13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Im Heißluftballon fliegen


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Ideenfindung, Recherche
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Nordlicht
Geschlecht:weiblichWaldschrätin


Beiträge: 4116



BeitragVerfasst am: 08.05.2019 23:59    Titel: Im Heißluftballon fliegen eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Meine Protas haben sich unerwarteter Weise in einen Heißluftballon begeben - ist hier schon mal jemand Ballon gefahren? Mich interessieren vor allem die Sinneseindrücke. Geräusche, fühlt es sich windig an oder nicht, fühlt es sich wackelig an, mit welcher anderen Art der Fortbewegung lässt es sich vergleichen? Riecht man irgendetwas besonderes? Sieht man den Schatten des Ballons unter sich? Wie fühlen sich Aufsteigen und Landung an?

Fragen über Fragen Laughing Für Antworten wäre ich sehr dankbar!


_________________
If I waited for perfection, I would never write a word - Margaret Atwood
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gliese581
Schreiberassi


Beiträge: 47
Wohnort: Sankt Augustin


BeitragVerfasst am: 09.05.2019 08:34    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin schon mal mit einem Zeppelin gefahren. Seitdem weiß ich, warum es "fahren" heißt.

http://gerd-kramer.com/zeppelin/


_________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lapidar
Geschlecht:weiblichNebelpreisträger

Alter: 56
Beiträge: 2992
Wohnort: in der Diaspora


BeitragVerfasst am: 09.05.2019 08:50    Titel: Antworten mit Zitat

Ich selber durfte noch nicht. Steht aber fest auf dem Lebensprogramm. Die Berichte, die ich hörte, sagten, es sei recht ruhig, wenn man oben sei in Cruising Höhe, und auch nicht kalt. Denn man fährt ja sozusagen mit dem Wind im Wind. Warme Kleidung braucht man vor allem anscheinend beim "Richtungswechsel", also rauf/runter.
Denke, es ist ähnlich wie beim Segeln. Sehr ruhig. ich denke, die Ballonfahrt könntest du steuerlich unter Recherche geltend machen... love


_________________
"Dem Bruder des Schwagers seine Schwester und von der der Onkel dessen Nichte Bogenschützin Lapidar" Kiara
If you can't say something nice... don't say anything at all. Anonym.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
hobbes
Geschlecht:weiblichNebelpreisträger


Beiträge: 3124

Das goldene Aufbruchstück Das goldene Gleis
Ei 4 Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 09.05.2019 10:06    Titel: Antworten mit Zitat

Ich nicht, aber ich kenne Leute, die das schon mal gemacht haben. Falls sich hier niemand findet, könnte ich die für dich befragen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nordlicht
Geschlecht:weiblichWaldschrätin


Beiträge: 4116



BeitragVerfasst am: 10.05.2019 22:12    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Tausend Dank, hobbes smile extra Das war sehr hilfreich!

Nun geht es mir wie Lapidar. Ob ich das beim Verlag als Spesen abrechnen könnte?


_________________
If I waited for perfection, I would never write a word - Margaret Atwood
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
hobbes
Geschlecht:weiblichNebelpreisträger


Beiträge: 3124

Das goldene Aufbruchstück Das goldene Gleis
Ei 4 Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 10.05.2019 22:38    Titel: Antworten mit Zitat

Oha, das wird spannend. Wo ich es doch nicht auf die Reihe bekomme, wegen eigener Recherchefragen Leute auszuqetschen. Aber erstens ist es (für mich) immer viel einfacher, etwas für andere Leute zu tun und zweitens handelt es sich in diesem Fall bei der auszuquetschenden Person um meine beste Freundin.
Sollte also klappen.
(allerdings nicht vor nächster Woche)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nordlicht
Geschlecht:weiblichWaldschrätin


Beiträge: 4116



BeitragVerfasst am: 11.05.2019 19:54    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Das ist total lieb, danke! Nächste Woche ist reichlich, ich bin jetzt bis zum 21. oder so paddeln (mangels Heißluftballon) smile extra

_________________
If I waited for perfection, I would never write a word - Margaret Atwood
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
rieka
Geschlecht:weiblichSucher und Seiteneinsteiger


Beiträge: 979



BeitragVerfasst am: 14.05.2019 09:56    Titel: Antworten mit Zitat

Eine Ballonfahrt habe ich selbst nie mitgemacht, aber mein langjähriger Arbeitsplatz lag in der Nähe eines Kleinflughafens, der Ballonfahrten anbot. So bekam ich ein paar Eindrücke.

Die Ballons nutzten den Vormittag oder Nachmittag, der Thermik wegen. Da die Sonne in dieser Zeit noch tiefer steht als um die Mittagszeit, dürfte der Schatten schräg gelegen und daher von den Ballonfahrern aus gut zu sehen gewesen sein.
 
Leise lief die Prozedur nicht ab.  Wenn das Gasventil geöffnet wird, die Flammen mächtig hochschlagen und die Luft im Ballon erhitzt wird, gebärdet sich der Ballon wie ein wüst fauchender Drache. Kühe und Pferde auf den darunter liegenden Weiden nehmen panisch Reißaus, bilden Stampeden, wenn der Ballon in mäßiger Höhe über sie hinwegschwimmt. Sie beruhigen sich schnell wieder. Das Fauchen aus der Höhe weckt nur noch ein interessiertes Zuschauen.

