14 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Ozymandias' Fluch als selbstreferenzielles Carpe Diem

 
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Antiquariat -> Lesezeichenpoesie 05/2017
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Literättin
Geschlecht:weiblichNebelpreisträger

Alter: 54
Beiträge: 2085
Wohnort: im Diesseits
Das silberne Stundenglas Der goldene Roboter
Lezepo 2015 Lezepo 2016


BeitragVerfasst am: 03.06.2017 16:14    Titel: Antworten mit Zitat

V.K.B. hat Folgendes geschrieben:
Literättin hat Folgendes geschrieben:
Der Nicht-Titel-Titel, der ja am Ende nicht über dem Gedicht steht, verspricht einiges: […] Das Gedicht allein kann nicht h alten, was da im Nichttitel für das Wenige über die Vergänglichkeit, was dann folgt mir durch die Finger rieselt: der Sand der auf die Vergänglichkeit weist.

Jupp, das sollte eigentlich der Witz sein (neben dem verflucht //// hässlich): Der Titel steht in gravierendem Kontrast zur völligen Einfallslosigkeit, die auf dem Lesezeichen folgt. Das ist eben Ozymandias in der Ultra-Spar-Version, runtergebrochen für all jene, deren Horizont vom Gartenzwerg zum Gartenzaun reicht (wobei die glaub ich nicht in Literaturforen zu finden sind, also nochmal voll daneben). Ätsch, lange rote Zunge rausgestreckt, wie es das Lesezeichen eben so macht. Und verflucht hässlich isses doch wirklich, oder?

Ich finde das eine gelungene Beschreibung des Lesezeichens, um die es (wie ich die Vorgaben verstanden habe jedenfalls) ja ging.



Hach, gemein lol , den ernsthaft schwitzenden Kommentierer so verhohnezupiepeln! Voll auf den Leim gegangen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Aranka
Geschlecht:weiblichNebelpreisträger


Beiträge: 3382
Wohnort: Umkreis Mönchengladbach
Pokapro und Lezepo 2014



BeitragVerfasst am: 03.06.2017 17:31    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Aranka hat Folgendes geschrieben:

Zitat:
Lieber Autor, du merkst, hier wird es für mich etwas „dünn“ und da trägt dann auch der Titel nicht mehr so ganz.


V.K.B. hat Folgendes geschrieben:

Zitat:
Jetzt habe ich fast ein schlechtes Gewissen, denn du hast dir beim Kommentieren definitiv mehr Mühe gemacht als ich mir beim Schreiben. Danke dafür. Eigentlich war das hier nicht viel mehr als ein Scherz. Auch mit dem hochtrabenden Titel, der dann überhaupt nicht zum simplen Inhalt passt. Immerhin hast du "laut gelacht", das ist doch schon was wert, oder?


Du musst kein schlechtes Gewissen haben, denn nicht die Mühe, die der Autor reinsteckt, ist das, was den Wert des Textes für den Leser ausmacht, sondern das Zusammenspiel, was sich zwischen Leser und Text ergibt und das, was die Textwirkung beim Leser auslöst.
Ich konnte den Text entspannt lesen, er warf mir ganz locker und mit viel Charme und Augenzwinkern ein paar Zeilen zu und sprach mich in seiner Leichtigkeit an. Jedenfalls war es ein Text, der dem schmalen Lesezeichen und der Viersilbigkeit der Zeilen nicht allzu Schweres auflud.
 Das du den Text mal eben so fabriziert hast, interessiert mich nicht weiter. Er hat schon eine gekonnte Gemachtheit und bot mir trotz aller Luftigkeit im Textkörper auch einen Denkraum an (in der Kombi zwischen Titel und Schluss.) Auch wenn du es nicht unbedingt beabsichtigt hast, hier hat der Text dann mehr bewirkt, als der Autor hineinlegen wollte. Auch das ist keine Seltenheit.

Zitat:
Aranka hat Folgendes geschrieben:

Zitat:
Genossen habe ich den Textaufbau, das Augenzwinkern hinter den Zeilen und in den Leerräumen. Außerdem öffnet der Text mir eigene Verknüpfungsmöglichkeiten. Mit so vielen + Punkten, landet der Text in meiner Rangliste recht weit nach oben.


V.K.B. hat folgendes geschrieben:

Danke für die vielen Punkte, da hätte ich echt nicht mit gerechnet.
Zitat:


Sieh es mal so: Meist weiß der Text eh mehr als der Autor und führt  sein Eigenleben und manchmal bringt ja auch der Leser noch was mit. Hier hat es einfach gepasst, Leser und Text konnten etwas miteinander anfangen.

Fand das Gedicht ein erfrischendes Teil in diesem Wettbewerb.

Liebe Grüße Aranka


_________________
"Wie dahingelangen, Alltägliches zu schreiben, so unauffällig, dass es gereiht aussieht und doch als Ganzes leuchtet?" (Peter Handke)

„Erst als ihm die Welt geheimnisvoll wurde, öffnete sie sich und konnte zurückerobert werden.“ (Peter Handke)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Antiquariat -> Lesezeichenpoesie 05/2017 Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Wer bekommt das Geld wenn ein Verlag ... renateottilie Agenten, Verlage und Verleger 6 18.02.2020 14:25 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Der Roman Lolek selbst geschrieben al... Konrad Drehbuch 13 15.02.2020 18:17 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Buchtrailer mit Kennzeichnung als Wer... Texter2000 Rechtliches / Urheberrecht / Copyright 3 06.02.2020 23:06 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge (Warum) schreiben Frauen anders als M... Galgenfrau Dies und Das 79 10.01.2020 17:28 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Kürzungen als Universalrezept? BluesmanBGM Profession Schriftsteller (Leid und Lust) 18 17.12.2019 15:01 Letzten Beitrag anzeigen

BuchBuchEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlung

von jon

von Fjodor

von Maestro

von Soraya

von Ralphie

von i-Punkt

von Enfant Terrible

von holg

von Abari

von Gießkanne

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!