13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


als oder in?

 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Rechtschreibung, Grammatik & Co
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Selanna
Geschlecht:weiblichAutor


Beiträge: 542
Wohnort: Süddeutschland


BeitragVerfasst am: 29.08.2019 13:56    Titel: als oder in? eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

ich sitze gerade über einem Abstract und hoffe, da ist es auch gerechtfertigt, hier eine Grammtikfrage zu posten. Mein Problem ist Folgendes:

Heißt es

..., dass sie Gegenstände als Nebentätigkeit erwarben.

oder

..., dass sie Gegenstände in Nebentätigkeit erwarben.

Was meint Ihr? Für einen Tipp wäre ich wirklich dankbar.

Liebe Grüße
Selanna


_________________
Nur ein mittelmäßiger Mensch ist immer in Hochform. - William Somerset Maugham
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Taranisa
Geschlecht:weiblichAutor

Alter: 50
Beiträge: 933
Wohnort: Frankenberg/Eder


BeitragVerfasst am: 29.08.2019 14:07    Titel: Antworten mit Zitat

Vom Gefühl eher "als". Wenn ich den Satz richtig interpretiere (Nebentätigkeit = zusätzlicher Geldverdienst durch Handel), würde ich schreiben: …, dass sie Gegenstände für/im Rahmen ihre/r Nebentätigkeit zum Weiterverkauf erwarben.

_________________
"Henkersweib", Burgenwelt Verlag, ET 12/18
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Willebroer
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 2745
Wohnort: OWL


BeitragVerfasst am: 29.08.2019 14:27    Titel: Antworten mit Zitat

Mit "als" könnte man glauben, die Gegenstände wären die Nebentätigkeit. Bis sich der Logiksektor meldet ...

Eine Umstellung würde das vermeiden:
Zitat:
... als Nebentätigkeit Gegenstände erwarben.


sonst "in"

Aber "im Rahmen" halte ich auch für die bessere Lösung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Selanna
Geschlecht:weiblichAutor


Beiträge: 542
Wohnort: Süddeutschland


BeitragVerfasst am: 29.08.2019 14:45    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Liebe Taranisa, lieber Willebroer,

vielen Dank für die schnellen Antworten. Die "im Rahmen"-Lösung ist schön, aber der Satz ist schon so lang. Ganz abgetippt lautet er nämlich:

"Eine Auswahl von deutschsprachigen Kunsteinkäufern verschiedener Epochen zeigt, dass diese an sich nicht viel einte, außer dass sie männlich, häufig niederadelig sowie gebildet waren und Kunst oder Kunsthandwerk in räumlicher Distanz zum Auftraggeber als/in Nebentätigkeit erwarben."
Ich wollte Euch nicht damit erschlagen, darum vorher die Kurzversion.

Die Umstellungsmöglichkeit finde ich an und für sich auch gut, aber würde es dann nicht die Nebentätigkeit mehr betonen als die Tatsache, dass es in räumlicher Distanz stattfand? Und die räumliche Distanz ist ja die Hauptsache bei frühneuzeitlichen Agenten und nicht die Nebentätigkeit.

Ich schätze, dass das "in" doch die beste Lösung wäre, oder?

Ich würde Euch gern noch einmal um Rückmeldung bitten.

Liebe Grüße
Selanna


_________________
Nur ein mittelmäßiger Mensch ist immer in Hochform. - William Somerset Maugham
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralphie
Geschlecht:männlichForenonkel

Alter: 66
Beiträge: 4451
Wohnort: 50189 Elsdorf
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 29.08.2019 15:38    Titel: Antworten mit Zitat

Ich tendiere auch zu in.

_________________
LG
Ralphie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Katinka2.0
Geschlecht:weiblichSchreiber-Lehrling


Beiträge: 133



BeitragVerfasst am: 29.08.2019 17:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Selanna,

mMn müsste es heißen, dass sie Gegenstände aus Nebentätigkeit erwarben.

