13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Der Gewinner des DSFo-Aufbruchspreises

 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Antiquariat -> Zehntausend 11/2015
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bananenfischin
Geschlecht:weiblichBestseller-Autor

Moderatorin

Beiträge: 4896
Wohnort: NRW
Goldene Feder Prosa Pokapro IV & Lezepo II
Silberne Harfe



BeitragVerfasst am: 29.11.2015 19:00    Titel: Der Gewinner des DSFo-Aufbruchspreises eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Der Aufbruchspreis des DSFo geht an

MÖBIUSBAND von Eredor

Wir gratulieren und applaudieren und verbeugen uns. Neben unsterblichem Ruhm und großer Ehre erhält der Gewinner dank eines anonymen Spenders als Preis dieses edle Notizbuch. Wir wünschen uns, dass es zu vielen großartigen Ideen und Geschichten anregt, egal ob in Tag- oder Nachtschicht.


Begründung:

Der Begriff »Roboter« stammt aus dem 1921er Theaterstück "R.U.R." des tschechischen Schriftstellers Karel Čapek. Die Maschinen darin waren Androiden, die die Arbeit der Menschen übernehmen sollten (und rebellieren). MÖBIUSBAND ist reich an scharfsinnigen Feinheiten, die darlegen, wie der Protagonist zum Roboter gemacht wird. Durch seinen Job, durch andere Menschen, aber auch dadurch, wie er in sich und durch sich selbst Teil der Maschine Tankstelle wird: Seine verlängerten Arme, die - wenn auch monoton - sprechende Kasse, die kontrollierte Tätigkeit des Protagonisten, seine Sinneswahrnehmungen, die ihn mit der maschinellen Umgebung verschmelzen und ihn mit ihr mitfühlen lassen. Der Philosoph Andy Clark spricht davon, dass wir unsere Umgebung einschließlich des eigenen Körpers als äußeres Gerüst verwenden (external scaffolding), wann immer wir Denk- oder Gedächtnisprobleme zu lösen haben. Die Finger, die wir zum Zählen benutzen, oder der Kalender, der unsere Termine enthält, oder das Smartphone, dessen Informationen unverzichtbar sind und als garantiert angenommen werden. Clark meint, dass es unter normalen Umständen keinen Sinn ergebe, diese Dinge als externe Werkzeuge unabhängig von uns selbst anzusehen, vielmehr sind sie längst Teil unserer Persönlichkeit geworden.  

Clark bewertet das nicht, bleibt neutral. MÖBIUSBAND scheint sich dem nicht anzuschließen, möglicherweise aufgrund der besonderen reduzierenden und isolierenden Situation in der Tankstelle. Beim Lesen stellt sich das Gefühl ein, dass der Protagonist zu Hause versucht, die Maschinenbindung wieder loszuwerden, die Tankstelle förmlich auszuprusten, wieder vollkommen Mensch zu werden, was auch immer das bedeutet, oder zumindest vollkommen biologisch zu werden. Der ganz andere sprachliche Stil in diesem Teil des Textes verstärkt den Kontrast zur Situation an der Tankstelle. Scheitert der Protagonist dabei? Zeigt das Blut, dass diese Trennung kaum mehr möglich ist, dass er längst mit der Maschine verwachsen ist? Oder ist es umgekehrt, überwindet er hier die Tankstellen-Isolation und die seltsame Verzerrung der Außenwelt, die ihn gleichzeitig mitten in die ganze Welt gesetzt hat (durch die dauernde Verbundenheit mit den aktuellen Nachrichten) und neben sie, ihn ver-rückt hat, weil die Wirklichkeit des Protagonisten durch die Isolation mittelbar geworden ist, nicht greifbar. Nun, da es vorbei ist, fühlt (!) er die blutige Realität der Anschläge in Paris.

MÖBIUSBAND zeichnet sich durch die inhärente Vielschichtigkeit und sein konzeptionelles Wagnis aus. Der Text verarbeitet aktuelles globales Geschehen, indem er es in einem lokalen, persönlichen Zusammenhang kondensiert, filtert und gleichzeitig die Übermittlung von Weltnachrichten wie auch die Isolation und Situiertheit der Nichtbetroffenen thematisiert. Eine der oft gehörten Fragen aus einem älteren Kontext lautet: Wo warst du, was hast du gemacht, als du von den Terroranschlägen von 9/11 erfahren hast? Tätigkeit und Aufenthaltsort des Gefragten scheinen also bedeutungsvoll zu sein. Doch bei den meisten bestanden sie natürlich aus nichts anderem als banalen Alltagsgeschehnissen an banalen Orten, die sich in keinen sinnvollen Zusammenhang zu den Erfahrungen der Betroffenen setzen lassen, wodurch ein Begreifen letztlich unmöglich wird.

