13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


wer Reime reimt ist doof


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Feedback
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tula
Geschlecht:männlichHobbyautor


Beiträge: 491
Wohnort: die alte Stadt


BeitragVerfasst am: 14.04.2019 10:43    Titel: wer Reime reimt ist doof eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Wer Reime reimt ist doof

und schreibt, als Don Quichotte auf weiter Flur,
nur Kotze, die sie in die Gosse gossen,
weil's nicht mehr poppt. Ein armer Oz, der stur
den Leser foppt, damit die Reime passen.

Das Zeug ist heut' zum Gräueln unmodern,
ein Käsestietz, den schon die Mäuse käuten,
als man noch unter Häuten schlief. Im Kern
ist's Lärm in Versen, die nicht viel bedaten.

So'n in die Form gequetschtes Blech, wenn das
mondän wär müsst's sich wie Quechua lesen
und würde catchen wie ein Zwetschgenfass
voll Ketschup – ätsch! - da fress' ich lieber Basen.



_________________
aller Anfang sind zwei ...
(Dichter und Leser)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Aranka
Geschlecht:weiblichNebelpreisträger


Beiträge: 3382
Wohnort: Umkreis Mönchengladbach
Pokapro und Lezepo 2014



BeitragVerfasst am: 14.04.2019 12:36    Titel: Antworten mit Zitat

Gefällt mir sehr!
Dem Text kauf ich einfach alles ab, denn da stimmt alles: der Ton, die Kraft der Verse, die zupackende Wortwahl, der bissige Humor, die ungezügelte Direktheit.
Gekonnt und überzeugend. Und hoppla: trotz oder gerade wegen des Titels gereimt!.
Habe es mit Genuss gelesen. Aranka


_________________
"Wie dahingelangen, Alltägliches zu schreiben, so unauffällig, dass es gereiht aussieht und doch als Ganzes leuchtet?" (Peter Handke)

„Erst als ihm die Welt geheimnisvoll wurde, öffnete sie sich und konnte zurückerobert werden.“ (Peter Handke)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
poetnick
Geschlecht:männlichHobbyautor

Alter: 57
Beiträge: 450
Wohnort: Möglichkeiten


BeitragVerfasst am: 14.04.2019 14:47    Titel: Antworten mit Zitat

Mein lieber Tula,

da hast Du ein Fass aufgemacht - ganz unfasslich.
Du haust den Reim dermaßen in die Pfanne und bereitest ihn mit der anderen Hand spielend zu...dass auch ein notorischer Anti-Jamber einfach zugreifen muss.

Zitat:
wie Quechua lesen
und würde catchen wie ein Zwetschgenfass
voll Ketschup – ätsch!


 Laughing   habe das Gefühl Robert Gernhardt war hier und hat die 'Materialien' vorgekostet - herrlich.

LG - Poetnick


_________________
Wortlos ging er hinein,
schweigend lauschte er der Stille
und kam sprachlos heraus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Abari
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 38
Beiträge: 840
Wohnort: ich-jetzt-hier


BeitragVerfasst am: 14.04.2019 15:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hey,

ich finde das auch geglückt. Wie wohlverfehlt Du auf den Kopf zielst und meine (Reim-)Erwartungshaltung triffst. Denn der Reim ist in meinem Kopf so verankert, dass ich automatisch Worte erwarte, die Du mal halb, mal garnicht verwendest.

Das ist wirklich schön spielerisch gelöst. Du zeigst, ohne es zu benennen, und das lässt den Text nachwirken. Die Gedankenmaschine läuft. Allerdings vielleicht in die falsche Richtung? Denn das Statement des Textes lautet ja: "Wer reimt, ist doof". Ich bin vielleicht zuweilen ungeschickt, aber doof? Hmm.

Denn das LI kann es nicht sein, es reimt ja nur hier und da. Ist es halbdoof? Nein, denn dazu wirken die Halb- und Vollreime zu gut gesetzt und sogar ein Neologismus fällt noch ab...

