14 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Wozu überhaupt einen Verlag?

 
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Agenten, Verlage und Verleger
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Murmel
Geschlecht:weiblichSchlichter und Stänker

Alter: 64
Beiträge: 7638
Wohnort: USA
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 03.12.2019 16:14    Titel: Re: Wozu überhaupt einen Verlag? Antworten mit Zitat

Kiara hat Folgendes geschrieben:
Warum es dann gelegentlich Verlagsbücher in den Handel schaffen, die Logiklöcher beinhalten, bleibt ein Rätsel.


Wer schon den Prozess Verlagsvertrag - Abgabe Manuskript - Lektorat - Druck einige Male durchlaufen hat, wundert sich weder über verbleibende Logik- noch Rechtschreibfehler.

Oft kaufen Verlage nur das Konzept, wissen gar nicht, wie das Manuskript in seiner Vollständigkeit aussehen wird. Sie verlassen sich auf den Autor und manchmal sind sie verlassen. Wenn dann das Lektorat ansteht, das mit, sagen wir, 2 Wochen veranschlagt wurde, um den Druck- und Veröffentlichungstermin zu halten, ist es für größere Korrekturen oft zu spät.

Rechtschreibfehler sind oft das Resultat von den Änderungen der Änderungen der Änderungen im Lektorat. Der Lektor schlägt eine Änderung der Textstelle vor, du änderst daraufhin den Text, der Lektor antwortet …. Da passiert es leicht, dass sich neue Fehler einschleichen. Jedenfalls ist das so bei mir schon passiert.

Meiner Meinung nach ist SP im E-Book Bereich klar im Vorteil. Es gibt auch erfolgreiche E-Bücher der Verlage, aber meistens nur in der Folge eines einigermaßen guten Verkaufs der Printbücher. Im Printbuch dagegen halten Verlage den Vorteil, vor allem die, die eine Buchhandelsanbindung durch eine Vertreterorganisation haben.
Ist ja nett, wenn dein SP Buch in zwei Buchhandlungen ausliegt und das Ausliegen dein Ziel war, aber beachtliche Zahlen erreichst du damit nicht.


_________________
*Koppelmord - Carlsen Instantbooks 2013
*Flauschangriff - Piper/Weltbild 2014, Piper Fahrenheit 2017
*Katertage zum Verlieben - Thienemann 2014
*Bocktot - Gmeiner-Verlag 2017
*Brunnenleich - Gmeiner-Verlag Juli 2018
*Gut Gebellt, Katze - Edel Elements September 2018
*Schwarze Küste - Gmeiner Verlag Februar 2019
*Marias Geheimnis - Weltbild/Edel Elements 01.03.2019
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kiara
Geschlecht:weiblichReißwolf

Alter: 40
Beiträge: 1307
Wohnort: bayerisch-Schwaben


BeitragVerfasst am: 03.12.2019 16:31    Titel: Re: Wozu überhaupt einen Verlag? Antworten mit Zitat

nebenfluss hat Folgendes geschrieben:
@Kiara: Ich hatte nicht den ganzen Faden gelesen, sondern mich direkt auf den Eingangspost bezogen. Natürlich ist meine Aussage plakativ, (es kann natürlich sogar sehr lesenswerte unklektorierte Bücher geben), aber ich wollte da jetzt keine Raketendiskussion draus machen, sondern nur kurz meine Haltung vertreten.

Alles gut smile


_________________
Zum Schweigen fehlen mir die Worte.

- Düstere Lande: Das Mahnmal (2018/2020)
- Düstere Lande: Schatten des Zorns (2020)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kiara
Geschlecht:weiblichReißwolf

Alter: 40
Beiträge: 1307
Wohnort: bayerisch-Schwaben


BeitragVerfasst am: 03.12.2019 16:34    Titel: Re: Wozu überhaupt einen Verlag? Antworten mit Zitat

Murmel hat Folgendes geschrieben:
Im Printbuch dagegen halten Verlage den Vorteil, vor allem die, die eine Buchhandelsanbindung durch eine Vertreterorganisation haben.
Ist ja nett, wenn dein SP Buch in zwei Buchhandlungen ausliegt und das Ausliegen dein Ziel war, aber beachtliche Zahlen erreichst du damit nicht.


