13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Das erste Buch, das ihr freiwillig gelesen habt ...

 
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lesen - Bücher - Talk - Empfehlungen -> Rund ums Buch, Diskussionen, Lesegewohnheiten, Vorlieben
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kiara
Geschlecht:weiblichSchreiberling

Alter: 39
Beiträge: 273
Wohnort: bayerisch-Schwaben


BeitragVerfasst am: 25.01.2019 16:02    Titel: Antworten mit Zitat

Eines der ersten Bücher, so weit ich mich erinnern kann - Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch von Michael Ende.

Hab ihn gleich auf meine Buchempfehlungsliste hier im Forum gesetzt.

#Gerold: Kennt das Wort nicht...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michel
Geschlecht:männlichDichter und Denker


Beiträge: 1710
Wohnort: Südwest
Das goldene Niemandsland Der silberne Spiegel - Prosa
Silberne Neonzeit


BeitragVerfasst am: 25.01.2019 20:31    Titel: Antworten mit Zitat

Ach, der Wunschpunsch! Ich erinnere mich noch an die Lesung von Michael Ende in unserer Schulturnhalle und das Gespräch mit den Schulwichtigen, das ich anschließend belauschte - wo er seine Ideen und Pläne ausbreitete, Geschichten noch mehr grafisch zu gestalten - nicht nur zweifarbig wie die Unendliche Geschichte.

Mein erstes? "Ein Freund für Toto", gelesen mit fünf. Älterer Bruder konnte gerade lesen - und ich wollte doch auch! Also kauften die Eltern "Toto" - ich hab's heute noch und meinem Sohn gegeben, als der lesen wollte. Jetzt liest er fünf Bücher parallel und wird die Frage später kaum beantworten können.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kiara
Geschlecht:weiblichSchreiberling

Alter: 39
Beiträge: 273
Wohnort: bayerisch-Schwaben


BeitragVerfasst am: 25.01.2019 23:44    Titel: Antworten mit Zitat

Michel hat Folgendes geschrieben:
Ach, der Wunschpunsch! Ich erinnere mich noch an die Lesung von Michael Ende in unserer Schulturnhalle....


Wow!

Neid...

smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Epiker
Geschlecht:männlichSchreiberling

Alter: 24
Beiträge: 177
Wohnort: Österreich


BeitragVerfasst am: 29.01.2019 14:52    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn ich nichts vergessen habe, sollte das bei mir Harry Potter und der Feuerkelch gewesen sein. Das erste Harry potterbuch von mir und das erste eigens gelesene berhaupt. Aber diese (unsichere) Erinnerung gibt es nur ohne Gewähr.

_________________
Aber der Mensch entwirft, und Zeus vollendet es anders!

-Homer-

(Dieses Zitat dürfte so manchem Schriftsteller mehr als einmal passiert sein Wink )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AlexL
Geschlecht:männlichAbc-Schütze

Alter: 39
Beiträge: 4
Wohnort: Barsbüttel


BeitragVerfasst am: 29.01.2019 16:36    Titel: Antworten mit Zitat

Welches mein erstes Buch war, kann ich gar nicht mehr so genau sagen, aber einige der ersten Bücher waren damals diese blauen "TKKG"-Bücher. Davon habe ich einige gelesen, erinnere mich aber nicht mehr daran, welche es genau waren.

Mit etwa 9 oder 10 habe ich das Buch "Geheimnis um ein blaues Boot" gelesen,  und es gefiel mir so gut, dass ich schnell auch alle übrigen Bänder der Reihe nachholen wollte. Anschließend habe ich die "Abenteuer"-Reihe von Enid Blyton gelesen.

Sehr früh las ich von John Reynolds Gardiner das Buch "Steinadler". Damals habe ich das Buch geliebt und mehrmals gelesen. Aber ich kann zeitlich nicht einordnen, ob ich es vor oder nach den Enid Blyton Büchern gelesen habe.

