13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Telefonat mit Verlag

 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Agenten, Verlage und Verleger
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ca_Su_
Schreiberassi


Beiträge: 34



BeitragVerfasst am: 16.05.2019 09:53    Titel: Telefonat mit Verlag eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,
ich habe vor Kurzem mein erstes Manuskript bzw. eine Leseprobe und ein Exposè an einige Verlage geschickt.
Einer hat auch bereits das Gesamtmanuskript angefordert, worüber ich mich natürlich außerordentlich gefreut habe.
In der Email war darüberhinaus davon die Rede, dass bei Gefallen, ein Telefonat folgen würde.
Jetzt bin ich natürlich gespannt darauf, was in besagtem Telefonat (wenn es denn tatsächlich stattfinden sollte) besprochen/gefragt werden könnte.
Ist das das übliche Vorgehen? Falls ja, was wird dann dort besprochen? Hattet ihr schon einmal so eine Situation?
Ich freue mich über jedes Feedback smile
Viele Grüße
Ca_Su
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lki
Geschlecht:weiblichSchreiberling


Beiträge: 168



BeitragVerfasst am: 16.05.2019 17:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Ca_Su,

na, früher oder später muss man mit einem Verlag sprechen, wenn er Interesse hat. Smile Also wird es wohl um deine Story gehen, um eventuelle Änderungen, um Verträge, Erscheinungstermine usw.

Ob das üblich ist, kann ich dir nicht sagen. Ich bin bei einer Agentur und darüber bei einem Publikumsverlag, der erst meine Stimme zu hören bekommen hat, als der Vertrag da war. Laughing Aber ich nehme an, bei dir handelt es sich um einen kleineren oder mittleren Verlag? Wenn man da selbst verhandelt, dann ist es natürlich üblich, bei Interesse miteinander zu reden. Übers Telefon bekommt man auch eher ein Gespür dafür, ob man zueinander passt.

So oder so, eine Gesamtanfrage ist immer ein gutes Zeichen, was immer auch danach passiert. Also hast du allen Grund, dich zu freuen. Cool


_________________
Ophelia Scale - Die Welt wird brennen (cbj Verlag) - März 2019
Ophelia Scale - Der Himmel wird beben (cbj Verlag) - August 2019
Ophelia Scale - Die Sterne werden fallen (cbj Verlag) - November 2019
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thomas74
Geschlecht:männlichSchreiberling

Alter: 45
Beiträge: 243
Wohnort: Annaburg


BeitragVerfasst am: 16.05.2019 17:17    Titel: Antworten mit Zitat

Cool Mach dir nicht so einen Kopf, die Leute beißen nicht!

Es ist schon beängstigend, wie aufgeregt manche von unseren Beitragschreibern sind. (Zeitschrift)
Die müssen wir dann auch erstmal runterbringen.


_________________
Optimismus ist, bei Gewitter in einer Kupferrüstung auf dem höchsten Berg zu stehen und "Scheiß Götter!!" zu rufen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ca_Su_
Schreiberassi


Beiträge: 34



BeitragVerfasst am: 16.05.2019 17:41    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hi Lki,
vielen Dank für deine Antwort.
Ja, genau, es ist ein kleinerer Verlag. smile
Hm, da es mein erstes Buch ist bin ich wahrscheinlich kein Meister was die Verhandlungen angeht. Gibt es irgendwelche Tipps, No-Go's die euch spontan einfallen?
In solchen Momenten wäre eine Agentur jetzt doch gar nicht so schlecht ^^
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ca_Su_
Schreiberassi


Beiträge: 34



BeitragVerfasst am: 16.05.2019 17:43    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Thomas,
du hast ja Recht lol2
Aber es liegt in meiner Natur nervös zu sein, bevor ich mit anderen Leuten sprechen muss. Ich wähle meine Ärzte manchmal danach aus, bei welchem ich online einen Termin machen kann. wink
Hoffe immer mein Gegenüber (sagt man das am Telefon eigentlich auch?) merkt nichts davon ^^
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beka
Geschlecht:weiblichNebelpreisträger

Alter: 60
Beiträge: 3154



BeitragVerfasst am: 17.05.2019 07:52    Titel: Antworten mit Zitat

Ca_Su_ hat Folgendes geschrieben:
Hi Lki,
 Gibt es irgendwelche Tipps, No-Go's die euch spontan einfallen?
In solchen Momenten wäre eine Agentur jetzt doch gar nicht so schlecht ^^


Das Allerwichtigste: nichts bezahlen!

