13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Der oder den? Hilfe :)

 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Rechtschreibung, Grammatik & Co
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
BiancaW.
Geschlecht:weiblichMotivationsschubse


Beiträge: 788
NaNoWriMo: 68946



BeitragVerfasst am: 22.03.2019 03:58    Titel: Der oder den? Hilfe :) eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Ihr Lieben smile

Ich sitze gerade an einem Korrektorat und bräuchte mal euer Schwarmwissen. Welcher Satz ist richtig:

Den einzigen Trennungsgrund, den er akzeptieren müsste, wäre ein anderer Mann.

Der einzige Trennungsgrund, den er akzeptieren müsste, wäre ein anderer Mann.

Wenn jemand außer Bauch- und Sprachgefühl auch noch einen Link zur entsprechenden Grammatikregel hätte, wäre das genial. wink

Danke euch. love


_________________
Romina Gold:
Sieh nicht zurück! - Solid Rock
Geh deinen Weg! - Solid Rock 2
Kurzromanserie: Island Hearts
Bahamas Heartbeat - Reihe mit vier Bänden
Seasons of Magic - Blättertanz (Carlsen Dark Diamonds)
Das Haus der Sehnsucht
2020: Louisiana Kisses (Romance Edition)
2020: Dangerous Hearts 1 + 2 (Bastei Lübbe)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
freckles
Geschlecht:weiblichSonntagsschreiber

Alter: 51
Beiträge: 15
Wohnort: Beijing


BeitragVerfasst am: 22.03.2019 04:27    Titel: Antworten mit Zitat

Der einzige Trennungsgrund (Nominativ).

Lässt man den Relativsatz weg, ist es ganz deutlich:

Der einzige Trennungsgrund wäre ein anderer Mann.


_________________
LG freckles

Wer Schmetterlinge lachen hört,
der weiß, wie Wolken schmecken.
(Carlo Karges)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast







BeitragVerfasst am: 22.03.2019 06:46    Titel: Antworten mit Zitat

Geht nicht beides? Die Satzteile beziehen sich unterschiedlich aufeinander:

1. Den Grund, den man ...

Den einzigen Trennungsgrund, den er akzeptieren müsste, wäre ein anderer Mann.

2. Der Grund wäre ...

Der einzige Trennungsgrund, den er akzeptieren müsste, wäre ein anderer Mann.
Nach oben
Ralphie
Geschlecht:männlichForenonkel

Alter: 66
Beiträge: 4513
Wohnort: 50189 Elsdorf
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 22.03.2019 09:18    Titel: Antworten mit Zitat

Es ist beides richtig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Klemens_Fitte
Geschlecht:männlichSpreu

Alter: 37
Beiträge: 2081
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 22.03.2019 09:40    Titel: Antworten mit Zitat

Ralphie hat Folgendes geschrieben:
Es ist beides richtig.


Nein, ist es nicht. Warum? Das ist der vollständige Satz:

Der einzige Trennungsgrund, den er akzeptieren müsste, wäre ein anderer Mann.

In diesem Satz ist wäre das finite Verb im Hauptsatz (blau) und Trennungsgrund das Subjekt, und ein Subjekt steht im Nominativ. Wird vielleicht deutlicher, wenn man den Konjunktiv ändert und das ein anderer Mann durch ein Adjektiv ersetzt – womit sich, um das klarzustellen, an der Satzstruktur selbst nichts ändert.

Der einzige Trennungsgrund, den er akzeptieren müsste (eingeschobener Relativsatz, der sich auf das Subjekt Trennungsgrund bezieht), ist/war blau.

ist/war ist das finite Verb im Satz, und das Nominativsubjekt, auf das es sich bezieht, ist Trennungsgrund.

Den einzigen Trennungsgrund […] ist/war blau.

hört sich mächtig falsch an, oder?


_________________
100% Fitte

»Es ist illusionär, Schreiben als etwas anderes zu sehen als den Versuch zur extremen Individualisierung.« (Karl Heinz Bohrer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gast







BeitragVerfasst am: 22.03.2019 09:52    Titel: Antworten mit Zitat

Klemens_Fitte hat Folgendes geschrieben:
Ralphie hat Folgendes geschrieben:
Es ist beides richtig.


Nein, ist es nicht. Warum? Das ist der vollständige Satz:

Der einzige Trennungsgrund, den er akzeptieren müsste, wäre ein anderer Mann.

In diesem Satz ist wäre das finite Verb im Hauptsatz (blau) und Trennungsgrund das Subjekt, und ein Subjekt steht im Nominativ. Wird vielleicht deutlicher, wenn man den Konjunktiv ändert und das ein anderer Mann durch ein Adjektiv ersetzt – womit sich, um das klarzustellen, an der Satzstruktur selbst nichts ändert.

Der einzige Trennungsgrund, den er akzeptieren müsste (eingeschobener Relativsatz, der sich auf das Subjekt Trennungsgrund bezieht), ist/war blau.

ist/war ist das finite Verb im Satz, und das Nominativsubjekt, auf das es sich bezieht, ist Trennungsgrund.

