen habe, zu schreiben, war das dann auch der Punkt, wo ich meistens aufgegeben und das Projekt zur Seite gelegt habe, wo es dann in irgendeiner digitalen Schublade verstaubt ist. Mittlerweile weiß ich, dass das ein wiederkehrendes Phänomen ist und dass ich ganz am Ende nach der Überarbeitung doch eine Geschichte haben werde, mit der ich mich anfreunden kann - ich muss nur durch den Mittelteil powern. Irgendwie. Schande, dass ich momentah auch mal wieder mitten drin stecke (und nebenbei bemerkt diesmal WIRKLICH das schlechteste Buch aller Zeiten schreibe *heul*)


Kann es ein, dass da nichts Spannendes passiert? Vielleicht brauchst du einfach einen Plottwist da oder ein unerwartetes Problem.
Im ersten Teil wird das Problem eingeführt und im letzten gelöst. Wenn der Mittelteil die beiden nur verbindet, ohne eine eigene Funktion zu haben, ist klar, dass es zäh wird.


Ich schreibe ja Liebesromane - und ja - der Mittelteil ist der Abschnitt der Geschichte, in dem die beiden LIebenden ihre Beziehung konsolidieren und zusammenwachsen, bevor dann der BlackMoment sie wieder auseinanderreißt. Da passieren schon auch immer Sachen - hauptsächlich äußere Konflikte, die "Außenwelt" dringt immer mehr in ihre kleine Blase ein und zwingt die beiden Liebenden immer mehr, ihren wirklichen, basalen Problemen zu stellen, aber es ist schon so, wie du sagst, dass es für mich da dann oft zäh wird, weil die erste Annäherung und dann natürlich das Finale irgendwie spannender sind. Ich glaube, was auch mit dazu beiträgt, ist, dass ich mich dann schon eine ganze Weile mit der Geschichte beschäftige und sie anfängt, "langweilig" zu werden. Also hoffentlich nicht beim Lesen (das geht ja deutlich schneller als das schreiben), sondern für mich. Mich drängt es dann immer auch schon nach neuen Ideen und ich "überdenke" alles, was ich schreibe. Jetzt bei dem aktuellen Projekt kommt noch erschwerend hinzu, dass es ja Band 3 einer Reihe ist. Nach über einem Jahr hat sich das Setting einfach abgenutzt und ich bin echt bereit, Spanien den Rücken zu kehren.

Trotzdem ist mittlerweile endlich die Rphversion des Manuskripts im Kasten. 84.792 Wörter sind es momentan - bei der Überarbeitung kommen dann sicherlich noch mal ein paar dazu, trotzdem wird es wohl das am wenigsten umfangreiche Buch der Reihe werden.

Jetzt lege ich das Manuskript erst mal beiseite. Abgabe ist erst der 15.12. und so habe ich noch genug Zeit, später mit etwas Abstand noch mal über den Text zu gehen.

Allen Mitstreitern weiterhin viel Erfolg!

Zwima


_________________
"Winterglück am Meer" (MIRA Taschenbuch)
"Alles, was ich für dich fühle" (Lübbe, 12/20)
"Alles, was du für mich bist" (Lübbe, Frühjahr 21)
"Alles, was du mir versprichst" (Lübbe, Frühjahr 21)
AT "Winterzauber am Fjord" (HarperCollins 2021)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michel
Geschlecht:männlichExposéadler

Alter: 48
Beiträge: 2582
Wohnort: Südwest
Das goldene Niemandsland Der silberne Spiegel - Prosa
Silberne Neonzeit


BeitragVerfasst am: 15.09.2020 08:47    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab hier immer wieder mitgelesen, mich aber tatsächlich nicht getraut, auch mitzuschreiben, weil das tatsächliche Schreiben so lange hinkte, stolperte und stockte. Es gibt halt nicht nur die Angst, sondern auch die Scham angesichts der leeren Seite. Laughing
Ganz langsam schleiche ich mich (ja, auch im Mittelteil meines Dreiakter-Romans!) voran. Ein Highlight waren 1500 Wörter vergangenen Freitgag, ansonsten bin ich froh, wenn ich meine 500 ein-, zweimal die Woche erreiche.
Trotzdem kann ich demnächst Bergfest feiern. Von den zwei Handlungssträngen in Teil 2 ist einer fast fertig.
Vor dem anderen graut mir jetzt schon.


