14 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Frage, in welchen Thread?

 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Allgemeines rund um die Schriftstellerei -> Diskussionen zu Genre und Zielgruppe
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
breschel
Geschlecht:männlichAbc-Schütze

Alter: 44
Beiträge: 2
Wohnort: Zürich


BeitragVerfasst am: 10.10.2019 00:01    Titel: Frage, in welchen Thread? eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hy, ich habe eine konkrete Frage zu einem Buchprojekt, aber ich habe keine Ahnung wo ich das posten soll. Finde keine Rubrik: Fragen für Anfänger oder so.

Grüsse Breschel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Willebroer
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 3114
Wohnort: OWL


BeitragVerfasst am: 10.10.2019 00:31    Titel: Antworten mit Zitat

Wie lautet denn die Frage?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
breschel
Geschlecht:männlichAbc-Schütze

Alter: 44
Beiträge: 2
Wohnort: Zürich


BeitragVerfasst am: 20.10.2019 20:44    Titel: Frage: Buch in englisch oder deutsch schreiben? pdf-Datei Antworten mit Zitat

hallo!
also ich bin daran ein IT-Fachbuch im Bereich der Programmierung zu schreiben und weis nun nicht ob ich das in englisch oder deutsch tun soll..
Mein englisch ist ziemlich gut, vorallem passiv, ich konsumiere medien eigentlich fast nur in englisch, war neulich fast 2 jahre auf weltreise
und lese alle fachbücher selber in englisch. d.h. gewisse sachen kann ich in englisch fast besser formulieren. und ich würde ohnehin einige
kapitel outsourcen z.b. zusammenfassungen etc, das würde ich z.b. bei freelancer, upwork oder fiverr machen, da sind oft sehr kompetente, preiswerte englischsprachige schreiber aus z.b. den philippinen unterwegs. da ich das buch primär für den englischsprachigen raum machen würde und dann später auf deutsch
übersetzen würde würde sich englisch eigentlich anbieten. Aber: ich habe gemerkt dass wenn ich so drauflos schreibe ich halt schon länger brauche in englisch um gescheite sätze einfach so rauszuhauen als auf deutsch! einerseits wärs ja ne gute übung das prinzipiell auf englisch zu schreiben,
aber schlussendlich will ich ja vor allem ans ziel kommen.. also ich könnte ja gewisse sachen in englisch verfassen lassen, meines auf deutsch
und dann alles übersetztn/überarbeiten lassen, irgendwie so.
würde mich freuen über inputs und rat Smile

liebe grüsse breschel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Merlinor
Geschlecht:männlichArt & Brain

Alter: 68
Beiträge: 8045
Wohnort: Bayern
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 21.10.2019 01:39    Titel: Re: Frage: Buch in englisch oder deutsch schreiben? Antworten mit Zitat

breschel hat Folgendes geschrieben:
Aber: ich habe gemerkt dass wenn ich so drauflos schreibe ich halt schon länger brauche in englisch um gescheite sätze einfach so rauszuhauen als auf deutsch! l


Hallo breschel

Damit hast Du Dir die Antwort meiner Meinung nach bereits selbst gegeben: Schreibe das Buch in Deutsch und übersetze es dann ins Englische (Oder lasse es - zumindest teilweise - übersetzen)
Ich denke, dass es immer sinnvoller ist, einen Text erst in der Heimatsprache zu verfassen und dann zu übersetzen, außer man beherrscht die gewählte Zielsprache wie ein Muttersprachler.

LG Merlinor


_________________
„Ich bin fromm geworden, weil ich zu Ende gedacht habe und nicht mehr weiter denken konnte.
Als Physiker sage ich Ihnen nach meinen Erforschungen des Atoms:
Es gibt keine Materie an sich, Geist ist der Urgrund der Materie.“

MAX PLANCK (1858-1947), Mailand, 1942
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RAc
Schreiberling


Beiträge: 208



BeitragVerfasst am: 27.10.2019 21:49    Titel: Re: Frage: Buch in englisch oder deutsch schreiben? Antworten mit Zitat

breschel hat Folgendes geschrieben:
hallo!
also ich bin daran ein IT-Fachbuch im Bereich der Programmierung zu schreiben und weis nun nicht ob ich das in englisch oder deutsch tun soll..
Mein englisch ist ziemlich gut, vorallem passiv, ich konsumiere medien eigentlich fast nur in englisch, war neulich fast 2 jahre auf weltreise
und lese alle fachbücher selber in englisch. d.h. gewisse sachen kann ich in englisch fast besser formulieren.



"Neulich fast 2 Jahre auf Weltreise?" Interessante Formulierung! Wink

Ich selber habe 5 Jahre in den USA gelebt und dort selber im technischen Evangelismus gearbeitet, also Fachartikel auf Englisch geschrieben und veröffentlicht. Wenn Du Interesse an näheren Informationen hast, kannst Du mich per PM kontaktieren.