Cover, Lektorat ist Sache des Verlags, damit tritt er in Vorleistung. Die Rechte nicht länger als 10 Jahre abgeben, bei Ebook-only maximal 5 Jahre. Es gibt immer noch Verlag, die wollen die Rechte "für die Dauer des gesetzlichen Urheberrechts - das ist bis 70 Jahre nach deinem Tod. Damit kannst du deinen Text nie wieder selbst verwerten, auch wenn er vielleicht gar nicht gut läuft.
Ein Vorschuss (Garantiehonorar) wäre gut, können aber Kleinverlage oft nicht zahlen.

Sollte es zum Vertrag kommen, kannst du dir im Netz ( ich weiß gerade nicht wo)einen Mustervertrag runterladen und vergleichen.


_________________
*Die Sehnsucht der Albatrosse* (Aufbau Taschenbuch)
*Das Geheimnis des Nordsterns* (Aufbau Taschenbuch)
*Die Tochter der Toskana - Wie alles begann* ( Aufbau Digital)
*Die Tochter der Toskana* (Aufbau Taschenbuch)
*Das Gutshaus in der Toskana* (Aufbau Taschenbuch)
*Sterne über der Toskana* (Aufbau Taschenbuch)
*Anita - Arbeitstitel WIP*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Michel
Geschlecht:männlichDichter und Denker


Beiträge: 1888
Wohnort: Südwest
Das goldene Niemandsland Der silberne Spiegel - Prosa
Silberne Neonzeit


BeitragVerfasst am: 17.05.2019 08:34    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Sollte es zum Vertrag kommen, kannst du dir im Netz ( ich weiß gerade nicht wo)einen Mustervertrag runterladen und vergleichen.
Der ist u.a. im aktuellen Uschtrin abgedruckt und ausführlich kommentiert, siehe hier.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RememberDecember59
Geschlecht:weiblichAutor


Beiträge: 505
Wohnort: Franken


BeitragVerfasst am: 17.05.2019 08:43    Titel: Antworten mit Zitat

Ca_Su_ hat Folgendes geschrieben:
Gibt es irgendwelche Tipps, No-Go's die euch spontan einfallen?


Ich ergänze noch: Bloß nicht vor Aufregung oder Unsicherheit zu allem Ja sagen, ohne drüber nachzudenken. Man kann, darf und sollte ruhig nachfragen, wenn was unklar ist, und verhandeln, wenn man sich in manchen Punkten nicht einig ist. smile


_________________
Bartimäus: "...-was ist das?"
Kobold: "Hätte mich das jemand anders gefragt, o Herr, der ihr Schrecklich und Unübertrefflich seid, hätte ich ihn einen Dummkopf genannt, bei Euch jedoch ist diese Frage ein Zeichen jener entwaffnenden Schlichtheit, welche der Born aller Tugend ist. ..."

Bartimäus I (Jonathan Stroud)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thomas74
Geschlecht:männlichSchreiberling

Alter: 45
Beiträge: 243
Wohnort: Annaburg


BeitragVerfasst am: 17.05.2019 09:12    Titel: Antworten mit Zitat

Beka hat Folgendes geschrieben:
Ca_Su_ hat Folgendes geschrieben:
Hi Lki,
 Gibt es irgendwelche Tipps, No-Go's die euch spontan einfallen?
In solchen Momenten wäre eine Agentur jetzt doch gar nicht so schlecht ^^


Das Allerwichtigste: nichts bezahlen!



Mit einer Ausnahme:
DU willst ausdrücklich, dass dein Werk in einer bestimmten Reihe oder Edition erscheint und der Verlag möchte das nicht. Dann ist es natürlich legitim, das für den Verlag hohe kalkulatorische Risiko umzulegen.

