12 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Polly - Preis für Politische Lyrik, 01.09.2017

 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Literaturausschreibungen -> Ausschreibung aktuell
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bananenfischin
Geschlecht:weiblichBestseller-Autor

Moderatorin

Beiträge: 4284
Wohnort: NRW
Goldene Feder Prosa Pokapro IV & Lezepo II
Silberne Harfe



BeitragVerfasst am: 15.06.2017 18:08    Titel: Polly - Preis für Politische Lyrik, 01.09.2017 eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Polly - Preis für Politische Lyrik


Liebe Schöpfer und Freunde
politischer Lyrik!

Der Preis für Dichtkunst mit einer gesellschaftlichen Botschaft geht in diesem Jahr in seine 6. Runde und wird zum ersten Mal einer spezifischen Thematik gewidmet sein:
 
EUROPA
 
Es gibt zwei Gründe, die mich als Stifter zu dieser Eingrenzung bewogen haben. Zum einen ist es der desolate Zustand, in dem sich das großartige Einigungswerk unseres Kontinents befindet und der, wie ich meine, jeden einzelnen Europäer zum Einsatz für seine erfolgreiche Fortschreibung herausfordert, nachdem die Politiker sich als dazu unfähig erwiesen haben.
 
Zum anderen hat mich die Lektüre von Joachim Sartorius‘ Handbuch der politischen Poesie im 20. Jahrhundert, das den Titel ‚Niemals eine Atempause‘ trägt, schockiert. Europa tritt in den 19 Themenblöcken, die vom armenischen Genozid über jede Menge Kriege und

Revolutionen oder Stunden Null bis zur   grünen Utopie reichen, überhaupt nicht auf! Es gibt kein einziges Gedicht, das diesem für unser Leben und Überleben so wichtigen und einzigartigen politischen Projekt gewidmet ist.
 
Ein überzeugter Europäer und Lyriker wie ich trägt schwer an dieser Tatsache. Wie lässt sie sich erklären? Offenbar wird der Zusammenschluss Europas, technokratisch europäische Integration genannt, als eine so blutleere Angelegenheit gesehen und erfahren, dass sie empfindsame Menschen entweder abstößt oder teilnahmslos lässt– obwohl es das weltweit gelungenste Friedens- und Wohlstandsprojekt aller Zeiten ist.
Den lieb ich, der Unmögliches begehrt‘ heißt es im Faust II. So will ich also das bisher scheinbar Unmögliche begehren und Gedichte einfordern, die Europa zum Thema haben.  Um es vorweg zu sagen: Es geht nicht um Lob- und Preisgedichte. Mir ist ein Gedicht, das künstlerisch gelungen das Integrationswerk gänzlich ablehnt, schmäht oder in seiner bisherigen Form verwirft, lieber als eine artige, aber kunst- und kraftlose Ode an Europa.
 
Sollte es so sein, dass Europa mehr Widerstand und Ablehnung in der politischen Lyrik erfährt als Zustimmung, von Begeisterung wage
ich gar nicht zu reden, so müssen wir diese traurige Wahrheit zur Kenntnis nehmen und sehen, was uns engagierten Europäern zu tun bleibt, um (neue) Begeisterung zu erwecken.
 
Noch ein Hinweis. Das Thema Europa ist weit zu verstehen. Aber nicht jedes Gedicht über das Schicksal der Flüchtlinge vom Mittelmeer oder zum Weltfrieden ist schon ein Gedicht zu Europa. Es geht um den Zusammenschluss der europäischen Staaten und Völker, um das, was dieser Zusammenschluss sein kann, sein sollte oder auch nicht zu sein vermag.
 
Die Dotierung des Preises für Politische Lyrik 2017 beträgt wie in den Vorjahren 1000, 500 und 250 €.
 
Jörn Sack, Stifter



Teilnahmebedingungen
 
Der Preis wird alle zwei Jahre vergeben.
Nur Werke der Poesie (maximal 3) in deutscher Sprache können eingereicht werden.

Einsendungen können vom 1. April bis zum 1. September 2017 erfolgen.
 
Bei Kombinationen von Sprache und Bild muss der Schwerpunkt auf dem sprachlichem Teil liegen.
 
Mit der Teilnahme am Wettbewerb erklärt der Autor sein Einverständnis mit der unentgeltlichen Veröffentlichung der eingereichten Werke im Zweijahresband für politische Lyrik. Ansonsten bleiben alle Rechte an den Werken bei ihm.
 
Auswärtigen Autoren der 15 zur Veröffentlichung ausgewählten Werke wird die Anreise zur Schlusslesung nach Berlin auf der Basis des günstigsten zur Verfügung stehenden Verkehrsmittels erstattet. Eine Übernahme von Kosten für den Aufenthalt erfolgt nicht. Für nicht anwesende Autoren liest eine vom Stifter bestimmte rhetorisch begabte Person.
 
Die Preisträger werden durch Abstimmung im Lesesaal und brieflich eingegangene Stimmzettel (nur die dem Zweijahresband entnommenen zählen) ermittelt. Die Postadresse für die Briefwahl wird später bekannt gegeben.
 
Gehen nicht mindestens 10 preiswürdige Arbeiten ein, kann auf die Preisvergabe verzichtet oder ein einfacheres Verfahren zur Bestimmung der Preisträger gewählt werden.
 
Voraussichtlich Ende Oktober oder Anfang November 2017 werden in einer öffentlichen Lesung in Berlin unter den 15 besten Einsendungen die drei Preisträger vom Publikum gewählt.
 
Briefwahl bei Erwerb des Zweijahresbuches der politischen Lyrik 2017/2018 möglich. Die Auswahl der 15 erfolgt durch den Stifter in Absprache mit renommierten Autoren.
 


Quelle


Danke an Rübenach.


Viel Erfolg!


_________________
»Ob ich mir eine Dramatisierung meiner Bücher vorstellen kann? Ich kann mir das überhaupt nicht vorstellen, in meinen letzten vier Büchern gibt es keine Handlung.« (Andreas Maier im Gespräch mit Raimund Fellinger, 2015)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Literaturausschreibungen -> Ausschreibung aktuell Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Kapitellänge für Jugendbücher? ink_and_quill’s_magic Genre, Stil, Technik, Sprache ... 6 15.04.2018 14:56 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Oh wunderbare, wundersame Welt – Phil... Peter Waldbauer Selbstveröffentlichung/Eigenverlag 2 15.04.2018 13:15 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Die perfekten »Flaws« für den Charakt... ink_and_quill’s_magic Sonstige Diskussion 21 06.04.2018 07:54 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Poetry slam VS lyrik? niko Dies und Das 3 02.04.2018 11:21 Letzten Beitrag anzeigen
Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Ich habe eine geile Idee für eine Ser... KingStevie Dies und Das 35 28.03.2018 10:15 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von fancy

von Keren

von LightVersionXX

von JGuy

von DasProjekt

von Mori

von Enfant Terrible

von Soraya

von Lapidar

von Mogmeier

Impressum Marketing AGBs Links

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!