11 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login
Benutzername:
Passwort:
Remember me 
Passwort vergessen?

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Diese Werke sind ihren Autoren besonders wichtig Grenzenlos Geschichten und Gedichte - Die Anthologie ist da.


 
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Publikationen und Buchvorstellungen -> Selbstveröffentlichung/Eigenverlag
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
nothingisreal
Geschlecht:weiblichNebelpreisträger

Alter: 25
Beiträge: 3863
Wohnort: unter einer Brücke


BeitragVerfasst am: 12/05/2016 09:00    Titel: Antworten mit Zitat

menetekel hat Folgendes geschrieben:

Nicht aber eine angedachte Fortschreibung ... Embarassed

Beste Grüße
M.


Ich denke, im Moment wird daraus erst einmal nichts. Obwohl es eigentlich noch mehr Geschichten dazu gekommen sind - also die erzählt werden könnten.


_________________
"Es gibt drei Regeln, wie man einen Roman schreibt. Unglücklicherweise weiß niemand, wie sie lauten." - William Somerset Maugham
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rieka
Geschlecht:weiblichSucher und Seiteneinsteiger


Beiträge: 753



BeitragVerfasst am: 12/05/2016 12:17    Titel: Antworten mit Zitat

@menetekel Damit es nicht zu falschen Schlüssen kommt. Ich bin lediglich interessierte Leserin, war nicht aktiv beteiligt. Dein Lob geht an  Andere, wie oben zu lesen. Embarassed
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fjodor
Geschlecht:männlichDichter und Denker


Beiträge: 1345



BeitragVerfasst am: 12/05/2016 12:43    Titel: Antworten mit Zitat

@Menetekel:

Auf jeden Fall sind gelungene Integrations-Projekte oder individuelle Geschichten angekommener Migranten es wert, dass man von Ihnen hört.

Vielleicht gäbe es aus unserem Kreis auch Leute, die Geschichten schreiben könnten, doch ich glaube, der Weg zu einem solchen Projekt müsste dann wohl eher über eine Ausschreibung, einen Wettbewerb oder eine besondere neuen Initiative kommen - nicht als Anknüpfung an das Projekt "grenzenlos", denn hier war es glaube ich wichtig fürs Zustandkommen von Masse und Klasse, dass relativ frei und aus unterschiedlichsten Perspektiven mit dem Thema verfahren wurde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
menetekel
Geschlecht:weiblichAutor

Alter: 98
Beiträge: 740
Wohnort: Planet der Frühvergreisten


BeitragVerfasst am: 12/05/2016 17:50    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, da hast du wohl recht.
Nur käme es schon frisch, eine bereits vorhandene Foreninfrastruktur zu nutzen, bzw. "bewährte" Teilnehmer zu erfragen. - Ich weiß selber nur allzu gut, wie viel Arbeit in einer Anthologie steckt, eine Arbeit, die sich ggfs. etwas eingrenzen ließe.

Hinzukommende Autoren wären (hoffentlich!) ebenfalls willkommen. Habe mich ja selber erst vor Kurzem im Thread verfangen ...

Beste Grüße
M.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Aranka
Geschlecht:weiblichNebelpreisträger


Beiträge: 3184
Wohnort: Umkreis Mönchengladbach
Pokapro und Lezepo 2014



BeitragVerfasst am: 12/05/2016 18:28    Titel: Antworten mit Zitat

Ich weiß nicht, ob diese Diskussion überhaupt in diesen Faden gehören, da hier ja "Veröffentlichungen" vorgestellt werden, und hier jetzt über etwas Neues nachgedacht wird, denke jedoch, dass die Moderatoren ggf. umschieben werden.

Ich könnte mir durchaus auch noch einmal eine Zusammenarbeit in einer Ag mit ein paar Leuten vorstellen, um unter einer anderen thematischen Vorgabe an einer Anthologie zu arbeiten, auch mit einer Ausschreibung verbunden. Hier hat mir gefallen, dass wir ab einem gewissen Zeitpunkt eine "geschlossene" Gruppe waren und so ganz "ungeschminkt und ehrlich" an unseren Texten arbeiten konnten, ganz fest das Ziel im Auge: Die Anthologie soll so gut wie möglich werden. Kritik war immer konstruktiv und diente den Texten.

