12 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Hilfe, mir fehlt die kriminelle Energie!!!

 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Plot, Handlung und Spannungsaufbau
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
annaavi
Geschlecht:weiblichSchreiberassi


Beiträge: 37
Wohnort: München


BeitragVerfasst am: 21.02.2018 18:49    Titel: Hilfe, mir fehlt die kriminelle Energie!!! eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo ihr lieben,

Ich bin bei meinem Projekt in der 1. Überarbeitung und versuche gerade Plot löcher zu stopfen, bzw. die Szenen die mir nicht gefallen gerade zu biegen.
Und im Moment hänge ich bei einer meiner absoluten Hassszenen, was furchtbar ist, weil es ausgerechnet eine Schlüsselszene ist!
Ich drücke mich seit Wochen darum, weil mir einfach nichts einfällt dass in meinen Augen glaubwürdig genug ist.
Darum wende ich mich in meiner Verzweiflung an euch! smile

Konkret geht es darum:
Ich habe eine Gruppe von 6 Personen, nennen wir sie mal Ex- Militärs, die versuchen einen der ihren aus der Gefangenschaft zu befreien.
Er hockt nicht in einem gewöhnlichen Gefängnis.
Die Einrichtung in der er Gefangen gehalten wird war früher Mal Militärgelände und wurde dann in eine zivile Uni eingebunden.
Heute ist es eine Forschungseinrichtung mit Uniklinik und einem immer noch Militärisch genutztem Bereich, der natürlich strengeren Sicherheitsvorkehrungen unterliegt als der Rest des Areals.
Und genau aus diesem Bereich wollen sie ihren lädierten Kumpel rausholen.
(Warum er da ist ,ist für mein aktuelles Problem wumpe Wink )

Weil ich natürlich von euch keine Patentlösung erwarte, hier schon Mal meine groben Überlegungen, die ich evtl. kombinieren würde oder auch nicht Embarassed :
- 2 der Gruppe starten ein Ablenkungsmanöver im Zivilen Bereich
- Der Rest kämpft sich durch den abgelenkten Militärischen Bereich
- Der Zivile Bereich liegt nahe am Militärischen Bereich, der durch die Ablenkung ausgelöste Alarm zwingt den Militärischen Bereich auch zur Evakuierung, was der Rest nutzt um reinzukommen (Die Idee kam mir als bei uns in der Arbeit mal wieder falscher Feueralarm war, und da werden einfach alle Zugangsbeschränkungen ausgehebelt und jeder latscht einfach rein wenn der Pförtner wieder freigibt... aber dann denke ich mir auch wieder: Klischee!)
- Sie zwängen sich durch einen Abwasserkanal (finde ich super Ausgelutscht, aber vielleicht doch schlüssig?)
- Der IT- begabte Hakt sich ins System (auch wieder: Klischee)
- Die Gruppe Rüstet sich mit Wingsuits aus, klaut einen Heli und macht einen auf Mission Impossible ( OK, zugegeben, dass war dann schon meine Verzweifelte Spinnerei Embarassed )

Meine Leute haben keinen großartigen Mittel. Sie können vom Schwarzmarkt ein paar Waffen organisieren, etwas Sprengstoff vielleicht noch für das Ablenkungsmanöver, aber dass war's dann.
Wie die da safe wieder rauskommen ist mir ohnehin noch ein Rätsel, aber ich hoffe dass ergibt sich wenn ich sie erstmal reingebracht habe. smile

Alles was mir einfällt finde ich entweder selber zu Klischee, zu Abgedroschen oder zu Unrealistisch.

Darum: Bitte bitte bitte... ich brauche neue Denkanstöße, einen neuen Blickwinkel, irgendwas! Hilfe!!!