Dazu aber gleich eine Warnung: Bücher über Programmierung lohnen meistens den Aufwand nicht. Programmierer wissen, dass es Alles was sie über ihre Arbeit wissen müssen im Internet gibt; ausserdem gibt es jede Menge Gutmenschen, die vergleichbare Bücher zu jedem Thema für umsonst schreiben, in die PD stellen, dafür an jeder Stelle Werbung machen und für ein like und ein Danke sogar unbegrenzten Support für ihren Beispielcode leisten. Die einzige Motivation dafür, so ein Buch zu schreiben ist sich in der Szene einen Namen zu machen und darüber ggf. auf Folgeaufträge zu hoffen. Aber das geht nur dann, wenn Du neben den Büchern auch noch jede Menge anderer öffentlicher Auftritte hast, z.B. in Fachkongressen. Und dafür solltest Du dein Fachgebiet wirklich extrem gut kennen. Dein Zielpublikum respektiert nur Leute, die mit Extremnerds auf Augenhöhe kommunizieren können.

Ich weiss das Alles, weil ich bereits so ein Buch draussen habe (in Deutsch). Ich bin selber Entwickler mit 30 Jahren Erfahrung (sowohl Programmierung als auch Schulung als auch Publikation etc pp).

breschel hat Folgendes geschrieben:


und ich würde ohnehin einige
kapitel outsourcen z.b. zusammenfassungen etc, das würde ich z.b. bei freelancer, upwork oder fiverr machen, da sind oft sehr kompetente, preiswerte englischsprachige schreiber aus z.b. den philippinen unterwegs. da ich das buch primär für den englischsprachigen raum machen würde und dann später auf deutsch
übersetzen würde würde sich englisch eigentlich anbieten.



Hm, auf den Fokus dieses Buches bin ich sehr gespannt. Du willst also Fachkompetenz billig einkaufen, irgendwas drumrumstricken und das Ganze dann für viel Geld als Buch verkaufen? Was genau soll dieses "irgendwas" denn sein, dass Du damit die Fachkompetenz so aufwertest, dass sich das Buch plötzlich reissend verkauft?

Die moralische Frage würde ich mir dabei auch stellen. Fachkompetenz im Bereich Programmentwicklung wird heutzutage gern als billig zu habende Massenware dargestellt, die gegen Hungerlohn auf der Strasse zu haben ist. Wenn Du selber in dem Bereich tätig bist, weisst Du, dass das nicht der Fall ist, und damit solltest Du selber nicht in den Ausbeutershops fischen gehen, denn damit entwertest Du deine eigene Arbeit. Aber das nur am Rande.

breschel hat Folgendes geschrieben:


Aber: ich habe gemerkt dass wenn ich so drauflos schreibe ich halt schon länger brauche in englisch um gescheite sätze einfach so rauszuhauen als auf deutsch! einerseits wärs ja ne gute übung das prinzipiell auf englisch zu schreiben,
aber schlussendlich will ich ja vor allem ans ziel kommen.. also ich könnte ja gewisse sachen in englisch verfassen lassen, meines auf deutsch
und dann alles übersetztn/überarbeiten lassen, irgendwie so.
würde mich freuen über inputs und rat Smile

liebe grüsse breschel


Hm, das mit dem "machen LASSEN" klingt alles so locker und lässig. Wie oben schon geschrieben, brauchst Du nicht davon auszugehen, dass kompetente Leistungen (die Du brauchst, um ein Fachpublikum anzusprechen) an jeder Strassenecke für umme oder im Niedriglohnsektor zu haben sind. Das gilt auch für Übersetzungen. Wenn Du (wie Du schreibst) den englischen Sprachraum im Visier hast, konkurrierst Du u.A. mit von native speakern geschriebenen und von englischsprachigen Lektoren gegengelesenen Büchern. Da brauchst Du mit Übersetzungen von der Leistungsklasse automatisierte Übersetzer (mehr kriegst Du von den vielen Übersetzungsbilligkrämern auch nicht, speziell im Bereich Fachliteratur) gar nicht erst anzufangen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MosesBob
Geschlecht:männlichGehirn²

Administrator
Alter: 40
Beiträge: 20164

Das Goldene Pfand DSFo-Sponsor



BeitragVerfasst am: 28.10.2019 18:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo und herzlich willkommen, breschel! smile

Ich habe deinen Thread in den Bereich "Diskussionen zu Genre und Zielgruppe" verschoben. Ich denke, hier passt er ganz gut rein, oder? smile

