15 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Wieviele Versionen einer Szene schreibt ihr?

 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Allgemeines rund um die Schriftstellerei -> Profession Schriftsteller (Leid und Lust)
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Eva-Katharina
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen

Alter: 42
Beiträge: 22



BeitragVerfasst am: 03.06.2020 15:53    Titel: Wieviele Versionen einer Szene schreibt ihr? eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo allerseits!
Ihc bin Anfängerin und gerade damit beschäftigt, die erste Version einer Szene zu überarbeiten. Daher meine Frage. Und speichert ihr auch verschiedene Versionen, so was wie Version 1 Version 2 usw.?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Justadreamer
Geschlecht:männlichLeseratte

Alter: 23
Beiträge: 194
Wohnort: Bayern


BeitragVerfasst am: 03.06.2020 16:03    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Eva-Katharina,

na klar, das kann man alles machen smile Jeder hat seinen individuell besten Zugang zum eigenen Schreiben, deswegen versuche auszutesten, was für dich am besten funktioniert. Das ist dann deine Strategie und kein Ratgeber kann dich eines Besseren belehren Razz
Verschiedene Versionen einer Szene zu schreiben ist, würde ich sagen, eine sehr sinnvolle Sache - es ist aber auch wichtig, sein eigenes Werk irgendwann belassen zu können, auch wenn noch vereinzelte Kritiker etwas auszusetzen haben Laughing Viel Glück!

LG
Justadreamer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kiara
Geschlecht:weiblichReißwolf

Alter: 41
Beiträge: 1533
Wohnort: bayerisch-Schwaben


BeitragVerfasst am: 03.06.2020 16:27    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn ich etwas richtig "gewaltiges" ändere, speichere ich die vorherige Version tatsächlich ab. Ansonsten muss die normale Sicherung im Notfall herhalten.
Muss aber dazu sagen, dass ich noch nie auf eine ältere Version zurückgefallen bin. Das ist also eher eine Sicherung "fürs Gefühl", denn beim Schreiben und bei der Überarbeitung werden so viele Kleinigkeiten eingefügt - ich wäre traurig, wenn ich die alle löschen müsste, und dabei nicht sicher, ob mir sie jemals wieder so einfallen würden.


_________________
Zum Schweigen fehlen mir die Worte.

- Düstere Lande: Das Mahnmal (2018)
- Düstere Lande: Schatten des Zorns (2020)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Taranisa
Geschlecht:weiblichReißwolf

Alter: 52
Beiträge: 1565
Wohnort: Frankenberg/Eder


BeitragVerfasst am: 03.06.2020 16:49    Titel: Antworten mit Zitat

Schreibe ich die Rohfassung, überarbeite ich oft schon hier und da (ja, ich kann es nicht lassen Wink ), speichere jedoch immer die aktuelle Version. Nur, wenn es in die Testleserphase geht, sichere ich die Rohfassungsversion als solche ab und speichere alle Änderungen als "Titel-Ü1".
Bei Kurzgeschichten gibt es immer nur die jeweils aktuelle Fassung.

Aber vielleicht ist es für dich wichtig, mehrere Versionen zu haben, um z.B. deine Schreib-Entwicklung zu sehen oder dich für die beste Variante zu entscheiden.


_________________
"Henkersweib", Burgenwelt Verlag, ET 12/18
"Die Ehre des Henkersweibs", Burgenwelt Verlag, ET 12/20
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
MrT
Geschlecht:männlichKlammeraffe


Beiträge: 549

Ei 3


BeitragVerfasst am: 03.06.2020 18:46    Titel: Antworten mit Zitat

Bei Papyrus Autor geschieht dies automatisch, sodass ich mir darüber zum Glück keinen Kopf machen muss.

Das ich auf eine ältere Version zurückgreife kann schon mal passieren. Wenn, dann nur, um größere Änderungen noch einmal nachvollziehen zu können oder weil meine Geschichte sich zwischenzeitlich in eine andere Richtung entwickelt hat und ich entscheiden muss, welche Fassung am Ende besser ist.


_________________
"Zwei Engel wider Willen", theaterboerse, 08/2017
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Eva-Katharina
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen

Alter: 42
Beiträge: 22



BeitragVerfasst am: 03.06.2020 18:51    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

@Taranisa  Mehrer Versionen zu haben um meine Schreib-Entwicklung besser beobachten zu können, halte ich für eine gute Idee....

@alle Danke für eure Antworten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Taranisa
Geschlecht:weiblichReißwolf

Alter: 52
Beiträge: 1565
Wohnort: Frankenberg/Eder


BeitragVerfasst am: 03.06.2020 22:00    Titel: Antworten mit Zitat

MrT hat Folgendes geschrieben:
oder weil meine Geschichte sich zwischenzeitlich in eine andere Richtung entwickelt hat und ich entscheiden muss, welche Fassung am Ende besser ist.