Danke annaavi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hannahliebt
Geschlecht:weiblichAbc-Schütze

Alter: 22
Beiträge: 9



BeitragVerfasst am: 21.02.2018 19:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo annaavi,

ich finde es toll, dass Du Dich Deiner Hassszene stellst und sie jetzt eher  als kreative Herausforderung betrachtest, Du findest ganz bestimmt eine Lösung!

Ich bin beim Nachdenken über ein Ablenkungsmanöver gedanklich an der Uniklinik hängengeblieben und habe übelegt, ob nicht die zwei/drei von ihnen als Ärzt*innen, Schwestern/Pfleger verkleidet sozusagen eine Station mitsamt darin befindlichen Menschen (vielleicht die Kinderstation?) in Geiselhaft nehmen könnten (ohne ihnen etwas zu tun) - sodass im Umgang mit dieser kritischen Situation vielleicht die angrenzenden Militärmenschen um Hilfe gebeten würden und die Möglichkeit der Befreiung ihres Freundes wegen
Unruhe/ weniger Wachpersonal/fehlender Aufmerksamkeit für Gefangene einfacher würde. Die ersten drei könnten dann die Kinder gegen ein Fluchtfahrzeug "tauschen", dass sie schnellstmöglich gegen ein zuvor bereitsgetstellt-Verstecktes auswechseln könnten nach erfolgter Flucht und somit die Aufmerksamkeit von den drei anderen und der Gefangenenbefreiung abziehen könnten... Damit die Militärmenschen nicht misstrauisch werden, bräuchten sie aber auch ein falsches Motiv für die Geiselnahme/Erpressung .... Ein vorgschobenes politisches Motiv, Geld o.ä. Hmm. Vielleicht it das aber auch sehr aufwendig und die Flucht zu gefährlich...

Ich bin in jedem Fall sehr gespannt, was sich Deine Heldengruppe einfallen lässt und wünsche Dir ganz viel Erfolg!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
annaavi
Geschlecht:weiblichSchreiberassi


Beiträge: 37
Wohnort: München


BeitragVerfasst am: 21.02.2018 19:29    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo hannaliebt,

Erst mal vielen Dank für die schnelle Antwort und den Denkanstoß.
An sowas wie Geiseln habe ich garnicht gedacht Shocked
Vermutlich bin ich wirklich zu wenig böse Embarassed

Da werde ich auf jeden Fall mal drüber nachdenken, dass eröffnet wieder ein paar neue Möglichkeiten aus denen ich vielleicht was Stricken kann... smile extra

Vielen Dank!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jaeani
Geschlecht:weiblichSchreiber-Lehrling


Beiträge: 81



BeitragVerfasst am: 21.02.2018 19:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo annaavi,

wie wäre es damit:
Deine gloreichen Sechs könnten das Essen/Trinken da drinnen vergiften.
Auf einmal bekommen alle Insassen inkl. Personal ganz fürchterlich Kotzerei und Scheißerei und werden in die Klinik verlegt.
Heilloses Durcheinander. Alle Betten belegt. Keine Ahnung, ob es sich um etwas Ansteckendes handelt. Panik. Alles kackt und kotzt.
Keiner kümmert sich mehr so richtig um die Sicherheit.
Und raus haben sie ihn.

Viel Erfolg!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
annaavi
Geschlecht:weiblichSchreiberassi


Beiträge: 37
Wohnort: München


BeitragVerfasst am: 21.02.2018 20:44    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

jaeani...also echt! Ich musste grade so lachen Sich kaputt lachen
Aber dann fiel mir auf dass das eigentlich ne geile Wendung wäre, wo sie doch selbst fast mal einem Giftanschlag zum Opfer gefallen wären... Als könntest du Gedanken lesen! Shocked

Viel Dank auf jeden Fall für den Denkanstoß! Daumen hoch²
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
icon berg
Geschlecht:männlichSchreiberassi


Beiträge: 32



BeitragVerfasst am: 21.02.2018 21:54    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo annaavi,

Arrangiere etwas das der Gefangene dringend in die Uniklinik gebracht werden muss. Von da an kann man sich einfacher "freischiessen".


