14 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Schriftart in Manuskript / Buch

 
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Formsache und Manuskript / Software und Hilfsmittel
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Mysi101
Geschlecht:weiblichHobbyautor

Alter: 28
Beiträge: 354



BeitragVerfasst am: 06.01.2020 12:47    Titel: Antworten mit Zitat

Maunzilla hat Folgendes geschrieben:
Ich habe hier mal einen kurzen Vergleich der beliebtesten Druckschriften zusammengestellt. Man sieht schön, wie unterschieldich groß und raumgreifend die Schriften bei gleichem Schriftschnitt ausfallen.
Die oberste ist meine Favoritin, weil sie über die meisten typographischen Ligaturen verfügt. Sie nimmt auch nicht so viel Platz weg. Bei umfangreicheren Texten kann man so einige Seiten sparen. Außerdem ist sie Lizenzfrei.


Palatino, Basel und Garamond gefallen mir am besten. Wobei ich von Basel gerade das erste Mal gelesen habe.


_________________
Die Tasyar-Chroniken

Vergessenes Reich - November 2019
Verborgenes Reich - Januar 2020
Verwunschenes Reich - 2020
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rübenach
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 2477



BeitragVerfasst am: 06.01.2020 12:51    Titel: Antworten mit Zitat

Maunzilla hat Folgendes geschrieben:
Ich habe hier mal einen kurzen Vergleich der beliebtesten Druckschriften zusammengestellt. Man sieht schön, wie unterschieldich groß und raumgreifend die Schriften bei gleichem Schriftschnitt ausfallen.
Die oberste ist meine Favoritin, weil sie über die meisten typographischen Ligaturen verfügt. Sie nimmt auch nicht so viel Platz weg. Bei umfangreicheren Texten kann man so einige Seiten sparen. Außerdem ist sie Lizenzfrei.


Also das ist seltsam: Bei mir sieht die Linux Libertine anders aus. Vor allem das kleine "s".


_________________
"Nothing bad can happen to a writer. Everything is material." (Philip Roth)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Maunzilla
Hobbyautor


Beiträge: 398



BeitragVerfasst am: 06.01.2020 13:30    Titel: Antworten mit Zitat

Welches kleine S meinst du? Das ſ oder das s?

Die Basel habe ich in zwei Varianten, sehe ich gerade. Die BaselBook ist ein wenig leichter:



Ich habe einfach zu viele Schriften auf dem Rechner. Das macht die Auswahl nicht leicht. ^^"


_________________
"Im Internet weiß keiner, daß du eine Katze bist." =^.^=
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hirsch
Geschlecht:männlichSonntagsschreiber


Beiträge: 19
Wohnort: Kaiserslautern


BeitragVerfasst am: 10.01.2020 10:13    Titel: Antworten mit Zitat

Eine Renaissance-Antiqua die vielleicht ganz gut zu deinem Genre passt ist die Dante [1]
Ich mag das etwas exzentrische "Z" und die schöne Kursive.


[1] https://www.linotype.com/1549505/dante-family.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maunzilla
Hobbyautor


Beiträge: 398



BeitragVerfasst am: 10.01.2020 14:19    Titel: Antworten mit Zitat

Das Schriftpaket kostet aber 322 € für eine allgemeine Lizenz. Surprised

_________________
"Im Internet weiß keiner, daß du eine Katze bist." =^.^=
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hirsch
Geschlecht:männlichSonntagsschreiber


Beiträge: 19
Wohnort: Kaiserslautern


BeitragVerfasst am: 10.01.2020 14:34    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, ist halt eine Profischrift. Normalerweise braucht man im Buchsatz für den Fließtext aber nur den Regular und Italic Schnitt.

Dein Palatino [1] ist da aber noch mal deutlich teurer (allerdings auch eine tolle Schrift).

Als kostenlose Garamond Alternative empfehle ich die Crimson. [2] oder Cormorant Garamond [3]


[1] https://www.linotype.com/de/57056/palatino-linotype-schriftfamilie.htm
[2] https://www.fontsquirrel.com/fonts/Crimson
[3] https://www.fontsquirrel.com/fonts/cormorant
     https://www.behance.net/gallery/28579883/Cormorant-an-open-source-display-font-family
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
joachim Tritschler
Geschlecht:männlichSchreiberassi

Alter: 61
Beiträge: 45
Wohnort: Raum Freiburg im Breisgau


BeitragVerfasst am: 28.01.2020 11:33    Titel: Antworten mit Zitat

also ich denke das ist einerseits reine Geschmackssache. Aber ich muss auch eingestehen dass ich je nach Genre unterschiedliche Schriften verwende. Beim  Genre BDSM kann es schon mal sein dass ich etwas aus dem Bereich Gothic verwende. Aber auch die hier angeführten Schriften wie auch das Verdana habe ich schon in Manuskripten gesehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Scriptor56
Geschlecht:männlichSonntagsschreiber


Beiträge: 28



BeitragVerfasst am: 31.01.2020 23:10    Titel: Schriften für den Buchdruck Antworten mit Zitat

Maunzilla hat Folgendes geschrieben:
Fraktur ist sehr schön und auch angenehm zu lesen. Ich würde sie gern verwenden, aber die meisten jungen Leute sind heute zu ungebildet, um sie zu lesen.

Ich verwende meist Liberation Serif, Linux Libertine, BaselBook, Garamond ITC, Palatino. Times New Roman geht natürlich auch.

Wenn das Buch fertig ist, schaue ich, wie viele Seiten es mit unterschiedlichen Schriften hat.
Bei den Büchern, die ich nicht selbst verfaßt habe, nutze ich fast immer Liberation Serif. Bei denen mit traditioneller Typographie die Palatino, weil sie eine der wenigen ist, welche die ſt-Ligatur besitzt. Gewissermaßen der Verlagsstandard bei mir.


Die Frage ist aber, welche Frakturschrift? Ich habe mir gerade einige Schriften heruntergeladen, die kostenlos zu haben sind. Sie sind in der Tat sehr schön anzusehen. Aber für den Buchdruck finde ich sie nicht so passend.
Ich habe mich für eine kostenlose Jugendstilschrift entschieden.
Mir gefällt die Sunset Pro, die ich für meine Bücher nehmen werde.
Da gibt es z.B. auch noch Benjamin Pro, Benson Pro, Christoforo und viele mehr.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Formsache und Manuskript / Software und Hilfsmittel Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Rechte zurückerhalten - Buch weiterhi... Usha Agenten, Verlage und Verleger 5 29.12.2019 14:12 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Schriftart Kapitelüberschriften Papiertiger Formsache und Manuskript / Software und Hilfsmittel 6 17.12.2019 16:59 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Mein erstes "Buch" BlattimWind Roter Teppich & Check-In 3 22.11.2019 04:08 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Das zweite Buch Tocco82 Agenten, Verlage und Verleger 4 20.11.2019 07:35 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Frage zur Buchpreisbindung <- Buch... Aqua Rechtliches / Urheberrecht / Copyright 3 18.11.2019 14:36 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Christof Lais Sperl

von Thomas74

von Boudicca

von Valerie J. Long

von Boro

von Piratin

von preusse

von DasProjekt

von Traumfänger

von Mercedes de Bonaventura

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!