Nein, dieser Text ist nicht perfekt, aber in weiten Teilen genau in dem Sinne roh, wie uns das beim Formulieren der Vorgaben vorschwebte. In seiner Rohheit sticht er Perfektionismus aus, und in der Montage und Integration von Versatzstücken aus Nachrichten, Stellungnahmen und Songtexten ist er souverän. Dabei wagt der Text es, nicht beziehungsweise falsch verstanden oder gar als anmaßend betrachtet zu werden, schert sich aber nicht darum.
Trotz seines oft minimalen, lakonischen und mitunter sachlichen Stils gelingt es ihm, den Lesern bleibende Bilder ins Hirn zu pflanzen, und trotz seiner durch die Form des News-Tickers eng begrenzten Struktur (invers chronologisch) ist er offen, lässt andere Interpretationen zu als die vom Autor bewusst intendierte.





Abgesang

Und hiermit beenden wir nun den offiziellen Teil des Wettbewerbs. Wir bedanken uns bei allen, die mitgemacht haben, als Autoren, als Rezensenten oder auch nur als Leser. Wir hoffen, es hat euch so viel Spaß gemacht wie uns. Das hohe Niveau der Texte und der Kritiken zeigt, dass es im Forum durchaus Autoren und Publikum für ernste Literatur gibt und die kontinuierliche Auseinandersetzung mit dieser Art des Schreibens Früchte trägt.
Wir sehen uns im Nachbereitungs-Thread.


Euer Organisationsteam (Bananenfischin & sleepless_lives)


_________________
»Ob ich mir eine Dramatisierung meiner Bücher vorstellen kann? Ich kann mir das überhaupt nicht vorstellen, in meinen letzten vier Büchern gibt es keine Handlung.« (Andreas Maier im Gespräch mit Raimund Fellinger, 2015)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gießkanne
Geschlecht:weiblichVolle Kanne ungeduldig

Alter: 17
Beiträge: 709
Wohnort: Nicht mehr in deiner Welt


BeitragVerfasst am: 29.11.2015 19:08    Titel: Antworten mit Zitat

Herzlichen Glückwunsch! smile extra

_________________
Don’t say the old lady screamed. Bring her on and let her scream.
Mark Twain

The only place in the world where success comes before work is in a dictionary.
Mark Twain

Die Schlacke einer verbrannten Liebe im Hochofen des Herzens ist ein Nebenprodukt, das man so schnell leider nicht loswird.
Mogmeier
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ithanea
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 29
Beiträge: 1271

Ei 3


BeitragVerfasst am: 29.11.2015 19:11    Titel: Antworten mit Zitat

Glückwunsch!
Mein Lieblingstext hat gewonnen.


_________________
Verschrieben. Verzettelt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zettelhexe
Geschlecht:weiblichSchreiber-Lehrling

Alter: 48
Beiträge: 138



BeitragVerfasst am: 29.11.2015 19:11    Titel: Antworten mit Zitat

Herzlichen Glückwunsch, Eredor!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Literättin
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 53
Beiträge: 1952
Wohnort: im Diesseits
Das silberne Stundenglas Der goldene Roboter
Lezepo 2015 Lezepo 2016


BeitragVerfasst am: 29.11.2015 19:12    Titel: Antworten mit Zitat

Dennis, ich sage es nach obiger Laudatio ganz schlicht: ich freue mich für dich. smile Punkt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nihil
{ }

Moderator
Alter: 29
Beiträge: 7469



BeitragVerfasst am: 29.11.2015 19:15    Titel: Antworten mit Zitat

Ich gratuliere auch zum verdienten Sieg! :)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maria
Geschlecht:weiblichEvolutionsbremse

Alter: 47
Beiträge: 7729

DSFo-Sponsor Ei 1
Ei 4


BeitragVerfasst am: 29.11.2015 19:20    Titel: Antworten mit Zitat

Schließe mich an. Glückwunsch - gelungen, gelungenes Experiment das in Form und Inhalt einfach gewinnt. Freu mich für dich wink

_________________
Give me sweet lies, and keep your bitter truths.
Tyrion Lannister
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Skype Name
KeTam
Geschlecht:weiblichUngeduld

Alter: 44
Beiträge: 6759

Das goldene Gleis Ei 1
Ei 10 Ei 8


BeitragVerfasst am: 29.11.2015 19:34    Titel: Antworten mit Zitat

Herzlichen Glückwunsch, Eredor!!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sleepless_lives
Geschlecht:männlichSchall und Wahn

Administrator
Alter: 55
Beiträge: 6745
Wohnort: Fürth
DSFo-Sponsor Ei 4
Pokapro und Lezepo 2014 Pokapro VI


BeitragVerfasst am: 29.11.2015 19:46    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn ich hier noch ein wenig sinnlose Statistik nachtragen darf, die man ja in den Medien von allen Bereichen gewöhnt ist. Das ist das erste Mal in der 'Geschichte' des Zehntausend-Wettbewerbs, dass ein männlicher Teilnehmer einen ersten Preis gewinnt, egal ob Sonderpreis oder Publikumspreis.

