14 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Hilfe! Meine Frage an euch...

 
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Sonstige Diskussion
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
nikoletta26
Geschlecht:weiblichAbc-Schütze

Alter: 21
Beiträge: 8
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 09.01.2020 12:31    Titel: Hilfe! Meine Frage an euch... eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Liebe Leute,

nun ich war lange abwesend, weil ich viel arbeiten war und nach der Arbeit blieb nicht viel Zeit, um sich mit dem Schreiben zu beschäftigen.

ABER: seit einiger Zeit setze ich meine Geschichte wieder fort.

Nach einigen Schreibblockaden fand ich auch heraus wie ich mich gut motivieren kann. Nebenbei lese ich ein sehr spannendes Buch, was mich auf viele Ideen bringt.

Doch bei einer Sache habe ich noch Probleme: die Namensfindung!
Ich habe mir vorab eine Liste erstellt, wo ich mir gute Namen für mein Buch vermerke. Es kommen manchmal neue dazu, jedoch sind diese nicht so einfallsreich wie ich denke.
Es handelt sich hauptsächlich um Charakternamen, Stadtnamen, Drachennamen.
Ich habe es mit sowas wie "Generatoren" versucht, leider bringen diese nicht so gute Auswahl mit sich.

Meine Frage an euch, wie schafft ihr es, euch gute Namen einfallen zu lassen? Benutzt ihr auch solche "Generatoren" oder bastelt ihr die Buchstaben einfach zusammen?

Ich will auch nicht aus anderen Büchern Namen klauen, es ist immer besser was eigenes auf die Beine zu stellen.

Danke schon mal im Voraus ihr Lieben

mfg
nikoletta
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gliese581
Schreiberling


Beiträge: 201
Wohnort: Sankt Augustin


BeitragVerfasst am: 09.01.2020 12:44    Titel: Antworten mit Zitat

Eines der Probleme ist, Namen aus einer bestimmten Region zu finden (bei mir ist das Nordfriesland). Dabei darf man nicht nur typische Namen für alle Figuren nehmen, weil das unrealistisch wäre (in meinem Fall z.B. alle, die auf .sen oder son enden, wie Christensen, Thomsen). Es gibt ja auch viele Zugezogene. Somit ist eine Mischung  verschiedener Herkünften notwendig.

Mein Trick: Namen von Grabsteinen der Gegend nehmen. Dort sind sie ebenso wie in der Bevölkerung statistisch gemischt. Auflistungen bekommt man übrigens auch über das Internet.

Bei Vornamen funktioniert das nicht, da die meisten verstorbenen ja älter sind (es sei denn, man braucht Namen älterer Personen). Aber Vornamen kann man gut über einen Generator auswählen. Hier kommt es auf das eigene Gefühl an. Dabei hab ich bemerkt, dass es keine gute Idee ist, Namen aus dem Bekanntenkreis zu nehmen, weil man dann immer bestimmte Eigenschaften der Personen im Kopf hat.


_________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stefanie
Dichter und Denker


Beiträge: 1195



BeitragVerfasst am: 09.01.2020 12:44    Titel: Antworten mit Zitat

Nimm erstmal irgendeinen Namen und schreib!

Oft ergiebt sich im Laufe der Geschichte der passende Name und dann geht man einmal mit "suchen und ersetzen" durchs Manuskript und fertig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maunzilla
Autor


Beiträge: 606



BeitragVerfasst am: 09.01.2020 13:36    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke da nicht allzu lange nach. Ich nehme, was mir spontan einfällt und gewöhne mich allmählich daran. Das tun die Leser ebenso. wink Allerdings verzichte ich auf symbolträchtige Namen, weil das m.E. ein zu ausgelutschter Bonbon ist.

_________________
"Im Internet weiß keiner, daß du eine Katze bist." =^.^=
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nikoletta26
Geschlecht:weiblichAbc-Schütze

Alter: 21
Beiträge: 8
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 09.01.2020 13:47    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

@Gliese581

Eine gute Idee! Danke für den Tipp.
Ich bin leider ein Perfektionist bei manchen Sachen und so, auch wenn ich einen Namen fest verankert habe fängt er an mir nicht mehr zu gefallen und ich suche nach einem anderen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kiara
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 40
Beiträge: 1241
Wohnort: bayerisch-Schwaben


BeitragVerfasst am: 09.01.2020 13:53    Titel: Antworten mit Zitat

Bei mir kommt der Name während des Schreibens smile Meist bei Recherchen oder einfach so...

Willkommen!


