12 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


[schlechteste Geschichte der Welt und so] Wuthering-Hai

 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Schreibübungen Prosa -> Inhalt
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Mogmeier
Geschlecht:männlichGrobspalter

Moderator
Alter: 45
Beiträge: 1963
Wohnort: Reutlingen


BeitragVerfasst am: 18.07.2018 20:53    Titel: [schlechteste Geschichte der Welt und so] Wuthering-Hai eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

.


Im Becken gegenüber schwammen da so Fische umher. Da gab es einen Karpfen und eine Forelle aber auch viele andere Fische, die da so umherfischelten. Und der Hering lächelte verliebt, wie er da so die Forelle jedes Mal sah. Und auch die Forelle sah den Hering da so und lächelte verliebt durch die Glaswand, die die beiden Fische trennte. Jeden Tag, jede Stunde, jede Minute sahen sich der Hering und die Forelle verliebt durch die Glaswand an und sie wussten, was sie da so trennte, das war etwas, von dem sie nichts wussten. Aber wunderschön war das da so, denn der Hering und die Forelle konnten sich jeden Tag sehen. Da war so etwas wie hingebungsvolle Liebe. Doch dann kam der traurige Tag.
Im Becken gegenüber griff die Hand Gottes, die recht menschlich aussah, nach der Forelle, und der Hering musste das mit ansehen, wo ihm doch die Forelle gerade mal ein »Ich liebe dich!« an die Glaswand schmieren wollte. Da wuchs dem Hering, der da verständlicherweise völlig außer sich war, eine Rückenflosse, wie sie es ihresgleichen nur in einem Spielberg-Film zu bewundern gibt. Und auch sonst so verwandelte sich der wutentbrannte Hering in einen Monsterfisch, der – immer größer werdend – dann sein Becken sprengte und auch das benachbarte nicht unversehrt ließ. Er fraß dann auch alle benachbarten Fische auf, damit sie nicht durch die Hand Gottes gefischt werden können und biss dann, wie die Gotteshand da so ein weiteres Mal die Szene betrat, in


_________________
»Nichtstun ist besser, als mit viel Mühe nichts schaffen.«
Laotse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nebenfluss
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 3542
Wohnort: mittendrin, ganz weit draußen
Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 19.07.2018 12:16    Titel: Antworten mit Zitat

einen Autoreifen, der da so in den Trümmern des Beckenrands steckte. "Hi, Hai", sagte die Gotteshand und ging, und der Hai sah dass es Well war, ein Wal. "Hi, Kathie", sagte Wutherin-Hai zu Well-Wal, denn er nämlich damals schon am Brunnen von

_________________
fehlende Quellenangabe: mein Kopf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rieka
Geschlecht:weiblichSucher und Seiteneinsteiger


Beiträge: 972



BeitragVerfasst am: 19.07.2018 13:12    Titel: Antworten mit Zitat

Aber die inzwischen gut aufgeheizte Forelle jauchzte vom vor Schreck zersprungenen Teller auf: "Mein Haihering mein wutheriger Haihering! Immer und immer habe ich es gespürt, du wirst für mich durch Wände gehn. Ich werde nun durch Gottteshandräume gehen und bald sind wir endlich vereint.
Und wenn sie nicht gestorben sind ....



Mogmeier. Selten habe ich eine so schöne schlechteste Geschichte gelesen. Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sissi Fuß
Geschlecht:weiblichHobbyautor


Beiträge: 346
Wohnort: zwischen vielen Büchern


BeitragVerfasst am: 20.07.2018 09:34    Titel: Antworten mit Zitat

Smile  Jetzt werden mir ich den ganzen Tag diese Bilder im Kopf herumwabern, begleitet mit Musik von Kate Bush.
Wuthering Brathering, Katzenhai obladioblada


_________________
Die Inspiration ist überall. Sie muss dich nur beim Arbeiten finden.
Pablo Picasso
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mogmeier
Geschlecht:männlichGrobspalter

Moderator
Alter: 45
Beiträge: 1963
Wohnort: Reutlingen


BeitragVerfasst am: 20.07.2018 19:58    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

@Sissi Fuß

‹Brathering›
 Laughing

..................

