14 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Self-Publishing Pro und Contra

 
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Agenten, Verlage und Verleger
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lee Ares
Geschlecht:weiblichSchreiber-Lehrling

Alter: 22
Beiträge: 124
Wohnort: Bayern


BeitragVerfasst am: 05.12.2015 18:35    Titel: Antworten mit Zitat

Riddle hat Folgendes geschrieben:
Ich möchte nicht verallgemeinern aber manche Autoren, die vom SP leben scheinen oft ein Buch nach dem anderen raushauen zu wollen um ihre Kosten zu decken, darunter leidet dann die Textqualität.


So würde ich das nicht sagen.
Das Selfpublisher "ein Buch nach dem anderen" raushauen, mag vielleicht stimmen (das aber nur aus der Erfahrung mit Selfpublisher, deren Bücher ich regelmäßig verfolge und die vom SP leben), aber dass die Qualität darunter leidet, habe ich noch nie gemerkt und das würde ich so pauschal auch nicht sagen.

Ich kann den Gedanken hinter dieser Aussage aber durchaus verstehen, habe aber nicht wirklich die Erfahrung gemacht, dass die Qualität dadurch schlechter wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Riddle
Geschlecht:weiblichSchreiber-Lehrling


Beiträge: 89



BeitragVerfasst am: 05.12.2015 19:02    Titel: Antworten mit Zitat

Naja ich hab versucht es einzuschränken
wie gesagt ich meine nicht jeden Self-Publisher, sondern die, die ich eben kenne.
Nur um das nochmal zu verdeutlichen.

Zitat:
Wie kommst Du aber darauf, dass der Lektor sich einen SP-Roman nur oberflächlich anschaut?


Anders kann ich mir das Endergebnis der Negativbeispiele, die ich kenne, mit Lektorat nicht erklären.
Aber eine Ausbildung zum Lektor gibt es ja nicht, deshalb wäre ich ohnehin vorsichtig bei der Wahl des Lektors.

Zitat:
Und wieso musst Du kein Korrektorat zahlen?


Habe jemanden, der es vorab korrigieren würde.

Zitat:

So würde ich das nicht sagen.
Das Selfpublisher "ein Buch nach dem anderen" raushauen, mag vielleicht stimmen (das aber nur aus der Erfahrung mit Selfpublisher, deren Bücher ich regelmäßig verfolge und die vom SP leben), aber dass die Qualität darunter leidet, habe ich noch nie gemerkt und das würde ich so pauschal auch nicht sagen.


Die Einschätzung ist wirklich sehr subjektiv, mir sind bei den SPlern, die ich kenne, Stilschlampereien aufgefallen, die man locker hätte ausbessern können und bei denen ich mich frage, wie es sein kann, dass das die Endfassung ist - trotz Lektorat.

Aber das mag bei Verlagsbüchern sicher auch vorkommen.
Man muss es eben können, die Sache mit der Zeiteinteilung, den richtigen Lektor finden - und das alles alleine,  ich schätze das Risiko als SPler aber höher ein, sich da letztendlich zu verhaspeln.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jack Burns
Geschlecht:männlichDichter und Denker

Alter: 50
Beiträge: 1551



BeitragVerfasst am: 05.12.2015 20:15    Titel: Antworten mit Zitat

Dass eine hohe Veröffentlichungsrate zu Lasten der Qualität geht, leuchtet ein. Allerdings würde ich das nicht auf S.P. einschränken. Es gibt genügend Beispiele bei renommierten Verlagsveröffentlichungen. Letztendlich läuft es nach dem gleichen Prinzip: Wenn ein Verkaufserfolg abzusehen ist, muss der Autor schnell für Nachschub sorgen. Wenn erst mal Fans gewonnen wurden, scheinen diese nicht mehr kritisch auf Stilschwächen oder Logik Fehler zu reagieren. Business as usual.

Was das schlechte Lektorat bei S.P. betrifft: Woher weiß man denn, ob wirklich eines stattgefunden hatte? Im Internet kann man viel erzählen.


_________________
Monster.
How should I feel?
Creatures lie here, looking through the windows.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ki-Ela
Geschlecht:weiblichSonntagsschreiber


Beiträge: 19



BeitragVerfasst am: 07.12.2015 10:23    Titel: Antworten mit Zitat

Darüber könnte man jetzt wahrscheinlich noch ewig diskutieren, mich nerven einfach nur Verallgemeinerungen.