_________________
- Düstere Lande: Das Mahnmal (2018/2020)
- Düstere Lande: Schatten des Zorns (2020)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
nikoletta26
Geschlecht:weiblichAbc-Schütze

Alter: 21
Beiträge: 8
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 09.01.2020 15:40    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Maunzilla hat Folgendes geschrieben:
Ich denke da nicht allzu lange nach. Ich nehme, was mir spontan einfällt und gewöhne mich allmählich daran. Das tun die Leser ebenso. wink Allerdings verzichte ich auf symbolträchtige Namen, weil das m.E. ein zu ausgelutschter Bonbon ist.




Symbolträchtige Namen? Ich schreibe in die Richtung Fantasy, sind da nicht immer symbolträchtige Namen üblich ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralphie
Geschlecht:männlichForenonkel

Alter: 67
Beiträge: 4823
Wohnort: 50189 Elsdorf
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 09.01.2020 16:59    Titel: Antworten mit Zitat

Ich benutze auch die Generatoren, weil mir Namen gleichgültig sind. Aber ab und zu greife ich auf die alte Methode zurück und nehme ein Telefonbuch zur Hand. So hatte ich eine Geschichte, die im Oldenburger Münsterland handelte. Da konnte ich unmöglich einen Namensgenerator verwenden, weil ich Namen brauchte, die es in dieser Gegend auch gibt.

_________________
LG
Ralphie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Willebroer
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 3269
Wohnort: OWL


BeitragVerfasst am: 09.01.2020 17:31    Titel: Antworten mit Zitat

Es kommt auch sehr darauf an, welche Ansprüche man hat. Bei Tolkien sind zum Beispiel sehr viele Namensänderungen dokumentiert. Manchmal standen drei oder vier in seinen Manuskripten, alle durchgestrichen. Dann wurde doch der zweite genommen. Wer kennt schon Bingo, Trotter oder Bladorthin? Viele Namen sind Anspielungen auf andere Literatur oder von dort übernommen (z.B. aus der Edda). Andere sind "sprechende Namen". Auch im Harry-Potter-Universum wird man da fündig.

Für einen Krimi wird man dagegen keine Namen frei erfinden (aber dafür gibt es ja Spitznamen). Da ist der Tip mit den Grabsteinen gar nicht schlecht (und würde auch zum Genre passen Wink ).

Je nach Genre sollte man also die Frage der Namen durchaus ernst nehmen. Selbst in der Bibel kann man nachlesen, wie Adam und Eva erst durch das Verteilen von Namen ihre Welt in Besitz nahmen.

Wenn die Werbeindustrie ein neues Produkt vermarkten will, dann gehört die Namenssuche auch zu den allerersten Aktivitäten, mit Umfragen, psychologischen Tests usw. Da reicht ein "Wir nehmen irgendwas, die Leute werden sich schon dran gewöhnen" nicht.

nikoletta26 hat Folgendes geschrieben:

Symbolträchtige Namen? Ich schreibe in die Richtung Fantasy, sind da nicht immer symbolträchtige Namen üblich ?


Wenn man innerhalb einer Geschichte bleibt, dann kommen die Namen ja nicht von irgendeinem Autorgott, sondern wurden von den Leuten selber verteilt im Rahmen der Welt, die man geschaffen hat. Das können ganz unterschiedliche Kriterien sein, aber ein gewisses Prinzip sollte man schon erkennen können. Angefangen damit, ob es Vor- und Zunamen gibt. Es ist eben Teil des "Weltenbaus". Aber Vorsicht mit "immer"! Ausnahmen bringen "immer" etwas mehr Pfiff rein.

PS: Generell ist diese Frage nicht neu. Sie gehört auch eigentlich nicht auf den roten Teppich, sondern eher in "Selbsthilfe". Vielleicht ist ein(e) Moderator(in) so nett und verschiebt ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maunzilla
Autor


Beiträge: 606



BeitragVerfasst am: 09.01.2020 18:19    Titel: Antworten mit Zitat

nikoletta26 hat Folgendes geschrieben:
Symbolträchtige Namen? Ich schreibe in die Richtung Fantasy, sind da nicht immer symbolträchtige Namen üblich ?

Ich auch. Und gerade deshalb mag ich nicht, es so wie alle zu machen.


