14 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Wer von euch schreibt E? Oder denkt dies zu tun? Oder würde gerne? Oder...

 
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Allgemeines rund um die Schriftstellerei -> Diskussionen zu Genre und Zielgruppe
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
nebenfluss
Geschlecht:männlichPapiertiger


Beiträge: 4196
Wohnort: mittendrin, ganz weit draußen
Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 29.07.2020 12:34    Titel: Antworten mit Zitat

Niederrheiner hat Folgendes geschrieben:

Alleine auf der aktuellen Bestsellerliste (Belletristik, Hardcover) findest du mindestens 5 Beispiele, wo das Thema schon ganz klar zeigt, dass es E ist!


Show don't tell, oder, wie der Volksmund angeblich sagt: Mach mal Butter bei die Fische.
Welche Titel sind das denn, und wie verhält es sich dort mit Was und Wie?


_________________
fehlende Quellenangabe: mein Kopf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nebenfluss
Geschlecht:männlichPapiertiger


Beiträge: 4196
Wohnort: mittendrin, ganz weit draußen
Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 29.07.2020 12:39    Titel: Antworten mit Zitat

Ach, und noch hierzu, @Protagonistin

hobbes hat Folgendes geschrieben:

Vielleicht weil du, @Prosagonistin, einfach nur herausfinden willst, wessen Beiträge hier im Forum für dich besonders interessant sind oder sein könnten? (auch nicht wertend gemeint - besonders interessant einfach nur, weil sie von "Gleichgesinnten" kommen)
Ist das dein Beweggrund hinter der Frage?

Diese Frage hast du nun nicht beantwortet, aber wenn es dein Beweggrund ist, dann von mir der Hinweis, dass man die Texte, die einem angezeigt werden, nach Kategorien filtern kann. Hier wäre zumindest "Gegenwartsliteratur" anzuhaken und je nach Geschmack noch ein paar weitere Kategorien/Genres.


_________________
fehlende Quellenangabe: mein Kopf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Niederrheiner
Geschlecht:männlichEselsohr


Beiträge: 416



BeitragVerfasst am: 29.07.2020 13:04    Titel: Antworten mit Zitat

nebenfluss hat Folgendes geschrieben:
Wenn ich einen Text als reines U einordne, dann liegt das mitunter schlicht daran, dass er in meinen Augen überhaupt kein richtiges Thema hat. Mit Thema meine ich die intensive Auseinandersetzung mit einem Gegenstand, gewissermaßen etwas, worüber man auch ein Sachbuch schreiben könnte, nur dass es eben durch eine Geschichte (im weitesten Sinne, kann auch Lyrik sein) transportiert wird.
Das klingt nach anstrengenderer, eine Neugier (oder gar einen Bildungshunger) des Lesers einbeziehender Lektüre, und das steht m. E. in Konkurrenz zur reinen Unterhaltung, die ja eher auf auf das Schon-Bekannte, auf Wiedererkennungseffekte (geliebtes Genre, Reihen- und Serienproduktion etc.) setzt.


Das, find ich, ist eine sehr gute Definition!

 Daumen hoch

Alleine schon deshalb lese ich kein E.
Wenn ich etwas über ein Thema erfahren will, lese ich ein Sachbuch (oder gucke eine Doku).
Dann brauche ich keine Fiktion.
Fiktion dient für mich (!) zur Unterhaltung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
V.K.B.
Geschlecht:männlich[Error C7: not in list]

Alter: 47
Beiträge: 3059
Wohnort: Nullraum
Das bronzene Niemandsland Die lange Johanne in Silber
Goldene Gabel


BeitragVerfasst am: 29.07.2020 13:28    Titel: Antworten mit Zitat

Niederrheiner hat Folgendes geschrieben:
nebenfluss hat Folgendes geschrieben:
Wenn ich einen Text als reines U einordne, dann liegt das mitunter schlicht daran, dass er in meinen Augen überhaupt kein richtiges Thema hat. Mit Thema meine ich die intensive Auseinandersetzung mit einem Gegenstand, gewissermaßen etwas, worüber man auch ein Sachbuch schreiben könnte, nur dass es eben durch eine Geschichte (im weitesten Sinne, kann auch Lyrik sein) transportiert wird.
Das klingt nach anstrengenderer, eine Neugier (oder gar einen Bildungshunger) des Lesers einbeziehender Lektüre, und das steht m. E. in Konkurrenz zur reinen Unterhaltung, die ja eher auf auf das Schon-Bekannte, auf Wiedererkennungseffekte (geliebtes Genre, Reihen- und Serienproduktion etc.) setzt.