An meinen ersten "Erwachsenen-Roman" hingegen, kann ich mich sehr gut erinnern. Es war das Buch "Dino Park" von Michael Crichton, da ich mich damals sehr für Dinosaurier interessiert hatte und das ganze Szenario sehr spannend fand.
Das zweite Buch war dann Stephen Kings "Es", für das ich jedoch recht lange gebraucht hatte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ChiaraBlueberry
Geschlecht:weiblichSonntagsschreiber

Alter: 21
Beiträge: 11



BeitragVerfasst am: 08.03.2019 20:18    Titel: Antworten mit Zitat

Mit Sicherheit ein PonyClub-Buch. Ich denke, es war der erste Band der Reihe Engel der Pferde von Angels Dorsey: Dunkles Feuer. Das war zumindest (vermutlich!) der erste richtige Roman. Was nun das erste kleine Pixi- oder Leselern-Buch war kann ich unmöglich sagen.

_________________
"All stories are true - but some of them just never happened." - James A. Owen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lapidar
Geschlecht:weiblichNebelpreisträger

Alter: 56
Beiträge: 2960
Wohnort: Wangen im Allgäu


BeitragVerfasst am: 10.03.2019 10:00    Titel: Antworten mit Zitat

Pippi Langstrumpf Band eins bis drei lol2

_________________
"Dem Bruder des Schwagers seine Schwester und von der der Onkel dessen Nichte Bogenschützin Lapidar" Kiara
If you can't say something nice... don't say anything at all. Anonym.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ink_in_mind
Geschlecht:männlichAutor


Beiträge: 751
NaNoWriMo: 10031
Wohnort: Köln


BeitragVerfasst am: 10.03.2019 10:27    Titel: Antworten mit Zitat

"Allein in der Wildnis" ... aber das ist von 2003 ... ich hab erst mit 12 angefangen, freiwillig ein Buch zu lesen?! Confused

_________________
--
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RocketJo
Geschlecht:weiblichSchreiberassi

Alter: 32
Beiträge: 59
NaNoWriMo: 50755



BeitragVerfasst am: 10.03.2019 10:31    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe keine Ahnung. Vermutlich war es "Zwiebels erstes Tanzfest", weil ich das Buch als kleines Kind unglaublich geliebt habe. "Unglücklicherweise" entzieht sich mein Leselern-Prozess aber meiner Erinnerung ...

Die ersten Bücher, wo ich mich daran erinnern kann, sie gelesen zu haben (freiwillig) sind die Bücher der "Blitz"-Reihe von Walter Farley. Aber ich bin fest überzeugt, dass das nicht die ersten waren. Dafür konnte ich zu lange vor meinem Bibliotheksausweiß lesen Razz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Skype Name
Herdis
Geschlecht:weiblichSchreiber-Lehrling


Beiträge: 110



BeitragVerfasst am: 10.03.2019 11:28    Titel: Antworten mit Zitat

Ui....sehr gute Frage. Ich müsste jetzt in der Kiste kramen. Es war in jedem Fall ein gelbes Erstleserbuch der 80er. Und die Märchen-/Bilderbücher, die ich schon hatte. Dann irgendwas auch mit einer kleinen Hexe (aber nicht DIE kleine Hexe, die kam später). Ich weis aber definiv, dass ich statt der geschenkten Pferdebücher später lieber Astrid Lindgren, Ottfried Preußler und Paul Maar sehr regelmäßig ausgeliehen habe. Die "Michel" Bücher und das "Sams" hab ich in jedem Fall zig mal geliehen. Und dann kam meine Enid Blyton Phase ("Die fünf Freunde 1-21" als Kassetten, "Dolly", "Hanni&Nanni" und "Tina&Tini als Bücher). Michael Ende so ab neun, zehn (mit dem geschenkten Buch "Die unendliche Geschichte") . Oh weh, ich bin ein Klassiker-Kind Laughing

Ah, und kennt noch jemand "Erzähl mir was"? Die Hefte mit den Kassetten?

Mein erstes englische Buch war "Memnoch the devil" von Anne Rice.


