14 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


von den Verächtern des Autors


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Trash
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Patrick Schuler
Geschlecht:männlichHobbyautor

Alter: 25
Beiträge: 429



BeitragVerfasst am: 28.11.2019 19:00    Titel: von den Verächtern des Autors eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Die Wahrheit ist der Irrtum der Klugen, denn sie schmeckt fad. Wenn ich zb. hier, auf offener Straße, eine Pistole zücken würde und zb. diesen dort über den Haufen schöße, so geschähe es bloß deshalb, weil der Autor entschied, dass es interessanter sei, wenn ich diesen dort über den Haufen schöße, als wenn ich strickend im Caffee säße. Das ich aber darüber nachdenken muss, was ich tue, täte, oder tuen sollte, ist wieder nur eine Marotte des Autors, der, und das beweise ich ja offensichtlich, lieber die Zeit damit zubringt, mich über ihn nachdenken zu lassen, als einen Kriminalroman zu schreiben. In dem müsste ich ja jm. über den Haufen schießen und könnte es nicht beim Nachdenken darüber belassen. Das ist seltsam, denn würde der Autor tatsächlich darüber nachdenken einen anderen Menschen über den Haufen zu schießen, so schriebe er es sicher nicht, denn er hätte Angst sich zu verraten. Wenn ich nun aber darüber nachdenke, jm. über den Haufen zu schießen, so nur deshalb, weil der Autor darüber nachdenkt. Und das, meine Damen und Herren, nennt man Dialektik! Ich bin in meinen Taten und Untaten nur das alles, was der Autor verbirgt. Ja, die Figur ist der heimlichste Traum und Alptraum des Autors, hinter ihr verbirgt er sich und will gleichzeitig in ihr entdeckt werden. Wo ich irre, soll er recht behalten und wo ich recht behalte, soll ich ihm zum verwechseln ähnlich sehen. Beobachten sie nur, meine Damen und Herren, mit welcher Hingabe ich eine Tasse Kaffee zu trinken weiß, wen kennen sie, der so einen Kaffe zu trinken wüsste? Und während ich mir Tasse um Tasse dieses Gesöffs hinter die Binde kippe, beweist das äußerst zu schätzende Talent damit, welch einen Sinn für die Sinnlichkeit es besitzt. Ja, solche Texte sind Finger, Zeigefinger allesamt, der Autor alleine ist mein Motiv und ihr, in eurem Unwissen, seit die Freiheit desselben. Aber wer weiß schon, was ich meine, wenn ich "der Autor" sage.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
V.K.B.
Geschlecht:männlichNebelpreisträger

Alter: 47
Beiträge: 2269
Wohnort: Diaspora
Das bronzene Niemandsland Die lange Johanne in Silber
Goldene Gabel


BeitragVerfasst am: 28.11.2019 22:10    Titel: Re: von den Verächtern des Autors Antworten mit Zitat

[Da der Autor offenbar nicht an einem Austausch interessiert ist, habe ich den Beitrag wieder gelöscht]

_________________
Warning: Cthulhu may occasionally scare people …
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Patrick Schuler
Geschlecht:männlichHobbyautor

Alter: 25
Beiträge: 429



BeitragVerfasst am: 27.12.2019 21:33    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Au weh...nee, ich bin sehr an einem Austauch interresiert, ich hab nur komischerweise die Benachrichtung der Antwort übersehen. Was auch immer du geschrieben hast, entschuldige, ich bin blöde manchmal Rolling Eyes

Trotzdem L.G
Patrick


_________________
in unserer welt
gehen wir hin über höllen
und sehen die blumen

"Issa"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pickman
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 52
Beiträge: 604
Wohnort: Diaspora


BeitragVerfasst am: 28.12.2019 15:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Patrick Schuler,

auch für den Bereich "Trash" gibt es Regeln. Ich darf einmal zitieren:

"Halt, Stopp! Auch dieser Bereich unterliegt der Prämisse der Qualität und dient nicht als straffreie Zone für minderwertigen Gedankenschwachsinn und geistige Blitzableiter."

Dein Text ist ist nicht schlüssig, nicht witzig, nicht spannend, nicht unterhaltsam, nicht originell, nicht verständlich, ihn zu lesen reine Zeitverschwendung. Ich bin gespannt, ob Andere es anders sehen.

