13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Ich lese momentan

 
Gehe zu Seite   Zurück  1, 2, 3 ... , 174, 175, 176  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lesen - Bücher - Talk - Empfehlungen -> Rund ums Buch, Diskussionen, Lesegewohnheiten, Vorlieben
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
hobbes
Geschlecht:weiblichNebelpreisträger


Beiträge: 3106

Das goldene Aufbruchstück Das goldene Gleis
Ei 4 Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 29.11.2018 14:56    Titel: Antworten mit Zitat

Ich lese momentan Rather be the Devil von Ian Rankin. Und habe ein bisschen Angst um Rebus. Oder hatte - auf der Suche nach einem Link habe ich eben gesehen, dass es schon einen Nachfolgeband gibt. Dann wird er wohl noch ein paar Seiten durchhalten.

Habe davor Tiefer denn die Hölle von Gallert/Reiter gelesen. Das erwähne ich deshalb, weil beides Krimis sind, aber nun ja, es eben solche und solche gibt.

Ich hatte auch den ersten Gallert/Reiter (Glaube Liebe Tod) gelesen. Als ich den zweiten anfing, war mir entfallen, warum mich der erste nicht völlig überzeugt hat (aber doch so viel, mir den zweiten auch zu kaufen).
Im letzten Drittel fiel es mir wieder ein. Das ist kein Buch, das ist ein Film. Vielleicht nicht gerade ein Kinofilm. Mehr eine Fernsehserie. Dass die beiden Autoren Drehbücher schreiben, wundert mich jedenfalls nicht. Mir ist das in jedem Fall zu stressig, eine schlimme Hetzerei, mit dem Auto durch die Gegend rasen, dann doch zu spät kommen, weiter rasen, alles überstürzt sich.

Dass ich den zweiten Band gekauft habe, ist wohl nur dem Prota zu verdanken, oder den Protas und dem, dass es eben auch um ihr Leben geht, darum, wer sie sind. Und nicht nur darum, einen Fall aufzuklären.

Was dann auch der Grund ist, warum ich sämtliche Rebus-Bücher lesen werde. Also wegen Rebus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
hobbes
Geschlecht:weiblichNebelpreisträger


Beiträge: 3106

Das goldene Aufbruchstück Das goldene Gleis
Ei 4 Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 01.12.2018 13:42    Titel: Antworten mit Zitat

So, fertig, nächstes Buch.
Nämlich Ein Haus mit vielen Zimmern herausgegeben von Sophia Jungmann und Karen Nölle.
Autorinnen erzählen vom Schreiben, z.B. Tania Blixen in Die leere Seite:
Tania Blixen hat Folgendes geschrieben:
Wo der Geschichtenerzähler stets und unbeirrbar seiner Geschichte treu bleibt, spricht am Ende die Stille. Wo aber die Geschichte verraten wird, ist Stille nichts weiter als Leere.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sleepless_lives
Geschlecht:männlichSchall und Wahn

Moderator
Alter: 54
Beiträge: 6652
Wohnort: Guildford, UK
DSFo-Sponsor Ei 4
Pokapro und Lezepo 2014 Pokapro VI


BeitragVerfasst am: 01.12.2018 16:18    Titel: Antworten mit Zitat

Das klingt sehr interessant. Das muss ich mir, denke ich, auch zulegen.

Ich lese gerade "The War of the Worlds", weil darin meine Umgebung hier in Schutt und Asche gelegt wird. Der Anfang ist ungeheuer altmodisch und wenig spannend, aber irgendwann wechselt Wells vom allwissenden Autor in eine mehr oder weniger personale Erzählperspektive und das Buch gewinnt enorm. Abgesehen davon trifft man auf jede Menge Dinge, die später Standardszenen in Film und Fernsehen werden.