rieka hat Folgendes geschrieben:
Selten habe ich eine so schöne schlechteste Geschichte gelesen. Laughing

Kommentare dieser Preislage lese ich immer wieder zu meinen schlechtesten Geschichten. Keine Ahnung, ob das nun ein gutes oder ein schlechtes Omen ist, zumal ich gerade an einer Story schreibe, in der der Unsinn allgegenwärtig ist. Aber Unsinn ist nicht gleich Unsinn, und diesbezüglich (also hinsichtlich meines Manuskripts) bin ich ein sehr berechnender Mensch. Das Ganze hat dann halt schon so seinen Sinn und auch Konzept. Die Frage ist nur, ob da auch ein Verlag so rechnen möchte bzw. kann. Confused

...................

@Nebenfluss:
Ja das Ding könnte man noch weiterspinnen, gerade auch so hinsichtlich der einen oder anderen Wortspielerei bzgl. so mancher Romantitel. Aber dahingehend kann man sich, denke ich mal, schon genug im Smalltalk austoben. love


_________________
»Nichtstun ist besser, als mit viel Mühe nichts schaffen.«
Laotse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nebenfluss
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 3542
Wohnort: mittendrin, ganz weit draußen
Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 24.07.2018 19:50    Titel: Re: [schlechteste Geschichte der Welt und so] Wuthering-Hai Antworten mit Zitat

Hi Mogmeier,

das war ja nur wegen
Mogmeier hat Folgendes geschrieben:
und biss dann, wie die Gotteshand da so ein weiteres Mal die Szene betrat, in

Ja, in was denn nu?? Gemeinheit, gerade wo's spannend wird! Da kann ja nu nich Schluss sein.
Dass man immer alles selbst machen muss ...


_________________
fehlende Quellenangabe: mein Kopf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mogmeier
Geschlecht:männlichGrobspalter

Moderator
Alter: 45
Beiträge: 1963
Wohnort: Reutlingen


BeitragVerfasst am: 24.07.2018 21:02    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Ja nee, sorry. Bei dem abrupten [nicht vollendeten] Ende handelt es sich um eine besondere Form von so Cliffhanger und so, is' klar. Wobei Cliffhanger hier als Begriff treffender durch Filmriss zu ersetzen sei. Filmriss allerdings nicht im Sinne von, »Keine Ahnung. Was soll ich da gestern gemacht haben? – Nee, oder?«, sondern mehr so filmvorführtechnisch, wenn in so ’nem antiken Kino [und ja, solche Kinos gibt es noch love ] plötzlich an der einen gewissen Stelle der Film reißt, was sich auf der Leinwand da so als Blasenbildung in einer gewissen Sepiatönung ankündigt, und man danach noch dem Rasseln der Filmspule lauschen darf, welches sich onomatopoetisch folgendermaßen darstellen lässt: wrffwrffwrffwrffwrffwrff…

 smile


_________________
»Nichtstun ist besser, als mit viel Mühe nichts schaffen.«
Laotse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Catalina
Geschlecht:weiblichSchreiberling

Alter: 46
Beiträge: 167
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 25.07.2018 07:11    Titel: Antworten mit Zitat

Mogmeier hat Folgendes geschrieben:
wrffwrffwrffwrffwrffwrff…


Wäre das nicht ein schönes Ende für den Text? Persönlich fände ich ihn so "abgerundet" ansprechender.

So war ich mir nicht sicher, ob Du die Geschichte zum Weitererzählen geschrieben hast. Oder, ob aus Versehen der letzten Teil beim Copy&Paste nicht mitgekommen ist.. smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nebenfluss
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 3542
Wohnort: mittendrin, ganz weit draußen
Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 25.07.2018 09:02    Titel: Antworten mit Zitat

Mogmeier hat Folgendes geschrieben:
[und ja, solche Kinos gibt es noch love ]

Nicht bei uns. Hast du da vielleicht doch heutige Programmkinos mit den bedauerlichen Zuständen in deinem Job verwechselt? Bei aller Nostalgie, du solltest dringend mal mit dem Schulleiter über zeitgemäße Ausstattung sprechen ...