_________________
"Das Wasser ist naß, das Wasser ist naß,
wie köstlich schluckt und schlürft sich das.
Das Wasser ist kühl, kühl ist das Naß,
ich schwimme in einem ganzen Faß,
denn heute - ist das Wasser naß."
(Perry Rhodan, 2040 auf Hellgate)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ubalda
Geschlecht:weiblichSonntagsschreiber


Beiträge: 18



BeitragVerfasst am: 21.02.2018 23:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo annaavi,

statt Abwasserkanal vielleicht ein alter Versorgungsschacht/gang.

Ich persönlich mag aber auch gerne die Hacker, Klischee hin oder her. Wir leben doch in einer Zeit, in der fast täglich irgendwo was gehackt wird.
Du könntest vielleicht Papiere fälschen lassen, die den Patienten nach sonstwo verlegen sollen und Deine Leute geben sich als die Begleitung aus; dann ginge es vielleicht sogar ohne Schießerei, wenn Du die nich willst. Und für den Fall, dass einer nen Kontrollanruf machen will, hat Dein Hacker auch noch das Telefon des Anzurufenden gehackt und sorgt für die entsprechende Antwort. Klar ist das ein "herkömmlicher" Vorgang aber wichtig ist, dass der Kollege gerettet wird, da nimmt man vielleicht wirklich den einfachsten Plan. So eine Meute Geiseln zu handhaben kann übel nach hinten losgehen.

Allgemein ist meine Devise immer; rein, raus, keine Gefangenen, die nerven nur rum. *g*

Vielleicht holst Du die Gruppe mal an ein extra Blatt Papier und lässt sie einfach so palavern, ohne den Zensor einzuschalten. Die sitzen einfach da, trinken Bierchen und albern herum oder was und plötzlich, ist sie da, die Idee...

Viel Erfolg! smile extra

Liebe Grüße
Ubalda


_________________
Keyboard not found! Press any key to continue...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
annaavi
Geschlecht:weiblichSchreiberassi


Beiträge: 37
Wohnort: München


BeitragVerfasst am: 22.02.2018 07:27    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Ach ihr seid so toll!
Vielen Dank für die Unterstützung!

Icon berg: Das mit der Verlegung passt leider aus diversen Gründen niicht aber Danke für den Vorschlag!

Ubalda: Das mit dem runden Tisch ist ne tolle Idee! Ich glaub das werde ich mal mit allen Vorschlägen versuchen. Mal sehen was die Jungs und Mädels daraus machen Pfiffig Blinzeln

Vielen Dank euch allen für die Tips!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BirgitJ
Hobbyautor


Beiträge: 497
NaNoWriMo: 51762
Wohnort: DD


BeitragVerfasst am: 22.02.2018 09:34    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

sie führen eine ganz reale Seuchengefahr herbei. Alles steht unter Quarantäne, muss dekontaminiert, entseucht ... werden. Als falsche Entseucher gelangen sie in den militärischen Bereich, neben echten Entseuchern. Sie bleiben nicht unentdeckt, müssen sich mit dem Gefangenen schließlich freischießen. Den befreien sie, aber drei von ihnen beißen ins Gras.

Wollten sie einfach nur einen Kumpel befreien, hätten sie ein schlechtes Geschäft gemacht, du bräuchtest eine höhere moralische Rechtfertigung für die Befreiung. Allerdings fände ich es auch unglaubwürdig, wenn 6 jemanden befreien wollen und alle ungeschoren wieder rauskommen.