Wirklich seltsam ist jedoch das Vorwort von Brian Aldiss, der wohl selbst ein bekannter SF-Autor ist. Es beginnt:
Brian Aldiss hat Folgendes geschrieben:
In the middle of the seventeenth century, the Dutch son of a basket-maker made an alarming discovery. His name was Antony van Leeuwenhook. He ground his own lenses and constructed a microscope. Whereas ...
[...]
Observing a drop of water from a lake, he found it full of living things ...

                                 Brian Aldiss (2005) 'Introduction', in H.G Wells, 'The War of the Worlds', (1898/2005). Penguin Classics, London.


Die besorgniserregende Entdeckung war sein Name? Vielleicht, denn richtig hieß er 'Antonie' und nicht 'Antony'. Die wirkliche Entdeckung, die mikroskopisch kleinen Tiere im Wassertropfen, wird erst im zweiten Absatz präsentiert. Und was ist ein 'Dutch son'?


_________________
Es sollte endlich Klarheit darüber bestehen, dass es uns nicht zukommt, Wirklichkeit zu liefern, sondern Anspielungen auf ein Denkbares zu erfinden, das nicht dargestellt werden kann. (Jean-François Lyotard)

If you had a million Shakespeares, could they write like a monkey? (Steven Wright)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hobbes
Geschlecht:weiblichNebelpreisträger


Beiträge: 3106

Das goldene Aufbruchstück Das goldene Gleis
Ei 4 Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 04.12.2018 20:55    Titel: ein Haus mit vielen Zimmern Antworten mit Zitat

hat sich erledigt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
nebenfluss
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 3648
Wohnort: mittendrin, ganz weit draußen
Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 04.12.2018 22:00    Titel: Re: ein Haus mit vielen Zimmern Antworten mit Zitat

hobbes hat Folgendes geschrieben:
hat sich erledigt

 Laughing


_________________
fehlende Quellenangabe: mein Kopf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pütchen
Geschlecht:weiblichWeltenbummler

Moderatorin
Alter: 51
Beiträge: 13944
NaNoWriMo: 40788
Wohnort: Karibik
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 04.12.2018 23:23    Titel: Antworten mit Zitat

Doch so schlecht? Laughing

_________________
****************************************************************

"Die Menschen bauen zu viele Mauern und zu wenig Brücken."
(Isaac Newton, 1642-1726)

****************************************************************
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Neopunk
Geschlecht:männlichHobbyautor

Alter: 25
Beiträge: 371
Wohnort: Realität


BeitragVerfasst am: 08.12.2018 13:28    Titel: Antworten mit Zitat

Herrndorf: Arbeit und Struktur und Stimmen (fertig)
Enis Macis: Eiscafé Europa (fertig)
Roberto Bolaño: 2666
Octave Mirbeau: Gesammelte Werke (angefangen)
Kentarō Miura: Berserk (zweiter Durchlauf)
Albert Camus: Der Fremde

N.


_________________
“What if you slept? And what if, in your sleep, you went to heaven and there plucked a strange and beautiful flower? And what if, when you awoke, you had the flower in your hand? Ah, what then?” - S.T. Coleridge
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Roter Elefant
Sonntagsschreiber


Beiträge: 15



BeitragVerfasst am: 10.12.2018 17:06    Titel: Antworten mit Zitat

Henry Rollins - Get in the Van
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mogmeier
Geschlecht:männlichGrobspalter

Moderator
Alter: 45
Beiträge: 1971
Wohnort: Reutlingen


BeitragVerfasst am: 10.12.2018 18:00    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, so momentan lese ich einen Thriller, obwohl das ein Genre ist, dem ich eigentlich recht abgeneigt bin, da ich beim Lesen des ersten Drittels eines solchen Romans generell weiß, wie so eine Geschichte dann ausgehen wird. – Aber ich muss gerade bei diesem Buch, das ich da so lese, feststellen, dass dessen Autor sein Handwerk verstanden hat bzw. versteht.

Ja, ich lese gerade »Kind 44« von Tom Rob Smith.


