13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Reaktion eines Kindes bei Armbruch?


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Ideenfindung, Recherche
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Nordica
Sonntagsschreiber


Beiträge: 19
Wohnort: Skandinavien


BeitragVerfasst am: 14.03.2019 12:35    Titel: Reaktion eines Kindes bei Armbruch? eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Forum,
wie reagiert ein zehnjähriger Junge, der gerade von einem Baum gefallen ist und sich den Arm gebrochen hat? Schock und ganz still oder großes Gebrüll? Oder erst geschockte Stille, dann Gebrüll? Oder eher leises Weinen?Blässe? Übelkeit ? ...?

Vielen Dank im Voraus! Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kiara
Geschlecht:weiblichSchreiberling

Alter: 39
Beiträge: 272
Wohnort: bayerisch-Schwaben


BeitragVerfasst am: 14.03.2019 13:09    Titel: Antworten mit Zitat

Infos aus erster Hand!
Als in meiner Jugendzeit (hach) ein Freund von unserem Kirschbaum gefallen ist -
"Da ist eine große, dicke! Die muss ich haben!"
"Plumps..."
gab es sofort darauf Geschrei und Geheule. Eine Schrecksekunde vielleicht, bis die Schmerzen sich ausgebreitet haben, aber mehr nicht. Unterarmbruch.
Da war ich dabei und konnte es nie vergessen. Der Betreffende war da ungefähr 10-12 Jahre alt.
Doch ich kann nicht ausschließen, dass bei einem anderen Kind evtl. "weiß anlaufen" und eine Art Schock angesagt ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Diamond
Geschlecht:weiblichSchreiberling


Beiträge: 187



BeitragVerfasst am: 14.03.2019 13:10    Titel: Antworten mit Zitat

Also, in meiner Kindheit ist meine Freundin vom Pferd gefallen und hat sich den Arm gebrochen, der hing dann da, zuerst war sie geschockt und sagte nichts, bei dem Anblick kein Wunder, sie hat erst im Krankenhaus geweint, also später. In einer solchen Situation kommt es sicher aber auch darauf an, ob das Kind alleine ist oder nicht. Ist sofort jemand zur Stelle, der sich kümmert und beruhigt/ tröstet, fällt die Reaktion sicher anders aus, als wenn das Kind alleine ist. Es ist ja auch jedes Kind anders. Pauschal lässt sich die Frage sicher nicht beantworten und ich glaube auch, dass Jungs damit viel anders umgehen als Mädchen. Ein ängstliches Kind wird auch anders reagieren als ein Draufgänger, deshalb würde ich sagen, die Reaktion muss zum Charakter Deiner Figur passen.

LG Diamond
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
freckles
Geschlecht:weiblichAbc-Schütze

Alter: 50
Beiträge: 7
Wohnort: Beijing


BeitragVerfasst am: 14.03.2019 13:25    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist eine Typfrage: Jedes Kind ist anders - die einen reagieren still, andere machen schon bei kleinen Kratzern großen Alarm.

Oh, und es gibt sehr wohl sehr tapfere Mädchen, die ganz abgeklärt reagieren, vielleicht blass werden als auch "dramatische" , weinende Jungs.

Und: es hängt auch von der Art des Armbruchs ab:
- offen, mit hervorstehenden Knochen, blutend oder
- geschlossen,
- komplett gebrochen und verschoben oder
- "buckle fracture"/inkompletter Bruch...
Da steckt ganz unterschiedliche Dramatik drin.

Ein Kind schreit, weint, jammert, das andere sagt "Ups. Da müssen wir wohl zum Doc."


_________________
LG freckles

Wer Schmetterlinge lachen hört,
der weiß, wie Wolken schmecken.
(Carlo Karges)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eliane
Geschlecht:weiblichAutor


Beiträge: 541



BeitragVerfasst am: 14.03.2019 22:12    Titel: Antworten mit Zitat

Wie die anderen schon gesagt haben: Das dürfte sehr stark vom Kind abhängen. Ich habe hier z.B. zwei, die sich ohne einen einzigen Mucks von sich zu geben impfen lassen, und das ist schon seit dem Babyalter so. Während Nr. 3 schon lange VOR der Impfung und noch Tage nachher ein großes Gezeter macht Laughing

Auch nicht unwichtig: Wer ist alles dabei? Wenn es jemand ist, vor dem das Kind sich keine Blöße geben möchte, wird es sich vermutlich die Schmerzäußerungen eher verkneifen.

edit: Und zu Mädchen/Jungs: Studien zeigen, dass bis ins Grundschulalter hinein Jungs tatsächlich MEHR weinen als Mädchen. Also, rein statistisch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Babella
Geschlecht:weiblichAutor

Alter: 56
Beiträge: 608

Das goldene Aufbruchstück Der bronzene Roboter


BeitragVerfasst am: 15.03.2019 17:02    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, kommt alles drauf an. Habe das auch erlebt, dass so ein Bruch gar nicht bemerkt wurde. Und dass ein Mädchen seine Mutter erst drängen musste, bis die endlich mit ihm zum Arzt ging.