Besten Gruß von BirgitJ


_________________
"Das Geheimnis der Zuckerbäckerin, Aufbau Taschenbuch Oktober 2018
"Das Geheimnis der Porzellanmlerin" Aufbau Taschenbuch Dezember 2017
"Der Duft des Teufels" Aufbau Taschenbuch Juli 2017
"Luther und der Pesttote" Aufbau Taschenbuch April 2016
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
annaavi
Geschlecht:weiblichSchreiberassi


Beiträge: 37
Wohnort: München


BeitragVerfasst am: 22.02.2018 12:29    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo BirgitJ,
auch dir vielen Dank für die Anregung.
Sterben können die da noch nicht, ist erst später im Plot vorgesehen smile.

Und für die Gruppe selbst ist (Aus meiner Sicht) die moralische Verpflichtung ihn da rauszuholen schon gegeben.
Das auszuführen würde aber jetzt viiiiiel zu viel Raum in Anspruch nehmen und ist für mein aktuelles Problem auch eher Nebensache.

Aber wie gesagt, auch für deinen Input vielen Dank Daumen hoch²

LG annaavi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
firstoffertio
Geschlecht:weiblichFlachmann-Preisträger


Beiträge: 5602
Wohnort: Irland
Das bronzene Stundenglas Der goldene Spiegel - Lyrik (1)
Podcast-Sonderpreis Silberner Sturmschaden


BeitragVerfasst am: 22.02.2018 23:07    Titel: Antworten mit Zitat

Du schreibst: Forschungseinrichtung. Für was?
(Ich frage, weil sich daraus vielleicht was ergeben könnte?)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
BrianG
Geschlecht:männlichSchreiber-Lehrling

Alter: 41
Beiträge: 88



BeitragVerfasst am: 23.02.2018 08:45    Titel: Antworten mit Zitat

Hm .... Auf der einen Seite ein militärisch genutztes Gebiet, auf der anderen Seite Ex-Militärs.

Wie "Ex" sind die denn? Vielleicht hat ja der eine oder andere von denen noch Kontakte. Vielleicht ist ja sogar einer dieser Kontakte gerade dort stationiert. OK, das ist vielleicht auch etwas ausgelutscht, bietet aber Möglichkeit für Drama: "Weißt du noch, damals in Mogadischu, da hab ich dem Karli den Arsch gerettet. Der schuldet mir noch was." Und schon haben wir einen Insider wider Willen. (Oder vielleicht schließt er sich ja auch an Shocked)


_________________
Aus dem Chaos sprach die Stimme: "Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen."
Und ich lächelte und war froh.
Und es kam schlimmer.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
annaavi
Geschlecht:weiblichSchreiberassi


Beiträge: 37
Wohnort: München


BeitragVerfasst am: 23.02.2018 15:30    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Puh,

Da muss ich für eure beiden Fragen recht weit ausholen...
Also im Groben sind meine Ex- Militärs sowas wie Supersoldaten (im aaaalerweitesten Sinne)

Die Forschungseinrichtung ist...tada, ihr "Geburtsort"

Nachdem der Krieg in dem sie eingesetzt wurden rum ist, hat man versucht sie loszuwerden, was etwas schief gegangen ist. Einige davon sind damals gestorben.
Der Rest, zu dem meine Gruppe gehört, ist seit dem untergetaucht und versucht sich bedeckt zu halten.

Dass ihr Kumpel geschnappt wurde ist sozusagen die Initialzündung für die Story, um sie aus dem Untergrund zu holen und zum Handeln zu zwingen...

Und weil dass so wichtig für die Story ist, bin ich vermutlich auch mit allem was mir bis jetzt eingefallen ist unzufrieden Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Willebroer
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 2476
Wohnort: OWL


BeitragVerfasst am: 23.02.2018 15:51    Titel: Antworten mit Zitat

annaavi hat Folgendes geschrieben:

Nachdem der Krieg in dem sie eingesetzt wurden rum ist, hat man versucht sie loszuwerden, was etwas schief gegangen ist. Einige davon sind damals gestorben.
Der Rest, zu dem meine Gruppe gehört, ist seit dem untergetaucht und versucht sich bedeckt zu halten.