Über die Beiträge von Außen (Ausschreibung) wurde ohne Kommentar abgestimmt. Auch das war in Ordnung.

Toll waren die Angebote der Lektoren und das Angebot fürs Cover. Lapidar hat für das Funktionieren der AG und auch der Termine gesorgt und war immer da, und Klemens hatte den größten Batzen an der Backe. Der kannte sich einfach mit "Druck und Veröffentlichen und einfach allem" aus. Das sind so viele Dinge, die da nötig werden und die gesichert sein müssen, und das am besten vorab. Ich staune manchmal immer noch, dass dieses Projekt in so kurzer Zeit umgesetzt werden konnte. Das ist vielleicht nicht so leicht wiederholbar. Eine Thematik zu finden wäre vielleicht das geringere Problem.

Beim Schreiben für "Grenzenlos" hatte ich immer wieder das Gefühl, nicht wirklich legitimiert zu sein, "den Geflohenen" Geschichten zu erfinden, oder ihnen gar Worte in den Mund zu legen. Andererseits wollt ich nicht "über" sie reden. Also habe ich nach einem anderen Ansatz gesucht.
Aber schon damals kam mir die Idee, die Flüchtlinge selbst sprechen zu lassen, ihnen zuzuhören und ihre Geschichten aufzuschreiben. Alles, was ihnen als wichtig erschien. Hatte jedoch in der Kürze der Zeit keine Chance, die notwendigen Interviews zu führen, denn dazu gehörte einfach mehr Kontakt und Vertrauen. Mittlerweile konnte ich in meinem Unterricht vielen jungen Syrern und Afghanen begegnen und viele Geschichten erfahren. Und so spukt diese Idee immer noch in meinem Kopf.

Könnte mir aber auch ganz etwas anderes vorstellen.
Vielleicht findet sich jemand, der den richtigen Impuls setzen kann und sich auch für die Organisation stark macht.


_________________
"Wie dahingelangen, Alltägliches zu schreiben, so unauffällig, dass es gereiht aussieht und doch als Ganzes leuchtet?" (Peter Handke)

„Erst als ihm die Welt geheimnisvoll wurde, öffnete sie sich und konnte zurückerobert werden.“ (Peter Handke)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Scherbensänger
Geschlecht:weiblichSonntagsschreiber

Alter: 37
Beiträge: 23
Wohnort: Schleswig-Holstein


BeitragVerfasst am: 14/05/2016 15:44    Titel: Antworten mit Zitat

Schade, dass ich nicht schon früher hier war. Auf so ein Gemeinschaftsprojekt hätte ich auch Lust. Sagt Bescheid, wenn ihr mal wieder so etwas plant.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nothingisreal
Geschlecht:weiblichNebelpreisträger

Alter: 25
Beiträge: 3863
Wohnort: unter einer Brücke


BeitragVerfasst am: 21/08/2016 14:30    Titel: Antworten mit Zitat

Debruma hat eine schöne Rezension verfasst: http://www.wababbel.de/verwortbar/2016/08/21/von-vorurteilen-und-grenzen/

_________________
"Es gibt drei Regeln, wie man einen Roman schreibt. Unglücklicherweise weiß niemand, wie sie lauten." - William Somerset Maugham
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Publikationen und Buchvorstellungen -> Selbstveröffentlichung/Eigenverlag Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Seite 4 von 4



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Die Kunst des Bogenschießens albaa Feedback 0 23/01/2017 12:38 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Die Stimme Ralf Langer Feedback 1 21/01/2017 13:59 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Die Verurteilten GloriaTab Einstand 5 21/01/2017 10:51 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wie weit sollte die Kunstfreiheit rei... Aaron Gal SmallTalk im DSFo-Café 8 20/01/2017 19:10 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Mein Kopfkino und ich ArienLowell Roter Teppich & Check-In 0 20/01/2017 16:23 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuch

von Soraya

von Sun Wukong

von JJBidell

von MShadow

von MosesBob

von Uenff

von hexsaa

von EdgarAllanPoe

von Gefühlsgier

von medizynicus

Impressum Marketing AGBs Links

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!