Da hast du also Freiheit bei der Gestaltung Laughing


_________________
- auch ich glaube, dass die Literatur das Beste ist, was gegen das Unglück erfunden wurde -

M. V. Llosa
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Isabelle34
Autor


Beiträge: 548



BeitragVerfasst am: 15.03.2019 18:58    Titel: Antworten mit Zitat

Mein Sohn hatte zwei 'Brüche':

1. Unfall beim Training mit zehn: Er wurde blass, hat mal gejapst, weitertrainiert. Erst am nächsten Morgen habe ich es geschafft, ihn ins Klinikum (war Samstag) zu schleppen. Erreicht durch eine Erpressung: Entweder der Arm wird untersucht, oder du spielst heute nicht. Der Arzt tippte auf eine Verstauchung, die Röntgenuntersuchung ergab einen Grünholzbruch. Wurde 'nur' gegipst. Reaktion: Du bist Schuld! Du wolltest, dass das untersucht wird.

2. Fahrradunfall mit elf: Aufgestanden, weitergefahren, Fußballspiel absolviert. Kam heim: Mama, wir müssen morgen zum Arzt, ich hab wieder so einen Bruch.

In dem Alter ist es übrigens so ein Grünholzbruch nicht selten. Die Knochen sind noch deutlich weicher als bei uns und brechen seltener richtig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eliane
Geschlecht:weiblichAutor


Beiträge: 541



BeitragVerfasst am: 15.03.2019 21:32    Titel: Antworten mit Zitat

Isabelle34 hat Folgendes geschrieben:

 Aufgestanden, weitergefahren, Fußballspiel absolviert. Kam heim: Mama, wir müssen morgen zum Arzt, ich hab wieder so einen Bruch.


 Laughing Stimmt, NACH dem Spiel kann man dann ja schon mal zum Arzt gehen smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nordica
Sonntagsschreiber


Beiträge: 19
Wohnort: Skandinavien


BeitragVerfasst am: 17.03.2019 22:24    Titel: Vielen Dank... pdf-Datei Antworten mit Zitat

für die zahlreichen Antworten! Ich wollte sichergehen, dass ich mit der Reaktion nicht völlig daneben liege.

Da der Junge ansonsten eine ziemlich große Klappe hat und gerne den Helden spielt, werde ich ihn wohl als Kontrast zunächst blass und still werden lassen. Und danke für den Tipp mit dem Grünholzbruch, es passt gut zur Geschichte, wenn das nur gegipst wird und er recht schnell wieder da ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Isabelle34
Autor


Beiträge: 548



BeitragVerfasst am: 18.03.2019 08:26    Titel: Re: Vielen Dank... Antworten mit Zitat

Nordica hat Folgendes geschrieben:
Und danke für den Tipp mit dem Grünholzbruch, es passt gut zur Geschichte, wenn das nur gegipst wird und er recht schnell wieder da ist.


Bei meinem Sohn war der Gips einmal drei und einmal vier Wochen drauf. Freitag runter, Samstag gespielt. Bei Kindern ist das in der Regel wirklich unkompliziert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nordica
Sonntagsschreiber


Beiträge: 19
Wohnort: Skandinavien


BeitragVerfasst am: 19.03.2019 11:08    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Noch eine kurze Frage: Einen Grünholzbruch sieht man nicht direkt, oder? D.h. der Arm hängt nicht irgendwie "schief"? Tut jedoch bei Berührung/Bewegung weh?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michel
Geschlecht:männlichDichter und Denker


Beiträge: 1705
Wohnort: Südwest
Das goldene Niemandsland Der silberne Spiegel - Prosa
Silberne Neonzeit


BeitragVerfasst am: 19.03.2019 11:16    Titel: Antworten mit Zitat

Nee, Arm steht ganz normal. Bruch wird erst durch Schmerzen erkannt und im Röntgenbild sichtbar. Zumindest ist das meine Erinnerung an einen eigenen Grünholzbruch mit 14. Hat auch nicht unglaublich wehgetan, aber eben genug, um nach zwei Tagen ein Roentgenbild zu machen. Ergebnis: Zwei Wochen Gips im Zeltlager. Sad
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
freckles
Geschlecht:weiblichAbc-Schütze

Alter: 50
Beiträge: 7
Wohnort: Beijing


BeitragVerfasst am: 20.03.2019 09:55    Titel: Antworten mit Zitat

War bei einem meiner Söhne auch so: kam mit schmerzendem Arm aus der Schule, Lehrer und wir haben die drölfzigste Prellung angenommen, Schmerz wurde stärker, Stelle nur minimal geschwollen, also sicherheitshalber doch zum Doc: Grünholzbruch. Drei Wochen Gips plus Dreieckstuch in der ersten Woche, zwei Wochen Schiene. Der Gips war kaum dran, war er schon wieder wild am Spielen. - Geht also gut mit Deiner Geschichte. smile

_________________
LG freckles

Wer Schmetterlinge lachen hört,
der weiß, wie Wolken schmecken.
(Carlo Karges)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Ideenfindung, Recherche Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Wiederverwendung eines bereits veröff... Eisteufel Agenten, Verlage und Verleger 9 04.03.2019 09:54 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Pitch deinen Roman auf der LBM bei be... JJBidell Agenten, Verlage und Verleger 71 22.02.2019 11:36 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Die Johannes R. Becher im Orkan (Bei ... Nitsirk Idrav Werkstatt 13 18.02.2019 20:12 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Satzzeichen mit/bei Im bzw. im Gegenteil IvoCH Rechtschreibung, Grammatik & Co 9 17.02.2019 18:01 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Polizeiliche Zuständigkeiten bei Mord Malaga Ideenfindung, Recherche 16 12.02.2019 12:28 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlung

von Enfant Terrible

von JT

von d.frank

von schreibsucht

von Soraja

von Gefühlsgier

von Kara

von Ralphie

von hexsaa

von Soraya

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!