Schon mal was vom A Team gehört? Pfiffig Blinzeln

Die schaffen es immer, einen Kumpel rauszuhauen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
annaavi
Geschlecht:weiblichSchreiberassi


Beiträge: 37
Wohnort: München


BeitragVerfasst am: 24.02.2018 09:50    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

A-Team! Sig
Ach Mist! Dass ich da nicht selbst dran gedacht hab! Die Lösung Daumen hoch²
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Puppenspielerin
Geschlecht:weiblichAbc-Schütze

Alter: 34
Beiträge: 5
Wohnort: Fürth


BeitragVerfasst am: 24.02.2018 11:54    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ansonsten hast du natürlich noch die Möglichkeiten Bombendrohung, Selbstgebauter Sprengstoff, Bestechung eines Wachhabenden oder des Unipersonals, Verkauf von Geheiminformationen an verfeindete Lager gegen Hilfe...

Gerade wenn es ums irgendwo reinkommen geht finde ich beispielsweise Shadowrun oder Cyberpunk immer ziemlich interessant. Sowohl als Romane, als auch als Rollenspiel.

Wenn ich das aus dieser Sicht angehen würde...

Ich gehe von einem Hochsicherheitsbereich aus. Vermutlich Kameras, vielleicht Drucksensoren und ähnliches in den Fahrstühlen des Militärbereichs, Hunde die mit auf Patroullie sind und zum Glück nicht das können, was die Wachbiester in Shadowrun so können.

Meine Gruppen würden zunächst mal für folgendes Sorgen:
- Ein Hacker, der die Kontrolle über das Überwachungssystem übernehmen kann. Schon heute laufen die meisten Kameras über das W-LAN beziehungsweise LAN. Wenn man die übernehmen und mit einer Schleife füttern kann, bleibt man schon recht lange unentdeckt.
Außerdem kann ein Hacker sich die Schichtpläne besorgen (Garcia aus Criminal Minds lässt grüßen!)

- Eine Ablenkung. Welche das sein kann, das ist sehr unterschiedlich. Angebliches Feuer, Bombendrohung. Es darf nichts sein, das die Militärs dazu zwingen würde, ihre eigene Einrichtung völlig abzuschotten.

- Betäubungspfeile und dazu passende Waffen. Jemanden zu betäuben dürfte leiser gehen, als jemanden zu erschießen. Und man kann ihnen hinterher nicht mal Mord vorwerfen.

Mit diesen Punkten nehmen wir jetzt folgendes Szenario an.

Der Schichtwechsel kommt. Die alten Wachen verabschieden sich, die neuen kommen rein und fangen den Dienst an. Man wartet nicht, bis die alten weg sind, sondern nutzt die Übergabe aus, um die Kontrolle über das System zu erlangen. Vielleicht kann man sogar Betäubungsgas oder sowas durch die Lüftung einleiten und damit die Wachen außer Gefecht setzen. Wenn nicht, wäre jetzt der Punkt gekommen um mit Hilfe der Zugangskontrollsysteme dafür zu sorgen, dass die nicht mehr aus ihrem Besprechungsraum rauskommen.

In der Zeit geht die Gruppe, mit Betäubungswaffen, und holt den Kumpel raus. Die Kameras zeigen nichts, also ist man eher ruhig und solange es keinen Lärm gibt, gibt es keinen Grund, einen Angriff zu vermuten.

So in der Richtung eben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PhilipS
Geschlecht:männlichSchreiber-Lehrling


Beiträge: 96



BeitragVerfasst am: 24.02.2018 15:20    Titel: Antworten mit Zitat

Auch in Zeiten der modernen Technik und des verbreiteten Hackings von Alarmanlagen, abgeschnittenen Daumen und rausgequetschten Augen zur Überlistung biometrischer Schlösser (verbreitet jedenfalls in Film und Fernsehen) gilt, dass in jedem Sicherheitssystem Menschen die größte Schwachstelle sind.

