14 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Diese Werke sind ihren Autoren besonders wichtig drähte in's wort


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Feedback
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Patrick Schuler
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 25
Beiträge: 542



BeitragVerfasst am: 24.02.2020 02:02    Titel: drähte in's wort eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

das erinnern
einer
lücke
im denkblock. stechschritt
der väter & stechschritt
der mütter.
drähte in's wort.
vogel. wolke. welle. meer. -
die endgültige
kapitulation der
metapher.



_________________
in unserer welt
gehen wir hin über höllen
und sehen die blumen

"Issa"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nina
Geschlecht:weiblichBestseller-Autor


Beiträge: 4461



BeitragVerfasst am: 08.03.2020 21:31    Titel: Re: drähte in's wort Antworten mit Zitat

hiho patrick,

das hier ist interessant. so ganz kann ich es noch nicht dechiffrieren,
aber es gibt eine ahnung, also innerlich. es erinnert mich zum teil an
die aussage brechts (der war es doch?), wonach nach ausschwitz keine
gedichte mehr geschrieben werden könnten. (das meine ich zu finden
in der kapitulation der metapher - es übersteigt die bilder und worte  
sozusagen).
die lücke im denkblock ist sehr interessant als bild, finde ich (und unter-
stützt die kapitulation der metapher).
das bild der "drähte im wort" ist auch sehr stark.
(ins ist ein wort, nicht durch apostroph getrennt).
ich sehe es vor mir, wie die drähte die worte zusammenbinden, zusammen-
halten, etwas zusammenhält, was nicht mehr zusammenhalten kann, nicht
mehr hält, nicht mehr verbunden ist (daher auch die lücke, die da klafft).
starkes bild, gefällt mir sehr! aus irgendeinem grunde sehe ich dabei auch,
wie hieß der film noch gleich? von orwell? genau, den habe ich auch dabei
vor mir. vielleicht wegen der versuche in dem raum, wo dem menschen die
augen verdrahtet wurden, damit er sie nicht mehr schließen konnte, um ihn
so den bildern auszusetzen, die auf dem riesenmonitor flimmerten.
in sich sehr stimmig und wieder sehr originell. wirklich gut gemacht.

liebe grüße
nina


_________________
Liebe tut der Seele gut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Patrick Schuler
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 25
Beiträge: 542



BeitragVerfasst am: 08.03.2020 22:32    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Nina

Ja, richtig! Es geht um Adornos Satz, dass nach Ausschwittz keine Gedichte mehr geschrieben werden könnten. Nun er hatte unrecht, aber eine Macke hat die Lyrik trotzdem bekommen. Ab dem Zeitpunkt wird sie weniger poetisch und mehr beschreibend, auch die konkrete Poesie entsteht und lebt auf. Das Apostroph ist übrigens gewollt, rein aus visuellen Gründen, genau wie das &. Ich hatte das vor Jahren mal für richtig gehalten und wurde unsanft darauf hingewiesen, dass man das Deppen-Apostroph nennt. Seitdem weiß ich das lol2


L.G
Patrick


_________________
in unserer welt
gehen wir hin über höllen
und sehen die blumen

"Issa"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nina
Geschlecht:weiblichBestseller-Autor


Beiträge: 4461



BeitragVerfasst am: 08.03.2020 22:37    Titel: Antworten mit Zitat

Laughing

_________________
Liebe tut der Seele gut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Patrick Schuler
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 25
Beiträge: 542



BeitragVerfasst am: 09.03.2020 22:16    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Ich weiß... ich weiß. Ich mache wirklich manchmal bescheuerte Fehler. Wir haben beide Auschwitz falsch geschrieben. Shocked

_________________
in unserer welt
gehen wir hin über höllen
und sehen die blumen

"Issa"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Feedback Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Wort ist Stahl Johannes Jung Werkstatt 11 22.03.2020 22:54 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Das längste Wort firstoffertio SmallTalk im DSFo-Café 106 24.02.2020 23:45 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Das letzte Wort II Lapidar SmallTalk im DSFo-Café 1043 15.02.2020 19:02 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ein Wort mit fünf Buchstaben: fremd Constantine Zehntausend 35 10.01.2020 20:00 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge VG Wort - beteiligt Ihr den Verlag?... RAc Rechtliches / Urheberrecht / Copyright 39 28.11.2019 10:14 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungBuchBuchBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuch

von Franziska

von Eredor

von Leveret Pale

von fancy

von Nayeli Irkalla

von Versuchskaninchen

von Klemens_Fitte

von Minerva

von Rike

von Ralphie

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!