EDIT:
Scheiße. Mir ist eben gerade erst das Wortspiel "Wut-hering" aufgefallen. Das ist ja richtig lustig. Embarassed Embarassed rotwerd rotwerd
<-- schlechtester Leser der Welt


_________________
fehlende Quellenangabe: mein Kopf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sissi Fuß
Geschlecht:weiblichHobbyautor


Beiträge: 346
Wohnort: zwischen vielen Büchern


BeitragVerfasst am: 25.07.2018 12:57    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für den Brathering - der war köstlich!

Deine Geschichte hat soviel Potential - die salzig-süße Liebesgeschichte zweier Fischlein aus unterschiedlichem Milieu, die niemals zusammenkommen können.
Egal was er empfindet, dagegen kann er nichts tun, der zornige junge Hering. Sich wie die zarte Forelle in sein Schicksal zu ergeben, liegt ihm nicht. Sein Abgang wird dramatischer und er wird noch einige andere mit ins Verderben reißen.
Seit ich deine Geschichte gelesen habe, betrachte ich die Fische in meinem Gartenteich mit ganz anderen Augen. Wer weiß, was sich da für Dramen abspielen, wenn ich gerade nicht hinschaue ...


_________________
Die Inspiration ist überall. Sie muss dich nur beim Arbeiten finden.
Pablo Picasso
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mogmeier
Geschlecht:männlichGrobspalter

Moderator
Alter: 45
Beiträge: 1963
Wohnort: Reutlingen


BeitragVerfasst am: 29.07.2018 00:06    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Nebenfluss hat Folgendes geschrieben:
Mir ist eben gerade erst das Wortspiel "Wut-hering" aufgefallen.

Und dabei habe ich mir solche Mühe gegeben, das Kalauereske so gestelzt wie möglich anzubringen. Echt jetzt mal. Confused



Catalina hat Folgendes geschrieben:
So war ich mir nicht sicher, ob Du die Geschichte zum Weitererzählen geschrieben hast. Oder, ob aus Versehen der letzten Teil beim Copy&Paste nicht mitgekommen ist.. smile

Das Ganze ist eine durchtriebene Sache, die ich mir vom King of Creative Writing (David Foster Wallace) abgeguckt habe, der einen seiner Romane (Der Besen im System) eben mal mit ’nem unvollendeten Satz beendete, und zwar ganz abrupt mittendrin ohne jeglichen Interpunktionshintergrund.




Sissi Fuß hat Folgendes geschrieben:
Seit ich deine Geschichte gelesen habe, betrachte ich die Fische in meinem Gartenteich mit ganz anderen Augen. Wer weiß, was sich da für Dramen abspielen, wenn ich gerade nicht hinschaue ...

Hier mal eine andere Geschichte, mal so aus dem Leben gegriffen:


Wenn ich von Arbeit komme, gehe ich nie gleich nachhause, sondern setze mich – ein Buch lesend – auf eine angestammte Parkbank im Stadtpark. Dort verweile ich dann im Schatten eines Baumes, und zu meinen Füßen liegt ein liebevoll hergerichteter Fischteich mit so Goldfischen drin oder so.
Es ärgert mich jedes Mal, wenn ich da so unerzogene Kinder sehe, die dort Steine und Stöcke reinwerfen. Und jedes Mal sage ich mir, es bringt nichts, die Eltern auf den Fehltritt ihrer Kinder hinzuweisen, wenn sie (die Eltern) rauchender Weise nur damit beschäftigt sind, die nächstbeste Pommesbude ausfindig zu machen.
Aber eines Tages, es war schon gen Abend, sah ich dort ganz liebe Eltern mit ihrer Tochter im Schlepptau. Die Tochter ging zum Teich und spielte. Die Eltern ruhten sich auf der Bank neben mir aus. Die Eltern mussten sich keine Gedanken um ihre Tochter machen, denn ihre Tochter spielte am Fischteich und alles war gut. Und wurde noch besser. Das kleine Mädchen – wir lassen es mal vier Jahre alt sein – unterhielt sich dann irgendwann mit den Fischen. Es stellte den Fischen dabei so allerhand Fragen und die Fische – so wie es aussah – antworteten.
Okay, das ist jetzt erstmal nicht ungewöhnlich, so ein Kind mit reichlich Fantasie. Aber wie immer kommt das Beste zum Schluss.
Mama rief ihr Kind zurück, weil jetzt Abendbrot daheim angesagt war und so, is’ klar. Das Kind folgte aufs Wort. Und wie die Eltern da so aufstanden, stand auch das Kind auf und machte sich daran, mit seinen Eltern heimzugehen. Aber keine zehn Meter später, da sagte das Mädchen zu seinen Eltern, »Wartet! Wartet! Wartet!«
[Und die Eltern warteten.]
Das Mädchen rannte zurück zum Teich, guckte hinein, winkte und sagte, love »Gute Nacht, liebe Fischis.« love