In eine andere Richtung hat sich bei meiner Vorplanung noch keine Geschichte entwickelt, aber mir kommen zwischendurch bessere Ideen, wie ich z.B. eine Situation/Entwicklung noch verschärfe oder meine Prota etwas herausfinden lasse.


_________________
"Henkersweib", Burgenwelt Verlag, ET 12/18
"Die Ehre des Henkersweibs", Burgenwelt Verlag, ET 12/20
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sovaltor
Geschlecht:männlichGänsefüßchen


Beiträge: 23
Wohnort: Sachsen


BeitragVerfasst am: 03.06.2020 22:19    Titel: Antworten mit Zitat

Aktuell gehe ich so vor, dass ich für eine Szene erstmal eine Grobgliederung habe. Darin steht stichpunktartig, was alles passieren soll. Und nach und nach baue ich das aus. Zuerst kommt also eine grobe Fassung der Szene, in der erstmal nur die wichtigsten Dinge abgehandelt werden (und auch schon Details, die mir erst beim Schreiben einfallen, die ich also vorher noch nicht kannte).

Dann kommen verschiedene Überarbeitungen. Eine Überarbeitung kann zum Beispiel darin bestehen, einen bestimmten Charakter zu verfeinern, also was er denkt, was er sagt, was er tut. Das passiert zum Beispiel dann, wenn ich den Charakterprofil neue Details hinzugefügt habe und diese jetzt auch in die Szene eingebaut werden müssen.

Manchmal kommt es vor, dass ich aus einer Szene schon geschriebene Abschnitte lösche. Wenn das mehr als ein Satz ist, dann wird das Ganze abgespeichert. Wahrscheinlich werde ich es mir nie wieder anschauen, aber man weiß ja wirklich nie. Wink


_________________
"What do you want in life?"
"To be free."
"Simple."
"No."
Once Upon a Time in Mexico
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MrT
Geschlecht:männlichKlammeraffe


Beiträge: 549

Ei 3


BeitragVerfasst am: 04.06.2020 15:26    Titel: Antworten mit Zitat

Taranisa hat Folgendes geschrieben:
MrT hat Folgendes geschrieben:
oder weil meine Geschichte sich zwischenzeitlich in eine andere Richtung entwickelt hat und ich entscheiden muss, welche Fassung am Ende besser ist.

In eine andere Richtung hat sich bei meiner Vorplanung noch keine Geschichte entwickelt, aber mir kommen zwischendurch bessere Ideen, wie ich z.B. eine Situation/Entwicklung noch verschärfe oder meine Prota etwas herausfinden lasse.


Ich meine nicht, dass sich meine Geschichte im Inhalt wesentlich ändert.

Die letzten Tage habe ich an einem Kapitel geschrieben, wo ich mich anschließend für eine zweite Fassung entschieden habe - was ich nicht oft mache. Beide sind inhaltlich gleich. Mit dem Unterschied, dass die zweite Fassung viel gestrafter ist und die Überleitung zum nächsten Kapitel mM. besser zum tragen kommt. Allein dafür hat sich der Mehraufwand gelohnt.


_________________
"Zwei Engel wider Willen", theaterboerse, 08/2017
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Taranisa
Geschlecht:weiblichReißwolf

Alter: 52
Beiträge: 1565
Wohnort: Frankenberg/Eder


BeitragVerfasst am: 04.06.2020 17:06    Titel: Antworten mit Zitat

@MrT: Ah, OK, bei anderer Richtung denke ich sinnbildlich an eine Weggabelung, aber da kann ja auch ein alternativer Weg zum gleichen (Zwischen-)Ziel führen.

_________________
"Henkersweib", Burgenwelt Verlag, ET 12/18
"Die Ehre des Henkersweibs", Burgenwelt Verlag, ET 12/20
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Flar
Geschlecht:männlichEselsohr

Alter: 53
Beiträge: 395
Wohnort: Bei Halle, Sachsen-Anhalt


BeitragVerfasst am: 07.06.2020 16:42    Titel: Antworten mit Zitat

Ich schreibe Szenen zweimal. Einmal davon ist die Planung (handschriftlich, kurz, meist in Stichpunkten, da ist Anfang - Mitte - und der Schluss dabei). Vom Umfang her ca 1 A4.Seite pro Kapitel.
Dann schreibe ich die Szene/das Kapitel am PC. Ich überarbeite erst, wenn ich das Wort „Ende“ unter das letzte Kapitel geschrieben habe ... Smile
Dann überarbeite ich mehrmals (und hebe nur die neueste Version auf).

Tja, und dann kommen die Testleser und die Lektorin, da schreibe ich dann natürlich noch mal Änderungen ... Smile


_________________
"Leute fragen mich, warum ich so grausame Sachen schreibe. Ich erkläre ihnen dann gerne, dass ich das Herz eines kleinen Jungen habe… und es in einem Einmachglas auf meinem Schreibtisch steht."