_________________
"Wenn ich nicht schreibe, fühle ich, wie meine Welt schrumpft. Ich empfinde, wie ich mein Feuer und meine Farben verliere." Anais Nin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kiara
Geschlecht:weiblichSchreiberling

Alter: 39
Beiträge: 273
Wohnort: bayerisch-Schwaben


BeitragVerfasst am: 10.03.2019 11:39    Titel: Antworten mit Zitat

"Mein Esel Benjamin"...gerade so, dass ich es lesen konnte und nicht mehr vorgelesen bekommen musste...bis es total zerfleddert war.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Herdis
Geschlecht:weiblichSchreiber-Lehrling


Beiträge: 110



BeitragVerfasst am: 10.03.2019 11:46    Titel: Antworten mit Zitat

Habt ihr die Bücher eigentlich später jemals noch einmal gelesen? Quasi mit erwachseneren/erwachsenem Blick?
Ich z.B. schiebe hin und wieder mal ein Buch oder eine Serie/Film ein, die ich als Kind oder Teenie regelrecht verschlungen habe und schaue, wie ich es heute wahrnehme, was hängen geblieben ist, ob es heute noch so zieht oder nicht.

Vorhin fast vergessen "Oh wie schön ist Panama" und die anderen Bücher von Janosch! Asche auf mein Haupt!


_________________
"Wenn ich nicht schreibe, fühle ich, wie meine Welt schrumpft. Ich empfinde, wie ich mein Feuer und meine Farben verliere." Anais Nin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ink_in_mind
Geschlecht:männlichAutor


Beiträge: 751
NaNoWriMo: 10031
Wohnort: Köln


BeitragVerfasst am: 10.03.2019 12:20    Titel: Antworten mit Zitat

Herdis hat Folgendes geschrieben:
Habt ihr die Bücher eigentlich später jemals noch einmal gelesen? Quasi mit erwachseneren/erwachsenem Blick?
Ich z.B. schiebe hin und wieder mal ein Buch oder eine Serie/Film ein, die ich als Kind oder Teenie regelrecht verschlungen habe und schaue, wie ich es heute wahrnehme, was hängen geblieben ist, ob es heute noch so zieht oder nicht.


Bloß nicht. Das habe ich ein-, zweimal gemacht und mir dadurch schöne Erinnerungen zerstört.


_________________
--
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
freckles
Geschlecht:weiblichAbc-Schütze

Alter: 50
Beiträge: 8
Wohnort: Beijing


BeitragVerfasst am: 13.03.2019 03:55    Titel: Antworten mit Zitat

Auch bei mir war es Pippi Langstrumpf, der Sammelband. Hab ich zur Einschulung geschenkt bekommen und es sofort verschlungen - ich hab mir damit das Lesen selbst beigebracht, weil mir das in der Schule zu langsam ging. Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RocketJo
Geschlecht:weiblichSchreiberassi

Alter: 32
Beiträge: 59
NaNoWriMo: 50755



BeitragVerfasst am: 13.03.2019 09:17    Titel: Antworten mit Zitat

Herdis hat Folgendes geschrieben:
Habt ihr die Bücher eigentlich später jemals noch einmal gelesen? Quasi mit erwachseneren/erwachsenem Blick?
Ich z.B. schiebe hin und wieder mal ein Buch oder eine Serie/Film ein, die ich als Kind oder Teenie regelrecht verschlungen habe und schaue, wie ich es heute wahrnehme, was hängen geblieben ist, ob es heute noch so zieht oder nicht.


Ja. Bei Serien und Filmen mache ich das einigermaßen regelmäßig (mit wechselnden Erfahrungen. Wenn die Serie aus dem Ausland stammt, schaue ich mir manchmal zur Sicherheit auch das Original noch an Wink ).
Bei Büchern hab ich es bisher nur bei den Vorlesebüchern und einer handvoll Kinderbücher gemacht, aber eigentlich immer mit positivem Ergebnis. Nur bei "Blitz" hab ich ein wenig Angst. Ich habe die gesamte Reihe hier, aber nie wieder reingeschaut Rolling Eyes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Skype Name
Jacaranda
Geschlecht:weiblichSchreiberling