_________________
Es sollte endlich Klarheit darüber bestehen, dass es uns nicht zukommt, Wirklichkeit zu liefern, sondern Anspielungen auf ein Denkbares zu erfinden, das nicht dargestellt werden kann. (Jean-François Lyotard)

If you had a million Shakespeares, could they write like a monkey? (Steven Wright)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jenni
Geschlecht:weiblichNebelpreisträger


Beiträge: 3874

Das goldene Aufbruchstück Die lange Johanne in Gold


BeitragVerfasst am: 29.11.2015 20:06    Titel: Antworten mit Zitat

Dennis, herzlichen Glückwunsch!
Das freut mich, dass dieser Text gewonnen hat, der mich sowieso schon am meisten beschäftigt hat - und mit dem es sich offenbar lohnt, sich noch weiter zu beschäftigen.

Und, Dennis, wo warst nun zu 9/11? wink

Und überhaupt war das, wieder mal, ein sehr feiner Wettbewerb, von vorn bis hinten lehrreich und inspirierend. Danke, ihr Unermüdlichen, BaFi und Sleepless, für diese Institution!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Einar Inperson
Geschlecht:männlichDichter und Denker


Beiträge: 1742
Wohnort: Auf dem Narrenschiff


BeitragVerfasst am: 29.11.2015 20:20    Titel: Antworten mit Zitat

Herzlichen Glückwunsch eines Nur-Lesers bei diesem Wettbewerb.

Dank an die Organisatoren für den Lesegenuss bei diesem starken Wettstreit mit Worten um Fragmente und Maschinen und vor allem um Menschen.


_________________
Traurige Grüße und ein Schmunzeln im Knopfloch

Zitat: "Ich habe nichts zu sagen, deshalb schreibe ich, weil ich nicht malen kann"
Einar Inperson in Anlehnung an Aris Kalaizis

si tu n'es pas là, je ne suis plus le même

"Ehrfurcht vor dem Leben" Albert Schweitzer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Violet_Pixie
Geschlecht:weiblichHobbyautor


Beiträge: 446
NaNoWriMo: 20863



BeitragVerfasst am: 29.11.2015 20:35    Titel: Antworten mit Zitat

Herzlichen Glückwunsch, Dennis love
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eredor
Geschlecht:männlichDichter und dichter

Moderator
Alter: 27
Beiträge: 4688
Wohnort: Heidelberg
Das silberne Stundenglas DSFx
Goldene Harfe Pokapro III & Lezepo I


Traumtagebuch
BeitragVerfasst am: 29.11.2015 20:42    Titel: Antworten mit Zitat

.

das gibts ja -also das -ich bin mir -in WirklichkeitPuh, naja, vielleicht-- jetzt ohne Scheiß?Ach quatsch, das kann doch -Und wer - Und ich habe - Ist das wirk-Ist das wirk-Wirklich? Blink *F5*

Immer noch da. Da steht's.
Und ich seh gerade so aus wie der da: smile extra
Und bedanke mich bei der Organisation
1.) für die Organisation
2.) für die Gratulation und für den Applaus und die Verbeugung
und kann meine Dankbarkeit gerade gar nicht so richtig vermitteln. Daher ein schlichtes: Danke!

Gerade in so einem Wettbewerb, in dem es sehr viele überragende Texte gegeben hat, dass da gerade meiner als für würdig befunden wurde - und gerade nach diesen starken Nominierungen - aj, das lässt mich in einer Überwältigung zurück, also da - da muss ich nochmal in meinem Buchstabenbeutel graben, um was anständiges Antworten zu können.

Danke, Danke, Danke!

Herzliche Grüße,
Dennis

//edit: Und die Statistik, meine Güte, schnell die Statistik! love


_________________
"vielleicht ist der mensch das was man in den/ ersten sekunden in ihm sieht/ die umwege könnte man sich sparen/ auch bei sich selbst"
- Lütfiye Güzel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
firstoffertio
Geschlecht:weiblichFlachmann-Preisträger


Beiträge: 6044
Wohnort: Irland
Das bronzene Stundenglas Der goldene Spiegel - Lyrik (1)
Podcast-Sonderpreis Silberner Sturmschaden


BeitragVerfasst am: 29.11.2015 21:04    Titel: Antworten mit Zitat

Herzlichen Fkusckwunsch.

Hätte ich mit bewertet, wäre das auch mein erster Platz gewesen.
(Ich habe nicht, weil ich weiter unten Schwierigkeiten mit der Punktevergabe hatte.)