_________________
»Nichtstun ist besser, als mit viel Mühe nichts schaffen.«
Laotse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mogmeier
Geschlecht:männlichGrobspalter

Moderator
Alter: 45
Beiträge: 1963
Wohnort: Reutlingen


BeitragVerfasst am: 07.08.2018 00:33    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Du lieber Gott, lass mich nicht der Hering sein, wenn das hier die Forelle sein soll. Confused
Klar, oder?


_________________
»Nichtstun ist besser, als mit viel Mühe nichts schaffen.«
Laotse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Orschi
Geschlecht:männlichSonntagsschreiber


Beiträge: 23
Wohnort: Baden


BeitragVerfasst am: 05.12.2018 13:23    Titel: Antworten mit Zitat

Kate Bush. Irgendwie 80er.

Okay.
                            Wut-Hering`s Rückkehr
Nachdem Wut-Hering erbarmungslos zum Hai mutierte, alles und jedes rächte und wie die sprichwörtliche "Natur als solche" zurückschlug, merkte er am verschachtelten Satzbau, dass dieser Satz möglicherweise nie ein Ende nehmen könnte.
"Grundgütiger !", dachte er vor sich hin auf der Basis seiner sieben Hirnzellen, "So kann das nicht enden".
Wut-Hering entschloss sich in die Politik zu wechseln. Er gründete eine Bürgerinitiative zur Rettung der Erde und wurde erstmal Stadtrat.
Sagen wir mal in Biberach.
Ja, warum nicht Biberach. Wer hat was gegen .....
Aber verzetteln wir uns nicht.
Im Übrigen: Wo liegt Biberach?
Wo waren wir?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gold
Geschlecht:weiblichFlachmann-Preisträger

Alter: 65
Beiträge: 5412
Wohnort: ebenda
DSFo-Sponsor Ei 10


BeitragVerfasst am: 05.12.2018 13:40    Titel: Antworten mit Zitat

warum hat der Wuthering nicht in Gottes Hand gebissen? Surprised

_________________
es sind die Krähen
die zetern
in wogenden Zedern

Make Tofu Not War (Goshka Macuga)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nebenfluss
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 3542
Wohnort: mittendrin, ganz weit draußen
Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 05.12.2018 13:45    Titel: Antworten mit Zitat

Orschi hat Folgendes geschrieben:
Wo waren wir?

Wir waren im dsfo. Alles war wie immer. Nur, der Nachschub an schlechtesten Geschichten stagnierte. Logisch, denn es kann ja nicht immer neue schlechteste Geschichten geben, sondern immer nur eine.
Und während all dies geschah, ging Wut-herings Lokalpolitikerkarriere den Bach runter in Bacharach. Er war jetzt Lektor im mare-Verlag.
Gerade bekommt er ein Manuskript eines gewissen Dr. Hecht auf den Tisch. Es ginge um die Wut der Forellen.
"Ih, Forellen", wird Wut-hering gedacht haben und verschiebte den Text in den Papierkorb.
Die Geschichte über Biber in Biberach aber war toll. Doch sie passte nicht ins Verlagprogramm. Klick, klick, wieder Papierkorb.


_________________
fehlende Quellenangabe: mein Kopf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kiara
Geschlecht:weiblichSchreiber-Lehrling

Alter: 39
Beiträge: 94
Wohnort: bayerisch-Schwaben


BeitragVerfasst am: 05.12.2018 13:55    Titel: Antworten mit Zitat

Wird Zeit für
Wutheringnado.
Oder Wutherinado.
Teil II.

Aus Hollywood: Rageherringnado II.
Besser doch Furyherringnado II ? Wobei ich da immer an das Pferd denke.