Alter: 37
Beiträge: 241
Wohnort: Kölner Dunstkreis


BeitragVerfasst am: 13.03.2019 19:43    Titel: Antworten mit Zitat

Alles von Burg Schreckenstein und alle lustigen Taschenbücher bis dahin... danach alles aus unserer Bücherei, wo entfernt Pferde drin vorkamen. Und 'Das Neue Gesundheitsbuch' von Prof. Dr. Lucas (Mit Bildern! Ich war ein kleiner Hypochonder, aber das ersparte meinen Eltern die Aufklärung und brachte mir eine Menge beeindruckender lateinischer Wörter bei...)... und die Sturmtruppen. Standen bei meinem Bruder neben den lustigen Taschenbüchern. Fand ich super (meine Eltern nicht so lol2)

_________________
Theobrominstatus auf kritisches Niveau gefallen. Dringend Schokolade einfüllen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
agu
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 44
Beiträge: 1703
Wohnort: deep down in the Brandenburger woods


BeitragVerfasst am: 16.03.2019 00:43    Titel: Antworten mit Zitat

Zwei Bücher waren es, ich weiß es noch ganz genau:

Doktor Aibolit und seine Tiere ... daraus wurde mir von meiner Oma vorgelesen, und ich habe es inniglich geliebt. Wenn ich mich recht erinnere, habe ich mit dem fanatischen Eifer einer End-Erstklässlerin die letzten Kapitel gelesen, weil das Vorlesen (ich weiß nicht mehr, aus welchem Grund) ausgerechnet an einer extrem spannenden Stelle stoppte - nämlich da, wo zahlreiche Affen sich zu einer lebenden Brücke verketten, damit der Doktor drüber gehen kann und sich um ein krankes - ich glaube, Krokodil (?) auf der anderen Seite kümmern.
Da ich unbedingt wissen wollte, wie es weitergeht, musste ich wohl oder übel selbst lesen. Aber vielleicht war es auch einfach ein besonders guter Trick von Oma. Hat ja funktioniert smile


Im Anschluss war ich durch den Trainingseffekt dann gerüstet für mein allererstes Komplettbuch: Russische Märchen. Baba Jaga in ihrem Hühnerbeinhaus und solche Sachen. Das war ein schwerer, reich illustrierter Band. Kam mir damals endlos riesig dick vor, dabei hatte es nur 150 Seiten oder so. Ich glaube, ich habe mehrere Monate dafür gebraucht; das Training war aber so gut, dass ich danach regelmäßig in der Bibliothek ausgesetzt wurde, um mir was Neues auszusuchen Wink.


_________________
Meine Bücher:
Engelsbrut (2009 Sieben, 2011 LYX) | Engelsjagd (2010 Sieben) | Engelsdämmerung (2012 Sieben)
Die dunklen Farben des Lichts (2012, SP)
Purpurdämmern (2013, Ueberreuter)
Sonnenfänger (2013, Weltbild)
Kill Order (2013 Sieben)
Choice / als Chris Portman (2014, Rowohlt)
Wie man ein Löwenmäulchen zähmt / als Eva Lindbergh (2016, Droemer Knaur)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lesen - Bücher - Talk - Empfehlungen -> Rund ums Buch, Diskussionen, Lesegewohnheiten, Vorlieben Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8
Seite 8 von 8



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Buch zu "klein" zum Verlegen? McDuffee Dies und Das 3 21.03.2019 19:03 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Das schlechteste Gedicht der Welt - D... geomorph Originalität 0 19.03.2019 09:22 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Darf man das? IvoCH Genre, Stil, Technik, Sprache ... 4 17.03.2019 12:36 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Das Bild Gottes Archangelo Werkstatt 9 14.03.2019 04:56 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Das Lächeln stubelos Originalität 0 07.03.2019 16:18 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Boro

von Lapidar

von Fao

von Jenni

von Valerie J. Long

von Neopunk

von preusse

von Nina

von Merope

von EdgarAllanPoe

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!