Sehe ich auch so. Es ist einfach schwierig, alle Buchhandlungen in bspw. Süddeutschland anzufahren UND sie vom Werk zu überzeugen...


_________________
Zum Schweigen fehlen mir die Worte.

- Düstere Lande: Das Mahnmal (2018/2020)
- Düstere Lande: Schatten des Zorns (2020)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Papiertiger
Geschlecht:männlichLeseratte

Alter: 53
Beiträge: 127
Wohnort: Paderborn


BeitragVerfasst am: 03.12.2019 16:37    Titel: Antworten mit Zitat

Interessante Denkanstöße - alle, die ich hier lese.

Danke!

Ich weiß nicht, wohin mit meiner Frage, deshalb stelle ich sie hier (auch, wenn sie streng genommen nicht passt).

Macht es Sinn ein Exposé vorab zur Diskussion zu stellen? Z.B. hier im Forum? Ich weiß nicht, ob man sich damit selbst ins Knie schießt, keine Ahnung, vielleicht schätzen das Agenturen oder Verlage nicht, wenn so etwas schon vorher im öffentlichen Raum durchgekaut wurde.

Falls das ok geht, wo macht man so etwas?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kiara
Geschlecht:weiblichReißwolf

Alter: 40
Beiträge: 1307
Wohnort: bayerisch-Schwaben


BeitragVerfasst am: 03.12.2019 16:43    Titel: Antworten mit Zitat

in der Exposé-AG - aber du benötigst 100? Beiträge, um dort einzusteigen. Es empfiehlt sich aber sehr.

_________________
Zum Schweigen fehlen mir die Worte.

- Düstere Lande: Das Mahnmal (2018/2020)
- Düstere Lande: Schatten des Zorns (2020)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Murmel
Geschlecht:weiblichSchlichter und Stänker

Alter: 64
Beiträge: 7638
Wohnort: USA
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 03.12.2019 17:10    Titel: Antworten mit Zitat

Kiara hat Folgendes geschrieben:
in der Exposé-AG - aber du benötigst 100? Beiträge, um dort einzusteigen. Es empfiehlt sich aber sehr.


Auf alle Fälle! Zumindest, wenn man noch keine echte, verwertbare Erfahrung hat.


_________________
*Koppelmord - Carlsen Instantbooks 2013
*Flauschangriff - Piper/Weltbild 2014, Piper Fahrenheit 2017
*Katertage zum Verlieben - Thienemann 2014
*Bocktot - Gmeiner-Verlag 2017
*Brunnenleich - Gmeiner-Verlag Juli 2018
*Gut Gebellt, Katze - Edel Elements September 2018
*Schwarze Küste - Gmeiner Verlag Februar 2019
*Marias Geheimnis - Weltbild/Edel Elements 01.03.2019
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
joachim Tritschler
Geschlecht:männlichGänsefüßchen

Alter: 62
Beiträge: 45
Wohnort: Raum Freiburg im Breisgau


BeitragVerfasst am: 12.12.2019 10:46    Titel: Antworten mit Zitat

also ich kenne mittlerweile beide Seiten und werde niemals wieder über einen Verlag veröffentlichen.
Sicher ist wie ich bereits gelesen habe ein wichtiger Faktor das vielfach unterschätzte Lektorat. Das muss man auch wissen.
Ein Buch war bei mir über einen Verlag veröffentlicht. Wer weiß, vielleicht hatte ich dort auch das falsche Los gezogen. Jedenfalls waren die abgerechneten Verkäufe höflich ausgedrückt mangelhaft. Und diese passten auch niht zu Rückmeldungnen, welche ich von angeblichen Käufern (Lesern) bekommen habe.

Und da mein Baugefühl auf das ich mich immer verlasse Alarm geschlagen hat, habe ich den Vertrag gekündigt und das Buch erneut, diesmal aber im Selfpublishing rausgebracht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gerling
Geschlecht:männlichReißwolf

Alter: 55
Beiträge: 1943
Wohnort: Braunschweig


BeitragVerfasst am: 12.12.2019 13:20    Titel: Antworten mit Zitat

joachim Tritschler hat Folgendes geschrieben:
also ich kenne mittlerweile beide Seiten und werde niemals wieder über einen Verlag veröffentlichen.
Sicher ist wie ich bereits gelesen habe ein wichtiger Faktor das vielfach unterschätzte Lektorat. Das muss man auch wissen.
Ein Buch war bei mir über einen Verlag veröffentlicht. Wer weiß, vielleicht hatte ich dort auch das falsche Los gezogen. Jedenfalls waren die abgerechneten Verkäufe höflich ausgedrückt mangelhaft. Und diese passten auch niht zu Rückmeldungnen, welche ich von angeblichen Käufern (Lesern) bekommen habe.