Viele Grüße,

Martin


_________________
Das Leben geht weiter – das tut es immer.
(James Herbert)

Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt untergeht, wird die eines Experten sein, der versichert, das sei technisch unmöglich.
(Sir Peter Ustinov)

Der Weise lebt still inmitten der Welt, sein Herz ist ein offener Raum.
(Laotse)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rodge
Geschlecht:männlichHobbyautor


Beiträge: 463
Wohnort: Hamburg


BeitragVerfasst am: 29.10.2019 08:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Breschel,

du hast ja selbst schon fiverr erwähnt. Schreibe das in Englisch, was dir leicht fällt und andere Passagen in Deutsch, die du dann ins Englische übersetzen lässt. Das spart dir bei der Übersetzung ins Deutsche die Übersetzung der Teile, die du in Deutsch geschrieben hast.

Grüße
Rodge
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rainer Prem
Geschlecht:männlichDichter und Denker

Alter: 62
Beiträge: 1156
Wohnort: Wiesbaden


BeitragVerfasst am: 01.11.2019 07:46    Titel: Re: Frage: Buch in englisch oder deutsch schreiben? Antworten mit Zitat

RAc hat Folgendes geschrieben:
breschel hat Folgendes geschrieben:
hallo!
also ich bin daran ein IT-Fachbuch im Bereich der Programmierung zu schreiben ...



Dazu aber gleich eine Warnung: Bücher über Programmierung lohnen meistens den Aufwand nicht. Programmierer wissen, dass es Alles was sie über ihre Arbeit wissen müssen im Internet gibt; ausserdem gibt es jede Menge Gutmenschen, die vergleichbare Bücher zu jedem Thema für umsonst schreiben, in die PD stellen, dafür an jeder Stelle Werbung machen und für ein like und ein Danke sogar unbegrenzten Support für ihren Beispielcode leisten.

...


Kommt drauf an. Ich selbst habe fast vierzig Jahre Programmiererfahrung, und nutze ständig Online-Ressourcen wie z.B. StackOverflow.

Wenn ich allerdings eine neue Technologie lernen und verstehen will, finde ich selten Artikel, die über das kleine Einmaleins hinausgehen. So habe ich mir z.B. vor ein paar Jahren ein Buch gekauft, um mich in WPF (für Laien: die Oberflächen-Programmierung für Windows) einzuarbeiten. Allerdings habe ich dabei auf einen Autor (Charles Petzold) zurückgegriffen, der schon länger als ich dabei ist und jahrzehntelang seine Reputation als Insider aufgebaut hat.

Genau letzteres dürfte hier wohl das Problem sein ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nisenmeister
Vorschüler


Beiträge: 1



BeitragVerfasst am: 10.11.2019 16:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!

Da ich neu hier bin und nicht weiss wohin dachte ich ich schreibe hier rein.

Ich bin auf ein Interessantes Buch gestossen "Das Tagebuch einer Arbeitsdaulen" von Chantal Goldengate ---- scheint mir aber ein Pseudonym zu sein.

Schon davon gehört? Was isz eure Meinung?

https://www.amazon.com/Das-Tagebuch-einer-Arbeitsfaulen-German-ebook/dp/B07ZPKB1XD
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Muskat
Hobbyautor


Beiträge: 341



BeitragVerfasst am: 12.11.2019 15:40    Titel: ... Antworten mit Zitat

Zitat:
Hallo!

Da ich neu hier bin und nicht weiss wohin dachte ich ich schreibe hier rein.

Ich bin auf ein Interessantes Buch gestossen "Das Tagebuch einer Arbeitsdaulen" von Chantal Goldengate ---- scheint mir aber ein Pseudonym zu sein.

Schon davon gehört? Was isz eure Meinung?

https://www.amazon.com/Das-Tagebuch-einer-Arbeitsfaulen-German-ebook/dp/B07ZPKB1XD


Werbung fürs eigene Buch?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Allgemeines rund um die Schriftstellerei -> Diskussionen zu Genre und Zielgruppe Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Alles eine Frage des Stils fancy Verlagsveröffentlichung 0 09.04.2020 10:34 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wichtig: Der Nachfrage-Thread – KEIN SPAM! Postkartenprosa Postkartenprosa 27 03.04.2020 12:06 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Frage zur Seefahrt Lapidar Ideenfindung, Recherche 21 28.03.2020 11:07 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Frage zum Plot Rapunzel Plot, Handlung und Spannungsaufbau 3 08.02.2020 20:51 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Rhetorische Frage: Komma nach "I... Michel Rechtschreibung, Grammatik & Co 11 20.01.2020 14:07 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Fao

von Ralphie

von jon

von Klemens_Fitte

von Pickman

von EdgarAllanPoe

von V.K.B.

von Pütchen

von Heidi Christina Jaax

von i-Punkt

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!