_________________
"Im Internet weiß keiner, daß du eine Katze bist." =^.^=
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Christof Lais Sperl
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 58
Beiträge: 526
Wohnort: Hangover
Der silberne Roboter


BeitragVerfasst am: 09.01.2020 18:36    Titel: Das Örtliche Antworten mit Zitat

Telefonbuch für die Region online ansehen, und in Namen schwelgen. Was für mich keinesfalls geht, sind die ewigen Anglo-Namen, die meist daneben klingen.

_________________
Lais
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thomas74
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 45
Beiträge: 599
Wohnort: Annaburg


BeitragVerfasst am: 09.01.2020 19:24    Titel: Antworten mit Zitat

nikoletta26 hat Folgendes geschrieben:



Symbolträchtige Namen? Ich schreibe in die Richtung Fantasy, sind da nicht immer symbolträchtige Namen üblich ?


Finde ich persönlich fürchterlich, ständig solche halbantiken Aushilfsgott-Namen zu lesen, die auf -us oder -on enden.
Genau so ausgelutscht, wie klingende Länder-und Weltennamen, die auf -a enden.


_________________
Optimismus ist, bei Gewitter in einer Kupferrüstung auf dem höchsten Berg zu stehen und "Scheiß Götter!!" zu rufen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MarVeRiCk94
Geschlecht:männlichSchreiberassi

Alter: 26
Beiträge: 76
Wohnort: Dülmen


BeitragVerfasst am: 09.01.2020 23:22    Titel: Antworten mit Zitat

Mir kommen die Namensideen meistens aus dem Bauch heraus. Versuch gar nicht lang darüber nachzudenken und zwanghaft irgenwelche Namen zu finden - das Problem habe ich auch stellenweise, dass ich nach einem Namen suche, den ich nicht finde, und dafür immer Namen zusammenwürfel, die mir alle nicht 100%-ig zusagen. Die Namen, die mir meistens spontan, aus dem Bauch heraus, als Erstes einfallen, waren bei mir bislang immer die Besten.

_________________
"Life is more than the Real Life."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nikoletta26
Geschlecht:weiblichAbc-Schütze

Alter: 21
Beiträge: 8
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 10.01.2020 15:15    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Maunzilla hat Folgendes geschrieben:
nikoletta26 hat Folgendes geschrieben:
Symbolträchtige Namen? Ich schreibe in die Richtung Fantasy, sind da nicht immer symbolträchtige Namen üblich ?

Ich auch. Und gerade deshalb mag ich nicht, es so wie alle zu machen.



Ich will es auch keinesweges so machen wie alle anderen. Ich möchte was eigenes, was sich unterscheidet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nikoletta26
Geschlecht:weiblichAbc-Schütze

Alter: 21
Beiträge: 8
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 10.01.2020 15:34    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Auf jedenfall möchte ich mich recht herzlich bedanken für eure so guten Tipps! Sehr angenehm hier, das muss ich schon sagen. Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nikoletta26
Geschlecht:weiblichAbc-Schütze

Alter: 21
Beiträge: 8
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 10.01.2020 16:52    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Willebroer hat Folgendes geschrieben:
Es kommt auch sehr darauf an, welche Ansprüche man hat. Bei Tolkien sind zum Beispiel sehr viele Namensänderungen dokumentiert. Manchmal standen drei oder vier in seinen Manuskripten, alle durchgestrichen. Dann wurde doch der zweite genommen. Wer kennt schon Bingo, Trotter oder Bladorthin? Viele Namen sind Anspielungen auf andere Literatur oder von dort übernommen (z.B. aus der Edda). Andere sind "sprechende Namen". Auch im Harry-Potter-Universum wird man da fündig.

Für einen Krimi wird man dagegen keine Namen frei erfinden (aber dafür gibt es ja Spitznamen). Da ist der Tip mit den Grabsteinen gar nicht schlecht (und würde auch zum Genre passen Wink ).

Je nach Genre sollte man also die Frage der Namen durchaus ernst nehmen. Selbst in der Bibel kann man nachlesen, wie Adam und Eva erst durch das Verteilen von Namen ihre Welt in Besitz nahmen.

Wenn die Werbeindustrie ein neues Produkt vermarkten will, dann gehört die Namenssuche auch zu den allerersten Aktivitäten, mit Umfragen, psychologischen Tests usw. Da reicht ein "Wir nehmen irgendwas, die Leute werden sich schon dran gewöhnen" nicht.

nikoletta26 hat Folgendes geschrieben:

Symbolträchtige Namen? Ich schreibe in die Richtung Fantasy, sind da nicht immer symbolträchtige Namen üblich ?