Deine Helden können sich als Wachablösung ausgeben, als staatliche oder von höherer Stelle im Konzern gesandte Inspekteure, sie könnten mit einem Laster vorfahren und eine wichtige Lieferung bringen. Wenn Institutionen und Organisationen groß genug sind, versickern Wissen und Verantwortlichkeit oft in den Strukturen. Das kann man sich zu Nutze machen, in dem man so etwas sagt wie: "Was soll das heißen, sie wissen nicht, dass wir kommen sollten? XY muss Ihnen doch bescheid gesagt haben!" Wenn man autoritär auftritt und Eile vorschützt, hat das Wachpersonal keine Zeit, die angebliche Geschichte zu überprüfen. Bis mit Sicherheit festgestellt wurde, dass man nicht drinnen sein darf, kann man wieder draußen sein.

Ich habe - genau so wie Puppenspielerin, wie ich gerade feststelle - auch an Cyberpunk und Shadowrun gedacht, weil man dort oft Abenteuer spielt, die  so etwas auch verlangen. Vielleicht kannst Du ja in einschlägigen Rollenspiel-Foren nach Tipps fragen.

Viel Erfolg!


_________________
Schreibt die Texte, die Ihr selber gerne lesen möchtet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
firstoffertio
Geschlecht:weiblichFlachmann-Preisträger


Beiträge: 5602
Wohnort: Irland
Das bronzene Stundenglas Der goldene Spiegel - Lyrik (1)
Podcast-Sonderpreis Silberner Sturmschaden


BeitragVerfasst am: 24.02.2018 22:12    Titel: Antworten mit Zitat

Also, wenn die da schon geboren sind, mittlerweile im Krieg waren, ist das Gebäude vielleicht inzwischen reparaturbeduerftig?

Ein Bautrupp, mit irgendeinem falschen Zettel, der ihnen Zugang verschafft?

Mein Vorposter hat Anregungen, wie das ablaufen könnte. Vielleicht sind Bau/Renovierungsarbeiten ja tatsächlich schon im Gange? Dann könnten sie zur Not diese Handwerker ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
annaavi
Geschlecht:weiblichSchreiberassi


Beiträge: 37
Wohnort: München


BeitragVerfasst am: 25.02.2018 08:41    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Wow!

Erst Mal nochmal vielen Dank für eure Hilfsbereitschaft.
Ich hab jetzt gleich einen "Termin" mit meiner Truppe und dann werden wir über dass alles Mal diskutieren.

Überraschenderweise sind mir viele eurer Vorschläge auch schon entweder so oder ähnlich durch den Kopf gegangen, aber ich dachte dass wäre alles zu ausgelutscht und habe es deshalb wieder verworfen.

Aber wahrscheinlich werden die Sachen deshalb so oft benutzt, weil sie am realistischsten sind. Da frage ich mich, ob reale Sicherheitseinrichtungen sich gegen die Film- und Fernseh Einbruchspläne besser schützen Embarassed

In jedem Fall habe ich jetzt viel Diskussionsstoff für meinen Einbruch smile

Dankeschön!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Plot, Handlung und Spannungsaufbau Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Die Neue July91 Roter Teppich & Check-In 0 20.11.2018 16:38 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Die Murmel Käthe Graffl Werkstatt 2 18.11.2018 14:42 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Die Botschaft (Prolog) Hankeys Einstand 3 14.11.2018 17:15 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Anfänger sucht Hilfe Marc82 Roter Teppich & Check-In 5 14.11.2018 12:55 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Stadtkinder (Mondland - die Blüte von... SannyB Werkstatt 2 10.11.2018 14:50 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Literättin

von Tiefgang

von Tiefgang

von Mana

von Enfant Terrible

von Valerie J. Long

von Akiragirl

von EdgarAllanPoe

von Nicki

von MShadow

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!