LG Katinka
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sleepless_lives
Geschlecht:männlichSchall und Wahn

Administrator
Alter: 55
Beiträge: 6743
Wohnort: Fürth
DSFo-Sponsor Ei 4
Pokapro und Lezepo 2014 Pokapro VI


BeitragVerfasst am: 29.08.2019 19:34    Titel: Antworten mit Zitat

Willebroer hat Folgendes geschrieben:
Mit "als" könnte man glauben, die Gegenstände wären die Nebentätigkeit. .

Geht mir genauso, ist für mich sogar die dominierende Bedeutung. In Analogie zu zum Beispiel "Gegenstände als Ersatz erwerben"


_________________
Es sollte endlich Klarheit darüber bestehen, dass es uns nicht zukommt, Wirklichkeit zu liefern, sondern Anspielungen auf ein Denkbares zu erfinden, das nicht dargestellt werden kann. (Jean-François Lyotard)

If you had a million Shakespeares, could they write like a monkey? (Steven Wright)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Willebroer
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 2745
Wohnort: OWL


BeitragVerfasst am: 29.08.2019 21:06    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Selanna,
wenn dich der lange Satz stört, kann ich das gut verstehen. Es gibt aber andere Straffungsmöglichkeiten. Vor allem bei der etwas unglücklichen Kombination "... nicht viel einte, außer dass ..."

Ich versuch's mal mit einer entlüfteten Version:

Zitat:
"Eine Auswahl von deutschsprachigen Kunsteinkäufern verschiedener Epochen zeigt, dass diese an sich nicht viel einte: Sie waren männlich, häufig niederadelig sowie gebildet und erwarben Kunst oder Kunsthandwerk als Nebentätigkeit in räumlicher Distanz zum Auftraggeber."

Das "als" könnte dann bleiben.

Das Rotmarkierte kann man noch optimieren:
1. "an sich" kann raus.
2. "einte" ist nicht ganz passend, weil keine echte Gruppenbildung.

Meine Version würde dann so lauten:
Zitat:
"Wie eine Auswahl von deutschsprachigen Kunsteinkäufern verschiedener Epochen zeigt, hatten diese nur wenig gemeinsam: Sie waren männlich, häufig niederadelig sowie gebildet und erwarben Kunst oder Kunsthandwerk als Nebentätigkeit in räumlicher Distanz zum Auftraggeber."


Vielleicht kann man die "Nebentätigkeit" (ein eher moderner Begriff) ersetzen durch "auf eigene Rechnung", "Eigeninitiative", "eigenes Risiko", "in Eigenregie" oder dgl. - wenn meine Vermutung stimmt und sie nicht nur als rein passive Vermittler fungierten. Ob das wirklich so war, weißt du natürlich besser.

Gruß
W.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thomas74
Geschlecht:männlichHobbyautor

Alter: 45
Beiträge: 308
Wohnort: Annaburg


BeitragVerfasst am: 29.08.2019 21:09    Titel: Antworten mit Zitat

in Nebentätigkeit.

in (Ausübung einer) Nebentätigkeit erwarb.


_________________
Optimismus ist, bei Gewitter in einer Kupferrüstung auf dem höchsten Berg zu stehen und "Scheiß Götter!!" zu rufen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Selanna
Geschlecht:weiblichAutor


Beiträge: 542
Wohnort: Süddeutschland


BeitragVerfasst am: 29.08.2019 21:49    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

ich bin überwältigt von der vielen Hilfe, vielen lieben Dank an Thomas, sleepless_lives, Katinka, Ralphie und an Willebroer.

@Willebroer:
Die Formulierung mit "gemeinsam" hatte ich ursprünglich, eine meiner Professorinnen korrigierte drüber und macht das "einte" daraus. Aber da Du das so schön begründet hast, werde ich zu der Lösung mit "gemeinsam" zurückkehren.
Die Nebentätigkeit muss leider bleiben, als kleinster gemeinsamer Nenner. Wenige kauften auf eigene Rechnung, noch weniger aus Eigeninitivative, etliche in Eigenregie, aber alle waren eigentlich als Diplomaten, Bankiers, Kleriker, Künstler oder wasauchimmer unterwegs und dass sie kauften, war nicht die Hauptaufgabe und auch nicht ihr Amt, es wurde einfach nebenbei von oben verlangt, ohne extra Vergütung und ohne extra Amtsfunktion. Damals war das irgendwie automatisch Teil oder man machte es, um Gunst zu erlangen oder aus Pflichtgefühl oder weil es schon immer so war, aber ich muss es ja benennen, dass sie es eben nicht als professionelle Kunstagenten im Hauptamt machten, sondern nebenbei, und da fällt mir nur "Nebentätigkeit" ein.
Trotzdem vielen Dank für die eingehende Auseinandersetzung mit meinen verkorksten Satz, Du hast mir sehr geholfen, bis auf die Nebentätigkeitsalternativen werde ich alles übernehmen.