Und da mein Baugefühl auf das ich mich immer verlasse Alarm geschlagen hat, habe ich den Vertrag gekündigt und das Buch erneut, diesmal aber im Selfpublishing rausgebracht.


Nimm es mir nicht übel, aber du kennst nur das Verhalten eines Verlages. Deshalb zu schreiben, du kennst beide Seiten, ist ein klein wenig übertrieben. Deine Erfahrungen mit diesem einen Verlag sind nicht repräsentativ für die Branche.


_________________
Das Kanzlerspiel - Periplaneta Verlag (Sep. 2009)
Pakt des Bösen - Periplaneta Verlag (Apr. 2011)
Das Programm - Bookspot Verlag (Juli 2014)
Falsche Fährten - Bookspot Verlag (Juli 2015)
Sieben Gräber - Bookspot Verlag (März 2016)
Die Farm - Bookspot Verlag (Sep 2017)
Die Ewigen (Juni 2018)
Architekt des Bösen - Edition M (Aug 2019)
Tag X (2020)
Die Blutlinie (2020)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Murmel
Geschlecht:weiblichSchlichter und Stänker

Alter: 64
Beiträge: 7638
Wohnort: USA
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 12.12.2019 15:04    Titel: Antworten mit Zitat

joachim Tritschler hat Folgendes geschrieben:
also ich kenne mittlerweile beide Seiten und werde niemals wieder über einen Verlag veröffentlichen.
Sicher ist wie ich bereits gelesen habe ein wichtiger Faktor das vielfach unterschätzte Lektorat. Das muss man auch wissen.
Ein Buch war bei mir über einen Verlag veröffentlicht. Wer weiß, vielleicht hatte ich dort auch das falsche Los gezogen. Jedenfalls waren die abgerechneten Verkäufe höflich ausgedrückt mangelhaft. Und diese passten auch niht zu Rückmeldungnen, welche ich von angeblichen Käufern (Lesern) bekommen habe.

Und da mein Baugefühl auf das ich mich immer verlasse Alarm geschlagen hat, habe ich den Vertrag gekündigt und das Buch erneut, diesmal aber im Selfpublishing rausgebracht.


Es könnte aber auch sein, dass das Thema des Buches eben nicht die große Masse angesprochen hat und es sich daher schlecht verkauft. Daran ändern einige gute Rezensionen nichts. Fehlendes Marketing für als Midlist oder gar Bottomlist eingestufte Bücher ist Gang und Gäbe. Das ist die harte Realität.


_________________
*Koppelmord - Carlsen Instantbooks 2013
*Flauschangriff - Piper/Weltbild 2014, Piper Fahrenheit 2017
*Katertage zum Verlieben - Thienemann 2014
*Bocktot - Gmeiner-Verlag 2017
*Brunnenleich - Gmeiner-Verlag Juli 2018
*Gut Gebellt, Katze - Edel Elements September 2018
*Schwarze Küste - Gmeiner Verlag Februar 2019
*Marias Geheimnis - Weltbild/Edel Elements 01.03.2019
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ralphie
Geschlecht:männlichForenonkel

Alter: 67
Beiträge: 4869
Wohnort: 50189 Elsdorf
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 12.12.2019 15:20    Titel: Antworten mit Zitat

Ich werde auch nie wieder über einen Verlag veröffentlichen - vor allem nicht über einen deutschen Verlag. Inzwischen kenne ich die Leute und weiß, dass sie mit den Manuskripten ihrer Autoren nur Schindluder treiben, aber von Literatur so gut wie keine Ahnung haben. Denen geht es nur darum, an die Rechte des Buches zu kommen, damit sie das Geschäft allein machen können. Und unsere Regierung sitzt Däumchen drehend in Berlin und schaut tatenlos zu.