Sonst stimmt das Gesagte.


_________________
Optimismus ist, bei Gewitter in einer Kupferrüstung auf dem höchsten Berg zu stehen und "Scheiß Götter!!" zu rufen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lki
Geschlecht:weiblichSchreiberling


Beiträge: 168



BeitragVerfasst am: 17.05.2019 09:29    Titel: Antworten mit Zitat

Thomas74 hat Folgendes geschrieben:
Beka hat Folgendes geschrieben:
Ca_Su_ hat Folgendes geschrieben:
Hi Lki,
 Gibt es irgendwelche Tipps, No-Go's die euch spontan einfallen?
In solchen Momenten wäre eine Agentur jetzt doch gar nicht so schlecht ^^


Das Allerwichtigste: nichts bezahlen!



Mit einer Ausnahme:
DU willst ausdrücklich, dass dein Werk in einer bestimmten Reihe oder Edition erscheint und der Verlag möchte das nicht. Dann ist es natürlich legitim, das für den Verlag hohe kalkulatorische Risiko umzulegen.


Damit kann man sich dann aber auch von jedem Gedanken an eine Karriere als professionell Schreibender verabschieden. DKZV geht gar nicht. Niemals. Wenn man das Geschriebene veröffentlichen will und keinen Verlag dafür findet, gibt es immer noch das Selfpublishing als Alternative.


_________________
Ophelia Scale - Die Welt wird brennen (cbj Verlag) - März 2019
Ophelia Scale - Der Himmel wird beben (cbj Verlag) - August 2019
Ophelia Scale - Die Sterne werden fallen (cbj Verlag) - November 2019
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thomas74
Geschlecht:männlichSchreiberling

Alter: 45
Beiträge: 243
Wohnort: Annaburg


BeitragVerfasst am: 17.05.2019 09:42    Titel: Antworten mit Zitat

Ich sag das aus meiner Perspektive Zeitschriftenverlag. Artikel, die vom Kontext her nicht ganz passen, werden wie eine Werbeanzeige kalkuliert.
Es gibt Leute, die wollen mit Gewalt ihre geistigen Ergüsse gedruckt sehen.


_________________
Optimismus ist, bei Gewitter in einer Kupferrüstung auf dem höchsten Berg zu stehen und "Scheiß Götter!!" zu rufen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lki
Geschlecht:weiblichSchreiberling


Beiträge: 168



BeitragVerfasst am: 17.05.2019 09:48    Titel: Antworten mit Zitat

Thomas74 hat Folgendes geschrieben:
Ich sag das aus meiner Perspektive Zeitschriftenverlag. Artikel, die vom Kontext her nicht ganz passen, werden wie eine Werbeanzeige kalkuliert.
Es gibt Leute, die wollen mit Gewalt ihre geistigen Ergüsse gedruckt sehen.


Und was sagt das dann über dich als Verleger aus, dass du dir so etwas bezahlen lässt und abdruckst, obwohl du von der Qualität nicht überzeugt bist? Oder lässt sich das finanziell nicht anders stemmen?

Ich finde es jedenfalls falsch, einem Neuling in der Branche zu sagen "Wenn du unbedingt veröffentlicht werden willst, musst du eventuell auch Geld in die Hand nehmen". Das widerspricht allem, was die Leute in diesem Forum immer wieder raten.


_________________
Ophelia Scale - Die Welt wird brennen (cbj Verlag) - März 2019
Ophelia Scale - Der Himmel wird beben (cbj Verlag) - August 2019
Ophelia Scale - Die Sterne werden fallen (cbj Verlag) - November 2019
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thomas74
Geschlecht:männlichSchreiberling

Alter: 45
Beiträge: 243
Wohnort: Annaburg


BeitragVerfasst am: 17.05.2019 09:58    Titel: Antworten mit Zitat

Lki hat Folgendes geschrieben:
Und was sagt das dann über dich als Verleger aus, dass du dir so etwas bezahlen lässt und abdruckst, obwohl du von der Qualität nicht überzeugt bist? Oder lässt sich das finanziell nicht anders stemmen?