Gern gelesen.


_________________
Das zeigt Dir lediglich meine persönliche, höchst subjektive Meinung.
Ich mache (mir) bewusst, damit ich bewusst machen kann.

LG
Abari
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
menetekel
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 99
Beiträge: 1833
Wohnort: Planet der Frühvergreisten


BeitragVerfasst am: 14.04.2019 16:43    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber Tula,

wir sind uns alle einig: Nur ein Connaisseur reimt auf diese Weise. Und solch einer kann eben auch das andere, wenn er denn will ...

Schön auf die 12 geschlagen - mit Effet. smile

Applaudierende Grüße
m.


_________________
Alles Amok! (Anita Augustin)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BlueNote
Geschlecht:männlichStimme der Vernunft


Beiträge: 6804
Wohnort: NBY
Ei 4



BeitragVerfasst am: 14.04.2019 18:36    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber Tula!

Ein listiger Text!
Obgleich ...
Am einfachsten sind immer noch die Gegner zu besiegen, die wir uns selbst erschaffen (und die es so in der Wirklichkeit vielleicht gar nicht gibt). Glaubt er denn wirklich, dass ein Freund des reimlosen, modernen Gedichts den Binnenreim nicht bemerkt und sich auf dem Kritikniveau von "find ich doof" bewegt?
Wen das Gedicht hier genau vorführen will, ist mir unklar. Klar nur, dass es das tut.
Aber Schwamm drüber!
Trotzdem gern gelesen. wink

BN
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
firstoffertio
Geschlecht:weiblichFlachmann-Preisträger


Beiträge: 5984
Wohnort: Irland
Das bronzene Stundenglas Der goldene Spiegel - Lyrik (1)
Podcast-Sonderpreis Silberner Sturmschaden


BeitragVerfasst am: 14.04.2019 22:14    Titel: Antworten mit Zitat

Toll gemacht.

Die letzte Strophe fast ein Zungenbrecher.

bedaten, Basen: nehme ich mal als Hinweis, dass es mit Reimen doch besser klänge?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tula
Geschlecht:männlichHobbyautor


Beiträge: 491
Wohnort: die alte Stadt


BeitragVerfasst am: 14.04.2019 23:16    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo ihr Lieben Aranka, poetnick, Abari, menetekel, BlueNote und firstoffertio

ich hoffe ihr verzeiht mir die Sammel-Antwort. Habe mich über jede gleichermaßen gefreut, denn was will der Dichter mehr als Applaus.

Natürlich habt ihr mich alle durchschaut. Ich will nur noch hinzufügen, dass es mich manchmal vor Ärger durchzuckt, wenn ich daran denke, wie der gute alte Reim so verpönt wird. Da geben die Einen in den Foren offen an, dass sie sich solche Gedichte gar nicht erst durchlesen, dann las ich bereits bei Ausschreibungen, dass man dort Lyrik einsenden solle, "auch Reimgedichte". Sozusagen als untere Kategorie ohne jede Chance auf den Sieg.

Um hier der satirischen Absicht gerecht zu werden, musste ich die jeweils letzte Zeile jeder Strophe verunreimen, und das tat mir so weh wie ein Biss auf die bereits wunde Lippe, aber es musste halt sein.

Und so verbleibe ich mit einem Dankeschön und mit Grüßen für eine sonnige Woche ohne Ungereimtheiten

LG
Tula


_________________
aller Anfang sind zwei ...
(Dichter und Leser)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Abari
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 38
Beiträge: 840
Wohnort: ich-jetzt-hier


BeitragVerfasst am: 14.04.2019 23:29    Titel: Antworten mit Zitat

Tula hat Folgendes geschrieben:
Ich will nur noch hinzufügen, dass es mich manchmal vor Ärger durchzuckt, wenn ich daran denke, wie der gute alte Reim so verpönt wird.
[...]
Um hier der satirischen Absicht gerecht zu werden, musste ich die jeweils letzte Zeile jeder Strophe verunreimen, und das tat mir so weh wie ein Biss auf die bereits wunde Lippe, aber es musste halt sein.