 Evil or Very Mad


_________________
LG
Ralphie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kiara
Geschlecht:weiblichReißwolf

Alter: 40
Beiträge: 1307
Wohnort: bayerisch-Schwaben


BeitragVerfasst am: 12.12.2019 15:31    Titel: Antworten mit Zitat

Dann wären ja alle Autoren unglücklich sad
Es soll ja welche geben, die zufrieden mit ihren Verlagen sind.


_________________
Zum Schweigen fehlen mir die Worte.

- Düstere Lande: Das Mahnmal (2018/2020)
- Düstere Lande: Schatten des Zorns (2020)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ralphie
Geschlecht:männlichForenonkel

Alter: 67
Beiträge: 4869
Wohnort: 50189 Elsdorf
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 12.12.2019 15:47    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe nur schlechte Erfahrungen gemacht.

_________________
LG
Ralphie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolfgang Rill
Geschlecht:männlichGänsefüßchen


Beiträge: 31
Wohnort: Fulda


BeitragVerfasst am: 12.12.2019 17:31    Titel: Antworten mit Zitat

Nach Dutzenden von Bewerbungen bei Verlagen und Agenten für mehrere meiner Romane, die bis auf zwei Ausnahmen alle erfolglos blieben, kann ich nur raten: Habe Spaß am Schreiben! Gib den Text auch Freunden und Bekannten zum Lesen, aber versuche nicht, einen Verlag zu finden! Du holst dir nur eine blutige Nase. Dein Text mag so gut gelungen sein, wie er will, es wird ihn niemand drucken.
Früher gab es für unsere Geschichten nach vergeblicher Werbekampagne nur die Schublade. Heute haben wir immerhin das Internet und das Selfpublishing. Ich habe beim ungeliebten Amazon schon ein paar Bücher gemacht und freue mich dran, auch wenn der Verkauf nur tröpfelt. Es ist schön, das selbst gemachte Buch in den Händen zu halten, es an einen der letzten Leser zu verschenken und es daheim im Bücherschrank stehen zu haben. Wenn du nur auf Verkäufe schielst und einen "Bestseller" anstrebst, rate ich dir: Fang gar nicht erst an zu schreiben!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gerling
Geschlecht:männlichReißwolf

Alter: 55
Beiträge: 1943
Wohnort: Braunschweig


BeitragVerfasst am: 12.12.2019 17:45    Titel: Antworten mit Zitat

Warum denken so viele Menschen, dass ihre negativen Erfahrungen exemplarisch sein müssen, und es sich bei positiven Erfahrungen ganz anders verhält ... ? lol

_________________
Das Kanzlerspiel - Periplaneta Verlag (Sep. 2009)
Pakt des Bösen - Periplaneta Verlag (Apr. 2011)
Das Programm - Bookspot Verlag (Juli 2014)
Falsche Fährten - Bookspot Verlag (Juli 2015)
Sieben Gräber - Bookspot Verlag (März 2016)
Die Farm - Bookspot Verlag (Sep 2017)
Die Ewigen (Juni 2018)
Architekt des Bösen - Edition M (Aug 2019)
Tag X (2020)
Die Blutlinie (2020)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mellicent
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen

Alter: 22
Beiträge: 23
Wohnort: Heidmühle, Niedersachsen


BeitragVerfasst am: 12.12.2019 18:01    Titel: Antworten mit Zitat

Ralphie hat Folgendes geschrieben:
Ich werde auch nie wieder über einen Verlag veröffentlichen - vor allem nicht über einen deutschen Verlag. Inzwischen kenne ich die Leute und weiß, dass sie mit den Manuskripten ihrer Autoren nur Schindluder treiben, aber von Literatur so gut wie keine Ahnung haben. Denen geht es nur darum, an die Rechte des Buches zu kommen, damit sie das Geschäft allein machen können. Und unsere Regierung sitzt Däumchen drehend in Berlin und schaut tatenlos zu.

 Evil or Very Mad


Die Regierung hat ja auch weitaus wichtigeres zu tun, als sich das Gejammere von Autoren anzuhören. Wenn sie denn überhaupt jemals zuhört. Rolling Eyes


_________________
"Weißt du was? Normal zu sein ist keine Katastrophe", sagt er.
"Stimmt", sage ich, "sondern nur ein Zeichen dafür, dass man keine Courage besitzt."