_________________
Ab November 2019 im Handel: "Shevon", erster Band der Flüchtlings-Chroniken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Raven1303
Geschlecht:weiblichLeseratte

Alter: 37
Beiträge: 122
Wohnort: NRW


BeitragVerfasst am: 15.09.2020 08:54    Titel: Antworten mit Zitat

Michel hat Folgendes geschrieben:
Ich hab hier immer wieder mitgelesen, mich aber tatsächlich nicht getraut, auch mitzuschreiben, weil das tatsächliche Schreiben so lange hinkte, stolperte und stockte. Es gibt halt nicht nur die Angst, sondern auch die Scham angesichts der leeren Seite. Laughing
Ganz langsam schleiche ich mich (ja, auch im Mittelteil meines Dreiakter-Romans!) voran. Ein Highlight waren 1500 Wörter vergangenen Freitag, ansonsten bin ich froh, wenn ich meine 500 ein-, zweimal die Woche erreiche.
Trotzdem kann ich demnächst Bergfest feiern. Von den zwei Handlungssträngen in Teil 2 ist einer fast fertig.
Vor dem anderen graut mir jetzt schon.


Mir hilft es, wenn ich dann einfach an einer anderen Stelle weiter schreibe  auf die ich gerade mehr Lust habe. Bei meinem zweiten Buch bin ich eigentlich ständig hin und her gehüpft und das Ende war eher fertig,  als der Mittelteil. Später fällt es mir dann leichter die langweiligen Lücken zu schließen.


_________________
Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen, die sich über die Dinge ziehn.
Ich werde den Nächsten vielleicht nicht vollbringen, aber versuchen will ich ihn.
Ich kreise um Gott, um den uralten Turm und ich kreise Jahrtausende lang.
Und ich weiß noch nicht: bin ich ein Falke, ein Sturm? Oder ein großer Gesang... (R.M. Rilke)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Taranisa
Geschlecht:weiblichReißwolf

Alter: 51
Beiträge: 1270
Wohnort: Frankenberg/Eder


BeitragVerfasst am: 15.09.2020 09:49    Titel: Antworten mit Zitat

Diese Woche werde ich zu meinem Fantasy-Projekt nicht kommen, da ich gestern das Lektorat für meinen zweiten Histo-Band erhalten habe und somit erst einmal gut beschäftigt bin.

_________________
"Henkersweib", Burgenwelt Verlag, ET 12/18
"Die Ehre des Henkersweibs", Burgenwelt Verlag, ET 12/20
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Michel
Geschlecht:männlichExposéadler

Alter: 48
Beiträge: 2582
Wohnort: Südwest
Das goldene Niemandsland Der silberne Spiegel - Prosa
Silberne Neonzeit


BeitragVerfasst am: 16.09.2020 14:33    Titel: Antworten mit Zitat

Raven1303 hat Folgendes geschrieben:
Mir hilft es, wenn ich dann einfach an einer anderen Stelle weiter schreibe  auf die ich gerade mehr Lust habe. Bei meinem zweiten Buch bin ich eigentlich ständig hin und her gehüpft und das Ende war eher fertig,  als der Mittelteil. Später fällt es mir dann leichter die langweiligen Lücken zu schließen.
Letztlich ist es das, was ich gerade versuche. Zwar nicht an anderer Stelle, aber nur in einem Handlungsstrang weiterzuschreiben. Der macht Spaß, weil eine Menge passiert. Gleichzeitig merke ich, was dem zweiten Strang fehlt. Jetzt muss ich nur noch ein paar Ideen entwickeln, wie ich das ändere. AAARGH!

Immerhin: Patientenabsage führte zu vier Seiten neuem Text. Läuft doch!


_________________
Ab November 2019 im Handel: "Shevon", erster Band der Flüchtlings-Chroniken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Allgemeines rund um die Schriftstellerei -> Kurse, Weiterbildung / Literatur, Links Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite   Zurück  1, 2, 3 ... 306, 307, 308
Seite 308 von 308



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Das Schiff und der Sturm Rhineghost Werkstatt 2 17.09.2020 13:48 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Das Geständnis I Ralfchen Feedback 4 13.09.2020 01:20 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wie wichtig ist das, was Du schreibst? Nina Profession Schriftsteller (Leid und Lust) 26 11.09.2020 11:54 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Das also bin ich Papaya-Salat Roter Teppich & Check-In 5 04.09.2020 21:35 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge AG: Das Erbe Bereliens 3 - Althains T... silke-k-weiler AG Allgemein und Übersicht 11 01.09.2020 17:45 Letzten Beitrag anzeigen


Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!