Die Lautstärke bleibt für die Mitfahrer sicher gleich, aber, wenn der Ballon eine bestimmte Höhe erreicht hat, Temperatur und Thermik stimmen, schwimmt der Ballon ruhig, braucht nur noch in größeren Abständen eine Wärmezufuhr. Der Ballon gibt nur noch kurze, kräftige Faucher von sich. Dann muss das Schwimmen da oben, der weite Blick, der Wind auf der Haut, sein leises oder auch stärkeres Rauschen, einfach nur wunderbar sein.  
Allerdings leise wird es nie. Die Geräusche dringen von unten ohne Widerstand nach oben. Ich könnte mir allerdings denken, dass alles etwas verwaschener und gedämpfter wird. So wie in hohen Höhen in den Bergen, wo man ja auch noch Züge oder Autos hören kann. Eingelullter halt.

Diejenigen, die sich eine Ballonfahrt gegönnt hatten, waren immer begeistert.



PS: Das war jetzt eine verdammt schwierige Prozedur, weil ich mehrmals beim Absenden rausflog. Was ist den DA los?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sissi Fuß
Geschlecht:weiblichHobbyautor


Beiträge: 350
Wohnort: zwischen vielen Büchern


BeitragVerfasst am: 15.05.2019 08:49    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin vor ein paar Jahren in der Türkei mal mit einem Ballon gefahren.
Wir starteten in den frühen Morgenstunden. In den Korb passten 16 Leute, in der Mitte waren die Gasflaschen und über uns der Brenner, der gelegentlich fauchte und zischte. Das Aufsteigen erinnerte ans Fahrstuhlfahren. Windig war es nicht, aber gegen die morgendliche Kühle brauchte man eine Jacke. Der Pilot bestimmte die Richtung durch das Aufsteigen und Absenken des Ballons. Man treibt irgendwie vor dem Wind, schaut herunter wie von einem hohen Turm oder von einer Bergspitze. Alles ist still, man fühlt sich als Teil der Natur, nicht als Störenfried, weil alles so langsam und ruhig abläuft. Es war ein schöner, sonniger Morgen, wie es sich anfühlt, wenn das Wetter rauer ist, kann ich nicht sagen. Der Schatten des Ballon glitt über die Landschaft, Leute sahen zu uns hoch und winkten. Besonders beeindruckt hat uns, dass der Ballon am Ende der Fahrt eine sanfte Punktlandung auf dem Anhänger des Verfolgerfahrzeugs gemacht hat. Es hat uns gut gefallen und wir wären gern länger mitgefahren, aber es war ein eher kurzer Flug in Rahmen eines Reisepakets.


_________________
Die Inspiration ist überall. Sie muss dich nur beim Arbeiten finden.
Pablo Picasso
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hobbes
Geschlecht:weiblichNebelpreisträger


Beiträge: 3124

Das goldene Aufbruchstück Das goldene Gleis
Ei 4 Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 15.05.2019 19:59    Titel: Antworten mit Zitat

Juhu.

Kam ja jetzt doch schon ein bisschen was zusammen, hier noch meine Befragungsergebnisse:
Fahrgefühl sei weder Fahrstuhl noch Achterbahn, das einzige, wo es rumplig werden könnte, sei die Landung, aber auch da nur das Aufkommen auf dem Boden.
Die Fahrt selbst sei nicht wackelig - wenn die Gefahr bestünde, es könne wackelig werden, würde man gar nicht erst losfahren.

Den Schatten des Ballons, ja, den könne man sehen, je nachdem, wie die Sonne halt steht.
Und in Wolken könne man auch hineinfahren, das sei dann wie Nebel. Oder auch von oben draufgucken, auf die Wolke.

Ruhig sei es und still (auch windstill, da man mit dem Wind fährt). Also abgesehen vom Ballonbeheizen, das ist natürlich laut.
Apropos, kalt sei es auch nicht, also jedenfalls nicht kälter als am Boden, das Ballonbeheizen wirft wohl genug Wärme ab. Und es hat halt keinen Wind.
Beim Hoch- und Runterkommen könne man durchaus noch eine Weile hören, was die Leute unter einem sagen. Oder denen auch mal zurufen, sie mögen doch noch ein Steak auf den Grill legen.

Anscheinend ist Ballonfahren wohl auch durchaus für Leute mit Höhenangst tauglich, denn wenn man mal oben sei, würde man die Höhe gar nicht so richtig bemerken, weil dann alles so weit weg ist und einem die Proportionen fehlen. Und wohl auch, weil es so eine ruhige Fahrerei ist.

Die eine, mit der ich mich unterhalten habe, ist Ballonbesitzertochter, sie hat dann auch gleich gesagt, du könntest gern auch einfach mit ihrem Papa telefonieren und den ausfragen. Nun, habe ich gesagt. Ganz so einfach ist das in dem Fall nicht. Ich hätte ja nach einer E-Mail-Adresse gefragt, aber das sind alles eher offline-Menschen smile
Aber falls dir noch was einfällt, was du wissen willst, sag Bescheid.

Ach ja, riechen hattest du noch gefragt, nein, riechen würde man nichts.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Ideenfindung, Recherche Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Wie die Fliegen Roman Hill Einstand 1 02.01.2019 22:35 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Über Vögel, die das Fliegen verlernt ... Fedor Werkstatt 4 22.07.2018 10:42 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Der Bär, der fliegen lernen wollte Britta Redweik Einstand 17 04.08.2017 18:02 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Lass mich wenn Kühe fliegen Cholyrika Werkstatt 4 03.12.2016 11:40 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge und trotzdem fliegen wir Perry Werkstatt 18 11.07.2016 18:07 Letzten Beitrag anzeigen

BuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Leveret Pale

von Cheetah Baby

von Mana

von ConfusedSönke

von Beobachter

von denLars

von Biggi

von MShadow

von silvie111

von Soraya

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!