14 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Umstieg auf Linux? (Distribution, funktioniert Scrivener ...)

 
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Formsache und Manuskript / Software und Hilfsmittel
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
V.K.B.
Geschlecht:männlichNebelpreisträger

Alter: 47
Beiträge: 2269
Wohnort: Diaspora
Das bronzene Niemandsland Die lange Johanne in Silber
Goldene Gabel


BeitragVerfasst am: 21.12.2019 22:25    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Wer benutzt denn heute noch CD? Shocked
Ich. Naja, okay, DVD-RW rewritable Rohlinge, weil ich davon noch welche rumliegen habe und als Datenspeicher taugen die eh nicht.
Von meinen Sticks hab ich meist keinen zum Überflashen entbehrlich. Und da einen freischaufeln mach ich nur für Rechner ohne optische Laufwerke.

Zitat:
Was das Anpassen anbelangt, konnt es sehr auf die Umgebung an. Bei manchen kann man kaum etwas ändern, ohne daß man direkt Konfigurationsdateien editieren muß.
Welche meinst du? Die von mir genannten Desktops haben alle graphische Einstellungsprogramme dafür. Selbst Look&Feel–Exoten wie E17.

_________________
Warning: Cthulhu may occasionally scare people …
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maunzilla
Hobbyautor


Beiträge: 396



BeitragVerfasst am: 22.12.2019 14:32    Titel: Antworten mit Zitat

Man kann aus vorgegebenen Themen welche auswählen. Aber wenn man einzelne Elemente ändern will, geht das nicht ohne weiteres. Cinnamon beispielsweise ist da nicht sehr anpassungsfähig, ohne in die Tiefen zu gehen.

_________________
"Im Internet weiß keiner, daß du eine Katze bist." =^.^=
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
V.K.B.
Geschlecht:männlichNebelpreisträger

Alter: 47
Beiträge: 2269
Wohnort: Diaspora
Das bronzene Niemandsland Die lange Johanne in Silber
Goldene Gabel


BeitragVerfasst am: 22.12.2019 14:52    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Cinnamon beispielsweise ist da nicht sehr anpassungsfähig, ohne in die Tiefen zu gehen.
Okay, mag sein, mit dem habe ich mich nie intensiv beschäftigt. Ich nehme immer KDE (wegen der Aktivitätenverwaltung) oder Compiz mit unterliegendem Xfce oder Trinity als Restsystem (aber ohne Desktop).

_________________
Warning: Cthulhu may occasionally scare people …
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
viperaberus
Geschlecht:männlichSonntagsschreiber

Alter: 71
Beiträge: 14
Wohnort: Laubach, Hessen


BeitragVerfasst am: 31.12.2019 15:01    Titel: Linux Antworten mit Zitat

Selbst nutze ich Linux seit gut zwanzig Jahren. Welche Distribution ist oftmals Glaubensfrage. Mint ist für den durchschnittlichen Benutzer sicher eine der einfachsten. Als Zeitlinux nutzte ich immer noch SuSe, durch sein Kunfigurationswerkzeug Yast ist es gut zu administrieren. Für mein Navi habe ich ein einer Virtualobox leider immer noch Windows. Das Problem bei Linux sind oftmals die Treiber für Drucker und andere Geräte. Davon abgesehen kann man mit Linux produktiv arbeiten, ohne einen Monopolisten zu unterstützen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
V.K.B.
Geschlecht:männlichNebelpreisträger

Alter: 47
Beiträge: 2269
Wohnort: Diaspora
Das bronzene Niemandsland Die lange Johanne in Silber
Goldene Gabel


BeitragVerfasst am: 02.01.2020 13:40    Titel: Antworten mit Zitat

Stimmt, Drucker sind manchmal so eine Sache, und besonders Scanner. Aber da kann man sich hardwaremäßig anpassen, wenn man Linux-Nutzer ist. Brother zum Beispiel hat für alle seine Drucker und Scanner Linuxtreiber entwickelt, die man auf der Herstellerseite runterladen kann, sogar mit einfach zu bedienendem Installationsscript, dass auch ein Laie die offiziellen Herstellertreiber installieren kann, wenn man sie braucht. Brother Drucker laufen aber bei ziemlich vielen Distros auch schon out-of-box. Und qualitativ hab ich bei Brother auch noch nichts zu meckern gefunden.

_________________
Warning: Cthulhu may occasionally scare people …
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maunzilla
Hobbyautor


Beiträge: 396



BeitragVerfasst am: 02.01.2020 16:19    Titel: Antworten mit Zitat

Brother? Bleib mir weg mit dem Schrott!
Die Laser-Drucker von Brother sind veraltete Stinker, die Unmengen an Ozon rausblasen. Die Tintendrucker sind von der Qualität her nur Mittelmaß und vom Material her billiges Plastik.
Ich hatte mal einen Brother, der wurde kaum benutzt und ging nach nichtmal vier Jahren kaputt.

Ich würde HP empfehlen. Mein Officejet leistet mir seit nummehr sechs Jahren zuverlässig gute Dienste. Die Linux-Treiber sind gut, die Druckkosten günstig.
Auch die Profi-Drucker von Epson haben Linux-Treiber.
(Mein nächster Drucker könnte ein Epson Workforce werden, aber so lange es der HP noch tut, kann das noch ein paar Jährchen dauern.)


_________________
"Im Internet weiß keiner, daß du eine Katze bist." =^.^=
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
V.K.B.
Geschlecht:männlichNebelpreisträger

Alter: 47
Beiträge: 2269
Wohnort: Diaspora
Das bronzene Niemandsland Die lange Johanne in Silber
Goldene Gabel


BeitragVerfasst am: 02.01.2020 22:12    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ich hatte mal einen Brother, der wurde kaum benutzt und ging nach nichtmal vier Jahren kaputt.
Und ich einen (Laser) zehn Jahre lang in der Firma im täglichen Betrieb, ohne dass der irgendwelchen Ärger gemacht hätte. Mit HP Tintenstrahlern habe ich hingegen nur schlechte Erfahrungen gemacht (ausgelaufen, verschmiert, verstopft, auseinandergefallen, …). Auf meinen HP-Laptop allerdings schwöre ich.

Ist also alles subjektiv.


_________________
Warning: Cthulhu may occasionally scare people …
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Formsache und Manuskript / Software und Hilfsmittel Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge ich freue mich auf ganz viel Feedback :) curlymica Roter Teppich & Check-In 0 25.02.2020 20:57 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge träume wachsen auf bäumen Perry Werkstatt 0 23.02.2020 15:20 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Guten Abend auf dem Roten Teppich Pablo E. Roter Teppich & Check-In 1 16.02.2020 22:20 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Freue mich auf dieses Forum MarianB Roter Teppich & Check-In 5 14.02.2020 22:22 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Auf der Suche... Dietmar Schulte Roter Teppich & Check-In 3 30.01.2020 18:19 Letzten Beitrag anzeigen

BuchEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuch

von preusse

von versbrecher

von fancy

von Valerie J. Long

von SylviaB

von Cheetah Baby

von MosesBob

von Ralphie

von Micki

von Leveret Pale

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!