Ich habe schon etliche schlechte SP-Romane gelesen, aber auch genauso viele Verlagsveröffentlichungen, bei denen ich mich gefragt habe, wie die es zu einem renommierten Verlag geschafft haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
quenty
Sonntagsschreiber


Beiträge: 10



BeitragVerfasst am: 07.12.2015 12:10    Titel: Antworten mit Zitat

Jack Burns hat Folgendes geschrieben:
Letztendlich läuft es nach dem gleichen Prinzip: Wenn ein Verkaufserfolg abzusehen ist, muss der Autor schnell für Nachschub sorgen. Wenn erst mal Fans gewonnen wurden, scheinen diese nicht mehr kritisch auf Stilschwächen oder Logik Fehler zu reagieren. Business as usual.

Genau das kann man auf sehr viele Produkte beziehen. Ist der Effekt der kritischen Masse. Wenn die erreicht ist zieht der Rest automatisch nach.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Fuchsia
Geschlecht:weiblichAutor

Alter: 43
Beiträge: 810



BeitragVerfasst am: 07.12.2015 14:38    Titel: Antworten mit Zitat

Warum wird immer den Lektoren die Schuld gegeben?
Manche SP-Autoren sind sehr beratungsresistent und ignorieren die Hinweise und Änderungen ihrer (selbtsbezahlten) Lektoren, obwohl diese sich alle Mühe geben, auf Perspektivbrüche z.B. hinzuweisen und diese mühsam rauskorrigieren, weigern die Autoren sich, Änderungen am Text vorzunehmen und lehnen alles, was über ein Korrektorat hinaus geht, mit großem Geschrei ab.
Im Verlag würden diese Autoren mit so einem Verhalten nicht durchkommen und müssten die Änderungen des Verlagslektors akzeptieren (oder gehen); auf dem freien Markt hat ein Lektor natürlich keine solche Macht und Kunde ist König.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
spinat.ist.was.anderes
Geschlecht:weiblichAutor


Beiträge: 509
Wohnort: Hamburg (ab und zu)


BeitragVerfasst am: 08.12.2015 14:15    Titel: Antworten mit Zitat

Fuchsia hat Folgendes geschrieben:
Warum wird immer den Lektoren die Schuld gegeben?
Manche SP-Autoren sind sehr beratungsresistent und ignorieren die Hinweise und Änderungen ihrer (selbtsbezahlten) Lektoren, obwohl diese sich alle Mühe geben, auf Perspektivbrüche z.B. hinzuweisen und diese mühsam rauskorrigieren, weigern die Autoren sich, Änderungen am Text vorzunehmen und lehnen alles, was über ein Korrektorat hinaus geht, mit großem Geschrei ab.


Echt? Ist das so? Aber die beauftragen dich dann kein zweites Mal, oder? Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Piratin
Geschlecht:weiblichNebelpreisträger

Alter: 54
Beiträge: 2460
Wohnort: Mallorca
Ei 2


BeitragVerfasst am: 09.12.2015 13:49    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:

Echt? Ist das so? Aber die beauftragen dich dann kein zweites Mal, oder? Very Happy

Auch ein Lektor kann einen Auftrag ablehnen Wink


_________________
Das größte Hobby des Autors ist, neben dem Schreiben, das Lesen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Agenten, Verlage und Verleger Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
Seite 6 von 6



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Lange Haare und Vollbart Hallogallo Werkstatt 0 06.04.2020 11:32 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Einsamkeit und Langeweile beschreiben? Vogelsucher Genre, Stil, Technik, Sprache ... 1 29.03.2020 15:02 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge der geschmack von freiheit und abenteuer Perry Werkstatt 0 27.03.2020 14:50 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Corona, Freud und Klopapier DLurie Trash 2 24.03.2020 18:26 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Meine Ziele und träume Brownie Roter Teppich & Check-In 1 23.03.2020 18:33 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungBuchBuchBuchEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Mogmeier

von JT

von fancy

von Wirbi

von TheSpecula

von Cholyrika

von Beka

von seppman

von Fao

von Nicki

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!