Das, find ich, ist eine sehr gute Definition!

 Daumen hoch


Dem schließe ich mich an. Es ist zumindest eine Definition, mit der man eindeutig was anfangen kann. Möchte der Autor wirklich was zu einem gesellschaftsrelevanten Thema sagen, oder geht es nur darum, eine Geschichte zu erzählen? Ist die Geschichte der Selbstzweck, oder ist sie ein Mittel, sich dem Thema zu nähern? Damit kann man was anfangen. Und damit schließen sich Genre und E auch nicht aus. Dürrenmatts "Der Richter und sein Henker" z.B. hätte ich immer unter E eingeordnet, auch wenn der Roman ins Krimi-Genre fällt.

Um die Ursprungsfrage zu beantworten: Ja, nach dieser Definition schreibe ich E. Eigentlich immer (mit Ausnahme der Catbouncer-Geschichten, wo der Schwerpunkt nur auf dem Absurden liegt)


_________________
Warning: Cthulhu may occasionally jumpscare people …
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Prosagonistin
Geschlecht:weiblichSchmierfink

Alter: 47
Beiträge: 90
Wohnort: Settingshausen


BeitragVerfasst am: 29.07.2020 14:30    Titel: Antworten mit Zitat

hobbes hat Folgendes geschrieben:
Ich schleiche schon ein paar Tage um diesen Faden herum und frage mich, was eigentlich mein Problem ist.

Denn eigentlich müsste ich doch Ja antworten. Also auf diese Frage:
Prosagonistin hat Folgendes geschrieben:
Aber wie schaut es mit der ernsthafteren Gegenwartsliteratur aus? Gibt es hier ein paar Schreiberlinge dieses Genres??

(abgesehen davon, dass ich Genre an der Stelle auch nicht wirklich passend finde und den Ausdruck Schreiberling überhaupt nicht mag)

Ich glaube, es ist, weil ich mich nicht festlegen will. Vielleicht auch, weil ich diese Schubladen immer so irritierend finde, warum braucht es die nur immer?
Vielleicht weil du, @Prosagonistin, einfach nur herausfinden willst, wessen Beiträge hier im Forum für dich besonders interessant sind oder sein könnten? (auch nicht wertend gemeint - besonders interessant einfach nur, weil sie von "Gleichgesinnten" kommen)
Ist das dein Beweggrund hinter der Frage?


Jepp

Zitat:
Und sorry, ich weiß, es geht hier gar nicht um die Frage, was E und U und sowieso - aber was mich hier an den Antworten auch gewundert hat, war das sinngemäße: Ich schreibe [Thema/Inhalt] also kein E.
Das wundert mich, da ich die Frage, ob E oder nicht, überhaupt nicht am Thema, am Was (schreibe ich) festmache, sondern mehr am Wie.
(Was dann natürlich auch gleich viel schwerer in Worte zu fassen ist.)


Also ich bin ja der Meinung, dass jede Geschichte - egal ob E oder U - halt eben eine ...mh, ja...Geschichte hat, nennen wir es plot.
Ich denke allerdings, dass sich E dadurch auszeichnet, dass eben eine weitere Geschichte, eine Metaebene, hinter der eigentlichen Geschichte liegt, die mehr oder weniger subtil in den Text eingewebt und dem Leser vermittelt wird. Und je tiefer man nach dieser zweiten Ebene graben muss, je mehr die Intelligenz des Lesers gefordert ist, desto mehr E.... (oder so ähnlich hmm )

Zitat:
Vielleicht mag der eine oder die andere ja Beispiele verlinken (oje, ich glaube, damit gab es auch schon mal schlechte Erfahrungen, aber ach, egal).
Auch da merke ich, dass ich eigentlich gar nicht so recht schreiben mag, "das hier [Link zum Beitrag] ist für mich E", weil ich auch da wieder ein Etikett an einen Text klebe und wer weiß, wie der oder die Autorin das nun wieder findet, dieses Etikett oder mit diesem Link eventuell hier in die Diskussion reingezogen zu werden, aber ach, ich mache das jetzt trotzdem.
Das hier ist für mich ein Beispiel für ernsthafte Gegenwartsliteratur im Forum.


Ja, das wäre für mich auch E. Aber ist das das einzige Beispiel für E-Schreiberlinge (sorry, ich mag das Wort Verstecken) hier im Forum??