Das ist branchenüblich.
Wohlgemerkt, bei Zeitschriftenverlagen.
Meinst du, Zeitschriften leben von Verkäufen ? Cool

Werbung und Auftragsarbeiten decken gut 60-90% der laufenden Kosten.


_________________
Optimismus ist, bei Gewitter in einer Kupferrüstung auf dem höchsten Berg zu stehen und "Scheiß Götter!!" zu rufen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thomas74
Geschlecht:männlichSchreiberling

Alter: 45
Beiträge: 243
Wohnort: Annaburg


BeitragVerfasst am: 17.05.2019 10:01    Titel: Antworten mit Zitat

Lki hat Folgendes geschrieben:

Ich finde es jedenfalls falsch, einem Neuling in der Branche zu sagen "Wenn du unbedingt veröffentlicht werden willst, musst du eventuell auch Geld in die Hand nehmen".


Ich kann jetzt da nicht den großen Unterschied zum Selfpublishing erkennen.
Solange die Kosten belegbar und transparent sind, können Dienstleistungen doch ausgelagert werden.

Das es keine Abzocke mit Phantasiepreisen sein darf, da sind wir uns ja einig.

Wenn Neuling XY sagt, ich habe keine Zeit/Lust/Ahnung, mich mit dem Procedere auseinanderzusetzen. Bitte regelt für mich Lektorat, Satz, Druck, Vertrieb.
Ist das dann unseriös, sich diese Dienstleistung bezahlen zu lassen? Machen BoD usw. was anders??


_________________
Optimismus ist, bei Gewitter in einer Kupferrüstung auf dem höchsten Berg zu stehen und "Scheiß Götter!!" zu rufen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nebenfluss
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 3757
Wohnort: mittendrin, ganz weit draußen
Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 17.05.2019 10:45    Titel: Antworten mit Zitat

Thomas74 hat Folgendes geschrieben:
Wenn Neuling XY sagt, ich habe keine Zeit/Lust/Ahnung, mich mit dem Procedere auseinanderzusetzen. Bitte regelt für mich Lektorat, Satz, Druck, Vertrieb.
Ist das dann unseriös, sich diese Dienstleistung bezahlen zu lassen? Machen BoD usw. was anders??

Unseriös ist, Dienstleistungen zu suggerieren, die man nicht erbringt. Was DKZV tun: Sie lesen das Manuskript nicht, behaupten aber, es besitze irgendein (literarisches) Potenzial, um naive Kunden zur Bezahlung (in der Regel ebenfalls nicht professionell erbrachter) Dienstleistungen zu bewegen.
BoD/PoD ist in diesem Sinne kein DKZV, weil dort transparent ist, dass sie literarische Qualität und Marktgängigkeit nicht prüfen, also keine vollwertigen Verlage, sondern eben nur Anbieter bestimmter Dienstleistungen sind.

Aber es besteht bis jetzt ja kein Hinweis darauf, dass Ca_Su es mit einem DKZV zu tun hat.
Und was das mit den Gepflogenheiten in einem Zeitschriftenverlag zu tun hat, wenn jemand seinen Roman veröffentlichen will, erschließt sich mir nicht.


_________________
fehlende Quellenangabe: mein Kopf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
crisihasi
Geschlecht:weiblichSchreiber-Lehrling

Alter: 36
Beiträge: 102



BeitragVerfasst am: 17.05.2019 13:37    Titel: Antworten mit Zitat

RememberDecember59 hat Folgendes geschrieben:
Ca_Su_ hat Folgendes geschrieben:
Gibt es irgendwelche Tipps, No-Go's die euch spontan einfallen?