- Katie Kacvinsky
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Willebroer
Geschlecht:männlichBücherwurm


Beiträge: 3352
Wohnort: OWL


BeitragVerfasst am: 12.12.2019 18:18    Titel: Antworten mit Zitat

Die Verlage jammern ja auch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maunzilla
Klammeraffe


Beiträge: 669



BeitragVerfasst am: 12.12.2019 20:52    Titel: Antworten mit Zitat

Gerling hat Folgendes geschrieben:
Warum denken so viele Menschen, dass ihre negativen Erfahrungen exemplarisch sein müssen, und es sich bei positiven Erfahrungen ganz anders verhält ... ? lol


Weil die Verlage doch selber erzählen, daß sie nur eines von  hunderten Manuskripten kaufen. Dementsprechend ist der Erfolg eben nicht die Regel, sondern die seltene Ausnahme. Und von denen, die ihr Manuskript erfolgreich verkaufen konnten, landen wiederum längst nicht alle bei wirklich seriösen und engagierten Verlegern.

Nur weil man selber im Lotto gewonnen hat, darf man nicht glauben, daß alle anderen auch so glücklich wären.


_________________
"Im Internet weiß keiner, daß du eine Katze bist." =^.^=
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beka
Geschlecht:weiblichBücherwurm


Beiträge: 3245



BeitragVerfasst am: 12.12.2019 21:17    Titel: Antworten mit Zitat

Maunzilla hat Folgendes geschrieben:


Nur weil man selber im Lotto gewonnen hat, darf man nicht glauben, daß alle anderen auch so glücklich wären.


Off Topic

Dann gibt es hier im Forum ganz schön viele Lottogewinner. Als ich 2011 im DSFo  aufschlug, gab es kaum Autoren, die in Publikumsverlagen veröffentlicht hatten. Inzwischen gibt es einige wie dieser Thread hier zeigt: https://www.dsfo.de/fo/viewforum.php?f=1220
Und manche sind durchaus erfolgreich.


_________________
*Die Sehnsucht der Albatrosse* (Aufbau Taschenbuch)
*Das Geheimnis des Nordsterns* (Aufbau Taschenbuch)
*Die Tochter der Toskana - Wie alles begann* ( Aufbau Digital)
*Die Tochter der Toskana* (Aufbau Taschenbuch)
*Das Gutshaus in der Toskana* (Aufbau Taschenbuch)
*Sterne über der Toskana* (Aufbau Taschenbuch)
*Tage des Aufbruchs* (Tinte & Feder)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nordlicht
Geschlecht:weiblichWaldschrätin


Beiträge: 4192



BeitragVerfasst am: 13.12.2019 21:58    Titel: Antworten mit Zitat

Beka hat Folgendes geschrieben:
Maunzilla hat Folgendes geschrieben:


Nur weil man selber im Lotto gewonnen hat, darf man nicht glauben, daß alle anderen auch so glücklich wären.


Off Topic

Dann gibt es hier im Forum ganz schön viele Lottogewinner. Als ich 2011 im DSFo  aufschlug, gab es kaum Autoren, die in Publikumsverlagen veröffentlicht hatten. Inzwischen gibt es einige wie dieser Thread hier zeigt: https://www.dsfo.de/fo/viewforum.php?f=1220
Und manche sind durchaus erfolgreich.


Finde ich auch. Mir scheint, man muss hauptsächlich langen Atem haben 😊


_________________
If I waited for perfection, I would never write a word - Margaret Atwood
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
preusse
Geschlecht:männlichReißwolf


Beiträge: 1247
Wohnort: Bayern


BeitragVerfasst am: 14.12.2019 11:03    Titel: Antworten mit Zitat

Nordlicht hat Folgendes geschrieben:
Beka hat Folgendes geschrieben:
Maunzilla hat Folgendes geschrieben:


Nur weil man selber im Lotto gewonnen hat, darf man nicht glauben, daß alle anderen auch so glücklich wären.