Ich finde, dieser Text erfüllt die Vorgaben alle saugut. Dabei ist mir die Anspielung auf Paris am wenigsten wichtig. Hätte mir auch gefallen, wenn es die Ereignisse dort, und daher die Anspielungen darauf, nicht gegeben hätte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Christof Lais Sperl
Geschlecht:männlichHobbyautor

Alter: 58
Beiträge: 426
Wohnort: Hangover
Der silberne Roboter


BeitragVerfasst am: 29.11.2015 21:44    Titel: Bravo Antworten mit Zitat

Chapeau

_________________
Lais
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nebenfluss
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 3816
Wohnort: mittendrin, ganz weit draußen
Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 29.11.2015 22:43    Titel: Antworten mit Zitat

Herzlichen Glückwunsch, Dennis!

_________________
fehlende Quellenangabe: mein Kopf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lupus
Geschlecht:männlichBestseller-Autor

Alter: 51
Beiträge: 4172
Wohnort: wien



BeitragVerfasst am: 30.11.2015 00:12    Titel: Antworten mit Zitat

Freu mich für dich, Dennis, coole Sache. Coole Entscheidung.

_________________
lg Wolfgang

gott ist nicht tot noch nicht aber auf seinem rückzug vom schlachtfeld des krieges den er begonnen hat spielt er verbrannte erde mit meinem leben

-------------------------------------------------------
"Ich bin leicht zu verführen. Da muss nur ein fremder Mann herkommen, mir eine Eiskugel kaufen und schon liebe ich ihn, da bin ich recht naiv. " (c) by Hubi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Babella
Geschlecht:weiblichAutor

Alter: 56
Beiträge: 644

Das goldene Aufbruchstück Der bronzene Roboter


BeitragVerfasst am: 30.11.2015 00:39    Titel: Antworten mit Zitat

Herzlichen Glückwunsch!!!

 Daumen hoch² Daumen hoch²
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
holg
Geschlecht:männlichDichter und Denker


Beiträge: 1427
Wohnort: knapp rechts von links
Der bronzene Roboter


BeitragVerfasst am: 30.11.2015 11:57    Titel: Antworten mit Zitat

Dennis, ich gratuliere Dir!

In dem von der Jury für den Aufbruchspreis gestellten und in der Laudatio beschriebenen Rahmen hat dein Text die Auszeichnung wahrlich verdient.

Die Tatsache, dass ich da ein gewisses Henne-Ei Problem sehe, liegt aber sicherlich an meiner beschränkten Sichtweise.


_________________
Froh zu sein bedarf es wenig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
rieka
Geschlecht:weiblichSucher und Seiteneinsteiger


Beiträge: 981



BeitragVerfasst am: 30.11.2015 14:16    Titel: Antworten mit Zitat

Herzlichen Glückwunsch Eredor Daumen hoch²
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Akiragirl
Geschlecht:weiblichDünnhäuterin

Alter: 29
Beiträge: 5601
Wohnort: Leipzig
Der goldene Spiegel - Prosa DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 30.11.2015 14:21    Titel: Antworten mit Zitat

Super, Dennis, hochverdient! Ich freue mich sehr für dich smile

_________________
"Man bereut nicht, was man getan hat, sondern das, was man nicht getan hat." (Mark Aurel)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
MosesBob
Geschlecht:männlichGehirn²

Administrator
Alter: 39
Beiträge: 20151

Das Goldene Pfand DSFo-Sponsor



BeitragVerfasst am: 01.12.2015 16:12    Titel: Antworten mit Zitat

Grundsätzlich schließe ich mich den Glückwünschen an, warte aber noch auf das Ergebnis der Kommission, die sich mit der Bevorteilung von Moderationsmitgliedern befasst. Laughing

_________________
Das Leben geht weiter – das tut es immer.
(James Herbert)

Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt untergeht, wird die eines Experten sein, der versichert, das sei technisch unmöglich.
(Sir Peter Ustinov)

Der Weise lebt still inmitten der Welt, sein Herz ist ein offener Raum.
(Laotse)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Antiquariat -> Zehntausend 11/2015 Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Der Echsenkönig azareon35 Werkstatt 4 19.11.2019 16:06 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Der Sündenfresser: Shikhu Kätzchen Verlagsveröffentlichung 14 18.11.2019 15:24 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Anthologie: Der Pakt der Seherin Taranisa Verlagsveröffentlichung 12 16.11.2019 09:54 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wenn der Sommer nicht mehr weint Leseprobe Einstand 5 15.11.2019 12:43 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Der Nihilist Tr1ckSh0t Feedback 1 13.11.2019 23:39 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Ruth

von Franziska

von Olifant

von Nayeli Irkalla

von Neopunk

von hexsaa

von BerndHH

von Cheetah Baby

von Keren

von last-virgin

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!