13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


verBetet.de - ein Buchptojekt

 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Roter Teppich & Check-In
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Dominic
Geschlecht:männlichVorschüler

Alter: 39
Beiträge: 0



BeitragVerfasst am: 16.10.2019 13:14    Titel: verBetet.de - ein Buchptojekt eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich arbeite zurzeit an einem umfangreichen Buchprojekt. Mein Instinkt sagt mir, dass daraus wirklch etwas werden könnte. Das Buch besteht aus einem Prosa- und einem Fachteil. Im PRosa-Teil schildere ich chronologisch wichtige Erreignisse meines Lebens, und nach jedem Prosa-Teil folgt dann ein Fachteil, der ergänzende Informationen liefert.

Leider benötige ich Hilfe beim Redigieren des Fachteils. Daher suche ich einen kompetenten Lektor oder Lektorin, der oder die mir beim Reigieren der Fahbereiche unterstüten könnten. Am liebsten wäre es mir, wenn wir dazu die Software TeamViewer nutzen könnten. Diese Software ermöglicht gemeinschaftliches Arbeiten an einem Buchprojekt.

Hier nun eine knappe Inhaltsangabe:



Zitat:


verBetet

Acht Minuten lang gebetet und ich verliere alles was ich liebe: den Himmel, meine Freiheit, Familie, Traumfrau, eine Million Franken, Freunde und das Leben meiner Träume.

Acht Minuten lang gebetet und ich werde zum Vergewaltiger einer schwangeren Frau und zum Mörder eines ungeborenen Kindes.

Acht Minuten lang gebetet und ich zerstöre das Leben einer unschuldigen Frau und einer deutsch-sizilianischen Familie.  

Acht Minuten hat es gedauert und ich verbete mich zum Verbrecher. Folgen: Lebenslange Probleme mit der Mafia.

Acht Minuten hat es gedauert und ich verbete mich in die Hölle.

Es war eine Prüfung, die Entscheidung meines Lebens.  Mein Lebensziel: die Verschmelzung mit dem Licht. Lebensziel verfehlt.

Es gibt ein Leben davor und ein Scheiss-Leben danach.

Eine tragische, leider aber eine wahre Geschichte.

VerBetet bis auf alle Ewigkeit.


Und hier noch die etwas ausführlichere Inhaltsangabe:

Zitat:


verBetet

An einem sonnigen Nachmittag Mitte April 2002 bete ich acht Minuten lang und verliere alles was ich liebe: den Himmel, meine zukünftige Familie, meine Traumfrau Nora, Freunde,  Mutter und Vater, meine Freiheit, eine Million Franken und ein schönes Haus auf der thailändischen Insel Koh Samui. Ein schönes, entspanntes Leben mit viel Sex und gutem Essen eben.
Weisses, helles Licht erstrahlt im Raum, Engel und Jesus erscheinen. Ich bitte Gott um Rat: lieber Gott? Was soll ich tun? Es ist die Entscheidung meines Lebens - eine Prüfung. Ziel: die Verschmelzung mit dem Licht.
Acht Minuten lang habe ich gebetet und werde zum Vergewaltiger einer schwangeren Frau und zum Mörder eines ungeborenen Kindes. Ich zerstöre das Leben einer unschuldigen Frau und einer deutsch-sizilianischen Familie.
Was folgt sind Probleme mit der Mafia: schlaflose Nächte, jahrelange Heim- und Klinikaufenthalte, vergiftete Getränke, abgehörte Telefonate, meine Computer werden überwacht, Räume werden verwanzt, Rachevideos werden ins Internet gestellt und ich werde von allen gehasst.
Doch das allerschlimmste: Ich werde meine Traumfrau nie wieder sehen und ich kann nach dem Tod nicht bei meiner Familie an einem schönen Ort sein. Seit meiner Kindheit bin ich gläubiger Mensch. Ich glaube nicht nur an Gott, ich weiss, dass es ihn gibt, weil ich als Kind im Alter von zehn Jahren eine Nahtoderfahrung hatte. Mein Lebensziel war es immer bei Gott im Licht zu sein – die Verschmelzung mit dem Licht. Prüfung nicht bestanden, Lebensziel verfehlt. Ich höre den Teufel lachen.
Alles, was ich mir in acht Minuten verbetet habe, wollte ich gleich wiederhaben. Doch danach war es zu spät. Acht Minuten kann es gehen und ich verbete mir das Leben meiner Träume und werde zum Verbrecher. Ins Gefängnis komme ich deswegen nie, weil die Mafia nicht mit der Polizei kooperiert.  Ein achtminütiges irregeleites Gebet führt mich direkt in die Hölle. Und ganz ehrlich: die habe ich auch verdient.
Ich wollte lieber leiden als glücklich sein, lieber gehasst als geliebt werden, lieber ein Scheiss- als ein schönes Leben haben. Dafür gibt es keine Entschuldigung. Alles ist genauso passiert, wie Gott es mir in meinem Gebet prophezeit hat und nicht anders.
Dies ist leider eine sehr tragische, aber eben auch eine wahre Geschichte. Alles so geschehen an einem sonnigen Mittwochnachmittag Mitte April 2002 in einem kleinen Zimmer, in einer Dachwohnung in einer schweizerischen Kleinstadt, etwa um 15:20 Uhr.
Wann dieses Buch erscheint, werde ich vermutlich schon tot sein. Und vermissen wird mich wohl niemand. Ich erwarte auch kein Mitleid, Mitleid habe ich nicht verdient. Kein Geld auf dieser Welt kann das Leid, das ich verursacht habe wieder gut machen. Kein Geld auf dieser Welt können das Leben dieses ungeborenen Kindes jemals ersetzen, das kurz vor Weihnachten 2002 auf die Welt kommen sollte - etwa am gleichen Tag wie meine eigene Mutter. Das Leben ist ein kostbares Geschenk und es lohnt sich nicht, sich es in acht Minuten zu verbeten. Zehn Minuten Scheiss-Sex – es war eine Vergewaltigung – lohnen sich einfach nicht, um so viel leiden zu müssen und so viel Leid zu verursachen.
Ob sie mich fragen, ob ich ein Teufel bin? Ja, ich bin einer, aber ein ehrlicher. Und wissen Sie was? Ich freue mich auf einen qualvollen Tod und einen angenehmen Aufenthalt in der Hölle bei tausend Grad.