Ich ergänze noch: Bloß nicht vor Aufregung oder Unsicherheit zu allem Ja sagen, ohne drüber nachzudenken. Man kann, darf und sollte ruhig nachfragen, wenn was unklar ist, und verhandeln, wenn man sich in manchen Punkten nicht einig ist. smile


Dem würde ich mich anschließen. In meinem erste Telefonat hat mir die Lektorin den Ablauf erklärt, also was wann und wie passiert und wollte von mir ein paar Infos, wie es zu der Geschichte kam usw. Im großen und Ganzen ist es auch ein erstes "Kennenlernen". Schreibe dir ruhig ein paar Fragen auf, sofern dir etwas auf den Nägeln brennt.
Üblich wäre jedenfalls, das Vertragsmuster, sofern es dazu kommt, vorauszuschicken, damit du es dir in Ruhe angucken und abnicken kannst. Gerade als Neulinge sollte niemand von dir erwarten, die üblichen Margen zu kennen.
Bei mir hat sie damals gar nichts davon gesagt, sondern nur, dass sie mir den Vertrag zuschickt und ich dann Bescheid geben soll. Alles andere hätte ich auch nicht akzeptiert, daher würde ich dir raten - sofern dein Gesprächspartner es nicht selbst erwähnt - dass du einfach höflich darum bittest, dir die Vertragsdetails vorab einmal zuzuschicken.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ca_Su_
Schreiberassi


Beiträge: 34



BeitragVerfasst am: 17.05.2019 15:18    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,
vielen, vielen Dank erstmal für eure zahlreichen Antworten smile
Ein DKZV kommt für mich nicht in Frage, auch würde ich einem Verlag nichts für die Veröffentlichung zahlen.
Soweit ich es der Signatur einiger Mitglieder dieses Forums entnehmen kann, haben einige bereits bei diesem Verlag veröffentlicht. Ich gehe also zu 100% davon aus, dass es ein seriöser Verlag ist.
Hoffe ich denk auch an all eure Hinweise, hab mir erstmal einen Spickzettel geschrieben. Punkt eins: nicht nervös sein wink

@Crisihasi: Das ist ja interessant. Hattest du eine gute Antwort auf die Frage nach der Entstehung der Geschichte parat? Meine ist mir um ehrlich zu sein, Stück für Stück, eingefallen, ich hatte erst den Mörder, ein paar Wochen später das Motiv, usw. Vieles davon kam auch erst beim Schreiben.
  
@Michel: Danke für den Mustervertrag. smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
crisihasi
Geschlecht:weiblichSchreiber-Lehrling

Alter: 36
Beiträge: 102



BeitragVerfasst am: 17.05.2019 20:50    Titel: Antworten mit Zitat

Ca_Su_ hat Folgendes geschrieben:

@Crisihasi: Das ist ja interessant. Hattest du eine gute Antwort auf die Frage nach der Entstehung der Geschichte parat? Meine ist mir um ehrlich zu sein, Stück für Stück, eingefallen, ich hatte erst den Mörder, ein paar Wochen später das Motiv, usw. Vieles davon kam auch erst beim Schreiben.


Ehrlich gesagt war ich total überrumpelt Laughing Aber ich denke, die beste Antwort ist immer die ehrlichste. So wie du es beschreibst, ist es doch ganz prima und verständlich. Für mich ist nur immer schwierig, wenn gefragt wird, warum ich ein bestimmtes Thema ausgewählt hat. Denn ich habe eher das Gefühl, das läuft bei mir wie bei Harry Potter: Not the wizard chooses the wand, the wand chooses the wizard Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Agenten, Verlage und Verleger Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Mit der Strömung Guy Incognito Festival der Flinken Feder: Die Texte XD 15.09.2019 19:00 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Welchen amerikanischen Verlag fragen? ebern_NRW Agenten, Verlage und Verleger 3 12.09.2019 03:14 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Erstellen einer Lesung mit Hilfe von ... gold Veranstaltungen - Termine - Events 0 08.09.2019 17:52 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Schauplatz mit Playmobil nachbauen/Ha... Nordica Plot, Handlung und Spannungsaufbau 18 02.09.2019 14:32 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Verlag wird aufgelöst - weiter als Se... Usha Agenten, Verlage und Verleger 2 15.08.2019 14:19 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungBuch

von Abari

von JJBidell

von Cheetah Baby

von Cheetah Baby

von Dichternarzisse

von Mercedes de Bonaventura

von Cheetah Baby

von stormcloud

von MShadow

von Schreibmaschine

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!