(King of Horror Stephen King)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sternenhimmel
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen


Beiträge: 17
Wohnort: in den Wolken


BeitragVerfasst am: 07.06.2020 19:21    Titel: Antworten mit Zitat

Ich würde sagen, beim Schreiben gibt es sicher kein Richtig oder Falsch. Ich persönlich halte mich immer an meine Notizen, in denen ich stichpunktartig und chronologisch notiert habe, was im Buch alles passieren soll. Damit weiß ich bei jeder Szene auch gleich, was sie erreichen soll, und schreibe sie einfach mal, wie es gerade so kommt. Mehrere Versionen gibt es eigentlich nur, wenn ich in der Hälfte einer Szene merke, dass es so nicht klappt, und von vorne beginnen muss. Dann wird alles schön woanders abgespeichert. (Habe aber auch noch nie auf ältere Versionen zurückgreifen müssen.)

Ansonsten überarbeite ich am Ende eines Kapitels oder sogar erst, wenn der erste Romanentwurf fertig ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LadyPintana
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen

Alter: 29
Beiträge: 23
Wohnort: Zwischen Fantasie und Chaos


BeitragVerfasst am: 08.06.2020 12:53    Titel: Antworten mit Zitat

Als ich mit dem Schreiben angefangen habe, habe ich auch immer vor jeder Überarbeitung Versionen gespeichert, weil ich bedenken hatte, dass das Kapitel hinterher schlechter sein könnte als vorher. War es nie, aber die Sicherungskopie hat mental sehr geholfen.

Kapitel komplett neu schreiben mache ich dann, wenn ich das Gefühl habe nicht so richtig zu wissen, wo ich mit dem Überarbeiten anfangen soll, weil sich das ganze Kapitel so "roh" anfühlt. Das kann also durchaus sinnvoll sein.  Bei meinem allerersten veröffentlichten Buch hatte ich auch gleich zwei Versionen des kompletten Manuskripts, sprich, ich habe eine Version eins geschrieben und eine komplett neue Version zwei. Klingt bekloppt, hat mir in dem Moment aber wirklich geholfen.

Allerdings bin ich auch absoluter Bauchschreiber und plotte eigentlich nie. Deshalb entsteht vermutlich der doppelt-schreiben Aufwand auch öfter mal Embarassed
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mogmeier
Geschlecht:männlichGrobspalter

Moderator
Alter: 47
Beiträge: 2379
Wohnort: Reutlingen


BeitragVerfasst am: 09.06.2020 19:20    Titel: Antworten mit Zitat

Bei mir ist es so, bevor ich überhaupt mit dem Schreiben eines potenziellen Romans beginne, vertiefe ich mich rein mental in den ganzen Schreibstoff, will sagen, ich plane die Geschichte Detail für Detail und vom Anfang bis zum Ende in meinem Kopf, versetze mich da richtiggehend rein, also in die Story jetzt, bis sich das Ganze regelrecht in mein bisschen Hirn eingebrannt hat. Das kann sich mitunter schon mal über Jahre hinziehen. Und, keine Ahnung, wie ich mir das alles merken kann, aber ich kann mir das merken, sodass ich das dann alles sozusagen nur noch abschreiben muss, wenn ich dann anfange die Story niederzuschreiben. Das hat den Vorteil, dass ich mir während des Schreibens nicht erst großartig Gedanken machen muss, wie ich dies und das nun eigentlich am besten schreiben soll und so weiter und so fort. Wobei ich hier aber betonen möchte, dass man auch damit nicht um die eine oder andere Überarbeitung herumkommt, aber großartig umgeändert wird dabei in der Regel nichts, sondern nur verfeinert (also rein von Perspektive, Schreibstil und Handlungsverlauf her betrachtet).

Natürlich mache auch ich mir immer mal Kopien, die ich dann gesondert ablege (Stand: soundso und soundso), schließlich kann man nie wissen … Mir hatte es ja mal eine Story komplett vernichtet. Ich war schon so gut wie fertig damit, als während des Speichervorgangs mein PC streikte. Auch die automatische Wiederherstellung der Datei sowie ältere automatische Speicherungen waren dadurch im Eimer. hmm

LG Mog


_________________
»Nichtstun ist besser, als mit viel Mühe nichts schaffen.«
Laotse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Orochi Neko
Leseratte


Beiträge: 124
Wohnort: Hängematte


BeitragVerfasst am: 24.06.2020 19:33    Titel: Antworten mit Zitat

Derzeit ist mein Rekord, nämlich das Finale des Buches, 15 unterschiedliche Varianten einer Szene.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Prosagonistin
Geschlecht:weiblichSchmierfink

Alter: 47
Beiträge: 92
Wohnort: Settingshausen


BeitragVerfasst am: 09.07.2020 12:31    Titel: Antworten mit Zitat

sovaltor hat Folgendes geschrieben:
Aktuell gehe ich so vor, dass ich für eine Szene erstmal eine Grobgliederung habe. Darin steht stichpunktartig, was alles passieren soll. Und nach und nach baue ich das aus. Zuerst kommt also eine grobe Fassung der Szene, in der erstmal nur die wichtigsten Dinge abgehandelt werden (und auch schon Details, die mir erst beim Schreiben einfallen, die ich also vorher noch nicht kannte).