Wenn man innerhalb einer Geschichte bleibt, dann kommen die Namen ja nicht von irgendeinem Autorgott, sondern wurden von den Leuten selber verteilt im Rahmen der Welt, die man geschaffen hat. Das können ganz unterschiedliche Kriterien sein, aber ein gewisses Prinzip sollte man schon erkennen können. Angefangen damit, ob es Vor- und Zunamen gibt. Es ist eben Teil des "Weltenbaus". Aber Vorsicht mit "immer"! Ausnahmen bringen "immer" etwas mehr Pfiff rein.

PS: Generell ist diese Frage nicht neu. Sie gehört auch eigentlich nicht auf den roten Teppich, sondern eher in "Selbsthilfe". Vielleicht ist ein(e) Moderator(in) so nett und verschiebt ...



Danke für den Tipp! Ich möchte die Geschichte ja auch realistisch wie es nur geht darstellen, auch was du meintest mit, dass die Namen von den Leuten aus der Welt gegeben wurden.

Auf deine Deutung, dass mein Thema nicht in den roten Teppich gehört: Tut mir leid, ich weiss noch nicht so genau wie diese Webseite aufgebaut ist! Beim nächsten Beitrag achte ich darauf! Idea
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Willebroer
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 3269
Wohnort: OWL


BeitragVerfasst am: 11.01.2020 01:36    Titel: Antworten mit Zitat

nikoletta26 hat Folgendes geschrieben:

Auf deine Deutung, dass mein Thema nicht in den roten Teppich gehört: Tut mir leid, ich weiss noch nicht so genau wie diese Webseite aufgebaut ist! Beim nächsten Beitrag achte ich darauf! Idea


Das ist nicht so tragisch. Manchmal achten die Moderatoren darauf. Aber die können auch nicht überall zugleich sein. angel

Der tiefere Sinn ist ja, einen Beitrag wiederzufinden oder überhaupt zu finden, der einen interessiert. Diesen würde man nicht unbedingt unterm roten Teppich suchen, sondern eher in "Selbsthilfe" stöbern. Da gibt es übrigens schon ähnliche Diskussionen.

Und noch ein praktischer Grund: Man kann im roten Teppich keine Links einstellen (damit nicht alle möglichen Leute gleich mit Eigenwerbung kommen). Für eine Sachdiskussion braucht man das aber manchmal.

Ansonsten gibt es auch die Suchfunktion (ganz oben links). Da kann man mit dem richtigen Stichwort eine ganze Menge Beiträge zu dem Thema finden. Manchmal viel zu viele - ein echtes Jackpot-Erlebnis! Laughing

Edith: Wie ich sehe, ist schon alles verschoben worden! So ist das, wenn man kurz die Augen zumacht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mysi101
Geschlecht:weiblichHobbyautor

Alter: 28
Beiträge: 355



BeitragVerfasst am: 11.01.2020 13:11    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab dazu nach Listen von Babynamen verschiedener Länder im Internet geguckt. Ganz einfach. lol2 Für die britische Region auch britische Namen, für diejenigen aus Rumänien auch rumänische Namen usw. Bei mir gibt es aber auch Trolle und Wasserspeier, die Namen tragen. Ich habe auf die Wesen passende, lateinische Wörter gemischt. Für meine Elfen habe ich weniger bekannte Engelsnamen genommen.

In meinem nächsten Projekt gibt es auch ähnliche Wesen wie Elfen, die aber mehr Engeln und Dämonen gleichen. Auch da habe ich entsprechende Namen gewählt.

Die Länder meiner erfundenen Welt ähneln denen Europa, Asiens und Afrikas. Entsprechende Namen, die zur Sprache passen oder echten Regionen in dieser Welt nachempfunden sind, habe ich dann genommen. Zum Beispiel ist ein Land Sibirien nachempfunden. Es gibt in Sibirien viel Wald und Schnee bzw. Frost. Für dieses erfundene Land habe ich den Namen Leros gewählt, eine Mischung aus den russischen Wörtern für Wald (Les) und Frost (Moros).


_________________
Die Tasyar-Chroniken

Vergessenes Reich - November 2019
Verborgenes Reich - Januar 2020
Verwunschenes Reich - 2020
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nikoletta26
Geschlecht:weiblichAbc-Schütze

Alter: 21
Beiträge: 8
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 12.01.2020 16:05    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Mysi101 hat Folgendes geschrieben:
Ich hab dazu nach Listen von Babynamen verschiedener Länder im Internet geguckt. Ganz einfach. lol2 Für die britische Region auch britische Namen, für diejenigen aus Rumänien auch rumänische Namen usw. Bei mir gibt es aber auch Trolle und Wasserspeier, die Namen tragen. Ich habe auf die Wesen passende, lateinische Wörter gemischt. Für meine Elfen habe ich weniger bekannte Engelsnamen genommen.

