11 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Verstünde ich bloß diesen Konjunktiv ...

 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Rechtschreibung, Grammatik & Co
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kingsflour
Geschlecht:männlichAbc-Schütze


Beiträge: 5



BeitragVerfasst am: 13/09/2017 20:02    Titel: Verstünde ich bloß diesen Konjunktiv ... eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Den Konjunktiv habe ich bisher eher nach Gefühl gesetzt. Nachdem ich da aber immer wieder einmal Fehler drinnen hatte, habe ich beschlossen, mich einmal mit der Konjunktivbildung näher auseinandergesetzt - doch ich verzweifle:

"Dann, als suchte sie der englischen Schreibweise ihres Vornamens gerecht zu werden, verschwand ihre Silhouette durch die Tür."

Verbform des Konjunktiv II von "suchen" ist laut Duden "er/sie/es suchte". Schön und gut. Passt also. Ich möchte ja etwas Irreales/Hypothetisches ausdrücken - Konjunktiv II also richtig. Weiter im Text:

"[...] tat so, als suche er an der Tafel über der Bar bereits sein nächstes Getränk und machte sich mit bemühter Lässigkeit in Richtung der Toilette auf."

Warum ist an dieser Stelle nun der Konjunktiv I zu setzen? Bzw. stimmt das überhaupt? Aber "[...] als suchte er an der Tafel [...]" klingt irgendwie falsch, oder nicht?

Worin liegt dann aber die Begründung, dass es einmal mit und einmal ohne t geschrieben wird? Überhaupt habe ich erkannt, dass die Konjunktivfehler, die ich mache, immer dieses "t" betreffen, (als suche/suchte er, als schwitze/schwitzte er, etc)
Das heißt ich setzte hier wohl den falschen Konjunktiv ein. Aber der Konjunktiv I ist ja für das, was ich ausdrücken möchte (nämlich eben etwas nicht Wirkliches, etwas Irreales, Hypothetisches) gar nicht gedacht. Der wird doch bloß in der indirekten Rede bzw. bei Aufforderungen/Anweisungen oder Redewendungen genutzt?

Vielleicht weiß ja jemand Rat und/oder hat das gleiche Problem!
Vielen Dank schon mal im Voraus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Willebroer
Geschlecht:männlichDichter und Denker


Beiträge: 1982
Wohnort: OWL


BeitragVerfasst am: 13/09/2017 23:56    Titel: Re: Verstünde ich bloß diesen Konjunktiv ... Antworten mit Zitat

Hallo Kingsflour,

dann mal herzlich willkommen hier im Forum. Smile
Der Konjunktiv scheint tatsächlich eine der beliebtesten Fehlerquellen bei Journalisten und Politikern zu sein.
Ich versuche mal, die beiden Varianten kurz zu unterscheiden.
Konjunktiv 1: Indirekte Rede - also im Grunde das, was jemand gesagt, gefordert, behauptet hat. Und zwar TATSÄCHLICH gesagt hat.
Konjunktiv 2: Irrealis = nicht wirklich ("Als ob es so wäre" oder "Wenn es so wäre, dann ...").   
Bis dahin ja nichts Neues für dich.
Bei deinen Beispielen also:
Kingsflour hat Folgendes geschrieben:

"Dann, als suchte sie der englischen Schreibweise ihres Vornamens gerecht zu werden, verschwand ihre Silhouette durch die Tür."
 ... Konjunktiv II also richtig.

Genauso ist es richtig, zumindest gebräuchlich (bis auf den Bezugsfehler im Satz). Denn die Begründung ist ja keine Realität, sondern nur eine Metapher.
Allerdings ist Konjunktiv I hier auch erlaubt. Das liegt daran, daß man das "tun, als ob ..." entweder als irreal ansehen kann
Zitat:
Er tat so, als könnte er sich nicht bewegen (obwohl er sich in Wirklichkeit durchaus bewegen konnte)

oder als eine Form der indirekten Rede im Sinne von
Zitat:
Er gab an/machte den Eindruck, er könne sich nicht bewegen / Es schien so, als könne er sich nicht bewegen

   
Durch die beiden Möglichkeiten kann der Autor/Sprecher seine Wertung ausdrücken.   
Kingsflour hat Folgendes geschrieben:

"[...] tat so, als suche er an der Tafel über der Bar bereits sein nächstes Getränk und machte sich mit bemühter Lässigkeit in Richtung der Toilette auf."
Warum ist an dieser Stelle nun der Konjunktiv I zu setzen? Bzw. stimmt das überhaupt? Aber "[...] als suchte er an der Tafel [...]" klingt irgendwie falsch, oder nicht?

Für mich klingt das "suchte" gar nicht falsch. Er sucht ja nicht wirklich.
Anders wäre es, wenn man sich auf seine Angaben beruft: Er behauptete, er suche  ...
Kingsflour hat Folgendes geschrieben:
Worin liegt dann aber die Begründung, dass es einmal mit und einmal ohne t geschrieben wird?


Das liegt zum einen an Konjunktiv I oder II.
Zum zweiten liegt es an den Verwechslungsmöglichkeiten:

Er kommt gleich wieder - er sagte, er komme gleich wieder (das funktioniert)

Ich komme gleich wieder - ich sagte, ich komme gleich wieder (wäre der theoretische Konjunktiv), funktioniert nicht, weil gleiche Form, also nimmt man den Konjunktiv II: Ich sagte, ich käme gleich wieder

Entsprechendes beim Schwitzen: Ich schwitze - ich sagte, ich schwitze. Kein Unterschied sichtbar, also: Ich sagte, ich schwitzte

Weil das nicht gut (deutlich) klingt, umschreibt man meist mit "würde".
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kingsflour
Geschlecht:männlichAbc-Schütze


Beiträge: 5



BeitragVerfasst am: 14/09/2017 08:46    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Lieber Willebroer,

danke! Ich wusste ja, dass es sich auszahlen würde, mich hier anzumelden!
Stundenlang herumgesucht - nichts gefunden.
Ein qualifiziertes Posting - und ich habs verstanden.
Dein Posting wird ausgedruckt und über den Schreibtisch gehängt smile

vor allem der Hinweis, dass man "tun, als ob ..." auch als Form der indirekten Rede sehen kann, war wesentlich!
Danke!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Willebroer
Geschlecht:männlichDichter und Denker


Beiträge: 1982
Wohnort: OWL


BeitragVerfasst am: 14/09/2017 19:09    Titel: Antworten mit Zitat

Danke! Manchmal hat man den Eindruck, es wäre Glückssache, was zu erklären. Warte lieber noch zwei Tage mit dem Ausdrucken, manchmal gibt es unerwartete Gegenstimmen. Smile

Übrigens empfiehlt sich für solche Fragen der Duden Band 9. Eigentlich der wichtigste Band.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Rechtschreibung, Grammatik & Co Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Welchen Verlag soll ich wählen Melina Agenten, Verlage und Verleger 2 19/09/2017 15:05 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ich stelle mich vor Kika Roter Teppich & Check-In 5 15/09/2017 15:29 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Dann sag ich mal: hallo! Kingsflour Roter Teppich & Check-In 2 13/09/2017 19:23 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Was ich denke Sinshenatty Einstand 8 12/09/2017 05:09 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ich... Roland_M_Horn Roter Teppich & Check-In 1 07/09/2017 13:07 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungBuchEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Neopunk

von Violet_Pixie

von Municat

von pna

von KeTam

von Dominik Klama

von Franziska

von Probber

von Schreibmaschine

von Mana

Impressum Marketing AGBs Links

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!