Den einzigen Trennungsgrund […] ist/war blau.

hört sich mächtig falsch an, oder?


Wow, der Wahnsinn! War bis gerade noch davon überzeugt, dass beides korrekt ist. Danke für die Richtigstellung! Daumen hoch²
Nach oben
Klemens_Fitte
Geschlecht:männlichSpreu

Alter: 37
Beiträge: 2081
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 22.03.2019 10:26    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
War bis gerade noch davon überzeugt, dass beides korrekt ist.


Den einzigen Trennungsgrund, den er akzeptieren müsste …

kann durchaus korrekt sein, dann müsste der Satz eben anders fortgeführt werden. Beispiel:

Den einzigen Trennungsgrund, den er akzeptieren müsste, nannte er nicht.

Hier ist nannte das finite Verb und er das Subjekt, auf das es sich bezieht; somit kann Trennungsgrund Akkusativobjekt werden – wen oder was nannte er nicht? Den Trennungsgrund.

*

Aber vorsorglich mal: Ich bin, was Grammatik angeht, Autodidakt, also meine Ausführungen nicht für bare Münze nehmen.


_________________
100% Fitte

»Es ist illusionär, Schreiben als etwas anderes zu sehen als den Versuch zur extremen Individualisierung.« (Karl Heinz Bohrer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gast







BeitragVerfasst am: 22.03.2019 11:38    Titel: Antworten mit Zitat

Ah, das macht Sinn! Werde künftig versuchen, mein Augenmerk vermehrt auf Subjekt und Prädikat zu richten, um für die ganze Kiste ein besseres Gefühl zu bekommen.

Zitat:
Aber vorsorglich mal: Ich bin, was Grammatik angeht, Autodidakt, also meine Ausführungen nicht für bare Münze nehmen.


Das tue ich auch bei gelernten Kräften nicht (versuche es zumindest). Aber deine Begründung finde ich sehr zugänglich und nachvollziehbar. Werde trotzdem nochmal nachschauen. Danke!
Nach oben
BiancaW.
Geschlecht:weiblichMotivationsschubse


Beiträge: 788
NaNoWriMo: 68946



BeitragVerfasst am: 22.03.2019 21:42    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Ziemlich verwirrend, oder? wink

Danke Klemens_Fitte, für deine super Erklärung! Daumen hoch


_________________
Romina Gold:
Sieh nicht zurück! - Solid Rock
Geh deinen Weg! - Solid Rock 2
Kurzromanserie: Island Hearts
Bahamas Heartbeat - Reihe mit vier Bänden
Seasons of Magic - Blättertanz (Carlsen Dark Diamonds)
Das Haus der Sehnsucht
2020: Louisiana Kisses (Romance Edition)
2020: Dangerous Hearts 1 + 2 (Bastei Lübbe)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Berni
Geschlecht:männlichNebelpreisträger

Alter: 60
Beiträge: 2201
Wohnort: Südhessen (aus NRW zugelaufen)


BeitragVerfasst am: 22.03.2019 23:28    Titel: Re: Der oder den? Hilfe :) Antworten mit Zitat

BiancaW. hat Folgendes geschrieben:
Ihr Lieben smile

Ich sitze gerade an einem Korrektorat und bräuchte mal euer Schwarmwissen. Welcher Satz ist richtig:

Den einzigen Trennungsgrund, den er akzeptieren müsste, wäre ein anderer Mann.

Der einzige Trennungsgrund, den er akzeptieren müsste, wäre ein anderer Mann.

Wenn jemand außer Bauch- und Sprachgefühl auch noch einen Link zur entsprechenden Grammatikregel hätte, wäre das genial. wink

Danke euch. love



Hier mal meine Klugscheißerei:

Der ersten Variante fehlt das Subjekt. Außerdem: streiche mal den Relativsatz, dann siehst du sofort, welche Variante nicht korrekt ist.

Habe jetzt die anderen Beiträge nicht durchgeschaut, gehe aber davon aus, dass sie nicht weit entfernt sind.

LG
Berni
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Rechtschreibung, Grammatik & Co Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Schreibspiel/-experiment: Kampf der A... MoL SmallTalk im DSFo-Café 7 08.12.2019 21:28 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Am Bahnsteig der Erinnerung Erinnerung&Sehnsucht Einstand 33 06.12.2019 18:37 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge der schläfe strömt die bitternacht Patrick Schuler Feedback 0 06.12.2019 18:06 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge mehr oder weniger ankommen Perry Werkstatt 2 05.12.2019 23:28 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Schatten der Freiheit - Erstes Kapitel Waage Einstand 7 04.12.2019 18:16 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungBuchBuchEmpfehlung

von Gefühlsgier

von NikCe

von Dichternarzisse

von Mogmeier

von DasProjekt

von nebenfluss

von Micki

von hexsaa

von Rike

von Kara

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!