_________________
»Nichtstun ist besser, als mit viel Mühe nichts schaffen.«
Laotse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jenni
Geschlecht:weiblichNebelpreisträger


Beiträge: 3787

Das goldene Aufbruchstück Die lange Johanne in Gold


BeitragVerfasst am: 10.12.2018 18:32    Titel: Antworten mit Zitat

Ich lese gerade "wach" von Albrecht Selge, das ist mir doch tatsächlich mal bei einem Bücherflohmarkt in die Hände gefallen (ich traue Bücherflohmärkten entschieden zu wenig zu), und es gefällt mir sehr sehr gut. Erzählt übrigens eine ein bisschen ähnliche Geschichte, wie es Ithanea einst im PoKaPro mit ihrem fiktiven Klappentext zu tun versprach, die Geschichte von einem, der statt zu schlafen durch die Nacht wandert und Menschen begegnet. Und es ist so geschrieben, wie ich gerne lese, so genau hingeschaut und das in schöner Sprache. Wie ich nicht nur gerne lese, sondern wie dann doch auch die Lust in mir weckt, mich selbst mal wieder am Schreiben zu versuchen. Wäre ich nur nicht selbst immer so müde ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mogmeier
Geschlecht:männlichGrobspalter

Moderator
Alter: 45
Beiträge: 1971
Wohnort: Reutlingen


BeitragVerfasst am: 16.12.2018 21:50    Titel: Antworten mit Zitat

Nachdem ich nun »Kind 44« durchgelesen habe (nebenbei bemerkt ist das ein wirklich gut geschriebener Roman, der mit vielen ungeahnten Überraschungen und Wendungen aufwarten kann), widme ich mich nun wieder meinem Spezialgebiet: Literatur, die das Hirn föhnt!

Ich lese gerade »Bleeding Edge« von Thomas Pynchon. love


_________________
»Nichtstun ist besser, als mit viel Mühe nichts schaffen.«
Laotse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
paleking
Geschlecht:männlichSchreiberassi


Beiträge: 32
Wohnort: Aschaffenburg


BeitragVerfasst am: 17.12.2018 10:31    Titel: Antworten mit Zitat

Ich lese gerade "Der Steppenwolf" von Hermann Hesse.

Dann mal sehen, was so unter dem Weihnachtsbaum liegt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MosesBob
Geschlecht:männlichGehirn²

Administrator
Alter: 38
Beiträge: 20013

Das Goldene Pfand DSFo-Sponsor



BeitragVerfasst am: 17.12.2018 19:43    Titel: Antworten mit Zitat

Mogmeier hat Folgendes geschrieben:
Ich lese gerade »Bleeding Edge« von Thomas Pynchon. love

Gibt es eigentlich noch Bücher von dem, die du nicht schon gelesen hast? Laughing

Ich lese gerade "Der Wilde" von Guillermo Arriaga. Ich weiß gar nicht, warum ich damit nicht vorankomme. Das Buch gefällt mir richtig gut, thematisch genau mein Ding, die Jahreszeit passt auch zum Lesen, das Wetter ist mies, selbst die Weihnachtsfeiern hab ich einigermaßen heil überstanden, und trotzdem bin ich irgendwie ständig unterwegs. Dozey


_________________
Das Leben geht weiter – das tut es immer.
(James Herbert)

Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt untergeht, wird die eines Experten sein, der versichert, das sei technisch unmöglich.
(Sir Peter Ustinov)

Der Weise lebt still inmitten der Welt, sein Herz ist ein offener Raum.
(Laotse)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ladybug
Geschlecht:weiblichSonntagsschreiber


Beiträge: 29



BeitragVerfasst am: 17.12.2018 20:46    Titel: Antworten mit Zitat

Ich lese gerade "Der bemalte Vogel" von Jerzy Kosiński. Das ist ziemlich krass geschrieben und nichts für zarte Seelen. Es ist ein Buch, von dem lange Zeit tiefe Eindrücke im Gedächtnis hängen bleiben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mogmeier
Geschlecht:männlichGrobspalter