Dann kommen verschiedene Überarbeitungen. Eine Überarbeitung kann zum Beispiel darin bestehen, einen bestimmten Charakter zu verfeinern, also was er denkt, was er sagt, was er tut. Das passiert zum Beispiel dann, wenn ich den Charakterprofil neue Details hinzugefügt habe und diese jetzt auch in die Szene eingebaut werden müssen.

Manchmal kommt es vor, dass ich aus einer Szene schon geschriebene Abschnitte lösche. Wenn das mehr als ein Satz ist, dann wird das Ganze abgespeichert. Wahrscheinlich werde ich es mir nie wieder anschauen, aber man weiß ja wirklich nie. Wink


Ist ja lustig, genauso mache ich es auch. Erstmal die Grobfassung einer Szene (1. Speicherung) und dann hinterher beim Überarbeiten füge ich noch Gedanken, Gefühle der Protas und Beschreibungen bzw. Details des Settings hinzu (2.Speicherung). Bei der Überarbeitung des gesamten MS füge ich teilweise auch noch ganze Szenen hinzu, wenn etwas nicht klar genug wird (3. Speicherung).
Als allerletzte Überarbeitung geht es an Rechtschreibung, Kommasetzung, Wortdopplungen, Ausdruck etc. (4. Speicherung).
Manchmal speichere ich auch noch so ca. 1 x im Monat, so zur Sicherheit....
Und dann... ja, dann denkt man, dass man fertig ist... Sich kaputt lachen

Prosagonistin Buch


_________________
"Eat & Chill" - Kurzgeschichte (Anthologie im Storia Verlag)
"Der Frühling neigt sich dem Sommer zu" - Gewinnertext des Monats August 2020 (Schreibwettbewerb Literaturhaus Zürich)
"Märchenstunde" - Kurzgeschichte in der Anthologie darum (Hrsg. Margret Kindermann)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elbenkönigin1980
Reißwolf


Beiträge: 1149



BeitragVerfasst am: 09.07.2020 15:29    Titel: Antworten mit Zitat

Von manchen Szenen schreibe ich vier oder fünf Versionen und nehme dann die die ich am besten finde. Das mache ich meistens, wenn ich mir nicht sicher bin und noch nicht zufrieden  mit dem Ergebnis bin. Hinterher lese ich dann alle vier durch und entscheide mich, welche die Beste ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hummelchen48
Geschlecht:weiblichLeseratte


Beiträge: 106
Wohnort: Rheinland-Pfalz


BeitragVerfasst am: 19.07.2020 07:28    Titel: Antworten mit Zitat

also ich mache es eher so wie Prosagonistin,
einmal schreiben und dann mehrfach überarbeiten.

Allerdings speichere ich die Zwischenschritte nicht extern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VickieLinn
Geschlecht:weiblichSchmierfink


Beiträge: 82
NaNoWriMo: 61650
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 19.07.2020 12:38    Titel: Antworten mit Zitat

Ich speichere größere Änderungen auf der Cloud. Es kam schon mal vor, dass ich einen ganz bestimmten Absatz dann doch wieder in der neuen Version haben wollte. Da war ich ganz glücklich über die Sicherungsdateien. lol2
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Allgemeines rund um die Schriftstellerei -> Profession Schriftsteller (Leid und Lust) Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Zwei User schreiben die gleiche Szene... Fistandantilus Einstand 11 04.06.2021 20:36 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Hat jede Szene einen "höheren&qu... Lona21 Plot, Handlung und Spannungsaufbau 53 26.05.2021 16:28 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Was haltet ihr vom Namen eures Vorpos... V.K.B. SmallTalk im DSFo-Café 20 15.05.2021 01:23 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Hallo ihr Lieben jenny.li Roter Teppich & Check-In 1 09.05.2021 14:28 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ist das ein erweiterter Infinitiv im ... Fistandantilus Rechtschreibung, Grammatik & Co 26 06.05.2021 21:34 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungBuchBuchBuchEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuch

von Traumfänger

von Leveret Pale

von Lapidar

von Nayeli Irkalla

von CAMIR

von ConfusedSönke

von Rufina

von Minerva

von Minerva

von denLars

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!