In meinem nächsten Projekt gibt es auch ähnliche Wesen wie Elfen, die aber mehr Engeln und Dämonen gleichen. Auch da habe ich entsprechende Namen gewählt.

Die Länder meiner erfundenen Welt ähneln denen Europa, Asiens und Afrikas. Entsprechende Namen, die zur Sprache passen oder echten Regionen in dieser Welt nachempfunden sind, habe ich dann genommen. Zum Beispiel ist ein Land Sibirien nachempfunden. Es gibt in Sibirien viel Wald und Schnee bzw. Frost. Für dieses erfundene Land habe ich den Namen Leros gewählt, eine Mischung aus den russischen Wörtern für Wald (Les) und Frost (Moros).



Danke für den Tipp! Meine Suche verlief ähnlich wie deine mit den Babynamen. Ich hatte dann aber eine Seite gefunden, die Namen mit einer Bedeutung auflistet, was dann zu meiner Story gut gepasst hatte mitunter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ira_99
Geschlecht:weiblichSchreiberassi

Alter: 32
Beiträge: 48
Wohnort: NRW


BeitragVerfasst am: 15.01.2020 00:09    Titel: Antworten mit Zitat

Manche Namen sind mir schon beim Plotten einfach spontan in den Sinn gekommen, bei manchen Charakteren musste ich ein bisschen länger suchen.
Telefonbuch und Babyvornamenseiten wurden ja schon genannt, und für den Fantasy-/Historybereich habe ich auch speziell nach Listen mit beliebten Vornamen der letzten Jahrhunderte bzw. im Mittelalter gegoogelt. Fantasy-Generatoren habe ich auch mal getestet, war aber nicht so meins.
Bei Ortsnamen hab ich auch schon mal einfach Google Maps aufgerufen und ein bisschen gestöbert, für den Namen einer (fiktiven) deutschen Kleinstadt natürlich in Deutschland und wenn es etwas exotischer sein soll, einfach mal in ganz anderen Ländern gucken, wie die Orte da so heißen. Und nach ein bisschen Inspiration fällt mir dann irgendwann meistens ein ganz eigener Ortsname ein, der ins Konzept passt. Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maunzilla
Autor


Beiträge: 606



BeitragVerfasst am: 15.01.2020 01:51    Titel: Antworten mit Zitat

Filme sind auch eine gute Quelle für Namen: Heutzutage werden im Abspann hunderte Leute genannt. Eine gute Quelle auch für ausländische Namen.

_________________
"Im Internet weiß keiner, daß du eine Katze bist." =^.^=
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pollux
Schreiber-Lehrling


Beiträge: 106



BeitragVerfasst am: 15.01.2020 08:13    Titel: Antworten mit Zitat

Ich find, dass die Namen zu Anfang nicht so wichtig sind.

Wenn ich anfange zu schreiben, nehme ich erst mal irgendeinen Namen, den ich ganz nett finde. Oft entwickelt sich der Charakter während des Schreibens weiter, so dass ich irgendwann zum Punkt komme "Ne, der Name passt doch nicht so."
Oder irgendwie/irgendwo stolpere ich über einen Namen, bei dem ich sofort an diesen oder jenen Charakter denken muss und dann weiß, dass das der perfekte Name ist.

Und da wir im digitalen Zeitalter leben, kann so ein Name doch ganz fix im ganzen Manuskript geändert werden lol2

Hab in meinem Buch die Namen zweier Charakter nachträglich geändert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Sonstige Diskussion Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Für meine Tochter Franziska, ich wüns... Jack Ruler Feedback 5 08.08.2020 14:05 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Yacht oder Motorboot Frage BlueNote Ideenfindung, Recherche 5 01.08.2020 07:19 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Die Ordnung die ich meine Die_Idee Einstand 1 22.07.2020 00:17 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wer von euch schreibt E? Oder denkt d... Prosagonistin Diskussionen zu Genre und Zielgruppe 51 21.07.2020 17:21 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Hilfe zum Schreibstil gesucht meiru Genre, Stil, Technik, Sprache ... 10 20.07.2020 18:34 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlung

von Cheetah Baby

von BlueNote

von MShadow

von Berti_Baum

von Jocelyn

von Kiara

von Schmierfink

von Dienstwerk

von Nina

von JT

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!