VerBetet bis auf alle Ewigkeit



Wer mir beim Redigieren hilft, dem verspreche ich 20% des Erlöses.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michel
Geschlecht:männlichNebelpreisträger

Alter: 47
Beiträge: 2070
Wohnort: Südwest
Das goldene Niemandsland Der silberne Spiegel - Prosa
Silberne Neonzeit


BeitragVerfasst am: 17.10.2019 21:01    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Dominic,

es kann sein, dass Du auf Dein Anliegen wenig oder keine Antworten bekommst. In erster Linie tummeln sich hier Autoren und solche, die es werden wollen. Viele haben den Kopf randvoll mit eigenen Ideen und die Schwierigkeit besteht eher darin, den Geschichten und Gedichten eine passende Form zu geben. Ideen sind billig. Schreiben ist Arbeit. Da bleibt manchmal etwas Zeit für die Textarbeit hier im Forum, aber oft auch nicht mehr.

Wenn Du einen Lektor suchst, könnte das hier das falsche Forum sein. Aber kostenlos wird das auch woanders kaum jemand machen wollen, und die Aussichten, mit dem Erstling auch Geld zu verdienen, sind doch eher gering. 20% von null sind halt auch null.

Was hier wirklich geht: Textarbeit, allerdings in kleineren Blöcken oder später in einer AG. Stell doch mal einen (kurzen!) Ausschnitt in den Einstand bei der Prosa und guck mal, ob jemand Rückmeldungen gibt. Die Chancen stehen besser, wenn Du Dich ebenfalls bei der Arbeit an anderen Texten beteiligst.

In diesem Sinne: Alles Gute und die besten Wünsche.
Michel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Corydoras
Geschlecht:weiblichAutor

Alter: 35
Beiträge: 766
Wohnort: Niederösterreich


BeitragVerfasst am: 17.10.2019 23:07    Titel: Re: verBetet.de - ein Buchptojekt Antworten mit Zitat

Dominic hat Folgendes geschrieben:
Im PRosa-Teil schildere ich chronologisch wichtige Erreignisse meines Lebens


Zitat:
Zehn Minuten Scheiss-Sex – es war eine Vergewaltigung – lohnen sich einfach nicht, um so viel leiden zu müssen und so viel Leid zu verursachen.


 Shocked


_________________
I'm not a king. I am just a bard.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
V.K.B.
Geschlecht:männlichNebelpreisträger

Alter: 46
Beiträge: 2052
Wohnort: Diaspora
Das bronzene Niemandsland Die lange Johanne in Silber
Goldene Gabel


BeitragVerfasst am: 18.10.2019 04:29    Titel: Antworten mit Zitat

TeamViewer? Das ist nicht dazu da, gemeinsam an Dokumenten zu arbeiten (das kann man auch mit Textverarbeitung und Kommentarfunktion), sondern um jemandem Fernzugriff auf den Computer-Desktop zu gewähren, inklusive SysKey-Möglichkeit und jeder Menge anderer Späße. Würde ich mich bei einem Fremden nie drauf einlassen, nichtmal in einer VM.

Ich bin irgendwie ein bisschen ratlos, was ich aus diesem Post hier machen soll. Question Shocked


_________________
Warning: Cthulhu may occasionally scare people …
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
meerenblau
Dichter und Denker


Beiträge: 1112



BeitragVerfasst am: 18.10.2019 15:04    Titel: Antworten mit Zitat

V.K.B. hat Folgendes geschrieben:


Ich bin irgendwie ein bisschen ratlos, was ich aus diesem Post hier machen soll. Question Shocked


Am besten, darauf hinweisen, dass dies hier das Deutsche SCHRIFTSTELLER-Forum ist und nicht die Auftragsbörse Deutscher Lektoren.

Die werden allerdings in diesem Zusammenhang auch nicht mit TeamViewer arbeiten wollen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Roter Teppich & Check-In Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge "Wie riecht ein Schwarzes Loch&q... MzudemA Einstand 1 17.11.2019 07:00 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ein freundliches Hallo ... Reg Roter Teppich & Check-In 7 14.11.2019 17:00 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ein Nilpferd stellt sich vor Hippo1612 Roter Teppich & Check-In 6 11.11.2019 13:43 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Was genau leistet ein Agent für sein ... Maunzilla Agenten, Verlage und Verleger 10 08.11.2019 20:48 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Eule checkt ein eule Roter Teppich & Check-In 7 01.11.2019 00:53 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Cheetah Baby

von EdgarAllanPoe

von Einar Inperson

von Rosanna

von Gefühlsgier

von seppman

von LightVersionXX

von Beka

von Beka

von Klemens_Fitte

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!