Hach.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Orschi
Geschlecht:männlichSonntagsschreiber


Beiträge: 23
Wohnort: Baden


BeitragVerfasst am: 05.12.2018 15:06    Titel: Außerirdische sagen Hallo NOCH SCHLECHTERE GESCHICHTE Antworten mit Zitat

Pünktlich zu den Achtuhrnachrichten landeten in Washington die Außerirdischen .
"Hallo hier sind wir und wir wollen die Erde retten, weil wir derart uneigennützige Schluris sind", deklamierte der Chef der Außerirdischen in astreinem Neuhochdeutsch.
"Hier können Sie nicht parken, Sir, das ist eine Feuerwehrzufahrt!", ranzte ihn eine etwas dickliche Politesse in Grobenglisch an.
Gerade als die anderen Außerirdischen zum Gruß einen gepflegten Joint an die Feiste weitergeben wollten, kam der Präsidentenkonvoi angerast.

Acht Geländewagen und diese monströse, schwarze Panzerlimousine.
Das Raumschiff der Außerirdischen , einem kleinen Wohnmobil nicht unähnlich, metallisch glänzend, wurde von den Geländewagen des Sicherheitsdienstes mit Schwung gerammt und aus dem Weg geschoben.
Trumps Limousine überrollte knarzend das Raumschiff.
"Kuhl!", meinte trocken einer der anderen sieben kleinwüchsigen Außerirdischen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mogmeier
Geschlecht:männlichGrobspalter

Moderator
Alter: 45
Beiträge: 1963
Wohnort: Reutlingen


BeitragVerfasst am: 10.12.2018 18:41    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Du liebes bisschen. Da ist man mal ein paar Tage nicht online und verpasst hier sämtliche Kommentare.

Geht es nach mir, könnte die Geschichte folgendermaßen weitergehen:

Der Wuthering-Hai beißt natürlich in die Glaswand irgendeines Beckens. Da kommt ein kleines Mädchen angerannt, das sich als Tochter der vermeintlichen Gotteshand herausstellt, denn es, also sie (die Tochter), hatte blondes Haar und war ungefähr sechs Jahre alt.
»Hallo Hai«, sagte die sechsjährige Marina zum Hai. »Du wolltest meinen Vater beißen, stattdessen bissest du aber in Glas? Was stimmt nicht mit dir?«
Da setzte sich der Wuthering-Hai eine Nickelbrille auf und ging zum Bücherregal, das sich der Geschichte halber natürlich im selben Raum befindet. Dort fand der Wuthering-Hai dann ein Buch, in dem alle Aufsetzte und Vorlesungen von Werner Heisenberg zu lesen waren. Und daraufhin stellte der Wuthering-Hai dem Mädchen eine Fangfrage: »Ist das Elektron nun ein Teilchen oder eine Welle? – Bitte antworte objektiv!«


_________________
»Nichtstun ist besser, als mit viel Mühe nichts schaffen.«
Laotse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nebenfluss
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 3542
Wohnort: mittendrin, ganz weit draußen
Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 10.12.2018 19:36    Titel: Antworten mit Zitat

Mogmeier hat Folgendes geschrieben:
Bitte antworte objektiv!«

"Objektiv!", antwortete das Mädchen.
(es*sie hatte sich nämlich den Body einer SLR-Kamera gekauft und dachte, er fragte, was sie sich zu Weihnachten wünschte)


_________________
fehlende Quellenangabe: mein Kopf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Schreibübungen Prosa -> Inhalt Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Anfang- Weg der Unsterblichen malu_vs Einstand 0 12.12.2018 21:08 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Am Rand der Zeit Inkognito Feedback 1 12.12.2018 11:04 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wer fällt nach der Veröffentlichung a... Nordica Eure Gewohnheiten, Schreibhemmung, Verwirrung 9 11.12.2018 14:20 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Der Nachtflüsterer Hankeys Verlagsveröffentlichung 5 10.12.2018 15:48 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Züge in der Nacht Hallogallo Werkstatt 1 10.12.2018 08:48 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Schmierfink

von Leveret Pale

von Jarda

von Lapidar

von Valerie J. Long

von Christof Lais Sperl

von Ralphie

von Pickman

von Jocelyn

von Rike

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!