Liebe Grüße und ein herzliches Dankeschön an alle!
Selanna


_________________
Nur ein mittelmäßiger Mensch ist immer in Hochform. - William Somerset Maugham
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Willebroer
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 2745
Wohnort: OWL


BeitragVerfasst am: 29.08.2019 22:43    Titel: Antworten mit Zitat

Na, dann hab ich ja auch wieder was gelernt. Smile

Diese nähere Erläuterung
Zitat:

Wenige kauften auf eigene Rechnung, noch weniger aus Eigeninitivative, etliche in Eigenregie, aber alle waren eigentlich als Diplomaten, Bankiers, Kleriker, Künstler oder wasauchimmer unterwegs und dass sie kauften, war nicht die Hauptaufgabe und auch nicht ihr Amt, es wurde einfach nebenbei von oben verlangt, ohne extra Vergütung und ohne extra Amtsfunktion. Damals war das irgendwie automatisch Teil oder man machte es, um Gunst zu erlangen oder aus Pflichtgefühl oder weil es schon immer so war,


fand ich sehr erhellend. Es klingt wie die Quintessenz deiner Arbeit und braucht eigentlich keine zusammenfassende Bezeichnung. Ich hoffe, es wird in deiner Arbeit - vielleicht an anderer Stelle - noch mal in ähnlicher Form erwähnt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Selanna
Geschlecht:weiblichAutor


Beiträge: 542
Wohnort: Süddeutschland


BeitragVerfasst am: 29.08.2019 23:39    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Laughing Laughing
Es wird auf 120 Seiten ausgewalzt.
Aber der Satz hier gehört ja in einen Abstract.

Noch einmal herzlichen Dank und es freut mich umso mehr, wenn Du auch ein bisschen mitnehmen konntest.


_________________
Nur ein mittelmäßiger Mensch ist immer in Hochform. - William Somerset Maugham
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Willebroer
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 2745
Wohnort: OWL


BeitragVerfasst am: 30.08.2019 00:14    Titel: Antworten mit Zitat

Ach ja, "Abstract", das war mir zwischendurch entfallen. Embarassed

Und das ist das Schöne an dieser Art von Textarbeit: Man behält immer etwas, was über die reine Formulierungshilfe hinausgeht - weil letztere nur funktioniert, wenn man genau weiß, worum es geht. Ob es wohl hier erlaubt wäre, das Wort "Nebentätigkeit" einfach in Anführungszeichen zu setzen? Das würde die Definition nicht ganz so rigoros wirken lassen.

So, jetzt husch-husch in Körbchen. Der Nachtclub ist wohl noch in Ferien. Schlafen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Rechtschreibung, Grammatik & Co Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Frage zur Buchpreisbindung <- Buch... Aqua Rechtliches / Urheberrecht / Copyright 1 18.11.2019 14:36 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wie schnell (oder langsam) antworten ... JoLo Agenten, Verlage und Verleger 5 13.11.2019 16:28 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Worte haben Macht. Sie können schärfe... Elodin Roter Teppich & Check-In 6 01.11.2019 11:28 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Pronomen bei Mädchen: neutral oder fe... Daniel de Iguazu Rechtschreibung, Grammatik & Co 22 30.10.2019 15:48 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Asexuelle Urban Fantasy als Genre? BluesmanBGM Diskussionen zu Genre und Zielgruppe 15 30.10.2019 14:29 Letzten Beitrag anzeigen

BuchEmpfehlungBuchBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Bunt Speck

von Soraya

von Pütchen

von Lapidar

von EdgarAllanPoe

von Enfant Terrible

von Gefühlsgier

von sleepless_lives

von Merope

von Enfant Terrible

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!