Prosagonistin Buch


_________________
"Eat & Chill" - Kurzgeschichte (Anthologie im Storia Verlag)
"Der Frühling neigt sich dem Sommer zu" - Gewinnertext des Monats August 2020 (Schreibwettbewerb Literaturhaus Zürich)
"Jäger, Tröster" - Roman-MS (noch nicht veröffentlicht)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Prosagonistin
Geschlecht:weiblichSchmierfink

Alter: 47
Beiträge: 90
Wohnort: Settingshausen


BeitragVerfasst am: 29.07.2020 14:30    Titel: Antworten mit Zitat

nebenfluss hat Folgendes geschrieben:
Ach, und noch hierzu, @Protagonistin

hobbes hat Folgendes geschrieben:

Vielleicht weil du, @Prosagonistin, einfach nur herausfinden willst, wessen Beiträge hier im Forum für dich besonders interessant sind oder sein könnten? (auch nicht wertend gemeint - besonders interessant einfach nur, weil sie von "Gleichgesinnten" kommen)
Ist das dein Beweggrund hinter der Frage?

Diese Frage hast du nun nicht beantwortet, aber wenn es dein Beweggrund ist, dann von mir der Hinweis, dass man die Texte, die einem angezeigt werden, nach Kategorien filtern kann. Hier wäre zumindest "Gegenwartsliteratur" anzuhaken und je nach Geschmack noch ein paar weitere Kategorien/Genres.


Ah, danke


_________________
"Eat & Chill" - Kurzgeschichte (Anthologie im Storia Verlag)
"Der Frühling neigt sich dem Sommer zu" - Gewinnertext des Monats August 2020 (Schreibwettbewerb Literaturhaus Zürich)
"Jäger, Tröster" - Roman-MS (noch nicht veröffentlicht)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hobbes
Geschlecht:weiblichTretbootliteratin


Beiträge: 3669

Das goldene Aufbruchstück Das goldene Gleis
Ei 4 Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 30.07.2020 22:25    Titel: Antworten mit Zitat

Prosagonistin hat Folgendes geschrieben:
Aber ist das das einzige Beispiel für E-Schreiberlinge (sorry, ich mag das Wort Verstecken) hier im Forum??

Sicher nicht. Aber ich zumindest mag keine weiteren aufzählen, mir ist nämlich wieder eingefallen, was ich daran doof finde. Dass es nämlich immer mindestens eine oder einen gibt, den/die man total vergisst und dass es daneben noch die 28 anderen gibt, die enttäuscht sind, nicht mit aufgezählt zu werden.
Ein bisschen wie beim Schulsport früher: irgendwer ist dann der arme Tropf, der als letzter ins Team "gewählt" wird.

[Ich habe meine Gleichgesinnten hier übrigens dadurch gefunden, dass ich mich durchs Forum gelesen habe. Nicht nur die Texte, sondern auch die Kommentare, die sind ja fast noch aufschlussreicher, um herauszufinden, mit wem man kompatibel ist und von wem man was lernen kann.]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
hobbes
Geschlecht:weiblichTretbootliteratin


Beiträge: 3669

Das goldene Aufbruchstück Das goldene Gleis
Ei 4 Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 30.07.2020 22:51    Titel: Antworten mit Zitat

nebenfluss hat Folgendes geschrieben:
Niederrheiner hat Folgendes geschrieben:

Alleine auf der aktuellen Bestsellerliste (Belletristik, Hardcover) findest du mindestens 5 Beispiele, wo das Thema schon ganz klar zeigt, dass es E ist!


Show don't tell, oder, wie der Volksmund angeblich sagt: Mach mal Butter bei die Fische.
Welche Titel sind das denn, und wie verhält es sich dort mit Was und Wie?


Ich bin zwar nicht Niederrheiner, aber ich habe die Frage mal mit hierhin genommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Allgemeines rund um die Schriftstellerei -> Diskussionen zu Genre und Zielgruppe Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge von der zeit schwarzer lavendel Feedback 6 21.11.2020 22:16 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Doku: George Orwell & Aldous Huxl... Federschwärzer SmallTalk im DSFo-Café 2 19.11.2020 11:43 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Jutebeutel oder Whiskey Paracelsus Roter Teppich & Check-In 13 17.11.2020 01:41 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Auch von mir Hallo :) Ela.G. Roter Teppich & Check-In 4 15.11.2020 17:23 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Vom Berg und von der Freiheit (Überar... Benedict Werkstatt 1 10.11.2020 11:05 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlung

von Oktoberkatze

von Versuchskaninchen

von BlueNote

von nebenfluss

von Rike

von LightVersionXX

von Mana

von BirgitJ

von EdgarAllanPoe

von Traumtänzerin

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!