Das kann ich sehr gut nachvollziehen. Ich empfinde es als wichtigen, mindestens handwerklichen Aspekt der Lyrik, es wenigstens zu versuchen. Muss ja vielleicht nicht gleich eine Ballade sein.

Mich hat der Text insofern erstaunt, alsdass ich Dich hier als versierten Reimer kennengelernt habe und konnte mir nur vorstellen, dass Du es karikierst, um zu zeigen. Andererseits hat der Text mir vorgeführt, wie oft ich doch zu reimen geneigt bin, wenn es darum geht. Und es ist offenbar möglich, auch nach Gernhardt den Reim auf die Schippe zu nehmen, ohne dass er runterfällt. Sehr schön.


_________________
Das zeigt Dir lediglich meine persönliche, höchst subjektive Meinung.
Ich mache (mir) bewusst, damit ich bewusst machen kann.

LG
Abari
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zinna
Geschlecht:weiblichschweißt zusammen, was


Beiträge: 1658
Wohnort: zwischen Hügeln und Aue...
Das Silberne Pfand Lezepo 2015
Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 15.04.2019 04:59    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Morgen,

ich mag dieses feinst geschliffene Stückchen.
Sehe dich förmlich vor mir, wie du nach den richtigen falschen Reimen schürfst, während die richtigen richtigen weggedrängt werden müssen. Daumen hoch

Meine Lieblingssstelle:
Zitat:
Das Zeug ist heut' zum Gräueln unmodern,
ein Käsestietz, den schon die Mäuse käuten,
als man noch unter Häuten schlief.


LG
Zinna


_________________
Wenn alle Stricke reißen, bleibt der Galgen eben leer...
(c) Zinna
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
finis
Autor


Beiträge: 632
Wohnort: zurück
Die lange Johanne in Bronze


BeitragVerfasst am: 15.04.2019 21:28    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Tula,

Ich finde das auch sehr schön - insbesondere eben die unreinen Reime (auch wenn ich verstehen kann, dass dir das sehr wehgetan haben muss), bei denen der reine Reim noch durchschimmert. Und wie die unterschiedlichen Reimformen (rein, unrein, Binnen-) sich ergänzen... Das ist echt klasse geworden.

An Gernhardt musste ich auch denken (Kritik der bekanntesten Gedichtform italienischen Ursprungs) und schmunzeln.

LG
finis


_________________
"Mir fehlt ein Wort." (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tula
Geschlecht:männlichHobbyautor


Beiträge: 491
Wohnort: die alte Stadt


BeitragVerfasst am: 16.04.2019 23:21    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Abari, Zinna und finis

habe mich auch über eure Grüße sehr gefreut. Vielen Dank!

Ganz nebenbei, ich fand gestern im Internet ein gereimtes Gedicht auf einem ersten Platz in einem eigentlich doch anerkannten Wettbewerb. Vielleicht ist ja noch nicht alles verloren ...

LG
Tula


_________________
aller Anfang sind zwei ...
(Dichter und Leser)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Feedback Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Vertragsangebot - was ist wichtig MaxV Agenten, Verlage und Verleger 11 12.07.2019 12:26 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ist das Jugendbuch oder kann das weg? Kiara Diskussionen zu Genre und Zielgruppe 7 30.06.2019 08:30 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Das Buch das keines ist .... DieFederdesLebens Impulse Prosa 3 27.06.2019 08:54 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wer hat Durchblick bei Lovelybooks? gold Agenten, Verlage und Verleger 3 25.06.2019 17:33 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge was ist richtig? mr dreamz SmallTalk im DSFo-Café 1 19.06.2019 12:49 Letzten Beitrag anzeigen

BuchBuchBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchBuch

von Leveret Pale

von Mr. Curiosity

von spinat.ist.was.anderes

von Papagena

von Cheetah Baby

von madrilena

von JT

von Enfant Terrible

von Soraja

von JJBidell

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!