Off Topic

Dann gibt es hier im Forum ganz schön viele Lottogewinner. Als ich 2011 im DSFo  aufschlug, gab es kaum Autoren, die in Publikumsverlagen veröffentlicht hatten. Inzwischen gibt es einige wie dieser Thread hier zeigt: https://www.dsfo.de/fo/viewforum.php?f=1220
Und manche sind durchaus erfolgreich.


Finde ich auch. Mir scheint, man muss hauptsächlich langen Atem haben 😊


Einen seeeehr langen. Laughing


_________________
Auxiliare tibi deus et vult auxiliari!

Das Herz des Löwen, 06/2011
Das Blut des Löwen, 11/2012
Die Pranken des Löwen, 03/2014
Das Banner des Löwen, 11/2015
Der Pirat - ein Francis-Drake-Roman, 07/2016
Der Herr der Bogenschützen, 08/2017
Der Sohn des Löwen, 03/2019
Der Herzog von Aquitanien, 11/2019
Die geteilten Jahre, 09/2019
Der englische Löwe, 2020
Sie nannten ihn Cid (AT), 2021
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gerling
Geschlecht:männlichReißwolf

Alter: 55
Beiträge: 1943
Wohnort: Braunschweig


BeitragVerfasst am: 14.12.2019 11:09    Titel: Antworten mit Zitat

preusse hat Folgendes geschrieben:
Nordlicht hat Folgendes geschrieben:
Beka hat Folgendes geschrieben:
Maunzilla hat Folgendes geschrieben:


Nur weil man selber im Lotto gewonnen hat, darf man nicht glauben, daß alle anderen auch so glücklich wären.


Off Topic

Dann gibt es hier im Forum ganz schön viele Lottogewinner. Als ich 2011 im DSFo  aufschlug, gab es kaum Autoren, die in Publikumsverlagen veröffentlicht hatten. Inzwischen gibt es einige wie dieser Thread hier zeigt: https://www.dsfo.de/fo/viewforum.php?f=1220
Und manche sind durchaus erfolgreich.


Finde ich auch. Mir scheint, man muss hauptsächlich langen Atem haben 😊



Einen seeeehr langen. Laughing


Ich schreibe seit 2005. Meine erste Veröffentlichung hatte ich 2009.
Jetzt, zehn Jahre später, entwickelt sich etwas.
Nur um mal der Bezeichnung „langer Atem“ ein wenig Leben einzuhauchen ...


_________________
Das Kanzlerspiel - Periplaneta Verlag (Sep. 2009)
Pakt des Bösen - Periplaneta Verlag (Apr. 2011)
Das Programm - Bookspot Verlag (Juli 2014)
Falsche Fährten - Bookspot Verlag (Juli 2015)
Sieben Gräber - Bookspot Verlag (März 2016)
Die Farm - Bookspot Verlag (Sep 2017)
Die Ewigen (Juni 2018)
Architekt des Bösen - Edition M (Aug 2019)
Tag X (2020)
Die Blutlinie (2020)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kiara
Geschlecht:weiblichReißwolf

Alter: 40
Beiträge: 1307
Wohnort: bayerisch-Schwaben


BeitragVerfasst am: 14.12.2019 11:16    Titel: Antworten mit Zitat

Die oft erwähnten zehn Jahre scheinen eine gute Basis fürs Vorausschauen zu sein.

_________________
Zum Schweigen fehlen mir die Worte.

- Düstere Lande: Das Mahnmal (2018/2020)
- Düstere Lande: Schatten des Zorns (2020)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Agenten, Verlage und Verleger Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 2 von 5



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Hey, einen schönen Guten Tagan Euch -... G.K.H. Roter Teppich & Check-In 1 22.08.2020 17:41 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ausschreibung Eine Letzte Chance - Ze... Raven1303 Agenten, Verlage und Verleger 4 17.08.2020 12:19 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge [schlechteste Geschichte überhaupt un... Mogmeier Inhalt 4 26.07.2020 05:30 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Umfassende Hilfestellung für einen An... Kettenhund Rechtliches / Urheberrecht / Copyright 3 24.07.2020 15:30 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Erstgespräch Verlag Coldplay Agenten, Verlage und Verleger 13 16.07.2020 17:41 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Franziska

von Schreibmaschine

von Maria

von Jarda

von JGuy

von Sue Ulmer

von Cheetah Baby

von Jarda

von MoL

von Klemens_Fitte

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!