Moderator
Alter: 45
Beiträge: 1971
Wohnort: Reutlingen


BeitragVerfasst am: 20.12.2018 00:42    Titel: Antworten mit Zitat

MosesBob hat Folgendes geschrieben:
Mogmeier hat Folgendes geschrieben:
Ich lese gerade »Bleeding Edge« von Thomas Pynchon. love

Gibt es eigentlich noch Bücher von dem, die du nicht schon gelesen hast? Laughing

Da würden mir auf Anhieb noch zwei einfallen. Aber, ich denke, ein Buch von T.P. pro Jahr sollte reichen, denn ansonsten könnte man Gefahr laufen, sich einen Schnupfen zu holen, der allerdings kein Schnupfen in dem Sinne ist, weil das, was dabei dann aus der Nase läuft, kein Rotz, sondern sich verflüssigte Hirnmasse ist. Confused

Ja, Pynchons Romane sind ziemlich alle recht starker Tobak, aber deswegen auch gerade richtig schön.


_________________
»Nichtstun ist besser, als mit viel Mühe nichts schaffen.«
Laotse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
July91
Sonntagsschreiber


Beiträge: 16



BeitragVerfasst am: 22.12.2018 12:56    Titel: Antworten mit Zitat

Da ich ein Liebhaber Antiker Klassiker bin und diese immer mal wieder lese, beginne ich nun mit Ovids Metamorphosen smile.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jenni
Geschlecht:weiblichNebelpreisträger


Beiträge: 3787

Das goldene Aufbruchstück Die lange Johanne in Gold


BeitragVerfasst am: 29.12.2018 00:45    Titel: Antworten mit Zitat

Hach, Weihnachten. Stapel neuer Bücher und Zeit. Die beste Zeit des Jahres.

Ich habe von Marc-Uwe Kling QualityLand gelesen. Wer schon mal irgendeinen Science Fiction Roman gelesen hat oder gar Black Mirror gesehen, wird da so einige Ideen am Rande wiedererkennen, und sich trotzdem unterhalten fühlen - aber ab einem Punkt wurde es doch noch spannend, als sich als zentrales Thema diese Informationsblasen herauskristallisierten, deren Existenz und Auswirkungen man sich zwar so am Rande bewusst sein mag und auch schon dies oder das darüber gelesen hat, eine (überzeugende) literarische Verarbeitung deren aber zumindest mir bislang nicht begegnet war. Klug und unterhaltsam.

Dann noch den dritten Teil von Vernon Subutex. Zuerst dachte ich eine Weile, der schwächelt im Vergleich zu den vorigen Teilen, wobei dennoch ein besserer Roman als viele andere, aber dann entwickelt sich das schon wieder dermaßen drastisch und bedenkenswert. Fein. Das Ende! Wie kann man nur - Shocked Einige der eingefleischten Unterhaltungsautoren in diesem Forum würden nicht nur einen Nervenzusammenbruch bekommen ob dieses Endes.

Wieso können eigentlich die Franzosen (und vor allem: auch die Französinnen) so atemberaubende, unterhaltsame, schockierende, spannende Romane solcher Aktualität und über so wichtige Themen schreiben - und zeitgenössische deutsche Literatur ist auffällig oft entweder banal oder anstrengend?

Und trotzdem. Next: Stromland von Florian Wacker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hobbes
Geschlecht:weiblichNebelpreisträger


Beiträge: 3106

Das goldene Aufbruchstück Das goldene Gleis
Ei 4 Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 29.12.2018 14:42    Titel: Antworten mit Zitat

Apropos Französinnen. Ich habe gerade In einem Monat, in einem Jahr von Francoise Sagan gelesen. Eigentlich wollte ich da gestern Abend nur kurz reinblättern, eigentlich hätte ich nicht damit gerechnet, dass ich das sofort zu Ende lesen will. Aber so war es dann. All diese Leute, die nichts mit sich bzw. ihrem Leben anzufangen wissen. Schlimm.