Cheers

Pickman


_________________
"Damit sich alles erfüllt, damit ich mich weniger allein fühle, brauche ich nur noch eines zu wünschen: am Tag meiner Hinrichtung viele Zuschauer, die mich mit Schreien des Hasses empfangen." (Albert Camus: Der Fremde)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Patrick Schuler
Geschlecht:männlichHobbyautor

Alter: 25
Beiträge: 429



BeitragVerfasst am: 28.12.2019 17:06    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Pickman

Ich schreibe kaum Prosa, nur alle Jubeljahre mal einen Text und ich weiß, dass man das auch bemerkt. Immer wenn ich dann mal einen Prosaversuch unternehme, versuche ich gleich alle Baustellen auf einmal zu behandeln: ich suche nach einem Stil, nach Struktur und nach Originalität. Wenn der Text nichts davon zu bieten hat, ist er (mal wieder) misslungen. Mir ging es auch darum auf Nietzsche aufmerksam zu machen, der im Zarathustra eine Rede mit "von den Verächtern des Leibes" überschrieben hat, in dem der Geist als Werkzeug von Körpertrieben, Instinkten und Affekten beschrieben wird. Der Text sollte mit dieser Nietzscheanischen Beziehung, im Sinne von Autor und Werk spielen, dass ist mir allerdings äußerst misslungen, schlüssig ist es jedenfalls tatsächlich nicht.

Vielen Dank für deine ehrliche Kritik wink jetzt weiß ich wenigstens, wie ich es nicht machen sollte lol2

L.G
Patrick


_________________
in unserer welt
gehen wir hin über höllen
und sehen die blumen

"Issa"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nina
Geschlecht:weiblichBestseller-Autor


Beiträge: 4404



BeitragVerfasst am: 28.12.2019 19:03    Titel: Re: von den Verächtern des Autors Antworten mit Zitat

lieber patrick,

"in medias res" einen text zu beginnen finde ich super. ich mag deine prosa hier. auch wenn ich den ersten satz nicht wirklich einordnen kann und manches sich liest, wie noch nicht ganz zu ende gedacht, aber manchmal ist das "anreißen" von bestimmten gedanken ja durchaus interessant. die gedankenspiele im text finde ich zumindest interessant. ein paar tippfehler sind drin "schöße" anstatt "schösse", auch ein paar tempusfehler.
der text steht im trash, möchtest du daran arbeiten, lohnt sich die arbeit, genauer und konkreter die stellen zu benennen, oder woltest du ihn einfach "loswerden"?

liebe grüße
nina


_________________
Liebe tut der Seele gut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pickman
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 52
Beiträge: 604
Wohnort: Diaspora


BeitragVerfasst am: 28.12.2019 19:49    Titel: Antworten mit Zitat

Patrick Schuler hat Folgendes geschrieben:
Vielen Dank für deine ehrliche Kritik wink jetzt weiß ich wenigstens, wie ich es nicht machen sollte lol2


Wow! Respekt! So viel Kritikkompetenz bringt nicht jeder mit.

Wie ich sehe, hat Nina einen anderen Zugang zu Deinem Text gefunden.


_________________
"Damit sich alles erfüllt, damit ich mich weniger allein fühle, brauche ich nur noch eines zu wünschen: am Tag meiner Hinrichtung viele Zuschauer, die mich mit Schreien des Hasses empfangen." (Albert Camus: Der Fremde)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RAc
Schreiber-Lehrling


Beiträge: 139



BeitragVerfasst am: 29.12.2019 11:32    Titel: Antworten mit Zitat

Patrick Schuler hat Folgendes geschrieben:
Au weh...nee, ich bin sehr an einem Austauch interresiert, ich hab nur komischerweise die Benachrichtung der Antwort übersehen. Was auch immer du geschrieben hast, entschuldige, ich bin blöde manchmal Rolling Eyes

Trotzdem L.G
Patrick


Ja, es ist ein bekanntes Problem, dass Benachrichtigungen vom Forum einfach verloren gehen. Habe ich schon mehrfach angemäkelt, aber der technische Moderator scheint sich hier sehr rar zu machen... Sad

Also immer mal wieder "auf Verdacht" gucken, ob sich was getan hat (z.B. in deinem thread über philosophische Betrachtungen... Razz )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Trash Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Der Spiegel des Seins Immanu3l Werkstatt 3 21.02.2020 21:38 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Hallo von einem Neuling Max Holbox Roter Teppich & Check-In 8 19.02.2020 08:20 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Die Kunst des Durchhaltens (Rede) MarianB Werkstatt 2 17.02.2020 18:40 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Die Seele, wie ein Wetterballon über ... Immanu3l Einstand 9 16.02.2020 02:27 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ankündigungen: Die Vergabe des Rezensentenpreises Bananenfischin Zehntausend 12 09.02.2020 20:00 Letzten Beitrag anzeigen

BuchBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von JJBidell

von Humpenstemmer

von Gine

von Ruth

von EdgarAllanPoe

von pna

von Franziska

von Cheetah Baby

von JT

von Dichternarzisse

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!