Zuvor habe ich einen ganzen Stapel Bücher (na gut, drei) mit in den Familienurlaub genommen, aber am Ende musste ich dann doch im Fernsehen Miss Marple gucken, weil keins der Bücher lesbar war.
Na ja, war dann auch nicht so schlimm, denn Miss Marple geht immer (ich rede natürlich von der Margaret Rutherford'schen Miss Marple).

Als nächstes lese ich eventuell Gegen die Welle. Unglaubliche, aber wahre Geschichten vom Meer von diversen Autor*innen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
paleking
Geschlecht:männlichSchreiberassi


Beiträge: 32
Wohnort: Aschaffenburg


BeitragVerfasst am: 03.01.2019 09:19    Titel: Antworten mit Zitat

Bruder und Schwester Lenobel von Michael Köhlmeier. Eines von drei Büchern, die ich mir zu Weihnachten habe schenken lassen.

Und am 14.01. sollte schon Stella von Takis Würger geliefert werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Acrilia
Sonntagsschreiber


Beiträge: 18



BeitragVerfasst am: 08.01.2019 14:57    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe mir vor ein paar Wochen alle Harry Potter Bücher auf englisch gekauft und bin momentan bei Band 5. Sie sind immer noch genauso schön wie damals, als ich ein Kind war smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nina
Bestseller-Autor


Beiträge: 4133



BeitragVerfasst am: 02.02.2019 01:57    Titel: Antworten mit Zitat

bukowski,  "katzen" (gedichte und kurzprosa)

 love

gefällt mir sehr.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gold
Geschlecht:weiblichFlachmann-Preisträger

Alter: 66
Beiträge: 5552
Wohnort: ebenda
DSFo-Sponsor Ei 10


BeitragVerfasst am: 02.02.2019 09:08    Titel: Antworten mit Zitat

"Die Hochzeit der Chani Kaufman" Eve Harris.

Es geht hier um jüdische Traditionen, die im modernen Leben der jüdischen Familien, die dort dargestellt sind, eine Rolle spielen.
 
Dadurch offenbart sich mir eine andere Welt, die ich sehr interessant finde, mir aber fremd ist. Und in der Folge habe ich mich gefragt, ob die Traditionen der anderen Religionen dies auch für mich sind. Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass dem - zumindest in diesem Ausmaß - nicht so ist.

Zum Stil: Eve Harris schreibt sehr dicht, warmherzig und lebendig.

Für jemanden, der sich für das Thema "Praktizieren von Religion in der modernen Welt", hier speziell das Judentum, interessiert, ist dieses Buch auf jeden Fall empfehlenswert.


_________________
es sind die Krähen
die zetern
in wogenden Zedern

Make Tofu Not War (Goshka Macuga)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lesen - Bücher - Talk - Empfehlungen -> Rund ums Buch, Diskussionen, Lesegewohnheiten, Vorlieben Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite   Zurück  1, 2, 3 ... , 174, 175, 176  Weiter
Seite 175 von 176



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Weswegen ich hier bin... Ratte42 Roter Teppich & Check-In 2 14.02.2019 15:09 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Hallo, ich bin IndiaBlue IndiaBlue Roter Teppich & Check-In 1 12.02.2019 22:06 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Hallo, ich bin neu und stelle mich ma... Tim Roter Teppich & Check-In 4 10.02.2019 13:39 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ich bin neu hier DasGespenst Roter Teppich & Check-In 1 28.01.2019 13:32 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Übertreibe ich vielleicht? dreamdrummer Agenten, Verlage und Verleger 12 27.01.2019 12:04 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlung

von Gefühlsgier

von Enfant Terrible

von MartinD

von HerbertH

von Herbert Blaser

von Mercedes de Bonaventura

von Kristin B. Sword

von DasProjekt

von Klemens_Fitte

von Scritoressa

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!